» »

Dreimonatspritze

kEleinLehexe_x83w hat die Diskussion gestartet


Hallo...

ich hab mal ne frage an euch...

ich hab im Nov.09 entbunden und hab mir dann anfang ´10 die DMS geben lassen (am 6.10. wars das 3 mal dass ich sie bekommen habe)...Ich hatte bis her keinerlei probleme...Weder mit dem Gewicht noch mit sonstigem..

Da ich 2 gesunde Kinder habe und auch schon einige Pille ausprobiert habe haben sich mein FA und ich und uns dann für die DMS entschieden....Und wie gesagt bisher alles super

Eben war ich auf der Toilette und musste feststellen dass ich eine Schmierblutung habe...Kennt das jmd?? hatte das jmd auch mal ???

Bei meinem FA habe ich schon angerufen da kann ich am Donnerstag hin...Aber ich mache mir nun doch etwas sorgen...Hab ich denn jetzt überhaupt noch einen Schutz ???

Antworten
R_obbix84


Hey,

Du hast noch einen Schutz solange du nicht über die 3 Monate kommst. Auch unter der 3 Monats spritze ist es nicht selten das da Blutungen auftreten. Eigentlich sagen viele Fa sollte die Blutung nicht kommen, aber ich selber hab die auch mal bekommen, aber nicht vertragen weil ich ddarunter Dauerblutungen hatte. Also schau mal wie es sich weiter entwickelt, wenn die nicht aufhöhren musst du wieder was anderes bekommen, weil du sie dann nicht mehr verträgst.

LG

I6nimvirnxi


Hast du eine Packungsbeilage oder so etwas bekommen? Da stehen Schmierblutungen garantiert unter Nebenwirkungen drin.

RPobbi8x4


Ja man bekommt net immer die Verpackung. Meistens haben die FA die Spritze schon da.. So war es zumind. immer bei mir..

f5lo'werxli


In ihrem anderen Faden hab ich ihr die PB einer DMS gepostet.

LG

RLobxbi84


Achso oki.. Dann müsste sie ja Beruhigt sein..

HMoffn.ungxsvolle


@ kleine_hexe

das kommt schon mal vor, dass Schmierblutungen auftreten. Ich hab die 12 Wochen Spritze sehr lange genommen, hatte das zwar selten, aber es kam vor. Mach dich also nicht verrückt. Zur Sicherheit kannst ja zum FA, sobald wie möglich, aber ungewöhnlich ist das nicht. Ich setz die Spritze jetzt aber auch ab. Hab hier erfahren, dass man die Spritze maximal 2 Jahre nehmen soll. Ich nehm sie 7 Jahre, hatte weder je ne Packungsbeilage, noch nen Hinweis darauf vom Arzt bekommen. Aber dank diesem Forum weiss ich nun Bescheid. Wenn man keine Probleme hat, dann ist man eben etwas sorglos :-/

R3oXbbri?84


@ Hoffnungsvolle

Wenn man die DMS bekommt, hat man anch absetzen der Spritze auch ca 1-2 Jahre danach keinen Eisprung.. Hat mir mal ein FA erklärt.. Nur komisch das dann soviele Leute nach Absetzen Kinder haben, und ich auch, und bei mir ist sie noch keine zwei jahre her..

f8low^erxli


Verlassen kann man sich auf die nachhaltige Wirkung nicht, aber auch in der PB steht:

Dauer der kontrazeptiven Wirkung

Die Frauen sollen darüber aufgeklärt werden, dass auf Grund der langanhaltenden Wirkung von Depo-Provera 150 eine Schwangerschaft in vielen Fällen erst mehrere Monate nach Absetzen der Behandlung zu erwarten ist. Etwa die Hälfte der Frauen mit Kinderwunsch wurden innerhalb von 10 Monaten, etwa zwei Drittel innerhalb von 12 Monaten, etwa 83% innerhalb von 15 Monaten und etwa 93% innerhalb von 18 Monaten nach der letzten Injektion schwanger.

LG

BheniKta-Vxita


So begann das bei mir auch. Irgendwann hatte ich nur noch Schmierblutungen, es folgten mehrere Ausschabungen, schließlich wurde ich den Uterus los.

Das Zeugs bringt alles durcheinander.

H-offnungsvGolle


Ich hab die 3MS mal abgesetzt, als ich Single war, und hab da auch fast ein Jahr auf meine Periode gewartet. Aber welche Frau hat schon gern die Periode?

@ Benita-Vita

Du hast da ja sehr schlechte Erfahrungen gemacht :(v

Ist denn klar, dass dir das wegen der Spritze wiederfahren ist?

SCa~mle_ma


Aber welche Frau hat schon gern die Periode?

Ich hab lieber meine Tage als hinterher Osteoporose und ne gestörte Fruchtbarkeit.

Hroffn.ungsvxolle


@ Samlema

Das ist klar, aber wenn es einem gut geht, ist man manchmal etwas sorglos. Das war ja bei mir leider der Fall :)z

Das es nicht gut war, ist mir mehr als klar. Deswegen will ich die Spritze ja jetzt absetzen. Und wegen BE. Das war ja der Auslöser, dass ich viel über meine Gesundheit nachgedacht, und recherchiert habe. *:)

Sjam)lema


Das war ja bei mir leider der Fall

Deswegen les ich immer die Packungsbeilage, egal, was ich einnehme. Ich will einfach auf Nummer Sicher gehen, und da die PB die Versicherung des Herstellers ist, vertrau ich nur der und sonst niemandem. :-)

BBen"ita-V5itxa


Du hast da ja sehr schlechte Erfahrungen gemacht :(v

Ist denn klar, dass dir das wegen der Spritze wiederfahren ist?

Ich hatte einen Arzt, der mir mehrere Jahre die Spritze gab, die Intervalle, in denen ich die Spritze brauchte, wurden immer kürzer. Als der Arzt in Pension ging und ich von seinem Nachfolger die Spritze haben wollte, fiel der fast in Ohnmacht und sagte wortwörtlich: nur über seine Leiche, weil die Nebenwirkungen nicht absehbar sind.

Und da ich die Spritze nicht mehr bekam, begann es mit den Schmierblutungen, dann wurden das Dauerblutungen, über mehrere Jahre hinweg. Selbst die vielen Ausschabungen habe nur 2- 3 Monate etwas genützt.

Als ich die Spritze bekam, hatte ich ja nie eine Regel, über Jahre hinweg, es war dann so, als wollte der Körper die ausgebliebenen Blutungen nachholen. Irgendwann hat man halt die Gebärmutter deshalb entfernt, weil nichts die Blutungen stoppen konnte.....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH