» »

Noch nie beim Frauenarzt

S$t#er\nch)eeen hat die Diskussion gestartet


Hallo ich bin 20 jahre alt und war noch nie beim Frauenarzt. Weil ich es bis jetzt nicht für nötig empfunden habe. Ich hatte bisher nur mit einem partenr gv und das immer geschützt. Probleme mit meiner Periode habe ich auch nicht. Sollte ich trotztdem mal gehen ?

lg

Antworten
Mwandxy68


JA natürlich und du kannst dich ja mal bei deinen Freundinen vorher umhören, zu welchen Ärzten die gehen. Was wäre dir sympathischer Mann oder Frau. Und achte drauf, ob das Eingangsgespräch deinen Wünschen entspricht.

Die Untersuchung solltest du schon mal aus dem Grund machen, um festzustellen ob organisch alles ok ist und wenn du die Pille möchtest, dann kommst du um einen FA Besuch nicht herum.

äUpfYe%lcQhexn


Ich bin 18 und war auch noch nie.. habs auch ehrlichgesagt nicht vor ;-D

Pille will ich niemals nehmen, Freund hab ich nicht, ob organisch alles okay ist, keine Ahnung..

Zumindest sind meine Tage mal lange weg gewesen wegen der Essstörung, aber sie kamen wieder (ich glaube sogar, regelmäßig, wenn auch nur leicht).

Ich gehe noch nicht...

Muss man ja auch nicht zwingend.. vielleicht aber später mal zur Krebsvorsorge ;-) Aber das dauert bei mir ja noch..

MTanndyx68


Ich will keine Pferde scheu machen, aber Krebs ist an kein Alter gebunden. Gesundheitliche Vorsorge ist wichtig auch dann, wenn man wie zur Zeit manche Untersuchungen selbst bezahlen, finde ich persönlich auch nicht toll, abe manche Erkrankungen merkt man über Jahre nicht, z. B. eine Krebserkrankung. Die Impfung gegen Gebärmutterkrebs für junge Frauen finde ich persönlich übertrieben, da es gar nicht erwiesen ist, ob das wirklich was bringt.

S?andr%a20x06


Lass dich nicht von Mandy verunsichern. Wenn du keinerlei Beschwerden hast, musst du auch nicht zum Arzt. So langsam mal jährlich zur Vorsorge kann zwar nicht schaden, aber warum man zB Mädchen ritualmäßig zum Frauenarzt schleppt, obwohl alles seinen ganz normalen Gang geht, werd ich nie verstehen. Finde es gut dass du den Trend nicht mitgemacht hast; viele bekommen ihre Periode ohne jegliche Probleme und rennen erstmal zum FA, eigentlich völlig grundlos– mit Jungs macht man das doch auch nicht, dass sie unbedingt zum Urologen müssen, wenn sie feuchte Träume bekommen etc. ":/

Was die Pille angeht, sehe ich auch nicht wie Mandy darauf kommt, dass du sie wollen könntest und deshalb zum FA musst? Es gibt ja zig andere Verhütungsmethoden und du hast ja geschrieben dass du verhütet hast. Aber viele kennen halt nur das Muster "ah, 13, Periode, Frauenarzt.. ah 16, erster Freund, Frauenarzt, Pille". Das muss ganz und gar nicht so laufen und gerade bei der Pille solltest du lieber zweimal überlegen, aber ich denke mit 20 machst du dir ja deine eigenen Gedanken ;-)

äppfeGlch=exn


Hmm.. ja das stimmt.. ich meine, hätte ich Beschwerden, dann würde ich auf jeden Fall gehen..

Ich bin geimpft, weil meine Mutter das wichtig fand.. obs was bringt – keine Ahnung..

BZlauerLxotus


Also ich finds auch nich schlimm.

Solange du keine Beschwerden hast oder anders, als mit Kondomen verhüten möchtest (obwohl es ja auch ganz tolle Verhütungsmethoden ohne Hormone gibt), sehe ich auch keinen Grund zum FA zu rennen.

Wenn du das aber vor hast, es ist absolut nicht so dramatisch, wie man es sich vielleicht vorstellt ;-) @:)

MlaFndky68


@ Sandra 2006

Ich möchte hier niemand verunsichern, sondern schreibe meine Meinung wie du deine. Das ist der erste Punkt. Und der zweite ist, dass auch junge Menschen ohne "Probleme" einen Befund haben können. Ich hatte mit Anfang 20 eine gutartige Geschwulst, die zufällig endeckt wurde.

M|and>yx68


Und noch ein Nachtrag, das Myom musste entfernt werden, weil sie sich dafür entschiden hatte ständig zu wachsen. Zum Schluss war es so groß wie meine Gebärmutter.

Mhiland{rae


Also ich finde den regelmäßigen Gang zum Frauenarzt schon wichtig.

Weiß nicht wie viele verdammte Pilzinfektionen ich schon in meinem Leben hatte (die erste damals mit 13), die einfach nicht behandelt worden wären, würde ich nicht zwei Mal im Jahr zum FA gehen.

Das schlimme daran ist, selbst wenn sie nicht gefährlich sind, so kann man trotzdem durch die Benutzung von öffentlichen Toiletten andere Personen anstecken. In Ordnung finde ich das dann nicht unbedingt ":/

Zysten, Krebs und Co. sind noch ganz andere Themen. Vor allem da gerade Gebärmutterhalskrebs und Brustkrebs altersunabhängig sein können. Davor ist man auch mit 18, 25 oder 30 nicht sicher.

Ne, ne. Dann lieber regelmäßig untersuchen lassen. Früherkennung ist hier nämlich der Trick.

Aber im Endeffekt bleibt es ja jedem selbst überlassen. Aber ich kenne eigentlich fast keine Frau, die nicht 1-2 mal jährlich zur Vorsorgeuntersuchung beim FA geht. ":/

B@laueeMrLotxus


Mal so nebenbei...die meisten Frauen entdecken ihren Brustkrebs, trotz regelmäßiger Kontrolluntersuchung im Jahr, selbst unter der Dusche usw.

Ein bösartiger Tumor ist in ihrem Alter nunmal sehr selten.

Man kann natürlich auch an einem Aneurysma in dem Altern sterben, aber deswegen lässt man sich trotzdem nicht jedes Jahr inne Röhre legen.

Ich finde einfach, nur weil eine Frau erwachsen wird, sexuell aktiv wird oder ihre Menstrutation bekommt, heißt das doch nicht gleich, dass sie ab jetzt alle 6 Monate zum FA rennen muss...dann reicht, wenn überhaupt, 1 Mal im Jahr auch aus...

M~and1y68


@ Milandrae

Schön dass du genauso denkst, hatte schon gedacht ich bin allein hier.

Was die Pille angeht, sehe ich auch nicht wie Mandy darauf kommt, dass du sie wollen könntest und deshalb zum FA musst?

Ich bin hier immer wieder erstaunt wie Beiträge interpretiert werden. Wie kann man drauf kommen, dass jemand der mit Kondomen verhütet vielleicht auch an die Pille denkt?

Mein Verweis drauf war als Beispiel gedacht und nicht als Interpretation. Andre interpretieren hier mehr....

MIila%ndrxae


Meinetwegen auch 1x im Jahr. Das ist mir persönlich ja rille.

Sicher sind solche Krankheiten in dem Alter eher selten. Aber man muss ja trotzdem nichts riskieren.

Und meistens entdeckt man Brustkrebs erst selber, wenn er schon eine gewisse Größe hat. Mit dem "richtigen" Tasten (was man aber mittlerweile ja auch schon im Internet nachlesen kann) eben schneller. Und das zeigt dir ein Frauenartz nun einmal auch ;-)

Wichtiger finde ich einfach die Tatsache der Pilzinfektionen. Ich muss ja nicht riskieren, dass auch noch andere Menschen sich damit anstecken, weil ich es durch öffentliche Toiletten weitergebe, weil ich es wegen mangelnder Arztbesuche schon seit 3 Jahren mit mir rumschleppe. Da graust es mich ":/

MRila]ndraxe


Ein bösartiger Tumor ist in ihrem Alter nunmal sehr selten.

Und mit Scheuklappen durch die Gegend zu rennen a la "Das ist so selten, mich erwischt es schon nicht!" ist auch unverantwortlich. Da sind schon ganz andere mit auf die Schnauze gefallen.

BVlaueLrLotxus


Nur weil sie nicht gleich zum Frauenarzt rennt, heißt das doch nicht, dass sie mit Scheuklappen durch die Gegend rennt.

Sie kann ja immernoch auf ihren Körper hören, ihren Zyklus beobachten usw. und irgendwann wird sie bestimmt mal zum FA gehen und sich untersuchen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH