» »

Noch nie beim Frauenarzt

KL.0 Si@ss&i


Dann braucht man ja auch nicht mehr zum Zahnarzt, etc...

Braucht man auch nicht, wenn man nicht möchte, keinen Sinn darin sieht. Ich war vor 10 Jahren zum letzten Mal beim Zahnarzt, weil sich ein tiefliegender Weisheitszahn entzündete. Das ließ ich behandeln, ansonsten habe ich keinerlei Probleme mit meinen Zähnen, nicht eine einzige Füllung.

Aber mit 20 möchte man sich schon mal untersuchen lassen.

Wie man sieht, gibt es Frauen, die das nicht möchten.

Und was ist das für ein bescheuertes "Argument", nur weil es etwas gibt muss man es nicht in Anspruch nehmen?!

Das ist eine doch völlig korrekte Feststellung. Die Krebsfrüherkennung ist ein Angebot, keine Pflicht. Und darauf hinzuweisen, finde ich genau so wichtig und legitim, wie die Möglichkeiten der Medizin darzulegen. Es sagt ja niemand, dass man bloß nicht zum Gynäkologen gehen soll. Es wird lediglich klargestellt, dass es jede Frau für sich und ihren Körper entscheiden muss – vor allem entscheiden darf.

Kr. Sixssi


Hier übrigens ein aktueller Artikel aus der WELT zum Thema Früherkennung:

Nutzen der Mammografie deutlich überschätzt

Die Europäer sind schlecht informierte Optimisten in Sachen Früherkennung – allen voran die Deutschen.

[...]

Von 1.000 Frauen, die nicht am Mammografie-Screening teilgenommen haben, sterben in einem Zeitraum von zehn Jahren fünf an Brustkrebs. In der Gruppe derjenigen, die regelmäßig zur Mammografie gehen, sterben vier von 1.000 – also nur eine weniger. Das Screening rettet damit bundesweit nur etwa 17 von den 17.000, die jedes Jahr an dieser für Frauen häufigsten Krebserkrankung sterben.

20.11.2010 [[www.welt.de/gesundheit/article11051494/Nutzen-der-Mammografie-deutlich-ueberschaetzt.html]]

Kw. S*ixssi


2009 gab es auch eine interessante SPIEGEL-Ausgabe zum Thema Früherkennung allgemein, wer sich näher dafür interessiert: [[www.spiegel.de/spiegel/print/d-65089115.html Risiko Vorsorge – Mediziner zweifeln am Nutzen von Gesundheits-Checks: Alarm und Fehlalarm]]

GOourm_exta


Sehr interessanter Artikel, K.Sissi. Danke!

a>.fisxh


Ich gehe einmal im Jahr zum FA, um den Sitz meiner Spirale kontrollieren zu lassen. Würde ich nur mit Kondom verhüten, würde ich auch nicht hingehen – wozu auch.

Die Krebsvorsorge ist ein Angebot, keine Pflicht. Ich lass mir ja auch nicht einmal im Jahr sämtliche andere Organe durchröngten, nur weil evtl. was sein könnte. Wenn ich mich okay fühle, gehe ich davon aus, gesund zu sein – und such nicht solange, bis mir jemand das Gegenteil beweist.

Natürlich muss das Risiko jeder für sich selbst abwägen, aber da so ein Drama draus zu machen – "Wie kannst Du nur!" "Unverantwortlich!" (wem gegenüber denn? Doch wohl nur mir selbst) – verstehe ich nicht.

F anktasxie21


Irgendwie war klar, dass das wieder auf diese Diskussion rausläuft...

Ich kann nur sagen, wer sich sicherer fühlt, wenn er regelmäßig gecheckt wird, soll zum Frauenarzt gehen. Wer das nicht für nötig hält solls halt lassen, aber sich dann bitte auch nicht beklagen, wenn irgendwann doch mal ein Cervix-Ca oder etwas anderes entdeckt wird, das fröhlich und ungestört vor sich hin gewachsen ist...

G:ourmveta


Wer das nicht für nötig hält solls halt lassen, aber sich dann bitte auch nicht beklagen, wenn irgendwann doch mal ein Cervix-Ca oder etwas anderes entdeckt wird, das fröhlich und ungestört vor sich hin gewachsen ist..

%-| Das ist genau das, was a.fish meinte.

Der Abstrich beim FA entdeckt, wenn überhaupt, nur veränderte Zellen am Gebärmutterhals. Kein Corpuscarcinom, keinen Ovarilatumor. Brusttumoren werden zu 80% von den Frauen selber ertastet.

Übrigens ist auch Gebärmutterhalskrebs sehr selten und wird dann in 10 Jahren durch die "tolle Impfung" komplett ausgemerzt sein. ( Das ist ironisch gemeint :=o )

aK.fisxh


@ Fantasie21

Warum so garstig? Das verstehe ich eben nicht, warum kochen da die Emotionen so hoch, dass man den Nicht-Gehern zwischen den Zeilen noch den Krebs an den Hals wünscht. Damit wir dann sehen, was wir davon haben und ihr hattet Recht? Weil wirs verdient haben, aufgrund der Frechheit, dass Risiko für uns als tragbar einzuschätzen? ":/

B,lau]erLoxtus


doch – mein freund. seit er gehört hat, dass hodenkrebs die zweithäufigste todesursache bei jungen männern ist, geht er mehr oder weniger regelmäßig zum arzt.

Ich finde, dass, wenn man schon so eine Aussage macht, man dann auch eine seriöse Quelle angeben sollte!!!!

Ach ja, ich hab übrigens mal gehört, dass 80 % der Frauen irgendwann mal an ihrer Zunge ersticken, also immer schön zum HNO-Arzt gehen... :|N

S#ho=jo


Weil wirs verdient haben, aufgrund der Frechheit, dass Risiko für uns als tragbar einzuschätzen?

Das Umgekehrte wäre dann wahrscheinlich, sich über die Möglichkeit zu freuen, dass Mammographie möglicherweise manchmal Brustkrebs erst auslöst, der sonst nicht entstanden wäre. "Tja, wärst mal nicht immer hingerannt, dann hättest jetzt auch keine Probleme!"

Sobald jemand Vorsorge oder Nichtvorsorge praktisch als Religion betreibt, wird es unappetitlich den "Andersgläubigen" gegenüber.

F>antasrie21


Warum so garstig?

mich nervt die Diskussion inzwischen einfach... ich hab dazu schon soviele Threads gelesen, dass ich den Inhalt runterbeten kann. Und jedesmal muss es wieder neu diskutiert werden. Ich wünsche niemanden ein Carzinom an den Hals und ich bin mir durchaus im klaren, dass regelmäßige Arztbesuche sowas nicht verhindern. Aber man hat eben eine bessere Chance Veränderungen früher zu entdecken, vielleicht eben schon solange sie noch subklinisch sind. Ich habe lediglich geschrieben, dass ohne Vorsorge auch nichts vorsorglich gefunden wird, und man sich nachher dann nicht beschweren darf, falls man etwas bekommt, was früher entdeckt worden wäre, wenn man bei der Vorsorge gewesen wäre.

Übrigens finde ich, dass ich wesentlich sachlicher geschrieben habe als du... Du bist hier schließlich diejenige, die mir unterstellt, dass ich allen die nicht meiner Meinung sind die Pest an den Hals wünsche und nur zum Arzt gehe um nachher schadenfroh sein zu können, wenn eine die nicht zum Arzt geht irgendwas hat. Ich gehe zum Arzt weil ich mich dadurch besser fühle. Was du machst ist mir herzlich egal.

Gpou@rm2eta


Ich gehe zum Arzt weil ich mich dadurch besser fühle.

Was auch vollkommen in Ordnung ist. Ich fühle mich weitaus besser, wenn ich nicht gehe. Was auch vollkommen in Ordnung ist.

Was du machst ist mir herzlich egal.

Ging zwar nicht in meine Richtung, aber das hier:

Wer das nicht für nötig hält solls halt lassen, aber sich dann bitte auch nicht beklagen, wenn irgendwann doch mal ein Cervix-Ca oder etwas anderes entdeckt wird, das fröhlich und ungestört vor sich hin gewachsen ist..

hörte ich halt anders an.

Gqourme3txa


sich |-o

a7.fixsh


@ Fantasie21

Wenns Dich so nervt, mach doch mal Pause von solchen Threads. Ist auch besser für den Blutdruck.

Was du machst ist mir herzlich egal.

Anscheinend ja nicht, Du gibst ja sowohl mir wie auch allen anderen schön vor, was wir sollen und was nicht. Uns nicht beschweren, z.B.

Keine Sorge, Dich nehme ich aus meinem E-Mail-Verteiler, wenns mich dann erwischt. ":/


Shojo, wer gesund ist, ist noch nicht gründlich genug untersucht worden, weißt Du doch, ;-)

GQourmxeta


mich nervt die Diskussion inzwischen einfach... ich hab dazu schon soviele Threads gelesen, dass ich den Inhalt runterbeten kann

Dann würde ich mich damit gar nicht mehr belasten. :-/ Ist doch das selbe mit den Pillen Fäden, oder den 1000.Faden zu "Ich hatte ungeschützten GV, kann ich schwanger sein, oder kann ich mit HIV angesteckt haben". Da gucke ich gar nicht mehr rein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH