» »

Mammographie mit 38?

S0omowza


Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich schlau gemacht und kann jetzt Licht ins Dunkel dieser Zuzahlungsgeschichte bringen:

das Verfahren, das mir empfohlen wurde, nennt sich Microdosis-Mammographie. Das ist wohl das Neueste vom Neuesten, strahlungsärmer als alles andere, höchste digitale Auflösung und deshalb besonders gut geeignet für jüngere Frauen usw. Das hat also gar nichts zu tun, mit der normalen Mammographie, die auch beim Screening verwendet wird. Und dieses Verfahren zahlt die Krankenkasse nicht.

Womit wir wieder bei der Ausgangsfrage wären: 130 € für die Mammographie der Zukunft oder 0 € für die Mammographie der Gegenwart? Was würdet Ihr machen?

Mir geht es dabei weniger ums Geld, das kann ich mir schon leisten. Mir geht es mehr ums Prinzip, denn ich zahle nicht gern für etwas, was es nicht braucht. Und das kann ich nicht wirklich beurteilen. Die Infos im Internet sind eher spärlich. ":/

cParjxa


Also ist das nochmal was anderes wie diese neue digitale Mammographie, praktische eine 3. Variante ":/ ?

Wenn das Geld nicht das Problem ist, dann würde ich das an deiner Stelle wohl machen. Wie gesagt, deine Mutter hat Brustkrebs (auch wenn sie schon über 70 Jahre ist), du hast Schmerzen und dein FA empfiehlt eine Mammographie zu weiteren Abklärung. Das wären für mich persönlich schon 3 gute Gründe, warum ich alles machen würde damit auch ja nichts übersehen wird.

Dazu kommt noch, dass du schreibst, dass deine Brustgewebe sowieso ziemlich dicht ist und dein FA dir genau zu dieser Methode geraten hat. Also nochmal 2 weitere Gründe.

Wenn dich der Zeitaufwand nicht stört und die Dringlichkeit dir nicht im Nacken hängt, dann hohl dir doch vorher nochmal eine Zweitmeinung ein. Vielleicht gibt es in deiner Nähe ja eine spezielle Brustklinik, wo vorher nochmal US gemacht werden kann. Wahrscheinlich können die Ärzte dort noch besser deine Brust beurteilen und dir Tipps bezüglich der Mammographieart geben.

Eine weitere Alternative könnte für dich sein, dass du diese Zwischenvariante der Mammographie machen lässt. Also diese digitale Mammo. Die ist auch etwas strahlungsärmer, als die ganz alte Variante mit diesen Filmplatten. Auch die Qualität der Bilder ist wesentlich besser, als es früher war. Vielleicht langt das ja auch schon und es ist zusammen mit dem US eine gute Beurteilung möglich. Notfalls kannst du, wenn es die Ärzte dann immer noch für sinnvoll halten, dann doch noch diese teure Mammographie machen lassen.

Wegen der Strahlenbelastung würde ich mir nicht so viele Gedanken machen. Ich habe zwar noch keine großen Studien drüber gelesen, aber ich glaube, dass das auch ein bisschen überschätzt wird.

diie_nasYewexise


Hallo Somoza,

also ehrlich gesagt würde ich die alte Variante wählen und das Geld eher investieren in einen richtig guten Ultraschall.

Ich weiß einen Gynäkologen, der macht nur Brustultraschall, ohne Kassenzulassung auf Privatrechnung. Da er sich wirklich viel Zeit nimmt, 1/2 bis 3/4 Stunde pro Patientin, und wahnsinnig viel Erfahrung hat und dazu immer die allerneuesten Geräte hat, endeckt er doch eine Menge kleiner Tumoren, die in der MG und auch von anderen Untersuchern nicht gesehen wurden, und die man angeblich mit US gar nicht sehen kann. Er findet sie trotzdem.

Die Praxis ist westlich von Köln, wenn du Interesse hast maile ich dir die Adresse.

Ansonsten würde ich dir empfehlen, geh in ein zertifiziertes Brustzentrum, da bist du gut aufgehoben.

Liebe Grüße

susanne

S$om5ozxa


Danke Susanne, das ist gut zu wissen! Köln ist leider ein bißchen weit weg (ich wohne in München), aber ich behalte es im Hinterkopf und werde darauf zurückkommen, sollte bei der MG irgendein bedenklicher Befund herauskommen und ich eine zweite Meinung benötigen.

Wahrscheinlich gibt es auch hier in München richtig gut qualifizierte Leute, aber wie finden? Das Angebot an Ärzten ist hier schier endlos...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH