» »

Seit einigen Tagen ständiges "Ziehen" im Bauch

A=nck hat die Diskussion gestartet


Angefangen hat alles mit Verdauungsbeschwerden und öfters Stechen im Bauch. War dann in der gastroenterologischen Abteilung im Krankenhaus, Tastuntersuchung und Ultraschall des Bauches. Er hat mir eine Darmspiegelung verordnet (18. Jänner) und gemeint, ich brauch mir aber keine Sorgen zu machen.

2 Tage nach dem Gespräch hat aber so ein eingenartiger Schmerz um Unterleib angefangen. Es ist kein richtiger Schmerz, sondern eher so ein Ziehen, als wie an den ersten beiden Tagen meiner Regel, dass mich aber nie beeinträchtigt. Dieses Ziehen während der Menstruation habe ich immer für normal gehalten, weil viele Frauen sogar starke Schmerzen dabei haben....

Zuerst dachte ich, scheisse, Darmkrebs, Darmentzündung, aber mittlerweile denke ich an irgendwas gynäkologisches.

Aber ich war erst am 22.12 beim Frauenarzt (und im März Abstrich machen), weil mir im Krankenhaus gesagt wurde, ich hab eine vergrößerte Gebärmutter. Der FA meinte aber, dass von der Größe her alles ok ist.

Die Bauchschmerzen hatte ich da aber noch nicht. Was kann das sein? Was mache ich jetzt? Warten obs wieder weggeht? Zwischen Weihnachten und Neujahr ist mein Hausarzt nicht da....

Antworten
l_eaW23


hast du verstopfung manchmal liegt es dran das man Stechen im Bauch hat

Ahncxk


Nicht direkt Verstopfung, sondern unregelmässigen Stuhlgang. Aber dieses Ziehen hatte ich außerhalb der Regel noch nie. Und Stuhlgang hatte ich heute schon.

CaolchNicxin


Verhütest du hormonell? Falls ja: könnte ne Nebenwirkung sein.

Alnxck


Nein, ich verhüte gar nicht, weil ich keinen Geschlechtsverkehr habe.

C3h:ica1go07


ziehen im bauch kann ja nun alles bedeuten.

bist du eventuell schwanger? ???

Anncxk


Nein, weil ich wie gesagt keinen Geschlechtsverkehr habe.

COhicagof07


sorry, hab ich nicht registriert.

dann fällt mir auf die schnelle auch nichts ein.

cuhi


Wurde ein Vaginaler Ultraschall gemacht? Zysten ausgeschlossen? Die "ziehen" gerne mal Follikelzysten bilden sich auch eher ausserhalb der Menstruation...

A1nck


Ja, vaginaler Ultraschall.

Aber due Bauchschmerzen hatte ich da noch nicht, ich weiß also nicht ob Zysten im Spiel sind.

cxhi


Dann würd ich das mal in Betracht ziehen. Eine Zyste kann schon ziemliche Schmerzen verursachen, die auch wochenlang anhalten können. Grundsätzlich ist sowas aber im Normalfall nicht schlimm. Ich würde nochmal einen FA konsultieren, wenn die Schmerzen weiter anhalten oder schlimmer werden.

Da du nicht hormonell verhütest, könnte es auch ein einfacher Mittelschmerz sein. Der tritt um den Eisprung herum auf und muss auch nicht unbedingt links- oder rechtsseitig spürbar sein.

A^nck


Aber sowas wie einen Mittelschmerz hatte ich noch nie.

Also sollte ich noch warten und dann mal einen FA-Termin machen?

Wenn es "nur" sowas wäre... ich halte die Ungewissheit nicht aus, kann ja auch was schlimmes sein, Krebs oder sowas. :/

c3hi


Wie kommt man nur sofort auf Krebs? Das ist sowas von unwahrscheinlich, wirklich.

Wenns dir hilft, geh zum Arzt. Ansonsten könntest du dich ein wenig mehr mit den zyklus bedingten Abläufen im weiblichen Körper bekannt machen... dann hast du auch nicht bei einem "ziehen" gleich irgendwelche Ängste.

A_n[ck


Weil es das Schlimmste ist, deshalb. Mir macht das ja auch keinen Spass. :(

Hmnaja, aber es kommt mir so vor, als wenn es schon rechts hinten auch "zieht". Als wenn es ausstrahlen würde.

Es kann gut sein, dass ich zuwenig über die zyklusbedingten Abläufe weiß, aber nur deshalb, weil immer alles in Ordnung war.

cxhi


Es kann und wird (!) jetzt immernoch alles in Ordnung sein. Zysten und Mittelschmerzen sind ganz normale Dinge, die jederzeit vorkommen können. Auch nach vielen Jahren ohne Ziepen ;-).

Also immer mit der Ruh – und nimm nicht immer gleich das Schlimmste an.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH