» »

seltsamer Fleck an der Vulva der aussieht wie angemalt

S@chwa{bbe%l0x9 hat die Diskussion gestartet


Hi !

Vor einem Dreiviertel-Jahr bemerkte ich einen dunklen Fleck an der Innenseite der großen Schamlippe, nachdem ich eine Zeitlang größere mechanische Reizungen an der Stelle hatte. Der Fleck sieht folgendermaßen aus:

Er ist NICHT erhaben, er juckt nicht mehr, brennt nicht, er ist durchsichtig, hat klare scharfe Grenzen.

Ich bin damals zum Hautarzt gegangen und der meinte daraufhin das sei harmlos, es wäre auf jeden Fall kein Krebs oder so. Es handele sich um eine Hautverfärbung aufgrund der Reizungen. Allerdings sagte er auch der Fleck würde irgendwann wieder verschwinden.

Nach 3 Monaten schaute ich erneut danach, ob sich was gebessert hat, aber nein, der Fleck ist sogar ein bisschen größer geworden und ist an einer Seite auch bissel dunkler geworden.

Wenn ich das Gewebe gedehnt habe, ist er blasser geworden, man hat die Adern und Drüsen durchschimmern sehen, so wie beim umliegenden Gewebe auch. Dieser Fleck ist also nur oberflächig, dünn, ist nicht rau, schuppt auch nicht, nässt nicht...sieht eher aus wie ein Fleck wenn man sich wo gestoßen hat, allerdings hat er klare Grenzen und ist nicht fließend übergehend zum anderen gewebe.

Und dann noch eine Frage: Seit 4 Jahren oder länger, habe ich auch 2 ,,Eiterpickel" an der Vulva. Sie sehen aus wie welche, fühlen sich an wie Knospen, wenn daran herumdrückt. Rausdrücken lässt sich nix, aber ich wage mich zu erinnern das ich vor 2 Jahren das noch konnte, das bissel was rauskam, aber weggegangen sind die Dinger bis heute nicht.

Obs da nen Zusammenhang gibt? Jedenfalls denke ich eher das der dunkle Fleck durch die Reizungen entstanden ist, schöner Mist, warum war ich so blöd und hab mich da gekratzt als es so juckte? ":/

Man stelle sich also vor: ein Fleck, der aussieht wie wenn man sich gestoßen hat, gerade mal so groß wie ein kleiner Fingernagel, mit Grenzen, wird einfachso größer, ohne Infektionen.

Er ist weder ertastbar, noch fühlt sich was rau oder anders an...es ist wie als wäre er nur angemalt. Eine Verfärbung halt. Aber es muss doch eine Ursache geben warum der sich vergrößert hat?

Könnte es sein das durch das Kratzen irgendwelche Pilze reingeraten sind oder Viren? Und die jetzt die Zellen von innen beschädigen? Denn offene Wunden sind dort keine mehr.

am 10. mach ich eh zum FA, aber hab irgendwie schon bissel Bammel das was Schlimmes dabei herauskommt! :-|

Hatte jemand schonmal so etwas gehabt? Und was war es gewesen?

Antworten
SEcIhwabbexl09


hoffe es findet sich viell. jemand der ähnliches erzählen kann. Ich hatte vorhin getelet, da kam mir noch ein weiterer Begriff auf: Pigmentflecken, allerdings welche die durchschimmernd sind, keine Leberflecke oder so. Naja, kann ja eh nur abwarten, wie immer. -.-

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH