» »

Wie lief bei Euch der Kaiserschnitt so ab?

s3cu|llie


loko :es ist schlimm,wenn man eine narkose bekommt und trotzdem noch etwas spuert...

wenn ein koerper besonders kraeftig ist wehrt er sich gegen das narkosegift...daher haben sie dir vermutlich eine zu geringe dosis gegeben..

Seunf~low#er_x73


Spinalanästhesie ist ein akuten Notfallsituationen keine gute Idee. Die wirkt nicht immer sofort und nicht perfekt; wenn es schnell gehen soll, kann es schwierig werden, sie überhaupt zu legen. Daher gibt man in so akuten Notfällen eigentlich eher eine Vollnarkose: Die wirkt schnell und zuverlässig, die Einleitung selber ist viel problemloser als das Gesteche im Rücken, wenn jede Minute zählt.

Ich habe noch kein Kind, aber etliche OP's und Spinalanästhesien. Ich kann mir vorstellen, dass manche sich eine Geburt anders vorstellen, aber Fakt ist: Ein Kaiserschnitt ist eine OP. Entweder er geschieht akut aufgr. einer Notfallsituation, dann ist es weniger ein Geburts- als ein Not-OP-Erlebnis. Und selbst wenn es ein geplanter Kaiserschnitt ist: Für die Ärzte ist es eine OP, mit allen Risiken. Und da wird man nicht anders behandelt als andere OP-Patienten auch: Hunger und Durst, Durchlaufen der ganzen Prozeduren. Mit ein wenig Pech gestresste Anästhesisten, die da nicht viel Aufhebens machen.

Ist sicherlich enttäuschend – aber es ist und bleibt eine OP.

l_oko


ich bin mit 1,75 m 65 Kilo

aber ich glaub das meintest du nicht mit Kräftig ;-)

alle anderen Narkosen ,reichten ja auch immer aus

bin ja schon leider öfters operiert worden

skukrIaQm1610


Also ich bin kräftig und hatte bei meinem 1. KS ne PDA, die sofort saß...

LGeGxo6


Nie wieder Kaiserschnitt! Ich habe das erste Kind normal entbunden. 4200g, 56 cm. Ich selber bin mit 50kg eher schmal. Es war nicht wirklich schön, insgesamt 23Stunden, davon 10 Wehentropf, am Ende hoher Scheidenriss, Muttermund gerissen. Ich war hinterher fertig, habe ein paar Stunden geschlafen und gut!

Beim zweiten Mal Kaiserschnitt....NIE,NIE Wieder!!!!

Ich habe mir diese Entscheidung bis heute nicht verziehen! Mir fehlt was, obwohl ich bei Bewußtsein war. Mir fehlt das Gefühl mein Kind auf die Welt gebracht zu haben (das taten andere für mich) Dazu kommt eine während der OP zugezogene Staffelokokkeninfektion (die mich mit 40 Fieber 10 Tage außer Gefecht gesetzt hat) Ich durfte nicht Stillen wg der Medikamente, also hab ich völlig fertig gepumpt. Dann hatte ich auch noch eine Darmverschluss....ALLES MIST!

Ich möchte keinesfalls sagen,dass jeder Kaiserschnitt schlecht ist. ABER ich würde mich nie wieder freiwillig dafür entscheiden!

So schwer die natürliche Geburt auch war, sie bleibt unvergessen und ein einmaliges Erlebnis!

Das jeder Kaiserschnitt Risiken birgt habe ich am eigenen Körper erfahren...

IncecuNbe9x0


Ich hatte im November einen WKS unter Vollnarkose und bin sehr froh darüber. :)z

w al:dwu|ffkexl 78


Und da wird man nicht anders behandelt als andere OP-Patienten auch: Hunger und Durst, Durchlaufen der ganzen Prozeduren. Mit ein wenig Pech gestresste Anästhesisten, die da nicht viel Aufhebens machen.

Da habe ich zumindest ganz andere Erfahrungen gemacht bei meinem geplanten Kaiserschnitt. Von Beginn an waren alle sehr nett. Ich habe in der hiesigen Uniklinik entbunden und da gibt es einen Op neben den Kreissälen, der nur für Geburts-Ops genutzt wird. Als ich in den Op kam, stellen sich mir alle per Handschlag und mit Namen vor. Ich bekam zuvor noch zwei Infusionen (hatte Probleme mit dem Blutzucker in der Schwangerschaft) und dann wurde die Spinale gesetzt. Alle klappte wunderbar und die Anästhesistin war super nett. Einzig mein Mann durfte nicht mit zum Kaiserschnitt, was an den örtlichen Gegebenheiten lag. Auch danach war alles soweit gut, auch wenn die ersten drei Tage natürlich Schmerzen vorhanden waren.

viele Grüße

s/ukramx1610


Wie schon mal erwähnt, mein 1. Kind war ne Zange, unter Vollnarkose die nach 26h gemacht wurde, als ich wach wurde, wusste ich nicht ob ich noch ne Frau war, ich hatte 2 Scheidenrisse, und nen dicken Dammschnitt, bin fast 1 Woche 3x täglich Kathedert worden, weil ich kein Gefühl für die Blase hatte, geschweige das ich stillen konnte.

Mein 2. Kind war nen KS, ich war noch am selben Tag auf den Beinen, wäre am nächsten Morgen am liebsten wieder nach Hause gegangen, es war ein Traum, ich habe meinen Sohn schreien gehört, mein Mann war dabei, was wollte ich mehr.

L#eG#o6


sukram

Ich dachte auch ich hätte eine schwere Geburt gehabt und wollte das so nicht wieder... Wie gesagt, für mich war das Drumherum ein Horror! Narkose, OP, Entbindung direkt, Narbe...ok! Aber dieser verdammte Rest! Mal abgesehen davon, dass irgendein Zivi mich mitten in der Nacht zum Röntgen gefahren hat und ich hilflos (Darmverschluss) im kalten, dunklem Gang stand, bis endlich ne Putzfrau kam und Hilfe holte....die Klinik war Sch.. :-X

B&um$pf


*:)

dann geb ich doch auch mal meinen senf dazu :-) aber nur in kurz form

bei mir wars auch ein ks.....

wir waren in der früh im KH zur Kontrolle, da mein Blutdruck bei 200/120mmHg lag, ließen sie mich nicht mehr gehen, die ärzten meinte wir machen gleich nen KS. wir nein wir wollen das anderst....naja dann wurde eingeleitet.

dann musst ich halt alle stunde zum ctg und blutdruck messen und so....

wehen haben sich dann am abend eingestellt..... ich hatte eine so bescheuerte hebammen unfreundlich wie nochmal was...

naja die meinte dann das dauert noch ewig bis sich was tut....kaum hat sie das gesagt und während ich mich aufgerichtet habe, habe ich gemeint da läuft was, sie:nee nee da is nichts, ich bin aufgestanden und platsch die fruchtblase is geplatzt :-)

gut dann hat ich noch ewig wehen.... und dann wurde es endlich spannend..... mein blutdruck wurde immer höher und ich sagte der hebamme das die ärztin gemeint hat, wenn das so wäre müssen wir das baby holen....

mir wurde dann erstmal ne pda gelegt, beim zwölften einstich saß sie angeblich, naja ich hatte tierische schmerzen, zwerg lag auf nen nerv und drückte alles ab.....ich sagte auch das alles weh tut und sie glaubten mir nicht....

naja blutdruck wurde immer noch höher und ich hatte auch keine kraft mehr( mein hund wurde paar tage davor eingeschläfert, was sehr an meinen kräften zog)

gut dann wurde entschlossen das ein KS gmacht wird... sie zogen dann die pda raus und stellen fest das sie gar nicht wirken konnte da die plastiknadel sich gebogen hatte und nichts rein kam.....

sie legten eine spinal, nach acht stichen waren sie drin....vermeintlich....ich merkt noch alles, die anästhesistin meine ich wäre zu fett sie käm nicht durch....( ich würd mich jetzt als normal bezeichnen)

dann kam die vollnarkose... :-( davor hab die im op, die weiber, von ihrem ihrem letzten urlaub gesprochen wie der typ war und wenn sie nicht alles aufgerissen hätten :-( das wollte ich natürlich alles hören. nur in dem Kleidchen vom Kh dagehockt.....

naja ich bin halt auch nicht so der typ der lange liegen bleiben kann so bin ich am abend schon wieder raus aus dem bett und hab mich auch nicht die tage im kh bedienen lassen .... trotz schmerzen....

und leider war das kh auch so überbelegt das keine schwester oder hebamme zeit hatte mir das stillen richtig zu zeigen....

ich war froh als wir daheim waren.....

ich hoff das is kein zu großes durcheinander..... :-)

sRukriamh1610


Lego

Aber nen Darmverschluss kommt ja nicht einfach so... Klar jeder empfindet es anders... Kann auch sein, das ich dieses Mal sagen werde, war alles sch... :-X :-X keine Ahnung, aber meine erste Geburt war wirklich nen Alptraum...

s#ukramc161x0


Also ich muss sagen, wenn ich nicht schon selber einen KS gehabt hätte, der positiv verlief, würde ich mich nach den beschriebenen KS hier nicht zu einem KS entscheiden, gebe ich ehrlich zu. Aber so unterschiedlich ist es nun mal...

B$umpxf


gott sei dank gibt es auch positive ks :-)

s)ukkra~m16/10


Bumpf

GsD. Am wievielten Tag bist Du denn nach Hause?

BPum1pf


am fünften in der früh :-)....die wollten mich noch länger behalten, aber ich hätte es nicht mehr länger ausgehalten :-) da mein blutdruck immer noch recht gesponnen hat :-)

ich hab das kh auch erst ne woche davor kennengelernt da mein doc bei uns in da stadt meinte er macht mit dem blutdruck nichts mehr bei mir :-/

wann wäre dein ks?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH