» »

Seit etwa 2,5 Jahren Pap Iii d

myäusexohr


Hallo zusammen,

ich war eben beim Arzt. Leider war der Befund noch nicht da, jedoch sagte meine Ärztin, dass die Koni (bzw das Ergebnis)nicht so war, wie sie hätte sein sollen. Der operierende Arzt hatte sie wohl nach der Koni angerufen.

Genaueres erfahre ich dann nächste Woche.

Was kann das heißen? Kann man denn mit pap 3d auch schon Krebs haben?

S_telxla80


Was kann das heißen? Kann man denn mit pap 3d auch schon Krebs haben?

Also erstmal ist es mehr als blöd von einer Ärztin solche halben Aussagen zu machen, die nur zu Ängsten beim Patienten führen....

Ich kann jetzt nur spekulieren:

Möglicherweise wurden bei der Konisation nicht alle veränderten Zellen entfernt und man muss entweder eine Nach-Konisation machen oder man wartet wieder ab....

Man kann auch mit einem Pap 3d schon bösartig veränderte Zellen haben. Krebs muss das aber noch nicht direkt sein, es kann auch einfach ein carcinoma in situ sein, das noch auf die Zelle beschränkt ist und im restlichen Körper keinen Schaden angerichtet hat. Eine solche Veränderung muss meines Erachtens aber immer vollständig entfernt werden, d.h. die Schnittränder des entfernten Kegels müssen frei von Veränderungen sein.

Mach dich jetzt bitte nicht verrückt und bevor du dich in Spekulationen ergehst und dir zu viele Sorgen machst, ruf deine Ärztin nochmal an und frag sie.

m äus1eohr


War heute beim Arzt. Also es war Pap 3D mit CIN III. Also kein Krebs. Bin sehr beruhigt. Allerdings muss ich wieder alle 3 Monate zur FA und wenn wieder was ist nichmal zur Koni. :-/

m8äujsDeohr


nichmal

nOchmal

SDtellax80


Nach einer Konisation ist es normal, dass man eine Zeit lang alle drei Monate zur Kontrolle muss. Falls der Abstrich dann immer OK ist, reicht es irgendwann auch wieder, alle 6 Monate zu gehen.

Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung, viele Grüße *:)

mEäuse@ohxr


Danke dir!! *:) @:)

mqäWuseoxhr


Hallo :-)

Ich war vor 3 Wochen das erste Mal wieder zur Kontrolle.

Es ist wieder alles ok :-) Der Abstrich war wieder PAPII, also alles im grünen Bereich. Die OP war also erfolgreich, ich hoffe das bleibt so!

S'tCellax80


Na, das ist doch super!!! :)^ :)^ *:) @:)

m1äusheohr


Hallo,

auch mein zweiter Abstrich war wieder ok. Mein HPV Test war auch wieder negativ!

Was ich irgendwie nicht verstehe...Ist das durch die Koni nun wieder weg?

Kann trotzdem HPV wieder kommen?Mein Freund scheint es ja nicht zu haben, sonst wäre ich ja nicht negativ ":/

nxuk


Hallo mäuseohr ich lese gerade hier Deinen Beitrag ich habe auch seit über einem Jahr Pap 3d und HPV ich hab gelesen das ssie eine Konisation und Abrasio bei Dir gemacht haben.Was genau bedeutet es ich muss im November zum spezialisten ins Krankenhaus und hab was bammel davor weil ich weis ja nicht genau was mich erwartet wäre schön schön wenn du mir drüber was schreiben könntst danke dir schon mal. *:)

S3t1eellaV80


Hallo mäuseohr,

schön, dass deine Untersuchungsergebnisse so gut sind!!

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das alles schon so genau erforscht ist mit dem HPV.... normalerweise sollte ja durch die Konisation das Problem behoben sein und die veränderten Zellen sind dann weg. Ob das HPV aber ganz weg ist oder noch irgendwo schlummern kann, das kann ich dir leider auch nicht sagen.

Mein Gyn hat mir nur mal erklärt, ich könne mich nicht erneut bei meinem Mann anstecken, weil ich diese Viren ja schon in mir hätte (so wie bei Herpes)...aber wie gesagt, die Ärzte sind sich da glaub noch etwas uneinig. Ein anderer Arzt hat mir erklärt, mit der Koni sei alles weg....auch die HPV.

Freu dich, dass dein Test negativ ist!! @:) *:)

s*onnee181


@ mäuseohr

freut mich, dass bei dir alles gut ausgegangen ist. ich wünsch mir das auch so sehr.

hatte nun wieder PAP IIID und muss jetzt eine biopsie machen. wisst ihr was ich nicht verstehe, mein arzt meinte, ein PAP ist oftmals verfälscht, weil es immer darauf ankommt von welcher stelle der arzt den abstrich abnimmt und er vermutet, dass bei mir das "problem" ganz hinten am gebärmutterhals liegt. da kommt man offenbar nicht so dazu. also ein PAP Wert ist dann eigentlich immer abhängig von der stelle, wo gerade das zellmaterial abgenommen wurde.

irgendwie ist das alles sehr kompliziert. HPV bin ich negativ und trotzdem dauernd PAP IIId. ist das nun gut oder schlecht.

wie läuft die biopsie ab? mein arzte meine das geht ambulant, tut nicht weh und ich kann danach weider heimgehen.

bin schon ganz krank wenn ich nur PAP IIId lese :(

SJtehlla8x0


Hallo sonne181,

ja, der Abstrich ist von diversen Sachen abhängig. Deshalb ist es sinnvoll, den Abstrich um den Eisprung herum machen zu lassen, weil da der Muttermund sich leicht öffnet. Dann kommt es natürlich auf den Arzt an, ob er den Abstrich mit einem Wattestäbchen oder einer Art "Bürstchen" (mehr Zellmaterial) entnimmt, von welcher Stelle, auf das Labor etc.

Infektionen (Pilze, Bakterien etc.) können den Pap auch verfälschen...und man sollte mindestens zwei Tage vor dem Abstrich keinen Sex ohne Kondom haben...

Wenn du HPV negativ bist, ist das doch schonmal gut. Vielleicht ist der Pap ja auch aus anderen Gründen schlecht.

Bei der Biopsie sitzt du auf einem normalen gynäkologischen Stuhl und der Arzt entnimmt eine kleine Probe. Normalerweise betrachtet er dabei den Gebärmutterhals mit einem Kolposkop (Mikroskop) unter sehr starker Vergrößerung, damit er die Probe auch von der richtigen Stelle entnehmen kann. Die Biopsie dürfte sich maximal etwas unangenehm anfühlen. Mach dir also keine Sorgen, so viel schlimmer oder anders als die normale gynäkologische Untersuchung oder der Abstrich ist das nicht.

shonnHe18x1


@ stella

danke für deine biopsie-info. nun hab ich keine angst mehr davor. hab nur seit gestern total außer der norm meine tage bekommen. ob das wohl auch in zusammenhang mit dem PAP IIId stehen kann? ich denke mal nicht, ich bin 46 und das könnte doch wohl schon ein erster schritt in richtung wechsel sein, oder?

ach, ich weiß auch nicht. zur zeit ist die ganze gynäkologische sache bei mir sehr auf mein gemüt drückend. in 2 tagen bin ich ja dann bei einem angeblich supertollen privaten gyn und da erhoffe ich mir schon sehr viel. zumindest dass mal einer sagt, das haben sie und das machen wir nun und damit ist es dann auch erledigt. dieses ständige zur kontrolle rennen, geht schon irgendwie an die substanz.

schönen sonntag noch an alle hier!

S4telwlax80


ich denke mal nicht, ich bin 46 und das könnte doch wohl schon ein erster schritt in richtung wechsel sein, oder?

Ja, das hängt eher damit zusammen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH