» »

scheidenpilz nach antibiotika – daktacort zur behandlung

MuonixM


Das kann gut sein, denn ich fühlr mich ehrlich gesagt von dir etwas angegangen.

Du hast in jeden meiner Kommentare etwas hineininterprtiert, dass so nicht da steht-auch in deinem letzten wieder.

Um Beispiele zu geben:

Fluconazol ist bei ständig wiederkehrenden Vaginalmykosen das Mittel der Wahl.

Ja, genau, das schrieb ich ja bereits. Was willst du mir also damit sagen?

In dem Fall der TE wissen wir nicht, ob es ein Rezidiv ist. Wahrscheinlich ist es eher ein durch das AB bedingter Infekt. Warum also Fluconazol?

Ich finde es auch ziemlich frech, mich zu fragen, ob meine Gynäkologin mir verraten, hat, dass jeder Pilze in der Scheide hat. Durch sehr lange Betroffenheit bin ich sehr gut informiert.

Das lag für mich nahe, nachdem du schreibst:

wird Fluconazol dazu gebraucht, jene Pilze über das Blut abzutöten, die z.B. am und im Muttermund überlebt haben können.

Es ist nicht möglich, Pilze für längere Zeit aus der Scheide und dem Körper zu entfernen-weil sie eben zum normalen Bewuchs gehören.

Der Ping-Pong-Effekt wird von den meisten Experten wie Petersen, Clad, Mendling und Weißenbacher nicht mehr diskutiert, da er als nicht existent oder nicht ausschlaggebend für ein Rezidiv erachtet wird.

Ja, das hatte ich schon gehört, hast du vielleicht einen Link, das würde mich interessieren.

Ich bin übrigens selber Langzeitbetroffene und habe alle guten Ratschläge aller möglichen "Experten" im medizinischen Gebiet durchgehabt. Meine Schleimhaut war so kaputt und angreifbar, das mir nichts half, auch Fluconazol oral nicht.

Auch die Östrogencreme war nur ein kurzes, symptomfreies Intermezzo. Alle Ärzte waren einfach zu dämlich (und das waren sie wirklich) den Zusammenhang hormonelle Verhütung-kaputte Schleimhäute zu ziehen.

Um das ganze Abzuschließen:

Das Fluconazol eine wirksame Therapie ist, habe ich hier nie bestritten, ich finde es aber völlig unsinnig, dass eine Apothkerin (!) einer Patientin, die bereits zwei verschiedene Antibiotika bekommt, auf eigene Faust ein orales und ein lokales Antimykotikum verpasst, von dem eines dann auch noch Cortison enthält.

Das ist mMn völlig überzogen, va da die Apothekerin nicht wissen kann, wie der Krankheitsverlauf bei der Patientin ist. Orale Antimykotika gehören in die Hände von Ärzten und sollten nicht einfach so an Patienten gegeben werden-das meinte ich mit "Nonsense".

bjaDKit<ten


hab mich auch gewundert, da auf der packung "verschreibungspflichtig" steht, naja.

nehme nur 1 antibiotikum, augmentin retard, 3x täglich, von dem ich hammer durchfall habe :(

MXondiM


hab mich auch gewundert, da auf der packung "verschreibungspflichtig" steht, naja.

Und das bestätigt meine Meinung.

bVaDKijtten


ich würd mich sehr über antworten auf die ganzen fragen, die ich in meinem vorletzten post gestellt habe, freuen! vielen dank @:)

MRonxiM


- ich soll nun also schnellstmöglich auf eine creme ohne cortison umsteigen. soll/muss sie das mittel clotrimazol enthalten?

Der Umstieg macht nur Sinn, wenn die Creme ein Antimykotikum wie zB Clotrimazol enthält. Ansonsten könntest du auch nur beim Fluconazol oral bleiben

- wie lange/wie oft wird eine solche creme dann angewandt – länger, als die beschwerden andauern?

1x tgl am besten abends, für erst mal 6 Tage. wenn die Beschwerden dann noch da sind, solltest du sowieso zum Arzt.

- zur cortison-creme: soll ich sie nun heute und morgen so wenig wie möglich auftragen und nur, wenn ich das jucken nicht aushalte, oder regelmäßig (3x täglich?), damit der pilz auch bekämpft wird?

Nimm sie nur 1x tgl

- soll ich über nacht zusätzlich joghurttampons einführen (scheint ja das natürlichste mittel zum wiederaufbau der flora zu sein), oder macht das nur sinn, wenn der pilz wieder weg ist.

Nicht während der Behandlung, da Joghurttampons ein feucht-warmes Klima erzeugen. Das fördert das Pilzwachstum.

- brauche ich nach der behandlung (wie lange dauert eine solche denn eigentlich?) bestimmte medikamente, um die scheidenflora wieder aufzubauen? will keinen rückfall! oder einfach in ruhe lassen/natürliche dinge wie joghurt?

Ich bin tendenziell kein Fan von Joghurttampons nach Pilz (eben wegen oben angesprochener Problematik) deswegen würde ich Milchsäurebakterien nehmen. Sehr gut für den Schleimhautaufbau finde ich auch das MultiGyn Gel acti oder das Majorana Vaginalgel. Gibt es alles ohne Rezept.

- ich hatte schon öfters pilze, oft hab ich aber nichts dagegen unternommen, da es nach einigen tagen besser wurde und schließlich für längere zeit verschwand (oder war das ein trugschluss, und der pilz war nie wirklich weg?)

Wie schon gesagt, Pilze sind eigentlich normal. Sie werden erst zum Problem, wenn sie Überhand nehmen. Einige Frauen haben zb während der Periode Probleme und den restlichen Zyklus gar nicht. Wenn das Jucken also von selber wieder weg geht und du nicht jeden Monat dieses Problem hast, würde ich nicht jedes Mal behandeln. In solchen Fällen ist das Acti Gel zB auch sehr gut.

- wie oft soll ich mich waschen? reicht 2x täglich mit kühlem wasser (ist angenehmer)? ich benutze normalerweise zusätzlich intima liasan waschlotion (nicht immer, aber in zeiten mit häufigem GV |-o auch täglich)

Zusätzliches Waschen bringt bei Pilzinfekten nichts, da es kein hygienisches Problem ist. Bei Pilz gilt hier eher: Weniger ist mehr.

Als Unterwäsche solltest du momentan Baumwolle tragen, da die den besten Luftaustausch ermöglicht. Außerdem lässt die sich auch bei 90°C waschen.

B=irn(baum87


@ baDkitten:

PN für dich. *:)

bWaDK\itt:en


vielen dank für die vielen hilfreichen antworten.

mal sehen, wie sich alles entwickelt.

einen lieben gruß!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH