» »

Implanon

xlang7el~ixx hat die Diskussion gestartet


Hej, wer kann helfen, hab folgendes gelesen:

Wir empfehlen potentiellen Anwenderinnen von Implanon, zuerst für 2-3 Monate Cerazette zu verwenden, um die Veträglichkeit einer rein gestagenhaltigen Verhütungsmethode zu testen.

ist von der CERAZETTE seite :

[[http://www.villarsgyn.ch/cerazette.htm]]

Nun, meine Frage,

1)was ist ein Implanon (ein Implantat für den Arm)?

2)Ohne Östrogen ?

3)Wie sicher ist das ?

4)Kosten ???

und wenns geht

5) Welche Erfahrungen habt ihr damit ?

DANKE :-D

Antworten
-%Swee]tLaxdy-


Also das implanon kostet ca 300€,falls du über 20 bist

Besteht nur uas einem hormon (also nicht wied ie pille)

Deswegen kommen viele nebenwirkungen wie:

-kopfschmerzen

-keine lust auf sex

-gewichtszunahme

-schmierblutungen etc.

Ja es it ein streichholz großes stäbchen was mit einem kleinen schnitt in deinen Oberarm eingeführt wird...

also ich hab das implanon noch nicht ausprobiert aber ich hab mich erkundigt, mein frauenarzt rät mir nicht dazu und viele anderen frauen auch

Viele meinen,dass am anfang alles super läuft (vielleicht ein jahr lang) und dann die nebenwirkungen anfangen

Bei manchen verwächst der ring im arm und es tut dann weh beim rausoperieren

Naja jetzt überleg mal ob du den ring haben willst oder nicht

ich denke mal dass 300€ viel ist für ein Implanon,,den du vielleicht nach 1 jahr wieder rausoperieren musst

Ach ja das Implanon ist eigentlich sicherer als die pille...

Liebe Grüße

Irina

L[eexS


Implanon

ist der grösste Scheiss den ich je gemacht hab

*300Euro geblecht

*Nebenwirkung: nach einem Monat Anwendung - Schmierblutungen die nicht enden wollten

*Meno-Pausen-Präperat vom FA verschrieben bekommen - nix genützt

*Nach einem Jahr entfernen lassen weil:

-Haarausfall

-Kopfschmerzen

-Abgenommen

-durchgeblutet

-Pickel

-Immunsystem wg. andauernder Blutung total am arsch gewesen

-1 jahr kein sex wg. totaler depression

....als das ding dann weg war gings mir richtig gut und steil bergauf (aber nicht nur bei mir *fg* hrhr)

also von meiner seite aus: nicht empfehlenswert (gilt aber nicht für jeden)

grüssle

B5ärlxe77


Wenn Du näheres über Implanon wissen willst, dann stöber mal ein bisschen durchs Internet, ganz gut finde ich die site [[http://www.gyn.de/verhuet/implanon.php3?lng=]], weil da neben dem Lobpreisen dieser "absolut sicheren Verhütungsmethode" auch Erfahrungsberichte von Anwenderinnen stehen. Ich selbst habe das Implanon seit 2 1/2 Jahren, es ist ein kleines, ca. 4 cm. langes Plastikstäbchen das in den Oberarm eingesetzt wird und dann 3 Jahre lang sehr zuverlässig wirkt. Soweit ist das wirklich eine tolle Sache - wenn da nicht eine ziemlich hohe unverträglichkeit bei vielen Frauen wäre. Ich habe dabei wenigstens zu den glücklichen gehört, die keine Dauerblutungen bekommen haben, sondern ich habe seit über 2 Jahren überhaupt keine Regelblutung mehr. DAS hat mich eigentlich auch wenig gestört - wenn es mir nicht den ganzen Hormonhaushalt versaut hätte. Befinde mich jetzt praktisch in den Wechseljahren und nehme dagegen wieder Hormonpräparate ein - suuuper, genau das, was ich nicht wollte - und habe halt auch all die schönen Beschwerden wie Hitzewallungen, Depressionen, Haarausfall usw... Hab das nur alles viel zu spät auf das Implanon bezogen. Und was fast alle Frauen berichten: Die Lust auf Sex bleibt auch aus :-o Spitze, endlich mal freie Liebe ohne Risiko, und dann keine Lust...

Also ich kann Dir das Implantat nicht empfehlen. Könnte zwar sein, dass es bei Dir ganz anders ist, aber das Risiko ist doch recht hoch, und das Entfernen scheint ja manchmal auch ein echtes Problem zu sein.... von den 300 € mal ganz zu schweigen... Drück mir bitte die Daumen, bin am 12. Januar mit aufschneiden dran... :-(

cyin9nam<ongxirl


Ich hatte es auch drei Jahre lang.

Und habe erst genau wie oben beschrieben viel zu spät bemerkt, was ich alles für Beschwerden hatte, die am Implanon hingen.

Erst hatte ich auch eineinhalb Jahre keine Periode mehr. Danach kamen wirklich höllenmäßig starke Blutungen, die z.T. nach sechs Wochen aufhörten und nach einer Woche wieder anfingen.

Dazu kamen noch:

Eiterabszesse im Schambereich

Pickel

Zysten

Gewichtszunahme

Depressionen

Haarausfall (hatte im Stirnbereich kaum noch was auf dem Kopf)

Dann habe ich das Stäbchen endlich rausbekommern und erst nach drei Monaten, als die Haare wieder sprossen und meine Laune wesentlich besser war, war mir klar, woran es lag.

Mittlerweile benutze ich ein Lea contraceptivum und bin super zufrieden, auch wenn mein Körper sich nach dieser Hormontortur immer noch umstellt.

LG cinnamongirl

kearox19


Implanon - Nebenwirkungen ohne Ende

Hallo Ihr Lieben,

Mir gehts auch schon lange so: Dauerblutungen, Depression , Stimmungsschwankungen und Libidoverlust , kein weibliches Körpergefühl. Leider wird mein Stäbchen nicht wiedergefunden !!! Ich muß warten bis bis 3-4 Jahre vorbei sind - Geht noch jemandem So - meldet Euch mal !

Karo

;-D

auure9lixe


also ich hatte auch implanon,

und ich hatte keinerlei probleme,

hatte vorher ein halbes jahr lang die cerazette,

um auf die verträglich zu schauen, und es war einwandfrei,

keine neben´wirkungen,

keine regel,

was zwar auch als nebenwirkung zaählt aber bei 9 von 10 frauen der fall ist,

also das die regel ausbleibt,

ich würde es nur empfehlen

lCiss+chen17


vom 31.12.03 11:28 im Faden Implanon

also ich hatte auch implanon,

und ich hatte keinerlei probleme,

hatte vorher ein halbes jahr lang die cerazette,

um auf die verträglich zu schauen, und es war einwandfrei,

keine neben´wirkungen,

keine regel,

was zwar auch als nebenwirkung zaählt aber bei 9 von 10 frauen der fall ist,

also das die regel ausbleibt,

ich würde es nur empfehlen

also ich habe mir das implantat vor 10 monaten einsetzten lassen anfangs war ich ganz zufrieden.

Dann hatt es angefangen ich hatte monatelang meine tage durchgehend jz vor 2 monaten sind die nebenwirkungen ausgebrochen mit schweren depressionen, wahrnemungstörungen, orentirungslosigkeit, gewichtsabnahme, kopfschmerzen auf die schlimmste art usw. ich habe wegen den scheiß imlanon mein leben von der einen auf die andere sekunde ändern müssen. ich habe jz noch immer mit den nebenwirkungen zu kämpfen und habe angst das die nebenwirkungen nicht mehr weggehen ich weiß schon nicht mehr weiter. :°(

A+le]onoxr


Mal ganz davon abgesehen das der Thread schon ein paar Jährchen aufm Buckel hat... ;-)

Hast du dir das Ding denn wieder entfernen lassen?=

lcisschxen17


vom 14.09.10 18:28 im Faden Implanon

Mal ganz davon abgesehen das der Thread schon ein paar Jährchen aufm Buckel hat... ;-)

Hast du dir das Ding denn wieder entfernen lassen?=

oh ich hab gar nicht genau hingeschaut =)

ja ich hab es mir vor 2 wochen entfernen lassen hab aber noch immer rasende kopfschmerzen und schwindel.

ich bin 17 und kann mein leben wegen denn zurzeit nicht genießen ich bin echt fertig.

ich wollt mit jemanden reden der sich auch auskennt.

A(le2onor


Das ist ein ziemlicher Eingriff in den Körper gewesen, der muss sich erstmal erholen. Lass es langsam angehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH