» »

Harn läuft aus (?)

L.ariIssau6n*o hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich befürchte, hierher passt das Thema nicht ganz, aber da es auch in die anderen Teilgebiete nicht wirklich gepasst hat, mal hier...

Ich habe seit inzwischen fast 3 Jahren ein Problem mit meiner Scheide. Und zwar tropft sie nach dem Duschen/Baden/Schwimmen extrem. Mit dem Zyklus hat das nichts mehr zu tun, da das Dauerzustand ist. Vor 3 Jahren wars noch nicht so extrem, wollte aber damals schon zum FA, weil ich dachte, es käme aus der Scheide. Aber es scheint aus der Harnröhre zu kommen, weil es nach Urin riecht. Das ist doch nicht normal. Ich tropfe jedesmal wie ein Wasserhahn, sobald ich die Beine auch nur ein wenig bewege, besonders beim Ankleiden sehr lästig, da kann ich vorher noch 5min warten und "abtropfen" lassen, sobald ich mich anziehe, gehts weiter und Slip, Hose durchgetropft, ohne Scherz! Das ist doch nicht normal! Sonst hab ich das Problem nicht, ist mir zumindest noch nicht aufgefallen, viel Schleim zyklusbedingt, aber da sist ja wieder was anderes...

Woran kann das liegen? Ist die Harnröhre nicht dicht? Aber wieso ist das nur nach dem Duschen/Baden/Schwimmen, also, nachdem ich im Wasser war?

Langsam stört es mich nämlich wirklich sehr, da ich morgens nichtmal den kurzen Weg ins Schlafzimmer schaff um mir buchstäblich nen Korken reinzustopfen *gg*, sprichwörtlich, weil es schon auf dem Weg alles volltropft. Das ist echt ekelhaft. Es scheint irgendwie auch kein reiner Urin zu denn, denn so streng ist es nicht. Habe nur gerochen, um zu wissen, ob das nun aus der Harnröhre oder Scheide kommt... Bitte, könnt ihr mir helfen? @:)

Ich bin w, 24, weiß aber nicht, ob das wichtig ist.

Antworten
sic`hnu`pfe"n0x8


vielleicht mal zum urologen?

wenn es mit der blase zu tun hat, ist er der richtige ansprechpartner :)z

G]rottxig


Woran kann das liegen? Ist die Harnröhre nicht dicht? Aber wieso ist das nur nach dem Duschen/Baden/Schwimmen, also, nachdem ich im Wasser war?

Hört sich an wie eine Art Sogwirkung. Also im Wasser wird eingesogen und wenn der Druck weg ist, läuft es wieder raus. Ob das technisch/physiologisch möglich ist, weiss ich nicht.

Lqarisswauxno


Naja, aber ich hatte das früher auch nicht. Ging vor 3 Jahren los, als ich eine andere Pille genommen hatte. Hab sie daraufhin wieder gewechselt, weil ich dachte, es läge daran, wurde leider nicht anders. Habe dann teilweise 1,5 Jahre abgesetzt, es blieb trotzdem. Normal ist das ja auch nicht, trotz evtl Sogwirkung, dass da Harn mit rausfließt. Und wenn ich ganz normal dusche, kann da doch kaum soviel rein... ":/

SRurf,erfix


Also für mich liest sich das, wie wenn die Blase nicht mehr komplett schließt.

Im Prinzip ne leichte Inkontinenz...

Beckenbodenmuskulatur?

S>urfe\rfxix


Kannst ja auch mal hier nachlesen:

[[http://www.med1.de/Forum/Urologie/566184/16121455/]]

G7ro0tt;ig


Also für mich liest sich das, wie wenn die Blase nicht mehr komplett schließt.

Im Prinzip ne leichte Inkontinenz...

Dann wäre das Problem aber ständig, nicht nur nach dem Duschen, Baden, Schwimmen. Ist Zumindest bei mir so, ich tropfe auch, aber unabhängig von der Körperhygiene oder sportlichen Aktivitäten.

Normal ist das ja auch nicht, trotz evtl Sogwirkung, dass da Harn mit rausfließt. Und wenn ich ganz normal dusche, kann da doch kaum soviel rein...

Wie gesagt, das war ein Erklärungsversuch, der meiner Logik folgt, aber ich kann dir nicht sagen, ob es überhaupt eine Sogwirkung gibt. Hm, auf jeden Fall komisch.

L,arissNaunxo


Oh, das hört sich aber nicht gut an! Wie kann denn das sein, einfach so?

Komisch ist aber, dass es nur nachdem ich im Wasser war ist. Sonst eigentlich nie. Morgens nie, tagsüber nie.

Wenn ich zB Schwimmen war und dann beim Umziehen die Beckenmuskeln anspanne, merke ich auch, wie es rausläuft. Also schneller, als wenn ich nix anspanne. Dann läuft das eher so nach und nach ab. Versuch die dann immer locker zu lassen, aber es kommt ja so oder so. Also wär nen Besuch beim Urologen empfehlenswert? macht der ne Blasenspiegelung? %:|

G`ro;ttig


Also wär nen Besuch beim Urologen empfehlenswert? macht der ne Blasenspiegelung?

Ja, würde mal zum Urologen gehen. Also ich hatte bisher keine Blasenspiegelung, nur Ultraschall und Urinuntersuchung.

Lsarissxauno


Bin heute eh noch beim Hausarzt, da lass ich mir gleich mal ne Überweisung geben :)^

Hoffe die finden was und hoffe, dass es nicht I. ist, das wäre ja schlimm...

sgchn-uVp4fen0x8


Alles gute :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH