» »

Unterschiedliche Brust-Größe bei Krebs?

A=nggsttpatienxt007 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ab wann verändert sich die Form und der Umfang einer Brust bei Krebs? Kann schon ein Millimeter-kleiner Tumor den Umfang der Brust vergrößern oder geht das erst wenn dieser schon größer geworden ist. Und ließe sich ein Tumor dann auch ertasten wenn er bereits so groß ist das er die Form der Brust verändert?

Bei mir ist es so das mein Arzt und auch ich selber meine Brust abgetastet hat und dabei nichts außergewöhnliches gefunden hat, meine Brust aber denoch auf der linken Seite von der Form und der Größe etwas umfangreicher ist, wenn auch nicht viel. Ich weiß leider aber nicht ob das schon immer so war oder erst seit kurzem. Ich habe nie besonders drauf geachtet, erst als ich auf der linken Brust einen Widerstand merkte wenn ich auf der Brust drauflag, der stärker war als bei der rechten Brust. Aber auch da bin ich unsicher ob ich es früher nur nicht so gemerkt habe und ich jetzt mehr in mich hineinhorche. Mir macht das schon ein wenig Angst nun, sagte das auch meinem FA/Onkologen aber er tastete nur ab und sagte es sei alles in Ordnung. ":/

Aber wenn da wirklich ein Tumor wäre der beim liegen auf der Brust ein Druckgefühl auslöst, wäre er dann nicht ertastbar?

Ich hab ja schon viel gehört das bei einem abtasten der Brust oft nicht jeder Tumor erkannt wird, aber das gilt doch eher für ganz ganz kleine Tumore?

Vielleicht kann mir jemand das mal genauer erklären damit ich das besser verstehe und evtl. beruhigter sein kann. Ich hatte erst vor wenigen Tagen eine OP wo mir eine Hautkrebs-Vorstufe entfernt wurde, seitdem hab ich das Gefühl mein ganzer Körper hat irgendwelche Symptome von Krebs... :°(

Antworten
Maau\r#i{ceBLxN


Wenn ich dir mal als Mann antworten darf: Es ist sehr selten, dass beide Brüste genau gleich groß sind. Daher mch dir keine Sorgen, vor allem hat dein Arzt und du selber ja nichts auffälliges feststellen können.

Und ein kleiner Tumor verändert optisch die Brust eh nicht.

d%eep.Wred


Meine Brüste sind auch leicht unterschiedlich, dass ist völlig normal und sicher kein Anzeichen für Brustkrebs.

Im Laufe der Zyklus können sie sich nochmal verändern und ein bisschen größer/kleiner werden und sich fester oder weicher anfühlen.

:)*

d?eep.rxed


Oder anders formuliert: Es ist sehr wahrscheinlich kein Anzeichen für Brustkerbs, sondern einfach deine "natürliche Ausstattung".

PHfef]fer1m$inzliköxr


Bei vielen ist die linke Körperseite etwas größer, keine Sorge :)_

AGngst5patie?nt300x7


Da bin ich ja schon mal bissel beruhigter.

Ja ich habe auch schon öfter gehört das sowas normal ist. ;-D Aber es hieß auch das es immer dann besorgniserregend ist wenn es plötzlich aufgetreten ist und vorher nicht so war. Und da ist eben mein Problem, das ich es nicht weiß. Ich wage zu behaupten das ich kürzlich noch keine Unterschiede festgestellt habe, nur heute bemerkte ich anhand der Asymmetrie meiner Brustwarzen das meine linke Brust eine andere Form hat. Von vorn siehts völlig gleich aus, bücke ich mich nach vorn dann wandert meine linke Brustwarze eher nach außen und meine rechte Brustwarze eher nach oben bzw. bleibt wo sie ist. Vor 3 Tagen tastete ich meinen Busen ab, da bemerkte ich das noch nicht, auch im liegen schienen beide Seiten gleich zu ,,fallen", nur heute sah ich den Unterschied auf einmal.

Und dieses Druckgefühl war aber schon länger, ums genauer zu beschreiben: immer wenn ich mich auf den Bauch lege und auf meine beiden Busen, dann habe ich das Gefühl ich lege mich bei der linken Brust auf etwas drauf. Erst dachte ich der BH zwickt oder mein Nachthemd, aber daran lag es nicht. Wenn ich getastet habe konnte ich aber seltsamerweise nichts feststellen das da was Größeres Hartes in meiner Brust ist.

Kennt das einer? Es ist nur komisch das ich das nun alles spüre kaum das ich diesen komischen Hautkrebs hatte, kann man sich dieses Druckgefühl auch einbilden?

E*hemal]iger Nu,tzePr (#4M57006)


Hallo!

Wie alt bist du denn?

Ist deine Haut "eingedellt" o. großporig wie Orangenhaut?

Wenn´s dir gar keine Ruhe läßt laß eine Mammographie machen u. gut ist!

Lg lola

A9ngsAtpatie!nnt00x7


@ lola

ich bin 25, und nein ich habe keine eingedellte Haut und auch keine Orangenhaut, wobei das schwer zu beurteilen ist weil mein Gewebe gedehnt ist aufgrund der Schwangerschaft vor fast 2 Jahren.

Ein Ultraschall würde mir ja schon reichen.

E=hemaltigPer Nutze r (#457x006)


Und wer oder was hindert dich daran ??? ":/ ???

Viele Probleme sind "hausgemacht" :-p

Steiger dich da nicht rein....

A6ngs-tpaBtienxt007


na wenn der Ultraschall positiv ausfällt für mich, würde mir das schonmal die größte Angst nehmen, eine Mammographie kann ich ja immernoch machen. Der Ultraschall wäre aber vor Ort, einen Termin zur Mammographie dauert ja länger.

Ja hoffen wir mal das ich mir das nur einbilde. Im Grunde weiß ich das ich in Sachen Gesundheit sehr ängstlich bin, aber ich weiß auch nicht ob meine oben beschriebenen Symptome als ,,normal" durchgehen können. Mir reichts es ja selber langsam, ich habe ja nóch nichtmal meinen Befund wegen der OP am Mittwoch, ich weiß gar nicht wie ich weitermachen würde wenn bei der Brust auch noch was Schlimmes rauskommt.. -.-

EkhemaligMer Nutzerc (#457x006)


Hallo Angstpatient!

Wenn du noch nicht mal einen Befund wegen der "Hautkrebsvorstufe" hast,woher weißt du dann das es überhaupt eine ist? ??? Bevor man keine Histologie in den Händen hat kann das keiner genau sagen.Und ich hab die Erfahrung gemacht je öfter man zum Arzt geht desto mehr vermeintliche Krankheiten werden gefunden.Also steigere dich da in nichts rein.Mit Hypochondrie versaut man sich das ganze Leben.Man glaubt gar nicht was die Psyche für körperliche Symptome auslösen kann...

Alles Gute

A4ngstgpatixent007


Das mag sein und da hast du auch recht. Allerdings kann man sich doch eine schmerzende Brust nicht einbilden?

Ich gehe eher selten zum Arzt, manchmal schaffte ich es auch meine Angst vor Krankheiten zu verdrängen, ich hatte mal einen Pap3 gehabt und ihn zb. nicht kontrollieren lassen sondern mir das einfach schöngeredet und verdrängt.

Das mit der OP und meiner Brust ist eigentlich das erste Mal wo ich wirklich zum Arzt mache, weil es etwas ist das sichtbar ist und von allein einfach nicht verschwindet und mich tagtäglich womöglich daran erinnert.

Warten wir halt einfach ab was Freitag heraus kommt. Sollte es tatsächlich was sein, dann habe ich mir das wohl doch nicht eingebildet.

M6arri=netxe


Allerdings kann man sich doch eine schmerzende Brust nicht einbilden

Bei Brustkrebs hat man meist keine Schmerzen (zumindest nicht im Anfangsstadium) . Schmerzen werden eher durch den Zyklus oder Wirbelsäulenprobleme verursacht. Eine Ultraschalluntersuchung kannst du machen lassen. Sie ist nicht schädlich.

s$chn)iexki


ich denke auch, das du dich da reinsteigerst und du dir das dann "einbildest".

meine brüste verändern sich regelmäßig mit dem zyklus, je nachdem, sind sie größer, empfindlicher und schmerzen auch etwas mehr, bei druck beispielsweise. sowas ist ganz normal und sollte einen nicht beunruhigen. du bist doch keine 12 mehr, hast, wie ich gelesen habe, sogar schon ein kind gebohren, also eigentlich eine gestandene frau, die ihren körper und ihren zyklus kennen sollte.

hast du vielleicht momentan andere probleme, bist du im stress, das sich das einfach darauf auswirkt und du auf teufel komm raus was finden willst?

EohemaligZer Nut}zer (#45x7006)


Hallo Angstpatient!

Wie Marinete schon schrieb:Ein Brustkrebs verursacht selten Schmerzen!Ich hatte nach der Geburt meines 2. Kindes jahrelang Brustschmerzen(immer nur links)u. das kam u. ging.Natürlich hab ich mir das nicht eingebildet...Die Schmerzen waren real u. hatten noch nicht mal was mit meinem Zyklus zu tun.Ich hab auch nie behauptet das du dir deine Schmerzen einbildest... ??? Aber ich denke nicht das es sich um was schlimmes handelt.Aber erstens ist Brustkrebs in deinem Alter eher selten u. zweitens hast du doch die Möglichkeit einer Abklärung.Wozu sich also verrückt machen?Aber ein Rätsel bleibt mir trotzdem das du

deinen Körper so wenig kennst u.dir nicht mal sicher bist ob du schon immer 2 verschieden große Brüste hattest.. ":/

Und eine Hautkrebsvorstufe ist wie der Name schon sagt eine Vorstufe u. noch lange kein Krebs der irgendwo im Körper streuen könnte.

LG lola

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH