» »

Stechen/Ziehen im Unterleib – Unfruchtbar?

SCahn6egiYrxl03 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Also ich (bin 24) weiß ja, dass hier überwiegend keine Ärzte unterwegs sind, aber ich würde trotzdem gerne mal eure Meinung zu Folgendem hören:

Also ab und zu habe ich so ein kurzes Stechen(Ziehen (dauert vielleicht ca. 2 oder 3 Sekunden und kommt geschätzte 3-4 mal im Monat vor) im rechten Unterleib – ungefähr auf Höhe des Bauchnabels, ein bisschen links davon. Da ich das schon seit Jahren habe und es mich nicht wirklich stört (wie gesagt dauert das Stechen/Ziehen nur 2-3 Sekunden – heute hatte ich es z.B. und der berühmte "Mittelschmerz kann es nicht sein, da ich meinen Eispung bereits vor 8 Tagen hatte) habe ich mir bisher nicht so wirklich viele Gedanken drüber gemacht.

Heute bin ich allerdings mit meiner besten Freundin auf das Thema gekommen und sie hat mir da richtig Angst gemacht von wegen, dass das vielleicht ein Anzeichen für eine Eileiterentzündung, Gebärmutterentzündung, Geschwür o.ä. sein könnte und ich bei Nichtbehandeln davon unfruchtbar werden könnte! Jetzt schiebe ich igendwie die totale Panik, da ich seit gut 3 Jahren nicht mehr beim Frauenarzt war (habe es bisher immer wieder vor mir hergeschoben – ich weiß, dass das nicht gut war :-( ). Meint ihr denn, dass das eins von den gennanten Sachen sein könnte bzw. wenn nicht, was würde denn da alles eurer Meinung nach in Frage kommen??

Danke im voraus für eure Antworten!

lg

Antworten
CEo}lchixcin


Also ich denke, dass ne Entzündung vmtl wesentlich mehr Schmerzen verursachen würde.

Abklären würde ich das aber trotzdem – sicher ist sicher. Vor allem da du so lang nicht mehr beim FA warst.

Aber gleich so ne Panik schieben würde ich nicht :)_

S^ahn%egNijrl0x3


Danke für deine schnelle Antwort! :)_

Bisher habe ich dieses "Ziepen" immer auf die Verdauung oder irgendwas anderes geschoben und mir wie gesagt nie sondelich große Gedanken darüber gemacht. Das es irgendwas Schlimmes ist, kann ich mir zwar irgendwie fast nicht vorstellen – wie gesagt habe ich das schon seit Jahren und bei meinem letzten Besuch beim Frauenarzt war alles okay, aber meine Freundin hat mich halt schon arg geschockt! So eine Entzündung oder andere "abnome" Ursachen müsste der Arzt doch bei der Untersuchung erkennen, auch wenn ich nichts besonderes sage (wegen Schmerzen oder so), oder? ??? ??? ???

Zur Sicherheit werde ich demnächst auch mal wieder einen Termin bei einem Frauenazt ausmachen – werde mich erst einmal umhöen, ob mir hier in München einer empfohlen wird (bin vor 1 Jahr umgezogen) :-)

D3ra<gopkhinxe


Sag mal, wie verhüzest du denn? :)

S"ahne9girl03


Mit Kondom – also ich nehme nicht die Pille, Spirale o. ä.

Kann aber auch nicht schwanger sein, da ich heute morgen meine Periode bekommen habe...

D|rag oph=inxe


Nein, ich hätte auch nicht darauf getippt, dass du schwanger bist xD sondern dachte vielleicht, dass du mit der Pille verhütest ^^ da befindet man sich ja sozusagen dauerhaft in der zweiten zyklushälfte und da kanns schon mal normal sein, dass es zieht oder piekst..

aber .. najo.. ich muss gestehen, dass es mich auch hier und da mal piekst.. aber ich denk mir nix dabei, weil des bei mir schon immer so war xD

Sia1hnegixrl03


Naja, bei mir halt auch – deswegen habe ich mi nicht viel dabei gedacht. Aber meine Freundin hat mir echt Angst gemacht und deshalb wollte ich hier mal nach Meinungen zu dem Thema fragen...

DfieKrudemxi


also, wenn es 3-4 mal im Monat für 2-3 Sek ziept und sticht, kann nichts ernstes dahinter stecken, vermute ich mal- vor allem, wenn es schon seit Jahren so geht. Und eine seit jahren verborgene Entzündung würde sich vermutlich anders bemerkbar machen.

S#pri?ngchixld


Ich frage mich, was sich Deine Freundin dabei denkt, Dir solche Horrorgeschichten aufzutischen. :|N Bloß, weil man ab und zu (!) mal ein kleines Stechen oder Ziepen irgendwo spürt, muss es doch nicht gleich eine schlimme Krankheit sein. Abgesehen davon, dass auf Höhe des Bauchnabels weder die Gebärmutter noch die Eierstöcke sitzen.

Wenn es Dich sehr beunruhigt, dann lass es beim Hausarzt abklären, aber vermutlich ist da einfach gar nichts – vielleicht ist an der Stelle eine ungünstige Kurve im Darm oder sowas in der Art.

Sfahn/egirlx03


Irgendwie komme ich mir grad ein bisschen blöd dabei vor, aber wo liegen die Eierstöcke/Gebärmutter denn eigentlich? Bis eben dachte ich nämlich wirklich, dass diese auf Höhe des Bauchnabels liegen... :=o

Was ist denn dann auf Höhe des Bauchnabels? Die Blase? Oder der Darm?

SDprin2gchilxd


Mach mal eine Faust und lege sie auf Deinen Venushügel. Direkt hinter Deiner Faust befindet sich nun zunächst einmal die Blase, und dahinter die Gebärmutter. Zwischen Gebärmutter und Bauchnabel passt locker noch eine Faust.

Siehe auch hier: [[http://www.gesundheit.com/images/kunden/k16100701/im16100701b_thumb.jpg]]

Der Darm liegt zwischen Rippenbogen und After verteilt: [[http://static.cosmiq.de/data/de/fa1/1f/fa11f565ece8d85cabc708cf884f01d3_1.jpg]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH