» »

"Valette" – "Maxim"?

VMaxma


hi,

also ich hab die maxim jetzt vier monate im LZZ genommen und dann eine pause gemacht. jetzt nehm ich sie wieder seit vier wochen und hab regelmäßig mit zwischenblutungen zu kämpfen. am anfang ganz krass im 4-tages-rhythmus, jetzt so etwa einmal in der woche. gehts jemanden von euch genauso? oder kann mir jemand sagen, ob das vielleicht doch mit der maxim/ dem wechsel dazu zu tun haben könnte?

danke!

hBausscchmaus


hallo,

ich habe gehört, dass es wohl ein brandneues zweites generikum der valette für nur 30 euro geben soll. weiß jemand, wie es heißt und ob es schon in der apotheke vertrieben wird?

Kaetz`erin


Echt? ???

Interessant!

Pvow{erPuxffi


In der gelben Liste ist bislang noch nichts vermerkt, aber die Generika werden auf alle Fälle kommen, da das Patent weg ist.

Es wird so ähnlich wie bei der Belara sein, welche mittlerweile schon 12 Nachahmerpräperate von Herstellern wie Hexal, Sandoz, Jenapharm, Mibe, Kade, Aristo, Aluid, Rottapharm, etc besitzt.

Es ist damit zu rechnen, dass auch der Preis der Maxim dabei signifikant sinken wird :)z

KUetzier}in


Cool! 8-)

gBanz$scshönsschw)ierig


Hallo zusammen,

ich arbeite bei einem Gynäkologen und versuche jetzt einmal licht ins dunkle zu bringen ;-)

Also Valette und Maxim sind exakt dasselbe. Lediglich der Preis von ca 10 € ist ein unterschied.

Seit einigen Wochen ist auch die Pille Velafee auf dem Markt. Ist ebenfalls wieValette und Maxim kostet allerdings nur ca 30 € . Demnächst kommt noch eine Pille namens Mayra auf den Markt die sich (glaube ich) um die 40€ bewegen wird. Es werden bestimmt auch noch weitere Generika auf den Markt kommen, denn seit kurzem ist das Patent von Jenapharm abgelaufen. Ab diesem Zeitpunkt dürfen alle anderen Firmen Vergleichspräperate herstellen und Vermarkten.

Mfg ganzschönschwierig

KZetzherin


:)D

Aha. Danke für die Infos.

Werde ich bei meinem nächsten Termin bei meiner Gynäkologin mal konkret nachfragen.

BuK0x9


huhu

hat denn schon jemand erfahrungen bezüglich der fehlenden laktose in der maxim?

ich nehme seit 17 jahren die valette, habe mittlerweile eine laktoseintoleranz und wäre schon dran interessiert, obs denn mit der maxim dahingehend wirklich eine verbesserung gibt.

die preise sind mir relativ egal, da ich mit der valette noch nie schwierigkeiten hatte, gebe ich das geld gerne aus, aber sollte man eben wirklich das fehlen der laktose körperlich merken, sollte ich ja auch mal über die alternative nachdenken.

übrigens: ich finds schon ganz schön frech von manchen ärzten, mal eben so einfach eine neue pille zu verschreiben nur mit dem hinweis, die ist halt günstiger.

meine hats einmal versucht und ist glatt gescheitert, wenn ich geldnot habe, dann spreche ich sie schon selber darauf an.

M-o!nixM


Also Valette und Maxim sind exakt dasselbe.

Nein, sind sie nicht! Die Wirkstoffzusammensetzung ist identisch, die Hilfsstoffzusammensetzung ist unterschiedlich (ja, das kann tatsächlich ein gravierender Unterschied sein, zB bei Lactoseintoleranten)

Die Velafee ist nahezu baugleich zur Valette. Auch die Hilfsstoffe sind identisch. Allerdings kann die genaue Zusammensetzung (also wieviel Lactose als Hilfsstoff drin ist usw) leicht unetrschiedlich sein. Dies macht aber bei der Wirkung keinen Unterschied, da pharmakologische Tests eine zur Valette vergleichbare Wirkung nachweisen müssen. Zum zweiten Generikum kann ich noch keine Informationen finden.

M5o#nixM


ich nehme seit 17 jahren die valette, habe mittlerweile eine laktoseintoleranz und wäre schon dran interessiert, obs denn mit der maxim dahingehend wirklich eine verbesserung gibt.

Ja, ich hatte einige Patientinnen, bei denen die Umstellung eine Verbesserung brachte.

Pzowe[rPuXffi


@ Moni

Nein, sind sie nicht! Die Wirkstoffzusammensetzung ist identisch, die Hilfsstoffzusammensetzung ist unterschiedlich (ja, das kann tatsächlich ein gravierender Unterschied sein, zB bei Lactoseintoleranten)

Jenapharm hat die Valette seit erscheinen der Maxim auch bezüglich der Hilfsstoffkomponente angepasst. Valette und Maxim sind nun lactosefrei und damit absolut identisch.

Hilfsstoffe der Maxim:

Cellulose, mikrokristalline, Maisstärke, Maisstärke, vorverkleistert, Maltodextrin, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Sucrose, Glucosesirup, Calciumcarbonat, Povidon K 90, Povidon K 25, Macrogol 35.000, Macrogol 6000, Talkum, Carnaubawachs, Titandioxid (E171)

Hilfsstoffe der Valette:

Cellulose, mikrokristalline, Maisstärke, vorverkleistert, Maisstärke, Maltodextrin, Magnesiumstearat, Sucrose, Glucosesirup, Calciumcarbonat, Povidon K 25, Povidon K 90, Macrogol 35.000, Macrogol 6000, Talkum, Carnaubawachs, Titandioxid

Quelle: Gelbe Liste

Die alte Valette mit Lactose gibts nicht mehr. Jenapharm spart so Produktionskosten, weil Valette und Maxim vom selben Band laufen können.

B3K0x9


Die alte Valette mit Lactose gibts nicht mehr. Jenapharm spart so Produktionskosten, weil Valette und Maxim vom selben Band laufen können.

ääähhh....und das hat welchen sinn?

mmhh...seit wann ist auch die valette laktosefrei?

AWleEonoxr


ääähhh....und das hat welchen sinn?

Was meinst du? Das die das vom gleichen Band laufen lassen oder das der Halter des Ursprungspatents jetzt auch das Generikum rauswirft?

BbK09


Was meinst du? Das die das vom gleichen Band laufen lassen oder das der Halter des Ursprungspatents jetzt auch das Generikum rauswirft?

der derselbe hersteller zwei identische pillen vom selben band laufen läßt und die unter verschiedenen namen verkauft.

ergibt doch überhaupt keinen sinn.

AUleonioxr


Jenapharm hatte das Patent auf die Wirkstoffkombi der Valette und konnte die entsprechend teuer verkaufen. Dieser Patentschutz ist jetzt weg, ergo können nun die ganzen Generika Hersteller losziehen und das Präparat nachbauen.

Dadurch das Jenapharm nun auch eine Billig-Variante anbietet kann die Firma einen Teil der abwandernden Patientinnen "auffangen".

So entgeht ihnen zwar immer noch Gewinn, aber weniger als wenn alle sparsamen Frauen zur Konkurrenz wechseln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH