» »

Seit zwei Wochen Periode, trotz Verhütungsstäbchen?

H4äuf2chenc E|lenxd hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich habe dieses Verhütungsstäbchen im Arm. Das sitzt erst 1 Jahr dort. Laut Gyn soll es drei Jahre halten. Ich habe aber seit ca. zwei Wochen meine Tage, und teilweise Unterleibschmerzen. Diese fühlen sich aber nicht so an, wie wenn mam Regelschmerzen hat. Ich weiß, dass es normal ist, wenn man Zwischenblutungen hat, aber ich hatte das noch nie zwei Wochen lang. Auch nicht, als ich das Stäbchen noch nicht hatte. Ich weiß, dass es schlau wäre, zum Gyn zu gehen, aber im moment ist das zeitlich einfach nicht möglich, wegen viel Therapie, Schule und andren wichtigen Sachen. Wenn es etwas schlimmes sein könnte, wäre es natürlich schon möglich, aber ich denke nicht, dass es was ernstes ist. Weiß einer von euch woran das liegen KÖNNTE? Es ist halt ziemlich nervig.

Würde mich über Antworten freuen.

Gruß Häufchen Elend *:) @:)

Antworten
BJarc%elonetWa


aber ich hatte das noch nie zwei Wochen lang.

Nebenwirkungen können aber jederzeit auftreten. Und mit der Zeit vor dem Stäbchen kannst du es nicht vergleichen, da du ja quasi keinen eigenen Hormonhaushalt mehr hast in dieser Beziehung. Von daher kann das natürlich vom Stäbchen kommen.

Wenn du aber Schmerzen hast würde ich das schon mal abklären lassen.

B"arcpeloTne^ta


Nur als Nachtrag, weil ich gesehen habe, dass du auch psychische Probleme hast Bin auch Bordi und das Implanon auch ohne Verhütungsbedarf schon länger genommen hast, du weißt, dass das Implanon Stimmungsschwankungen und Depressionen auslösen kann und somit deine Situation möglicherweise verschlimmern könnte?

H.äufxchen; Elexnd


Ja, das weiß ich, aber die Depressionen, sind auch so nicht besser. Ich habe seit ich das Ding habe weder mehr noch weniger Probleme. Aber vielen Dank für deine Antwort.

SDtellaa8x0


Ich hatte auch mal ein Implanon und hab nach einem Jahr ohne Probleme Dauerblutungen bekommen.

Das ist leider eine Nebenwirkung des Implanon und bei mir wurde es erst besser, als ich das Ding nach knapp zwei Jahren entfernen ließ.

lJe <san%gV real


Ja, das weiß ich, aber die Depressionen, sind auch so nicht besser. Ich habe seit ich das Ding habe weder mehr noch weniger Probleme.

Hast du einen hormonfreien Vergleidch? Oder hast du schon immer hormonell verhütet?

HLäufchenB Elernd


Das Implanon, ist das erste Verhütungsmittel das ich nutze. Ich habe seit ca. 4 Jahren die Diagnose Borderline, und mit 14 habe ich noch lange nicht verhüten müssen. Von daher denke ich jetzt mal nicht, dass es daher kommt.

l8e msanwg rxeal


Ok, gut. Ich wollte nur sichergehen :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH