» »

Visanne Nebenwirkung???

-mhimmnelsenOgel- hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit fast 2 Wochen nehme ich nun die Visanne.

Seit Sonntag habe ich starken Schwindel mit hinteren Kopfschmerzen und eine Art Druck im Nacken. Bin vermehrt nervös, zittrig und bekomme ab und an Angstegefühle. Habe das Gefühl mein Herz schlägt ab und an schneller. Können das Nebenwirkungen der Visanne sein? Habe Endo und dieses Präperat nun von meiner FÄ bekommen.

Muss dazu schreiben, dass ich auch Panikerin bin, aber so einen "Schub" habe ich schon lange nicht mehr gehabt. Bin nun total verunsichert, woher die Symptome nun aufeinmal herkommen.

Hat jemand einen Rat oder kennt sich aus mit der Visanne?

LG

Antworten
AUleoxnor


Siehe Packungsbeilage, das kann vorkommen. Ist die Visanne eine Mikro- oder eine Minipille?

B ar celonexta


Ist die Visanne eine Mikro- oder eine Minipille?

Ist eine Minipille, die nicht zur Verhütung zugelassen ist sondern nur bei Endo.

Gewichtszunahme

Depressive Stimmung, Schlafstörungen, Nervosität, Reizbarkeit, Verlust der sexuellen Lust, Stimmungswandel

Kopfschmerzen, Migräne

Übelkeit, Bauchschmerzen, Blähungen, Erbrechen

Akne, Haarausfall

Rückenschmerzen

Brustbeschwerden, Eierstockzysten, Hitzewallungen, Blutungen aus der Scheide/Gebärmutter (inkl. Schmierblutungen)

Schwächegefühl

Also kann schon einfach an den NW liegen. Aber grade wenn die Kopfschmerzen nicht nachlassen, würde ich mal beim FA nachfragen.

AAle~onNor


Oh, ich seh grad das es gar keine normale Pille ist.

Beenden Sie sofort die Einnahme von Visanne und suchen Sie unverzüglich Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin auf, wenn Sie mögliche Anzeichen eines Blutgerinnsels an sich bemerken, wie z.B.:

– starke Schmerzen und/oder Schwellungen in einem Bein,

– plötzliche starke Schmerzen in der Brust, möglicherweise in den linken Arm ausstrahlend,

– plötzliche Atemnot,

– plötzlicher Husten ohne klare Ursache,

ungewöhnliche, starke oder anhaltende Kopfschmerzen oder Verschlechterung einer Migräne,

– teilweiser oder kompletter Sehverlust oder Doppeltsehen,

– undeutliche Sprache oder Probleme beim Sprechen,

– Schwindel oder Ohnmacht,

– Schwäche, seltsames Gefühl oder Taubheit in einem Körperteil.

Welche Nebenwirkungen kann Visanne haben?

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin über alle unerwünschten Ereignisse, insbesondere ernsthafte oder lang andauernde Beschwerden, oder über Änderungen Ihres Gesundheitszustandes, als deren Ursache Sie Visanne vermuten.

Wie alle Arzneimittel kann Visanne Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Nebenwirkungen treten häufiger während des ersten Monats der Behandlung mit Visanne auf und nehmen bei weiterer Einnahme ab. Sie werden eventuell ein verändertes Blutungsmuster, wie z.B. Schmierblutungen, unregelmässige Blutungen und Ausbleiben der Blutung, bemerken.

Häufige Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Brustbeschwerden, depressive Verstimmung und Akne. Weiter sind häufig:

Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Nervosität, Verlust des Interesses an Sex oder Stimmungsveränderungen, Aufmerksamkeitsstörung, Migräne, Übelkeit, Bauchschmerzen, Blähungen, Erbrechen, Haarausfall, Rückenschmerzen, Eierstockzysten, Blutungen aus der Scheide inklusive Schmierblutungen, Hitzewallungen, schwache Kondition, Reizbarkeit.

Gelegentliche Nebenwirkungen

Blutarmut, Gewichtsabnahme, vermehrter Appetit, Angst, Depression, Ungleichgewicht des autonomen Nervensystems (kontrolliert die unbewussten Körperfunktionen, wie z.B. Schweissbildung), trockene Augen, Tinnitus, un­spezifische Durchblutungsstörungen, Herzklopfen, niedriger Blutdruck, Kurzatmigkeit, Durchfall, Verstopfung, Magen-Darm-Entzündung, Zahnfleischentzündung, trockene Haut, extremes Schwitzen, starkes Jucken des ganzen Körpers, vermehrte männliche Behaarung, brüchige Nägel, Dermatitis, Haarwachstumsstörungen, Lichtüberempfindlichkeit, Störungen der Hautpigmentierung, Knochenschmerzen, Muskelkrämpfe, Schmerzen oder Schweregefühl in den Armen, Händen, Beinen oder Füssen, Harnwegsinfektionen, Pilzinfektion der Scheide, Ausfluss aus der Scheide, Unterbauchschmerzen, Entzündung und Austrocknung des äusseren Genitales einschliesslich der Scheide (atrophische Vulvovaginitis) Knoten in der Brust, Wassereinlagerungen.

[[http://kompendium.ch/MonographieTxt.aspx?lang=de&MonType=pi]]

m'iss fXräulxein


sorry das ich einfach eine frage poste, aber ich finde,das sie gut hier reinpasst

was heißen eigentlich nebenwirkungen? heißt es, das man diese pille absetzen sollte, da eine unverträglichkeit besteht oder muss man damit "leben"?

A1leonxor


heißt es, das man diese pille absetzen sollte, da eine unverträglichkeit besteht oder muss man damit "leben"?

Das ist eine persönliche Entscheidung. Man kann mit einer Nebenwirkung leben oder das Medikament deswegen absetzen.

Ich hatte zum Beispiel irgendwann die Faxen dicke und hab die Pille abgesetzt. Andere Frauen legen da die Prioritäten vielleicht anders.

-=himm{elsenSgelx-


Danke für Eure Antworten @:)

Die Frage von miss fräulein beschäftigt mich auch.... Muss man da durch und NW lassen dann nach?

Weil, klar, kann ich auch den Beipackzettel lesen ;-) Aber, jede Tabl. hat NW und manchmal reagiert man oder nicht. Meine Symptome sind jedenfalls dabei :-/

Mich interessiert, ob jemand auch solche Erfahrugen gemacht hat... und wie diese damit umgegangen sind.

Ich fühl mich nicht arbeitsfähig und getraue mich ja noch nicht mal Auto zu fahren. Fühle mich schon sehr beeinträchtigt :°(

B4arcelaoneta


Muss man da durch und NW lassen dann nach?

Müssen tut man gar nichts, aber ich würde mir die NW der Pille heute nicht mehr geben, wobei es bei dir wegen Endo schon was anderes ist, denn du musst abwägen, was schlimmer ist. Und da kann man dann schon was in Kauf nehmen.

Allerdings ist deine Art der Nebenwirkungen zum Teil aufgeführt unter "Beenden Sie die Einnahme der Visanne sofort wenn.." also solltest du sie nicht in Kauf nehmen, sondern zum Arzt gehen.

-+himm_elseLngel-


Du hast Recht, ich habe sie heute Morgen auch schon nicht mehr genommen!

Macht mir schon ganz schön Angst, wenn ich die NW lese und sehe, dass meine Symptome dabei sind!

Danke für deinen Rat :-)

RTobbkix84


Also ich hab Visanne auch nur 2 Monate genommen, und ich muss sagen, NEIN DANKE.. Niemehr.. Ich bin seit 2 Monaten nun komplett Hormon Frei, und muss sagen mir gehts viel Besser auch mit der Endo und allem.. also ich hatte beispl. weiße, Rückenschmerzen, haarausfall, und Libido von der visanne. Und ich mein das muss ich mir echt net geben, mir reicht es langsam damit. Ehrlich..

LG

-|hidmmelqsenge(l-


Wie kann das denn sein, dass du Hormon frei bist und es dir aber unter der Endo dann auch besser geht? Man sagt doch, dass man Hormone bei Endo nehmen sollte.

l=e sahnTg Mreal


Man sagt doch, dass man Hormone bei Endo nehmen sollte.

Wer ist "man"? Die Ärzte? Wenn es ihr ohne Hormone gut geht, ist doch alles super :-)

-Uhimme lseungexl-


Mit "man" meine ich Ärzte und Bücher und man liest es viel... ;-)

Ich selber habe jetzt 3 Jahre auch ohne Hormone gut gelebt. Nun ist die Endo wohl wieder da und entweder ich mache ne BS um nachzusehen oder versuche es mit Hormonen. Mit Visanne scheint es leider nicht zu klappen ":/

Finde es auch bemerkenswert, dass sie erst Hormone nimmt und es dann ohne Hormone ihr mit Endo besser geht. :)^

RSobbix84


@ Himmelsengel

ich habe jahre Lang Hormone genommen habe Endo nun seit 2008. Und wurde dieses jahr Total Operiert. Aber dennoch mir geht es nun ohne hormone besser als mit. Das verwudnert meine Ärztin auch, aber seit dem ich keine Hormone mehr nehme habe ich DEUTLICH weniger Schmerzen bis zu gar keinen mehr. Ich habe auch oft und viel gelesen man muss Hormone nehmen um die Endo im Griff z behalten, also ehrlich? Ich glaub da eh nicht mehr dran. Weil ich sehe es an mir Selber das es mir ohne Besser geht.. Und ich denke immer so, man kommt Natürlich zur Welt und sollte dann auch Natürlich Leben.. Alles nur Chemie.. :(v :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH