» »

Introitusplastik (Erweiterung Scheideneingang)

c0heekyLangexl81 hat die Diskussion gestartet


huhu liebe med1ler

seid langem plage ich mich mit einem Problem herum, dass der Übergang Scheideneingang/Damm ständig reißt und GV nicht möglich macht. Es reißt ein, blutet saumäßig und die Schmerzen sind nicht auszuhalten - Sexleben kann sich jeder vorstellen. Manchmal reicht auch nur auf WC das Papier oder ich komme beim Tampon einführen ran und dehne zuviel :-( Ich habe es mit Deumavan versucht, Multigyn und oekcolp-salbe. Es ist besser geworden, dass es nicht mehr weh tut, wenn ich auf WC Papier nehme, aber so.... Dehnung mit Dildo, Finger, Dammmassage alles nutzlos.

Mein FA hat sich das heute noch mal angeschaut und da ist so ein Häutchen, dass ist zu fest und zu hoch. Auch das J-häutchen reißt nicht. Er kann es mit dem Spekulum dehnen und den MuMu sehen, tasten, Abstrich machen, aber dat will nicht reißen.

Kurz um: er möchte eine Introidusplastik machen: Sprich einen Teil dieses Häutchens abtragen, längs einschneiden, quer vernähen und das J-häutchen ganz durchtrennen - in Vollnarkose.

Hat jemand Erfahrung gemacht wie das abläuft und ob es dann besser wird. Sex soll ja die schönste Nebensache der Welt sein und kein Schmerzenstrip. Von Kinderkriegen gar nicht zu reden.

LG

Antworten
nQajan$aguxt


Nimmst du die Pille? Ich hatte ähnliche Probleme (wenn auch in weit geringerem Ausmaß), solange ich hormonell verhütet habe. Vor vier Monaten bin ich auf die Gynefix umgestiegen, und es geht mir richtig gut.

Wenn das kein Thema ist, weiß ich leider auch nicht weiter. Vor so einem Eingriff würde ich aber auf jeden Fall noch mit einem zweiten Arzt reden, ob das wirklich notwendig ist.

c0heeMk|yanxgel8x1


ich nehme sie, aber es war davor auch schon und hat sich nicht verbessert/verschlechtert :-( es ist auch nicht die Trockenheit bzw. das dieses Häutchen dünn ist. Es ist einfach zu hoch, zu fest und reicht zu weit in den Scheideneingang. Ich merke das ja, wenn ich z.B. diese massage probiert habe und mein Partner hat auch gesagt, dass da wie ne Sperre ist. Tampon, Finger etc. geht auch ohne Probleme, nur wenn es "Dicker" wird, dann ist es aus :-(

SupriUng`chixld


Hallo cheekyangel,

ich würd auch sagen, dass die OP einen Versuch wert ist, wenn alles andere wirklich nichts bringt – vorher würd ich allerdings auch eine zweite Meinung einholen; vielleicht ist kein gar so komplizierter Eingriff nötig.

Alles Gute! :)*

cJhe&ewkyanzgxel81


@ springchild

danke :-)

werd mich auf alle Fälle nach einer Zweitmeinung erkundigen. Zu allem Überfluss ist das auch noch meine erste OP mit Vollnarkose, aber auf der anderen Seite geht es so auch nicht weiter :-( Der Arzt hat mir zwar erklärt was er macht und ich kann es mir vorstellen, aber ob das easy oder doch nicht so ist, kann ich nicht beurteilen. Grad an der Stelle...

S4pri^ngchNild


Eine Vollnarkose ist nichts, wovor man Angst haben muss, man ist ganz schnell weg und es ist, als würd man tief schlafen. @:)

Die einzige Alternative wäre ja, dass es jetzt so weitergeht mit Dir, wenn alles Dehnen und Cremen nichts nützt... ":/

dzadexsi


Hallo cheekyangel81

Ich habe dasselbe Problem und weiss auch nicht mehr weiter..,bin wirklich verzweifelt.

Auch mir wurde eine Introiutusplastik empfohlen, aber bei mir handelt es sich nicht um das Jungfernhäutchen, man weiss auch nicht was es ist, es reisst einfach immer ein.

Ich habe mittlerweile max. 1x Monat GV und dann mit Schmerzen..bin verzweifelt. Ich habe ALLES mögliche versucht.. sogar mehrere Frauen- und Hautärzte besucht.. keiner weiss weiter.

cYhUeegkyang}el81


@ springchild

so weiter gehen soll es auf keinen Fall. Ist ja nicht nur der GV auch so. Stell mir das nur komisch vor. Man ist wach, dann weg und nach "Sekunden" ist man wieder wach und alles ist vorbei.... Aber ich werde es wohl machen, denn ich will endlich auch Spaß am Sex haben....

@ dadesi

Tut mir echt leid :°_ das ist so bescheiden!!! Es ist ja nicht das J-häutchen, sondern (ich denke wie bei dir) der Übergang von Scheideneingang zum Damm. Da ist ja so ein "Häutchen" ähnlich wie wenn du Daumen und Zeigefinger weit spreitzt. Das ist so stramm und dehnt sich nicht, daher reißt es beim GV ein. Ist ne richtige Fleischwunde manchmal, die blutet und vorallem Hölle weh tut. Ich hatte Feuchtigkeitssalben, Östrogensalben, sollte mit Dildo dehnen (aua) und hab Massagen gemacht.

Am Freitag hat der FA sich das nach allem Prozedere noch mal angeschaut und meinte, dass diese Haut dort zu weit Richtung Scheide reicht (Scheideneingang also zu kkein), zu straff ist (daher dehnt es sich nicht, sondern reißt) und dann auch noch zu hoch ist (was auch immer das heißt.) Daher hat er diese Introitusplastik empfohlen, wo er auch noch den Rest Hymen entfernt. Wenn das so bleibt wie es ist (muss ja nix machen) wird es mit der Geburt n bisschen riskant.

Also hab ich jetzt in zwei Wochen den Termin in Vollnarkose. Da wird Richtung Damm längs das Häutchen eingeschnitten und quer vernäht, sodass der Scheideneingang weiter ist und das Problem dann hoffentlich (Garantie gibt es keine) besser/weg ist.

Da ich es selber noch nicht hinter mir habe, kann ich dir auch zu nix raten, aber was haben denn die Ärzte als Ursache angeführt. Ich meine, es muss doch eine geben. Wenn alles i.O. wäre, hättest du ja nicht die Beschwerden!

d)ade6si


es ist einfach zum heulen.. es ist genau so, wie du es beschrieben hast, beim übergang von damm zur scheide.. in der scheide habe ich dann genug platz, aber an dieser stelle reisst es immer. ich kann auch nicht ohne kondom gv haben, da es sonst höllisch brennen würde.

ich bin wirklich so verzweifelt, dass ich mich am liebsten von meinem freund trennen würde um nicht mehr mit diesem druck leben zu müssen. für ihn ist es nicht einfach, aber für mich noch weniger. wenn die op eine möglichkeit wäre, muss ich das auch in erwägung ziehen.

c?heek8yangxel81


@ dadesi

fühl dich mal gedrückt :°_

Bitte deswegen nicht von deinem Freund trennen, zumal es bei einem neuen wahrscheinlich auch nicht besser wird.

Ruf so schnell es geht bei deinem Gyn an und mach einen Termin. Da schilderst du noch einmal ganz genau dein Problem und lässt ihn sich das noch einmal anschauen. Wenn er nicht von selbst darauf kommt, dann frag ihn gezielt danach und ob es für dich das "richtige" wäre. Wenn er nicht selber operiert, dann kann er dich bestimmt weiter überweisen.

Du musst auf keinen Fall so leiden, wenn es noch einen Weg gibt. Wie gesagt, ich hab gesalbt und gedehnt, aber nix. Mein FA hat zum Glück gesehen, dass dieses Häutchen da anormal ist, denn innen bin ich (wie sagt er so schön) geräumig. Kann quasi n Fuhrpark beherbergen ;-)

Nein, geh schnell zum Doc und schilder dein Leid, denn das ist es. Ich drück dir jedenfalls die Daumen, dass du an den richtigen FA gerätst und er dir helfen kann. Natürlich gibt es keine 100% ige Erfolgsgarantie, das hat er mir schon gesagt.

Viel Kraft und nicht aufgeben. Vorallem die Trennung deswegen vergessen!!!

csheeqky1angelc8x1


wollte nur sagen: habe es vor 2 Tagen machen lassen und vom Verlauf alles super geklappt. Was die Zukunft anbetrifft: in 2 Wochen kann es losgehen ;-)

LG

djadxali


Bin sehr neugierig. Wie ist es jetzt? ;-) Hab mich entschieden, es auch machen zu lassen. Möchte wissen, was alle so haben, so von wegen die schönste Nebensache der Welt.

A6l5eonwor


Mich würde auch interessieren wie es ausschaut?

cNheekya5ngelx81


also ich kann nur für mich persönlich sagen: Warum habe ich es nicht früher gemacht?

Es ist einfach überhaupt kein Vergleich zu früher. Klar in der ersten Zeit muss man ziemlich am Ball bleiben, aber wenn der Liebste nicht kann, gibt es ja noch "Hilfen" ]:D

Nein, es war für mich die beste Entscheidung. In der Narkose hat mein Doc damals auch gesehen, dass es wirklich anatomisch bedingt war und nicht vom Kopf her kam.

Ich creme noch öfter, dass alles geschmeidig ist, aber sonst nix mehr. War nach nem halben Jahr zur üblichen Kontrolluntersuchung und der Gyn meinte, dass man nicht mal ne Narbe sieht. Also wer nicht weiß, dass da ne Op war....

@ dadali:

und? schon einen Termin? Ich drück dir die Daumen!!!

GFänsebalümlxein


Toll, dass es bei dir so erfolgreich war :)

Bei mir wurde auch das Jungfernhäutchen operativ entfernt und ich bin sehr froh, diesen Schritt gegangen zu sein. Mittlerweile ist es 5 Jahre her und die ganzen Schmerzen vorher und die Angst der OP längst vergessen *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH