» »

Pap Iiid Befund

NValax85


Ich find die Regelung mit der Praxisgebühr in D sowieso furchtbar und bin froh in Österreich zu wohnen wo ich einfach zum Arzt geh wenn ich was brauch – ohne Überweisung, ohne 10 Euro. So oft wie ich hier lese dass Studenten mit wirklichen Beschwerden nicht zum Arzt gehen weil sie grad keinen 10er haben. :-o

O+bstBsalat2x8*


vielen, vielen dank aleonor!!

hab gerad mit meinem arzt telefoniert.

scheint alles halb so schlimm zu sein – er meinte, dass es eine zellveränderung im bereich des muttermunds ist und die entweder von einer entzündung kommt oder von dieses pap (?) viren.

wenn es sich wirklich um diese viren handelt und sie sich nicht behandeln lassen, kann es im schlimmsten fall sein, dass mir ein teil vom muttermund operativ entfernt wird. "IM SCHLIMMSTEN FALL!" – so mein arzt.

und er meinte auch, wenn ich jetzt acht jahre lang nicht zum frauenarzt gehn würde und mich nicht behandeln ließe, hätte ich dann wahrscheinlich krebs.

dass ich mich die nächsteb monate, was das feiern angeht sehr zurückhalten werd ist klar!

Er meinte noch, dass die entzündung keinesfalls von der pille kommt. auf die frage, ob es besser wäre, wenn ich sie absetzten würd, meinte er, dass ich das halten kann wie ich will...

jetzt bin ich unschlüssig – ich überleg nämlich schon länger die pille anzusetzen...

ob ich weiterhin sport treiben darf und im hallenbad schwimmen gehn, hab ich leider vergessen zu fragen, was mein ihr?

glg

so ein Quatsch.

1. Woher die Zellveränderung kommt kann dir keiner sagen. Das kann auch einfach eine psychische Krise sein, die sich da auswirkt.

2. Ein Pap 3 a-d kann sich ebenso wie ein PAP IV b wieder normalisieren. Dafür gibt es auch zeitlich keinen Richtwert. Bei mir war der PAP IV b nach 5 Jahren OHNE Untersuchung wieder auf PAP I-II

3. Ein PAP 3 oder 4 KANN sich EVENTUELL zu einem Krebs entwickelt. Aber wie hoch die Wahrscheinlichkeit dafür ist, kann dir auch keiner sagen. Man hat festgestellt, dass sich die Zellen bei Krebs vorher verändern, aber nicht alle veränderten Zellen werden zu Krebs.

4. Mal unabhängig davon, dass du erstmal keinen Krebs hast und sich dein PAP bestimmt wieder verbessern würde:

Im "schlimmsten" Fall hättest du jetzt schon krebsartige Zellen und dann wird dir die Gebärmutter, deine Eierstöcke und ein Teil deiner Vagina entfernt und du bekommst eine Chemo und stirbst trotzdem. Deswegen wird ja ein teil des Muttermundes entfernt. Um zu untersuchen ob das jetzt Krebs ist oder nur irgendwas. Die Nebenwirkungen, die das ganze hat, hat dein Gyn auch nicht erwähnt. Nämlich dass der dann verkürzte und vernarbte Gebärmutterhals einerseits eine Empfängnis erschweren kann und andererseits die Schwangerschaft erschwert, da kein Halt mehr da ist und die Gefahr einer Früh- oder Fehlgeburt entsteht wenn man nicht medizinisch eingreift. Ganz zu schweigen von den allgemeinen Risiken, die JEDER Eingriff mit sich bringt.

5. Du solltest einfach allgemein auf einen gesunden Körper und einen gesunden "Geist" achten. Die Gebärmutter ist ein Entgiftungsorgan und anfällig bei seelischem Stress. Da kriegt der Körper Pickel, oder die Regel bleibt mal aus oder die Zellen verändern sich eben mal von der Norm.

Ich bin ein lebendes Beispiel. Ein PAP IV b ist fast nicht mehr zu toppen. Und ich hab keinen Eingriff (Gebärmutterhalsverkürzende Konisation) machen lassen. Erwarte jetzt mein 2. Kind und hab einen PAP I-II. Was will man mehr. Alles Gute und ein PAP 3d ist im Grunde nicht der Rede werd. ICH an deiner Stelle würde einfach mal ein halbes Jahr warten und dann bei einem anderen Gyn, der dir nicht gleich panisch kommt, einen Abstrich machen lassen.

sLilber]braxut


Obstsalat, mein Beitrag geht jetzt zwar an der Fragestellung der TE vorbei. Aber das wüsste ich schon gern

Die Gebärmutter ist ein Entgiftungsorgan

Sei wann ist das denn so ??? Für die Entgiftung des Körpers sind immer noch die Nieren und die Leber zuständig. Wenn die nicht mehr funktionieren, wird der Körper vergiftet. Die GM hat mit diesen Prozessen herzlich wenig zu tun.

b#unddle#ixa


Die Gebärmutter ist ein Entgiftungsorgan

Sei wann ist das denn so ???

Dies ist eine eher esoterische Sichtweise. Auch das Menstruieren wird als Reinigung des Körpers angesehen.

Naturwissenschaftlich begründbar ist dies nicht. ;-)

b-ud%dZlReia


@ Obstsalat28*

Im "schlimmsten" Fall hättest du jetzt schon krebsartige Zellen und dann wird dir die Gebärmutter, deine Eierstöcke und ein Teil deiner Vagina entfernt und du bekommst eine Chemo und stirbst trotzdem.

Dies ist die Behandlung für einen bereits ausgedehnten Gebärmutterhalskrebs.

Die TE hat einen PAP III D, ich empfinde diese Darstellung als "Panikmache", da dies ja keineswegs die für sie zutreffende Behandlung ist.

Ein PAP IV a wird in der Regel zunächst bioptisch weiter geklärt, bevor konisiert wird, d.h. es werden Gewebezylinder von verschiedenen Stellen untersucht, hat man dir dies nicht angeboten?

Auch nach einer Konisation ist nicht gesagt, dass die Probleme in der Schwangerschaft wirklich auftreten.

Diese möglichen Risiken gehören jedoch in das Aufklärungsgespräch vor der Operation.

Ich finde es aber nicht nötig, dies einer Frau mit einem PAP III D in allen Einzelheiten zu schildern, da eine Konisation hier zur Zeit nicht angedacht und auch nicht angezeigt ist.

und er meinte auch, wenn ich jetzt acht jahre lang nicht zum frauenarzt gehn würde und mich nicht behandeln ließe, hätte ich dann wahrscheinlich krebs.

Dies ist allerdings, da stimme ich zu, wirklich Quark.

Es ist lediglich eine Angabe von statistischen Wahrscheinlichkeiten möglich, keinesfalls eine so "sichere" Ansage.

GQelberqFaltKer


ich glaub ich hab das in der hektik im falschen kontext genannt – eigentlich meinte er, dass, wenn ich eine derartige virusinfektion tatsächlich habe und diese komplett unbehandelt lasse gut sein kann, dass ich dann in acht jahren krebs hab...

sorry, wenn ich das vorher falsch dargestellt hab :-/

ich denk mein arzt wollte mir nur klarmachen, dass es bei einem deratrigen befund noch wichtiger ist sich einer regelmäßigen kontrolle zu unterziehen – nachdem er vorher "ewigkeiten" damit beschäftigt war mich zu beruhigen und mir zu versichern, dass das ganze ja doch noch ganz harmlos ist ;-)

gach, hätt ichs doch noch auf die leichte schulter genommen :-p ;-)

bOuhddlxeia


@ Gelber Falter

Auch eine Infektion mit high-risk-Papillomaviren (diese sind hier gemeint, auch meist mit HPV abgekürzt), ist zwar eine mögliche "Mitursache" für Gebärmutterhalskrebs, aber keineswegs ist der Krebs ein mit Sicherheit eintretendes Ereignis.

Die regelmäßige Kontrolle eines PAP III D ist schulmedizinische Verfahrensweise.

Wie dir oben schon geschrieben wurde, ist dieser Befund auch gelegentlich Folge einer Infektion, die Mysteclin Ovula wirken gegen Erreger, die da Auslöser sein können.

Mach dir nicht zuviel Sorgen, :)*

G>elbe3rFaxlter


vielen dank :)

ich versuch mich nicht zu sehr zu beunruhigen. hab jetzt vorhin meine tage bekommen, d.h. mit der therapie wird wohl noch ein paar tage gewartet – obwohl in der pb nichts drinnengestanden ist, aber apotherkerin meinte es wär wohl besser.

hab nur leider ziemliche schmerzen und ich bild mir ein, dass sie ganz anders sind als meine üblichen mensbeschwerden.

da ich nur leider auch zu psychosomatischen "attacken" leide, weiß ich nicht ob ich mich nicht vielleicht nur arg verkrampf weil ich kich grad voll auf den bereich meines körpers konzentrier...

die drei monate warten macht mich auch ein bisserl fertig – sollt ich meinen arzt vielleicht ansprechen, ob ich nicht eine Kolposkopie und eventuell Gewebsabnahme machen sollte?

eigentlich vertrau ich ihm schon, er ist echt extrem nett und unterrichtet an unserer uni – hat auch eine tochter in meinem alter...

aber ich les halt grad soviel im internet, was man alles machen könnte...

bmuddtl0exia


die drei monate warten macht mich auch ein bisserl fertig – sollt ich meinen arzt vielleicht ansprechen, ob ich nicht eine Kolposkopie und eventuell Gewebsabnahme machen sollte?

Ist bei einmaligem PAP III D ein bißchen wie mit Kanonen auf Spatzen schießen... ;-)

Wenn du aber jetzt so angespannt bist, dann mach doch vielleicht mit dem Gyn noch einmal einen Gesprächstermin ab.

Und: am besten lass die Finger von Dr. Google. :)_

GqelberkFa"ltexr


hihi – dr. google ist auch böse ;-)

reagier psychosomatisch leider immer extrem... und das kann zum teufelskreis werden, wenn ich krank bin... ":/

werd versuchen wieder etwas locker zu werden. wenns mir nicht gelingt werd ich nochmal mit meinemgyn sprechen, oder geh ev zu meiner allgemeinärztin... k.a.

ich dank euch allen wirklich von herzen, dass ihr mich so gut aufgeklärt und aufgemuntert habt!! @:)

am 19.mai hab ich den nächsten (bis jetzt) angesetzten termin.

ich geb euch bescheid, wie es weitergeht :)D

glg

CFhickEencuxrry


Würde mich gerne in dieses Thema einreihen.

Hatte im Dezember einen PAP 3D-Befund und mache mich auch komplett verrückt. Nächste Woche habe ich den Termin zum erneuten Abstrich und mein Arzt sagte, wenn dieser immer noch 3D ist, soll ich zur Kolposkopie. Ich will das aber absolut nicht! Ich hatte in den letzten zwei Jahren 2 Unterleibs-OP und habe auf gut deutsch gesagt absolut keinen BOCK mehr darauf! Kann es möglich sein, dass der 3D-Befund durch die letzte OP (Laser-OP Ende Juli) kommt??

Wie lang kann/sollte man warten, bis man zur Kolposkopie und Biopsie geht?

bBuddl\eia


Hallo Chickencurry,

verrückt machen musst du dich wegen eines einmaligen PAP III D sicher nicht. :)*

Die Kolposkopie ist keine OP, sondern lediglich eine Betrachtung des Muttermundes unter Vergrößerung:

[[http://www.netdoktor.de/Diagnostik+Behandlungen/Vorsorgechecks/Kolposkopie-1123.html]]

In der Regel ist aber schon ein mehrfach nachgewiesener PAP IIID nötig, bevor da weiter untersucht wird.

Da ein PAP IIID auch schon nach Infekten auftreten kann, würde ich auch die Laserung als Ursache nicht wirklich ausschließen.

Erstmal,

sjolnnhe18x1


@ gelber falter

mach dir nicht allzu großen sorgen. ich hatte auch PAP IIId und hab literweise grünen tee getrunken und schüssler salze gold genommen. und ich habe auch versucht stress wegzunehmen aus meinem leben. was natürlich nicht immer ganz einfach ist.

jedenfalls habe ich keine zäpfchen oder sonst was bekommen. das war vor drei monaten und ich war letzte woche zur kontrolle und hatte wieder pap II. also völlig normal. möchte dir damit nur sagen, dass so ein PAP IIId auch von "alleine" wieder zurückgehen kann.

bezüglich des HPV hab ich mich auch testen lassen und da traf mich ebenfalls der schlag weil es da verschiedene typen davon gibt und ich hatte die beiden gefährlichsten 16 und 18, also high risk. bei meiner letzten kontrolle letzte woche konnte man keinen HPV mehr nachweisen. also kauf dir einfach grünen tee und trinke so eine kanne davon pro tag. hat mir sogar mein arzt geraten. allerdings nicht den in den säckchen sondern wirklich frische teeblätter. der tee schmeckt zwar nicht überragend, aber die hoffnung, dass er hilft und dir gut tut, ist da schon einiges wert.

obwohl mein pap wieder in ordnung ist, werde ich diesen tee sicher weitertrinken. ich wünsche dir alles gute und wirst sehen, dass wird auch bei dir besser :)

:-)

s~onnxe181


@ chickencurry

nur zur beruhigung, eine kolposkopie ist echt nicht schlimm. ich hatte das auch nach der diagnose PAP IIId. da sieht sich der arzt deinen muttermund lediglich durch ein mikrosop an. tut überhaupt nicht weh oder so. ist einfach wie einer normalen gynäkologischen untersuchung. ich hab jedenfalls überhaupt nichts gespürt.

alles liebe

G}elberqFalxter


dank sonne :)

grünen tee trink ich eh schon seit tagen in unmengen ;-)

nur allerdings den von teekanne – werd mir dann wohl einen im bioladen kaufen

stress versuch ich auch bestmöglich zu vermeiden. rauchen hab ich auf ein minimum reduziert ( 2 bis 0 zig am tag – hoffentlich schafff ichs bals ganz aufzuhören) und alkohol gibts bis zum nächsten abstrich garkeinen mehr.

hab mir eh so meine gedanken gemacht – ca. zwei wochen vor meinem letzten abstrich (also der mit befund) hat mein damaliger freund mit mir schluss gemacht und auch die zeit davor mit ihm war psychisch enorm anstrengend für mich (zwei wochen vor der trennung hat mein rechtes aug sogar schon unkontrolliert gezuckt...). vl war das ja der ausschlaggebende stressfaktor für die zellveränderung?

aber gute nachrichten – hab mich schon wieder sehr beruhigt, die verkrampfungen sind auch schon seit gestern wieder weg.

wegen den zäpfchen bin ich etwas verunsichert, weil in der pb steht, dass man diese mindestens 7tage durchnehmen soll – in der packung sind allerdings nur sechs drinnen... da schreib ich meinem gyn aber nacher noch ne mail...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH