» »

Pap Iiid Befund

GBelbegrFaltexr


hallo ihr lieben:

kleines update: war gestern wegen den schmerzen (gingen dann längerfristig doch nicht weg) doch endlich beim gyn hab ne eierstockentzündung und noch irgendeine andere entzündung und darf jetzt 2mal täglich 2 breitbandantibiotika schmeißen....

ich nehm die meds zwar erst seit gestern – aber irgendwie werden die schmerzen nicht besser, sondern sogar schlimmer... ist es normal, dass es länger dauert bis die antibi wirken ???

mach mir grad schon wieder ordentlich sorgen

viele liebe grüße und danke schonmal

sConcnec1x81


hallo gelber falter,

war länger nicht hier. tut mir leid mit deiner entzündung. wie gehts dir mittlerweile? hast du auch schon eine simple wärmezufuhr probiert? einfach stundenlang den warmen thermofor auf den bauch legen. das hat bei mir schon oft wunder gewirkt.

alles gute für dich!

GielbeZrFaxlter


hallo :)

mittlerweile bin ich schon wieder gesund – hat aber echt lang gedauert... nehm seit letztem samstag keine antibiotika mehr und bin soweit schmerzfrei... das war ne echt anstrengende sache... sehr schmerzhaft und unangenehm und ein antibiotikum (insgesamt hab ich drei bekommen) hab ich auch nicht gut vertragen und bin davon einmal zusammengeklappt...

jetzt hab ich leider einen pilz davongeschleppt – versuch ihn grad selbst mit canesten salbe und beta isodona vaginaltabletten zu behandeln – ich will meinen gyn jetzt zumindest mal zwei wochen nimmer sehen %:|

zu pap befunden allgemein hab ich in einem anderen faden einen wirklich sehr interessanten artikel gelesen:

[[http://ehgartner.blogspot.com/2010/04/vorsorge-mit-abstrichen-oder-das.html]]

muss sagen, dass mich das sehr beruhigt

danke für die antwort :)

slonne#18x1


der artikel vn dir lieber gelber falter ist aber wirklich beruhigend :)

GvetlbeqrFaltexr


neuer abstrich wurde gemacht – jetzt heißts warten ;-)

GLel>berF.altxer


noch immer papIIId...

anfang juli hab ich nen hpv test

wisst ihr was dannach kommt?

S9texlla8x0


Das kommt ganz drauf an....

Falls du HPV hast könnte der Gynäkologe eine Kolposkopie machen bzw. dich zur Kolposkopie an ein KKH überweisen. Dabei wird der Gebärmutterhals unter sehr starker Vergrößerung angeschaut und eine Probe (Biopsie) genommen. Die Veränderungen können damit besser beurteilt werden.

Es gibt übrigens recht neue Behandlungsversuche mit Vitamin D vaginal angewandt. Frag doch deinen Gyn mal danach.

bBeet+lejui{ce2x1


eigentlich komisch... Pap IIId ist doch mit HPV nicht gefährlicher als ohne... *grübel* vor allem kann man so gut HPV haben ohne das der Test positiv ist.. nämlich 1cm weiter... abstrich ist ja nur punktuell...

Ich würd sagen mach dich nicht verrückt... IIId heißt erstmal gar nichts. geh regelmäßig und häufiger zum Abstrich und solange es nicht schlechter wird passiert auch nichts.

G8elbJerFalxter


danke für eure antworten :)

ich muss auch wirklich sagen, dass mich der befund momentan nicht sonderlich tangiert – immerhin ja nix neues ;-) und schlimmer geworden ist er ja gott sei dank(!!!) auch nicht.

ehrlich gesagt hab ich auch nichts anderes erwartet – die letzteb drei monate waren psychisch (schwester lebt seit neuestem in scheidung + mein blöder exfreund) und physisch (eben eierstockentzündung blabla) mega stressig.

ich versteh sein vorgehen nur nicht so ganz – im juli will er mich für den hpv test und in drei monaten nochmal für den abstrich ???

b7eetl(ejtuicxe21


Also Abstrich in drei Monaten find ich sehr sinnvoll, denn der Wert sollte sich wirklich nicht verschlechtern. Was und ob es dir was bringt zu wissen ob du einen HPV stamm hast (mit großer sicherheit, aber selbst dann weißt du nicht ob er verantwortlich ist... ca 80% der Frauen tragen irgendeinen dieser Stämme und manche sind harmlos und andere eben nicht so und KÖNNEN evtl. eben den pap verschlechtern).Da das bei dir eh schon so ist, wäre es mir egal und ich würd den Test so jetzt nicht machen. Die Behandlung würde sich eh nicht verändern.

GyeYlbe)rFaltxer


naja, den test werd ich schon machen – aber eig. geh ich schon eher davon aus, dass ich hpv positiv bin...

noch ne dumme dumme frage: wär es möglich, dass ich trotz der früherkennung daran sterben kann?? (mich beruhigt es nämlich auch ungemein, wenn ich mir sagen kann, dass, selbst wenn sie mir alles rausnehmen müssen, ich nicht daran sterben kann...)

Sntel%la80


Wenn du regelmäßig alle drei Monate zur Früherkennung gehst, wirst du nicht daran sterben. Wenn sich dein PapIIId Befund allerdings nicht verbessert oder sich sogar verschlechtert sollte schon rechtzeitig mal eine Kolposkopie gemacht werden.

Der Ansatz mit dem Vitamin D ist übrigens recht neu und vielversprechend. Ich würd das an deiner Stelle probieren, denn bei vielen Frauen hat sich der Pap danach wieder normalisiert.

GlelbeLrFalxter


ok, danke stella!

hat diese vitamin d therapie irgendeinen bestimmten namen? bzw. wird das überhaupt bei kassenärzten schon durchgeführt?

S{tellUa8x0


Schau mal hier

[[http://www.netzwerk-frauengesundheit.com/neue-erkenntnisse-uber-vitamin-d-und-hilfe-bei-scheidenentzundungen-interview-mit-prof-dr-med-claus-schulte-uebbing/]]

G;elb7erFalEtexr


danke danke :)

wetd ihn mal fragen

ggf kann ich mich damit ja sogar selbst behandeln, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH