» »

Pap Iiid Befund

VPeveY87


Ich meine die elekrtroschlinge = Konisation. In 90% der Fälle bricht das Virus dann auch nicht mehr aus. Unterhalb der 3D-Hautschicht kann sich auch über Jahre ein Karzinom entwickeln, welches aber nicht erkannt wird, da ja der Pap-Test immer 3D ausfällt. Wenn man weiß, dass es nicht mehr weg geht, kann man es auch wegschneiden lassen, damit kein Karzinom draus wird, dann muss man nicht mit der Ansgt leben

b]eetmlejuiScxe21


dann mach du mal....

du fragst und ich sag es gibt verschiedene meinungen und ich hab scheinbar ne andere als du. aber ne konisation beseitigt 100% kein Virus... welches ja nicht mal für den 3d zuständig sein muss... das kann 100 ursachen haben. 3d ist ein Entzündungswert, nichts weiter.

b/eetHlejuPice2x1


im übrigen kenn ich Elektroschlingen nur zur Entfernung von Kondylomen, die aber harmlos sind.

Bei ner Konisation wird ein ganzer Kegel des Gebärmutterhalses entfernt, chirurgisch.. ist ja nicht so als käme da nur ne Hautschicht weg.

VNe've87


Dann hast du dich wohl noch nicht so gut informiert. Konisation geht mit Skalpell, Laser und auch Elektroschlinge. Drei Möglichkeiten, um einen Kegel aus dem Gebärmutterhals zu nehmen.

VeevTeO87


Wenn HPV high Risk und Pap 3 oder 3d nachgewiesen wurde, muss gehandelt werden. Nicht sofort, aber nach spätestens 1-2 Jahren.

B;lizzxard


Ich kann Veve87 nur recht geben – was sie schreibt, hat Hand und Fuß. Meine erste Konisation wurde gemacht, nachdem ich ein Jahr lang PapIIID hatte – und der Befund ergab bereits ein Carzinoma in Situ, welches sich hinter dem PapIIID "verborgen" hatte. Es wurde nicht alles im Gesunden entfernt, so dass kurz darauf eine Rekonisation nötig wurde; und zwei Jahre später hatte ich aus heiterem Himmel plötzlich wieder einen schlechten Pap, nämlich IVa, und der Befund zeigte ein erneutes Carzinoma in Situ – die 3.Konisation mußte gemacht werden.

Man kann also einen über viele Monate, geschweige denn Jahre stagnierenden Wert ab PapIII nicht auf die leichte Schulter nehmen und von einer simplen "Entzündung" sprechen, das ist fahrlässig. Erst recht nicht, wenn dazu noch ein HPV HighRisk festgestellt wurde.

Obwohl ich nie geraucht habe, sportlich bin, mich gesund ernähre und seit ...zig Jahren nicht mehr hormonell verhütet hatte, hat mein Gebärmutterhals arg mit dem HPV zu kämpfen gehabt. Bei mir wurden der HighRisk 16 und 18 festgestellt.

GUelbekrFalxter


wow blizzard – das ist hart!!

also mir hat mein gyn gesagt, dass ne koni garnimmer gemacht wird, sondern die gebärmutter jetzt eher abgeraspelt (??? hab leider vergessen wie es heißt) wird...

S8telxla80


Meines Wissens entscheidet der Operateur über das Verfahren und zwar je nach Lage, Größe etc. der Veränderung am Gebärmutterhals. Es gibt nicht ein Verfahren, das für alle Fälle gut ist.

B:lizzxard


[[** Gelber Falter]], ich wollte dich nicht erschrecken @:) @:) @:) Ich bin wohl eher eine Ausnahme ;-)

Bei den allermeisten Frauen ist ja nach einer Koni alles wieder gut. Meine Kollegin hatte vor 4 Jahren eine Konisation, seitdem hat sie bis heute stets gute Pap-Werte.

G]elberFFaltxer


hallo ihr lieben

so, bin wieder aus dem urlaub zurück – braungebrannt und entspannt ;-)

lustigerweise hab ich keinen befund über meinen hpv-test zugeschickt bekommen (1.juli) und mein gyn ist die nächsten zwei wochen auf urlaub.... langsam überleg ich mir echt, ob ich nicht den arzt wechseln sollt...

G-elbe7rFaltecr


hallo hallo ihr lieben :)

super gute neuigkeiten: hab meinen gyn gewechselt, nachdem er meinen hpv test verschlammt hatte... ( übrigens high risk – war allerdings klar)

hab daher den gyn gewechselt – bin jetzt bei einer super netten wahlärztin, bei der ich mich echt gut betreut fühl :)

UND: ich hab heute meinen befund abgeholt und er ist wieder auf PAPII herunten :))))))))))))))))

bin grad sooooooooo happy!!!!

vielen vielen dank euch allen für die nette untterstützung und aufmunterung

@:)

sdonhn+e18x1


hallo,

ich mal wieder :°(

hab meinen kontrollabstrich gestern erfahren und nun wieder PAP IIId. bin fix und fertig. im märz diesen jahres war auch PAP IIId, im juni war PAP II, im August PAP IIId und nun im oktober wieder PAP IIId.

der arzt ist grad auf urlaub, aber er meinte wenn wieder PAP IIId ist dann sollte Kürettage gemacht werden. ob damit dann alles wieder gut wird. ich bin sowas von verzweifelt

SmtelGla80


Lass dich erst mal nicht in Panik versetzen.

Du solltest vor allem anderem auf einer Kolposkopie mit Biopsie bestehen. Dabei wird der Gebärmutterhals mit einem Mikroskop betrachtet und eine kleine Probe entnommen und untersucht.

Danach kann man dann entscheiden, was wirklich nötig ist. Eine Kürettage ist eine Ausschabung der Gebärmutter. Diese wird im Normalfall bei Veränderungen am Gebärmutterhals nur zusammen mit einer Konisation gemacht. Was sollte da nur eine Kürettage bringen ???

sjonn$e01x81


@ stella

ja genau das hab ich auch gedacht, kürettage gibts doch in diesem zusammenhang nur mit einer konisation. seufz. hab auch über diese vitamin d therapie gelesen. weiß da wer was?

ich bin nächsten donnerstag bei meinem gyn und am 25.10. geh ich noch zu einem zweiten gyn und möcht mir eine zweite meinung anhören. der gyn bei dem ich jetzt bin ist allerdings eh supernett und ich leiste mir hier den luxus privat zu ihm zu gehen. kostet 40 euro abstrich und gespräch danach halt, ich meine das geht grad noch, wenn man das zweimal im jahr ausgibt.

kolposkopie hatte ich vor einem jahr und da war der muttermund bzw der gebärmutterhals völlig unauffällig.

danke für eure infos!

Shtellxa80


hab auch über diese vitamin d therapie gelesen. weiß da wer was?

Vermutlich auch nur das, was du gelesen hast. Ich würde das ausdrucken, mitnehmen und den Gyn fragen, ob er dir Vit D verschreibt. Schaden wirds wohl nicht.

Falls du hormonell verhütest, könnte das Absetzen helfen, den Pap wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Außerdem solltest du beim Sex Kondome verwenden, Sperma enthält wohl irgendeinen Stoff, der solche Veränderungen begünstigt. Ansonsten wäre gesunde Ernährung, ausreichend Sport und Bewegung an der frischen Luft, Stressreduzierung etc. noch hilfreich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH