» »

Jucken, Brennen und Ausfluss aus der Scheide nach dem Sex?

L=indaDlinexa hat die Diskussion gestartet


Hey ;-)

Nachdem ich Sex mit meinem Freund habe, hab ich danach immer so einen gelblichen (nein, kein Sperma!) Ausfluss in der Unterhose und meine Scheide brennt und juckt. Aber immer nur nach dem Sex. Der Ausfluss riecht auch nicht unangenehm sondern ganz neutral.

Wir haben noch nicht lange Sex und für uns beide sind es die ersten Male.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass das Brennen davon kommt, dass er mit deinem Penis vielleicht zu kräftig gegen den Muttermund stößt? Kann das sein?

Liebe Grüße,

Linda. ;-)

Antworten
K5amnikazUi08x15


Wenn er gegen deinen Muttermund anstößt, führt das eher zu einem dumpfen, ziehenden Schmerz.

Was aber sein kann ist, dass du auf sein Sperma reagierst (sofern ihr keine Kondome verwendet). Sperma ist basisch, die Scheide sauer – durch das Sperma wird der PH-Wert deiner Scheide also etwas neutralisiert und deine Scheide wird etwas empfindlicher. Das kann dann zum Brennen führen.

Ansonsten juckt und brennt es nicht und der Ausfluss ist auch immer nur direkt nach dem Sex da?

S[telsla8x0


Die Scheide kann beim Sex einfach auch nur wund gerieben werden und deshalb brennen und jucken. Habt ihr es schon mal mit einem Gleitgel auf Wasserbasis probiert? Vielleicht würde das ja schon helfen.

L1indga|lixnea


Erstmal danke für die Antworten.

Ja, der Ausfluss ist wirklich immer nur nach dem Sex.

Aber neuerdings geht das Jucken nicht mehr weg ??? Total komisch.

Ausfluss hab ich aber keinen.

Und Kondome verwenden wir nicht, da ich die Pille nehme.

Und das mit der Spermaallergie wäre auch komisch, da er bei den ersten beiden Malen nicht gekommen ist und der Ausfluss und das Brennen/Jucken auch da war.

Zudem verwende ich normalerweise immer eine Intim-Waschlotion namens Intimliassam. Ich hab neuerdings das Gefühl das es der Grund für das Jucken ist. Was meint ihr? Soll ich die lieber weglassen?

Liebe Grüße ;-)

BYlauHerL-otus


Intimwachlotions sind nich unbedingt der Burner.

Wenn du das Gefühl hast es könnte daher kommen, dann wasch dich vielleicht mal nur mit Wasser.

Wie lange nimmst Du die Pille denn nun schon?

Sie kann das Scheidenmilleu auch stören und empfindlicher machen.

Lbin dalixnea


Ja, ich denke ich lass sie aufjedenfall mal weg. Sicher ist sicher. (;

Die Pille nehm ich gerade erst seit eineinhalb Monaten.

Meint ihr das könnte eine Nebenwirkung der Pille sein?

d>ee.p.rexd


Bist du denn feucht genug?

Wenns zu trocken ist reibt es zu sehr, das kann dann auch schon mal jucken und brennen.

L%indaliSn6ea


Ja, doch eigentlich schon ;-)

Ich hab auch keine Schmerzen mehr (anders als beim ersten Mal) und hab trotzdem das mit dem Brennen und Jucken usw. noch ...

dxeepb.red


Wie schon von anderen geschrieben, kann die Scheide durch die Pille empfindlicher werden.

M7onixM


Wurde ein Pilzinfekt schon durch den Gyn ausgeschlossen?

Lzind:alinea


@ MoniM:

Nein, aber dadurch dass das permanente Jucken erst seit gestern ist, hab ich mir gedacht ich probiers erstmal mit Waschen ohne Intimlotion und schau mal obs vielleicht weggeht. Wenn nicht, dann werd ich aufjedenfall mal zum Doc gehen.

Mir ist das nur echt peinlich, muss ich zugeben, weil ich doch erst 14 bin und das so unhygienisch wirkt wenn man einen Pilz hat ... :-/

dQe>ep}.#red


Ein Pilz hat mit unhygienisch nichts zu tun, außerdem sieht ein Frauenarzt sicher mehrere Pilzerkrankungen pro Tag. Da brauchst du dir wirklich keine Gedanken machen.

Lass doch einfach (wenn es nicht besser wird) einen Abstrich machen, dann weißt du was es ist.

M[oxniM


Mir ist das nur echt peinlich, muss ich zugeben, weil ich doch erst 14 bin und das so unhygienisch wirkt wenn man einen Pilz hat ...

Dabei hat das mit Hygiene rein gar nichts zu tun @:) . Beinahe im Gegenteil-übertriebene Hygiene kann einen Pilz sogar fördern. Hefepilze gehören zum natürlichen Bewuchs der Scheide, man hat sie also immer. Allerdings sind sie den guten Milchsäurebakterien der Scheide meist unterlegen und können sich nicht ausbreiten. Kommt es zu einer Verschiebung des Gleichgewichtes (durch eben zB übertriebenes Waschen oder auch die Pille), kann der Pilz die Oberhand gewinnen.

Wenn der Gyn dir eine Creme bzw Vaginaltabletten gegen den Pilz verschreibt ist es ganz wichtig, dass du danach deine Flora wieder aufbaust (dafür gibt es Milchsäurezäpfchen in der Apo). Die wird durch diese Medikamente nämlich auch etwas geschädigt.

Falls die Beschwerden dadurch nicht verschwinden oder öfters auftreten, würde ich auch sehr, sehr stark auf eine Nebenwirkung der Pille tippen.

L@inda8li8nexa


Okay, danke :-)

Wie ist das mit meinem Freund? Angenommen ich hätte einen Pilz, hätte er denn dann auch automatisch?

Hab ihm das nämlich schon erzählt und er meinte, dass er aber keine Symptome hätte (Jucken, geschwollene Eichel, usw.) Und deshalb ist es doch nicht umbedingt so, dass er sich auch angesteckt hat, oder?

Wir hatten vorher noch nie Sex und deshalb denk ich nicht, dass ich mich (sollte es wirklich ein Pilz sein) bei ihm angesteckt hab.

Gibts irgendwelche Tipps die ihr mir geben könntet, damit man das irgendwie vorbeugen kann?

MHonixM


Wie ist das mit meinem Freund? Angenommen ich hätte einen Pilz, hätte er denn dann auch automatisch? Hab ihm das nämlich schon erzählt und er meinte, dass er aber keine Symptome hätte (Jucken, geschwollene Eichel, usw.) Und deshalb ist es doch nicht umbedingt so, dass er sich auch angesteckt hat, oder?

Kann möglich sein, muss aber nicht. Männer können Träger sein, das aber durchaus ohne Symptome. Früher hat man den Partner einfach mit behandelt. Es gibt jetzt aber wohl auch neue Studien, in denen es für nicht mehr so wichtig erachtet wird, den Mann gleich mitzubehandeln.

Wir hatten vorher noch nie Sex und deshalb denk ich nicht, dass ich mich (sollte es wirklich ein Pilz sein) bei ihm angesteckt hab.

Das muss nicht sein-wie vorher schon gesagt kommen Hefepilze in der Scheide vor. Sie kommen sehr häufig in unserem Darm vor nd auf dem Wege gelangen sie eben auch schnell in die Scheide.

Gibts irgendwelche Tipps die ihr mir geben könntet, damit man das irgendwie vorbeugen kann?

Wie schon gesagt: Wenn du das häufiger hast, würde ich an einen Pillenwechsel oder auch ein völlig anderes Verhütungsmittel nachdenken. Es gibt auch durchaus sehr sichere Methoden ohne Hormone.

Gleichzeitig kann man aber auch vorbeugende Gele benutzen. Ich selber bin großer Fan vom Multi Gyn acti Gel, andere wiederum schwören auf das Majorana Gel von Wala (beides frei in der Apo).

Von was ich nicht halte sind Joghurt-Tampons. Sie fördern ein warmes, feuchtes Klima, das kann wenn es blöd läuft zu noch mehr Pilz führen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH