» »

Ist es schlimm wenn die Periode 3 Monate lang ausbleibt?

S1uga;r66x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe generell eher längere Zyklen, durch Einnahme von Mönchspfeffer hatten sie sich auf 35 Tage eingependelt.

Jetzt habe ich meine Periode aber seit fast 3 Monaten (85 Tagen) nicht mehr bekommen.

Ich bin nicht schwanger und wollte mal fragen ob ich trotzdem zum Frauenarzt gehen sollte, oder einfach noch warten ob die Periode noch kommt.

Antworten
r:us{lik


an sich ist es nicht ungewöhnlich und kann mehrere Ursachen haben. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass mehrere FÄ das einfach ignorieren oder die Pille verschreiben. Um die Ursache rauszufinden, solltest du einen Hormontest machen lassen.

Anleonoxr


Mönchspeffer wirkt gestagenartig und kann den Eisprung so stören.

R{otbväckchexn68


Sugar, wie alt bist du? Ich hatte das in jungen Jahren, nachdem ich die Pille abgesetzt hatte. Grund waren Eierstockzysten. Geh zur Sicherheit mal zum FA. Schlimm ist es glaube ich nicht, der Körper braucht manchmal länger, um einen regelmäßigen Zyklus zu haben.

K-angTaroxo


Mir ist das auch mal "passiert" mit ca. 15-16 Jahren. Ich fand es damals nicht allzu ungewöhnlich, weil ich meine Tage damals eh nur alle 6 Wochen bekommen habe. Aber als ich sie dann 12 Wochen nicht hatte, fand ich es natürlich schon seltsam.

Das Ende vom Lied war dann, dass ich meine Periode bekam – und zwar so stark, dass ich alle 30 Minuten eine Binde (always night!!) wechseln musste und es mir beim Duschen wirklich die Beine runter lief. Meine Mutter war daraufhin mit mir im Krankenhaus (war an einem Feiertag). Dort konnten sie nichts ungewöhnliches feststellen und haben mir nur ein Mittel gespritzt, dass die Gefässe verengen soll.

Mein Rat daher: Lieber einmal zu viel zum Frauenarzt gehen, als dann irgendwelche doofen Folgen zu erleben. :-)

S`ugarx666


hi, danke erstmal für die Antworten, ich bin 27 Jahre alt und die Pille nehme ich seit 6 Jahren nicht mehr!Mönchspfeffer hatte meine Zyklen schön regelmäßig gemacht, jetzt scheint es wohl nicht mehr zu wirken?!Habe für morgen einen Termin beim Arzt bekommen, weil ich mittlerweile starke Unterleibsschmerzen habe,mal sehen was rauskommt morgen.

Aqleounoxr


Vielleicht hat dir der MöPf auch ein paar Zysten eingebracht. Ich würde auf jeden Fall einen US empfehlen.

SKugaxr666


update, wollte nur Bescheid sagen, dass ich höchst wahrscheinlich unter dem PCO Syndrom leide, Ultraschall zeigte das typische Bild vieler perlenschnurartig aufgereihter "Cysten", auch die Hormonwerte vorheriger Untersuchungen zeigten erhöhte männliche Hormone.

KWang)aroxo


Das ist natürlich Mist. :-(

Gut, dass du so schnell beim Arzt einen Termin bekommen hast. Ich wünsch dir gute Besserung!! :)*

Z|araoqure|shi


Ich habe meine tage lange sonst habe ich immer 7 Tage gehabt jerzt habe ich 12 tage heute habe ich auch Kopf schmerzen ich hate erkaltung gehabt ist jerzt 10 -12 tage

Z#araqfurbeshxi


Ich habe das noch gehabt habe angst

S9prinzgchilxd


Also dafür hättest Du doch jetzt nun wirklich keinen vier Jahre alten Faden wiederbeleben müssen, vor allem weil das Problem doch ein ganz anderes ist. Mach am besten einen neuen auf und beschreibe Dein Problem nochmal, vielleicht ordentlich formuliert und mit Satzzeichen, damit man versteht, was Du eigentlich möchtest.

f.uzzzxi


Ich hatte die Periode mal ein Jahr nicht mehr und, ob man es glauben mag oder nicht, ich hatte in der Zeit so viele Probleme, dass ich vergessen hatte, dass es überhaupt sowas wie eine Periode gibt. Erst, als das Thema mal fiel, rechnete ich zurück und hatte sie da schon 9 Monate nicht mehr. Ich ging zum FA, weil ich in meiner Phantasie glaubte, nun einen Eierstau zu haben oder so.

Bei mir war alles ok. Der FA sagte, entweder weiterwarten oder künstlich einleiten.

Ich entschied mich für das Weiterwarten und wartete nochmal 3 Monate. Dann kamen sie ganz normal wieder, so wie ich sie vorher auch hatte! @:) :)* *:)

f(uzzzxi


Oh Mist, hatte ich gar nicht bemerkt, dass ich hier bei einer Karteileiche schreibe. ;-D

B%atemr W.


Ist es schlimm wenn die Periode 3 Monate lang ausbleibt

Das hängt sicher unter anderem davon ab, was die Ursache des Ausbleibens ist. Das Ausbleiben selbst ist ja nur ein Symptom.

Deshalb würde ich so etwas immer abklären lassen. Manchmal findet man die Ursache nicht, aber kann dann wenigstens "böse" Ursachen ausschließen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH