» »

Zyklus ausser Rand und Band, 3 mal Perioden in 3 Wochen??

DyarkrZose1 hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Vornweg:Ich kann zu 0% schwanger sein, ich nehme keine Pille, war vor 2 Jahren etwa das letzte Mal bei der Vorsorge und habe dort Hormonstörungen diagnostiziert bekommen. Ansonsten Übergewicht (etwa 90 kg bei 164 cm).

Seit ich denken kann, habe ich manchmal Zykluspausen von teilweise 3,4 Monaten gehabt.

Das ist dann irgendwann stabiler geworden, so dass ich immerhin einigermaßen regelmäßig alle 4-6 Wochen meine Periode bekam. Damals war es sehr stark, dann wurde es einigermaßen "normal".

Seit ich weiss gar nicht, ca 5-6 Monaten bin ich wirklich enormem Stress ausgesetzt was zunächst eigentlich nur zu einmal Zwischenschmierblutung führte und etwas Schwankungen in der Stärke und den Zyklusabständen.

Seit 4-5 Wochen allerdings sorgt es mich mehr. Und zwar kam zunächst ein zweites MAl so eine Schmierblutung statt der richtigen Mens. Und etwa 2 Wochen später kam die dann. Eigentlich für mich normal, so etwa 5.6 Tage aber nicht so stark. Parallel wurde ich jedoch schwer krank und lag mit heftigem Infekt und Grippe ein paar Tage flach. Also setzte es aus.

Knapp eine Woche später kam plötzlich nochmal oder wieder ne Blutung, auch normale Stärke und das 2 Tage dann wieder nix mehr. Parallel dazu kam auch wie für mich üblich SPannung in den Brüsten, Pickel, Sodbrennen etc.

UNd gestern und heute nun...erneut knapp 1 Woche später kam es zu bisher minimalen Blutungen (eigentlich weniger als ne Schmierblutung aber hell) und vorhin auch leichten Schmerzen im rechten UNterbauch..und einige Stunden später, also jetzt...Unterleibskrämpfe par exellence.

So wie ich sie habe, wenn sich ganz normal die Regel ankündigt und einsetzt.

Ich bin mittlerweile ratlos und ja, ich werde zum Frauenarzt gehen, hab nur eben keinen mehr telefonisch erreichen können.

Die Frage ist eher...kann das was schlimmes sein? Krebs? Zyste? Entzündung?

Oder lässt sich das auch mit Hormonschwankungen und enormem Stress erklären?

Bin einfach in Panik und tierisch nervös :(

Danke fürs lesen und antworten,

lg.

Antworten
C%ol1c&hicxin


Also ich würd sowas mal ärztlich abklären lassen...

Schmierblutunge können ja schonmal vorkommen, aber häufigere, stärkere Blutungen gehören abgeklärt damit man organische Ursachen ausschließen kann!

AaleAonoir


Was für eine Hormonstörung hast du denn? Wurde mal deine Schilddrüse untersucht?

Daarkr=osxe1


Hallo,

naja, zum Arzt werde ich schon gehen wie gesagt.

Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was für eine genau. Man sagte mir nur, dass meine Hormone irgendwie durcheinander wären und ich die dadurch bedingt Akne mit der Pille lindern und den Zyklus regelmässiger bekommen könnte. Blöd eigentlich dass ich nicht nachgefragt habe. Da ich aber normalerweise eh zu eher starkem Haarwuchs und seltener Menstruation tendiere, würde ich darauf tippen, dass die "männlichen" Hormone zu stark ausgeprägt sind ?

Und Schilddrüse wurde kürzlich auch untersucht, die sollte auch okay sein.

NZalax85


Und Schilddrüse wurde kürzlich auch untersucht, die sollte auch okay sein.

Lass dir den Befund aushändigen und stell am besten die Werte ein. Grad Schmierblutungen sind sehr häufig bei Unterfunktion.

A/leoxnor


Und Schilddrüse wurde kürzlich auch untersucht, die sollte auch okay sein.

Hast du da die Werte zu? Sollte ist da so ne Sache, viele Ärzte gehen da gerne von veralteten Referenzbereichen aus.

würde ich darauf tippen, dass die "männlichen" Hormone zu stark ausgeprägt sind ?

Könnte sein. Warst du damit schon mal bei einem Endokrinologen? Das ist der Facharzt für Hormone. Die Pille ist da nämlich nicht die einzige Möglichkeit der Therapie.

D(ar|krRose1


Hallo,

naja, ich habe die Werte grad nicht hier aber ich war a) bei mehreren Ärzten und b) auch im Krankenhaus, wo ich genau auf Schilddrüse und so differentialdiagnostisch untersucht wurde- von guten Ärzten. Ich halte es daher für unwahrscheinlich, dass die Unterfunktion übersehen haben.

Eher denkbar sind für mich Zusammenhänge mit Histaminintoleranz und eben dem Stress, die quasi auf die Schilddrüse gewirkt haben. Habe auch eine somatoforme Störung zusätzlich.

Ich werde aber wenn ich jetzt zum Arzt gehe nochmal sofern sich keine andere Ursache für die Zyklusstörungen findet, nach der genauen Hormonstörung fragen und dann versuchen herauszukriegen, was man machen kann und ev zum Endo gehen. Bisher war ich nicht dort, einfach weil mich die Störungen bisher nicht sooooooo sehr beeinträchtigt haben, dass ich eine hormon- behandlung für nötig gehalten hätte.

Lg

D|arkZrosed1


Hallo,

also ich hab nun morgen einen Termin.

Momentan und bisher diesmal kaum Blutung, dafür sind die UNterleibskrämpfe aber umso heftiger. FÜhle mich fast wie ein waidwundes Tier :/

Ob das wohl auch ne Entzündung in der Gebärmutter sein kann?!? Kriegt man da UNterleibskrämpfe wie Regelschmerzen ??

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH