» »

Schwanger – Spirale muss raus (ja oder nein)

R~enesMo hat die Diskussion gestartet


Sehr geehrter Herr Doctor !

Meine Frau und ich haben in der 7 SSW festgestellt das sie Schwanger ist trotz T Spirale.Der erste Termin bei einem FA hatte wir am 18.03.2011 bei einem spanischen Arzt im Krankenhaus ( da wir in Spanien leben ).Wir haben uns beraten lassen, was das beste währe mit dieser Spirale in der Schwangerschaft.Wir enschieden und dafür das wir die Spirale heraus nehmen lassen.Der Arzt versuchte dann 2 mal die spirale zu finden oder zu greifen, aber das ging nicht da er die Fäden nicht finden konnte.Nachdem er es dann aufgegeben hat machte er eine Vaginale und Außere Ultraschall Untersuchung und zeigte uns am Monitor das sich die Spirale nach oben links verschoben hat.Er zeigte uns auch unser Baby was zu diesem Datum am 18.03.2011 genau 8 Wochen und 1 Tag alt ist.Es befindet sich recht unten oder recht mittig.Der Arzt sagte es kommt nur ein Schwangerschaftsabruch in Frage und dann wird die spirale irgendwie gezogen.Oder wir behalten alles so wie es ist und das Kind hat keine Überlebenschance (Infektion,Frühgeburt).Was können wir tuin Herr Doctor.Ich bin der Meinung das wir einen anderen FA aufsuchen und er als erstes ein Ultraschall machen sollte wo sich die Spirale korekt befindet und ob es Möglichkeiten gibt die Spirale zu ziehen auch wenn keine Fäden zusehen sind und die Spirale weit oben sitzt.Kann es auch sein das die Spirale ihren Sitz verändert oder weiterrutsch oder sogar die Gesundheit meiner Frau gefährdet.(Wir sind uns über die Risiken bewusst das es bei der Ziehung zu einer Fehlgeburt kommen kann(aber wir wollen das Kind und deshalb lassen wir nichts unversucht).Wenn wir sie drin lassen und sie bleibt weit oben kann es zu Komplikationen kommen?.Wenn Sie möchten sende ich ihnen gerne das Ultraschall Foto.Vielen Dank und ich hoffe auf baldiege schnelle Antwort. Rene und Lisandra

Antworten
b#uddQleixa


Vorweg: Dies ist ein Laienforum, keine ärztliche Beratung. ;-)

Zu eurem Problem: auch bei liegender Spirale kann die Schwangerschaft erhalten bleiben, eine Schädigung des Kindes ist nicht zu erwarten.

Allerdings ist das Infektions-und Fehlgeburtsrisiko erhöht.

Bleibt die Schwangerschaft erhalten, wird die Spirale dann meist mit "geboren".

Ob die Spirale gezogen werden kann, hängt von ihrer Lage und dem Ort der Einnistung ab.

Eventuell holt ihr euch eine Zweitmeinung ein, wenn möglich?

bYudLdlexia


PS: Alles Gute für euch und den Krümel! :)*

atmilxy87


würde auch stark zu einer zweitmeinung raten. ich finde das vorgehen dieses arzten nicht gerade vertrauenswürdig. soweit ich bisher lesen konnte wird im falle einer schwangerschaft erst geschallt und je nach lage der spirale und des embrios danach entschieden ob man das risiko eingehen möchte die spirale zu ziehen. ich meine auch gelesen zu haben, dass wenn die spirale über dem embrio liegt, dass man sie lieber liegen lässt, weil die wahrscheinlichkeit höher ist, dass bei ziehen der spirale die schwangerschaft endet. wenn das stimmt, könnt ihr froh sein, dass der arzt die spirale nicht greifen konnte.

mfg, amily

b-uddl*exia


@ amily87

Genau so.

Wenn entschieden wird, die Spirale liegen zu lassen, ist dann allerdings das Fehlgeburts- und Infektionsrisiko erhöht.

RFen!eMxo


Guten Morgen,

zum Glück hat Sie Ihr Arzt völlig falsch beraten. Dasß das Kind keine Überlebenschance hat, ist Unsinn. Da der Faden nicht mehr sichtbar ist, also nicht aus dem Gebärmutterhalskanal herausragt, kann auch keine Infektion auftreten. Während der Schwangerschaft sind auch normalerweise keine Komplikationen zu erwarten, ebenso keine Mißbildungen. Die Schwangerschaft kann sich völlig ungestört ausbreiten. Ich kenne zahlreiche Schwangerschaftsverläufe unter der Spirale, bei der Entbindung findet man dann immer die Spirale auf der Plazenta liegen. Ein Abbruch ist also überhaupt nicht nötig. Von einer Entfernung würde ich abraten. Das ist eine knifflige Angelegenheit, die ich selbst einige Male durchführte-teils mit Erfolg, teils ohne. Man muß dazu eine Gebärmutterspiegelung machen ( Hysteroskopie) und dann unter Sicht eine Art Faßzange einführen, an der Fruchtblase vorbeischieben und den Faden ergreifen. Liegen die Fäden ganz oben, kann das ganz schön schwierig werden. Hat man die Fäden in der winzigen Zange, zieht man die Spirale heraus. Hierbei kann die Fruchtblase intakt bleiben oder beschädigt werden,letzteres bedeutet dannb den Tod der SS.

_____________

Grüße Dr. Fischer

R"eMneMxo


Sehr geehrte Forum Teilnehmer

Wir möchten uns für Eure Ausagen und Erklärungen ganz lieb bedanken und teilen Euch hiermit mit, das wir es dabei belassen werden und wir die Spirale nicht unter allen Umständen ziehen lassen werden.

Seit aus Spanien ganz lieb gegrüßt.

Mfg

Lisandra und René MUCHAS GRACIAs :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH