» »

Wer kennt sich mit den Werten der weiblichen Hormone aus?

NIal*a85


Ich hab selbst nicht viel mit Heilpraktikern zu tun, aber einem SD Kranken sieht man das meist schon an. Und die Symptome etc kommen auch meist schon bevor man überhaupt an den Werten sieht dass das was im Busch ist. Das meint er vermutlich auch mit feinstofflich. Und die Referenzbereiche bei den Schilddrüsenwerten sind derart breit gefächert dass man selbst mit normalen Werten schon eine Unterfunktion haben kann.

Die meisten SD probleme treten in Phasen des hormonellen Umschwungs auf – also die Pubertät, erste Schwangerschaft, Wechseljahre. Es ist also natürlich völlig glaubwürdig dass deine Zyklen von Anfang an wegen einem Schilddrüsenproblem aus der Pubertät schon beeinflusst waren. Es wäre allerdings auch nichts anderes gewesen wenn du die Pille erst später genommen hättest – denn diese reguliert nichts – sie schaltet den Zyklus aus und selbsige Probleme hebt man sich somit einfach für später auf. Was ich damit sagen will: Hattest du vorher Zyklusprobleme aufgrund einer SD UF, hätten sie sich mit oder ohne Pille nicht von selbst geregelt. Man wäre dem vielleicht einfach nur schon ein Stückchen früher nachgegangen.

Auch sind Angstattacken eine Nebenwirkung der Pille – ich hatte mit der Pille Yasmin sogar noch ne ziemliche Paranoia entwickelt. Angstattacken sind aber auch ein Symptom einer Unterfunktion – also auch das kann sich wieder geben sobald deine SD gut eingetsellt ist.

Ich glaube also du bist echt auf dem richtigen Weg und schon kurz vorm Ziel – deine Hormone werden sich durch die eingestellte Schilddrüse wieder regulieren können und dein Körper wieder richtig arbeiten. Wenn DANN immernoch Probleme sind, ist das ein neues Kapitel – aber ich würde das erste – sozusagen den Prolog zu dem ganzen ;-) erstmal abschließen.

MSiss>iT


Hallo Nala,

vielen Dank für Deine lieben Worte. Du hast mir sehr geholfen und mich auch sehr beruhigt, weil Du so positiv bist.

@:)

Ndalea8x5


Das kommt daher dass ich mich vor 1 Jhar auch noch so elden gefühlt habe und nach Beginn der Behandlung gemerkt habe was denn alles von Schilddrüse herrührte ... Und das ist eine Liste in meinem Excel an Symptomen – die füllen 1 A4 Seite ... und jetzt nach einem 3/4 Jahr mit Thyroxin sind sie alle weggestrichen ;-)

M2issxiT


Na dann hab ich ja noch Hoffnung – obwohl ich das 3/4 Jahr fast rum habe....und mich irgendwie genauso fühle wie am Anfang... %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH