» »

Hysterektomie – und das Leben geht weiter

MBa9ma Lilschxen


*kicher & feix*

BamBam,

Dir geht es nicht alleine so. Ich habe bis jetzt auch noch nicht geduscht. Bei mir klingelt laufend das Telefon. Ich habe heute auch volles Programm, aber kann die Kiste eben nicht aus machen.

Die Sonne scheint so schön, da würde ich am liebsten draußen auf der Terrasse arbeiten, aber ohne Lapi ist beim DD in Norge geht das leider nicht.

Bis später *:)

Adnge:l0290x4


@ Silberbraut

ich drücke dir auch ganz fest die Daumen das es nicht so schlimm kommt und deine Eltern davon kommen. Ich drücke gaaaaaaaanz feste.

Würde euch gern von dem Sonnenschein den wir nun seit Tagen haben schicken.

@ alle Mädels,

ich hoffe es geht euch gut. Mir soweit ja. Habe die Woche die ganz späte Schicht das heisst die kommenden Tage bis 20 Uhr und Freitag sogar bis 22 Uhr. Ist meine erste Schicht bis 22 Uhr.

Gestern hat unsere Tochter angerufen dem Kleinen Mann geht es Gott Sei Dank besser allerdings hat er nächtlich immer noch einen Hustenanfall. Aber er geht wieder in den Kindergarten und war einen Tag bei seiner alten Tagesmutter da war die Freude groß. Als er gestern dann in die Kita kam war er erst mal eineinhalb Stunden zurückhaltend aber dann ist er aufgetaut.

Ich hoffe sehr das er durch den Kortisonsaft nicht dick werden wird und das er den nur im akut Fall nehmen muss also wenn er den Krupp hat.

Bin gespannt wie sie sich das weiter entwickelt.

Gestern war ich im übrigen nicht bei meinem alten HNO dort habe ich meinen Termin abgesagt ich nehme auch Kortisontropfen fürs Ohr im Moment brav bis Sonntag weiter. Und nächste Woche schaun wir dann mal ich bin gespannt.

Ich wünsche allen eine Schöne Woche und wünsche mir dass die Wassermassen endlich sich wieder verziehen werden. Wir waren einmal im Leben vom Hochwasser betroffen wobei aber nur der Keller etwas unter Wasser stand kurz vor Weihnachten. Wir konnten die Gefriertruhe die wichtig war noch bergen die stand dann mit den Weihnachtseinkäufen im Flur des vierstöckigen Hauses.

Wir wohnten da eigentlich sehr weit vom Fluss entfernt als wir das hatten. Aber wenn ich mir die Bilder im Fernsehen anschaue finde ich das wirklich mehr als schlimm.

drücke euch alle

s3ilbepr#brauxt


MaLi, nein, nein, ich bin noch nicht abgesoffen. Aber wir haben, wie erwartet, Alarmstufe 4. Heute Nacht wurde ich von einem Hubschrauber geweckt.

Die Vögel zwitschern übrigens immer noch.

Ach, und wir haben herrlichsten Sonnenschein mir graut schon vor der Mückenplage nach der Flut

Bambam, bei dir ist ja ein Betrieb wie auf dem Bahnhof ;-D

Ich hoffe, ihr beiden hab inzwischen geduscht, wenn nicht, hier gibt es genug Wasser zum Baden. Ach nee, Bambam darf ja noch nicht.


Tee, schnapp und in die Sonne geh :)D

BJa8mBaxm66


MaLi

Haa ich habs geschafft...war duschen! Und du?

Und ich bin zumindest den Schorf los von den Narben, aber die Fäden wollen nicht weichen :-/

Telefon ging auch 3 mal als ich im Bad war, aber kann nicht wichtig gewesen sein. Hat niemand was auf dem AB hinterlassen :)^

Habe zwar Lapi..aber ich sitze auch nicht auf der Terrasse. Da kommt die Sonne erst spätnachmittag hin. Und ohne Sonne mag ich auch nicht draußen sein.


Angel

wie gut daß es eurem Kleinen besser geht :)^

Meist ist das mit dem Kupp nicht mehr so tragisch, wenn er erstmal behandelt ist und gibt sich auch sehr,sehr oft wieder völlig.

Auch wegen dem Kortisonsaft würde ich mir nicht allzu große Sorgen machen, meine Kita-Kids früher haben eigentlich nie zugelegt davon. Und es waren wirklich so einige dabei die Krupp hatten bzw bekamen. Ich wünsche dem Kleinen weiterhin gute Besserung :)* :)* :)*

Und für dein Ohr lasse ich auch gleich mal vorsorglich ein paar :)* :)* :)* :)* :)* hier.


silberbraut

guuut das ihr noch im Trockenen seid! :)^

Und solange die Vögel munter zwitschern...ich drücke euch weiter die Daumen :)z

Mit dem Bahnhof hast du Recht. Zum Glück ist nicht ganz soviel Lärm dabei *g*

Habe auch keine Ahnung was los ist. Normalerweise ist hier deutlich weniger Betrieb ":/

Jedenfalls habe ich es auch geschafft den Weg vom Unkraut zu befreien, den Rinnstein ausgekratzt und eben den Gehsteig gefegt.

Jetzt tun mir aber auch die Knochen weh...so rumkriechen auf dem Boden ist nix.


Jetzt gönne ich mir mal eine Pause und dann kann ich mich hoffentlich aufraffen noch was Nütziches zu tun....

Laßt es euch gut gehen ihr Lieben *:)

BwamBaxm66


So nun waren auch noch 2 Paketdienste da und haben Päckchen für die Nachbarn abgegeben.

Nur meines liegt noch unberührt bei Hermes rum *seufz*

Wenn das hier so weiter geht, nehme ich Eintritt bzw Bearbeitungsgebühren ]:D

_FBliIzzax_


Bambam,

Sehr interessant was du so den ganzen ;-D Tag über machst . Ich nehme auch öfter mal Pakete für Nachbarn an, hab aber dafür auch schon nen kleines Dankeschön bekommen, also ne kleine Aufmerksamkeit.e

Angel,

hat dein Enkel Pseudokrupp? Das hatten meine Töchter auch, alle beide als sie zwischen einem und zwei Jahren alt waren. Für die Anfälle hatten wir prednisolon-Zaepfchen. :-) War keine schöne Zeit, manche Anfälle waren grausig aber es ging bei beiden Kindern ohne Nachfolgen vorüber

_RBclizxza_


Silberbraut, was macht das Wasser?

Mein Bekannter soll auch evakuiert werden, er wohnt direkt an der Elbe im StadtZentrum, nichtmal weit weg von uns.

Wir selbst haben aber Glück, denn unser Haus liegt in einem Stadtteil, der sicher ist. Bis hierhin kam das Wasser noch nie.

BdamBaCm6x6


Blizza

Tja irgendwie scheint es halt praktisch, daß ich "nur" zuhause bin ;-)

Das Pakete annehmen ist garkeine Frage. Das machen hier alle Nachbarn gegenseitig.

Zumal sich die allermeisten sehr gut kennen, die Generation meiner Eltern haben die Häuser quasi gleichzeitig meist in Eigenleistung gebaut.Mehr als die Hälfte hat mich aufwachsen sehen.

Ich lebe schon immer in diesem Haus, war auch zwischendurch nie weg.

Eigentlich ist hier wirklich komplett Ruhe bis Abends, nur heute scheint irgendwas in der Luft zu liegen.

Inzwischen ist mein Liebster auch zuhause, er macht jetzt bis heute Abend "homeoffice".

Daher habe ich mich auf die Terrasse verkrümmelt und geniesse das Wetter.

BxamBa)m6x6


Also heute ist es wirklich seltsam...

Nachmittag kamen erst die Zeugen Jehovas. Leider wurden da mal wieder die Bezirke geändert. Die beiden Damen, die vorher hier tingelten kannten mich. Und hatten es aufgesteckt. Grüßten nur noch freundlich.

Wenn die zu oft wechseln laß ich mir doch noch ein Tattoo machen ]:D

Dann mal wieder der Scherenschleifer. Nein danke, wir schleifen immer noch selbst.

Dieses Spiel spielen wir jetzt regelmässig schon über ein Jahr...

Aber kochen fällt heute aus :-D Sohn hat sich unterwegs durchgefuttert und Mann hat keinen besonderen Hunger und hat "Abendbrot" vorgeschlagen.

Mir solls recht sein.... ;-)

sXilbverb<rraut


Bambam

Jetzt tun mir aber auch die Knochen weh...

Mir auch. Ich wäre gerne Sandsäcke füllen gegangen, aber heute wurden unsere Pflastersteine geliefert. Der LKW war soooo lang, dass er nicht in unsere Einfahrt kam und die Paletten vor dem Grundstück abparken musste. Dort konnten sie natürlich nicht stehen bleiben. Also haben wir 7000 Steine per Hand ins Grundstück umgelagert. Zum Glück hat mein Mann früher Feierabend gemacht und ich hab außerplanmäßig frei, sonst hätten wir das gar nicht geschafft.

Als Nebeneffekt habe ich einen kleinen Sonnenbrand 8-)

Für dich :)* :)* :)*

Zeugen Jehovas

Die tauchen auch so ein bis zwei mal pro Jahr hier auf. Ich fertige sie immer damit ab, dass ich lieber Blut spende als meine Weltanschauung zu ändern.

Blizza

Silberbraut, was macht das Wasser?

Es fließt... in deine Richtung ;-)

Nee, im Ernst. Wir liegen bei etwa 8,40m und der Scheitel "soll" übermorgen hier sein. Im Augenblick kann ich mir das noch nicht vorstellen. In Usti steigt der Pegel immer noch. Wir können nur warten und hoffen.

Bei uns werden zwar Vorbereitungen für den Fall der Fälle (Evakuierung) getroffen, aber es ist noch nicht die Rede davon, dass wir wirklich gehen müssen. Es würde wohl auch kaum einer gehen – eine Erfahrung aus 2002. Nur meine Eltern bringe ich bei angeordneter Evakuierung wirklich hier weg.

Angel, mein Sohn hatte auch einen Pseudokrupp. Allerdings war er älter und die Ärzte ganz verwundert, weil Kinder in seinem damaligen Alter davon eigentlich gar nicht mehr betroffen sind.

:)* :)* :)*

M@amar Lisc~hen


@ Silbane,

glaubst Du wirklich, dass Du Deine Eltern raus bringen kannst? In unserer Gegend sind es gerade die Alten, die sich gegen jegliche Evakuierungen weigern.

Es wird dort auch niemand mehr gezwungen zu gehen.

Ich weiß nicht, ob das wirklich gut ist, wenn Du sie weg bringst. Würden sie in eine Massenunterkunft müssen oder habt Ihr Bekannte in sicheren Gebieten?

B]amB3am6x6


silberbraut

Oh weia...Steineschleppen :-o Dagegen habe ich heute garnix gemacht ":/

Sieh bloß zu, daß du dir dabei nicht wirklich etwas antust :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

und einen noch für den Sonnenbrand 8-) :)*

Und natürlich drücke ich weiter die Daumen gegen das Hochwasser :)z

sSilber}brauxt


MaLi, wenn hier evakuiert wird, wäre es eine Massunterkunft. Und das geht bei seiner fortgeschrittenen Erkrankung kryptogene Leberzirrhose gar nicht. Selbst ein gemeinsames Kaffeetrinken mit mehr als 4 Personen wird ihm nach kurzer Zeit schon zuviel. Dazu kommt Orientierungslosigkeit verursacht durch die Enzephalopathie,, die sich z.T. bereits in seiner gewohnten Umgebung bemerkbar macht. Deshalb habe ich privat eine Unterkunft gesucht, wo mein Vater weitgehend die Ruhe hat, die er braucht.

Meine Mutter ist froh darüber. Sie sträubt sich auch in keiner Weise gegen meinen Vorschlag. Sie möchte so gerne noch viel Zeit mit meinem Vater verbringen er wusste gestern nicht einmal, dass sie Geburtstag hatte

Ich selbst könnte es mir nicht verzeihen, wenn meinem Vater etwas passiert, sollte die Elbe überlaufen. Mein Vater schafft nicht einmal den Weg in die obere Etage... :°(

Ich bringe meine Eltern, aber nur weg, wenn die offizielle Aufforderung dazu kommt und/oder hier dauernd die Sirenen gehen. Noch ist es hier erstaunlich ruhig. Die Leute sind wesentlich gelassener als 2002.

Bambam, das ist lieb, danke @:) Ich pass auf mich auf, versprochen :)_

MWama L2ispchen


@ Silbane,

unter diesen Umständen gebe ich Dir natürlich vollkommen Recht.

Ja, die Menschen sind bisher wirklich viel gelassener. Ich kann mir allerdings nicht erklären, woran das liegt. Ich bin wirklich ziemlich aufgeregt. Bei den alten Deichen wusste man sie ein zu schätzen, aber die neuen sind für mich nicht berechenbar.

Damals kannte ich den DD zwar noch gar nicht, aber ich hatte eine Freundin im Hochwassergebiet.

Ich drücke auch weiter die Daumen.

B_amBaxm66


Prima, jetzt habe ich es auch noch geschafft die Igel dauerhaft zu "verziehen" :-/

Stehen jetzt, wenn ich mit Füttern zu spät bin direkt an der Terrassentür und gucken wo es bleibt.....

Bis jetzt kam das nur ab und an vor. Aber in den letzten Tagen sind sie da sehr hartnäckig und sie stehen sogar als Doppelpack an.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH