» »

Hysterektomie – und das Leben geht weiter

pHeach esx68


teufelchen

Sorry,da habe ich wirklich was überlesen.der nächste Urlaub wird bestimmt besser.

silberbraut

Schön,das du dich nach allem ein wenig erholen konntest.

Ich gehe ab nächster Woche wieder schuften.dann sind nach der HE 6 Wochen um.die Schiene nervt zwar bei bestimmten Bewegungen aber da muss ich durch.kann ja nicht bis Mitte Oktober zuhause bleiben.

Ist das Wetter bei euch auch so mies?

Wünsche euch allen eine ruhige und stressfreie Woche.

V6irt}uoxsa


@ Selli

Danke für die Willkommensgrüße @:) @:) @:)

SRmaYragdsauge


Heute hatte ich meinen Termin in der Klinik. Dort hat man mir gesagt, was ich ja schon wusste, nämlich dass es besser wäre, die GM rauszunehmen, bevor sich da ein Karzinom entwickelt. Damit war ich ja einverstanden. Allerdings konnten wir heute keinen OP-Termin planen, weil der OA, der schon die Ausschabung gemacht und die Ovarialzyste entfernt hat, sich die Schulter gebrochen hat und jetzt für die nächsten Wochen ausfällt. Also sollte ich nochmals ein Gespräch in 2 Monaten planen, wo man dann die Einzelheiten bespricht. Die Ärztin meinte, sicherlich wollte ich wieder von dem OA operiert werden, weil ich den ja schon kenne, und dringend wäre es bei mir ja nicht, also eben in 2 Monaten, dann wäre Oktober, also wäre ich dann bis Weihnachten damit durch.

Was mich fürchterlich abschreckt ist allerdings, dass bei mir so viele Verwachsungen vorhanden sind, dass ich nicht nur einen Bauchschnitt für die Hysterektomie brauche (das war mir irgendwie schon klar), sondern dass ich nach diesem Eingriff, der ja dann etwas größer wird, keine weitere Bauchspiegelung in dem Bereich haben könnte, weil dann alles völlig verwachsen sein wird. Und der OA hätte mir ja damals nach der Ausschabung gesagt, es wäre alles so verwachsen, dass da wahrscheinlich auch ein Stück Darm entfernt werden müsse. Allein der Gedanke macht mich kirre!

Daher meinte sie auch, sie wüsste ja, dass ich gerne die Eierstöcke bei der Gelegenheit mit entfernt haben wollte, aber da wäre alles offen, da müsste man erst mal sehen (also bei der OP), wie weit man überhaupt vorwärts kommt.

Auf meine besorgte Frage wegen dem Stückchen Darm meinte sie, wenn es nur ein Stückchen wäre, alles kein Problem, aber wenn man da mehr machen müsste, je nach Grad der Verwachsung, könnte es evtl. passieren, dass ich (vorübergehend?) einen künstlichen Darmausgang bekomme. Aber das wäre eher unwahrscheinlich, wenn auch nicht ausgeschlossen. HILFE! Allein der Gedanke.... :°(

Und ich hatte doch wirklich geglaubt, wenn man sich nur zu einem Bauchschnitt aufraffen könnte, würde man dann immerhin - dank besserer Übersicht - die ganzen vorherigen Verwachsungen lösen können.... :°( Das war wohl zu optimistisch gedacht .... :°(

Ich hätte es ja schon gerne, dass ich endlich Ruhe da unten habe. Also keine GM mehr, die Probleme machen könnte, und auch keine Eierstöcke mehr, die Zysten entwickeln, ich will einfach nicht jedes Jahr zu einer OP antraben müssen...

Ach ja, und ich hab gleich nach ner PDA gefragt - nein, machen sie nicht, "das wollen wir Ihnen nicht antun", es scheint, dass das schmerztechnisch nicht machbar ist, ein Kaiserschnitt ist eben doch was anderes als eine solche OP, wo man auch noch innen schneidet.

Irgendwie macht mir das alles so sehr zu schaffen..... Klingt nach totaler Ausweidung :°( Und was den Darm angeht... das gruselt mich total.

s\ilbKerbXraut


Teufelchen, deine Beschreibung eures Urlaubsortes klingt auch sehr idyllisch :)z :)^

Ich war heute übrigens ganz entspannt den ersten Tag wieder arbeiten. Zum WE hin wird es dann sicher wieder stressig, aber ich hab ja schon den Ausblick auf den nächsten Urlaub Anfang September – ja, ist ein bissel gestückelt in diesem Jahr

Ich bin noch gar nicht dazu gekommen, deine Mail zu beantworten. Allein der Wäscheberg war unglaublich nach dem Urlaub dabei waren wir eigentlich sparsam damit :=o

Peaches, du musst uns hier versprechen, dass du beim Arbeiten nicht über deine Grenzen gehst! Ich drück dir wirklich fest die Daumen, dass du es problemlos hinbekommst. Wenn es aber doch nicht geht, denk zuerst an deine Gesundheit! :)* :)* :)*

Wettertechnisch wünsche ich mir eigentlich Regen. Hier ist alles staubtrocken. Leider ist es nur bedeckt und ziemlich kühl geworden.

Smaragdauge, so ganz kann ich deine Gedanken nicht nachvollziehen. Das liegt vielleicht daran, dass ich mich schon so lange mit der Thematik befasse.

Einerseits willst du selbst die Eierstöcke entfernt haben, obwohl dir hier schon mehrfach davon abgeraten wurde, wenn es nicht zwingend notwendig ist. Die Chirurgische Menopause ist für viele Frauen alles andere als Zuckerschlecken. Und auf der anderen Seite schreibst du von

Ausweidung

ein hässliches Wort Es ist nicht böse gemeint, wenn ich schreibe, dass du das große Glück hast, "nur" eine Vorstufe des Endometriumkarzinoms zu haben. Eine Wertheim-OP ist wesentlich umfangreicher als eine einfache HE mit Bauchschnitt. Von den anderen Therapien im Falle von Krebs möchte ich gar nicht reden.

Ich glaube Blizza :)_ hatte dir den Krebskompass empfohlen. Ich selbst lese dort aus Interesse immer wieder mit. Es gibt dort sehr traurige Geschichten, aber auch sehr viel Mut im Kampf gegen den Krebs. Dagegen ist eine HE egal mit welcher OP-Methode oder sogar Komplikationen (wie bei mir) regelrecht Kleinkram.

Bist du sicher, dass du noch 2 Monate warten willst bis der OA zum Gespräch wieder fit ist? Die Wartezeit darauf und dann noch bis zum OP-Termin kostet sehr viel Kraft und Nerven. Ich weiß nicht, ob das so gut ist, zumal du ja keine Alternative hast wegen des Entartungsrisikos.

:)* :)* :)*


Ich wünsche allen Mädels einen schönen Mittwoch Ich fahre mit dem "Kind" in den Zoo und zum Geochachen

S.mzaraUgdauxge


@ Silberbraut:

Ja, ich möchte schon, dass sie es schaffen, die Eierstöcke zu entfernen. Das möchte ich, weil ich auch bei ihnen ein erhöhtes Risiko habe (Diabetes, Übergewicht und seit wer weiß wie lange keinen Eisprung mehr) und nach dem bevorstehenden Eingriff keine Bauchspiegelung mehr möglich sein wird, da alles zugewachsen. Ich hatte allein in den letzten zwei Jahren zwei Eingriffe wegen Zysten, die einfach nicht aufgehört haben zu wachsen. Also künftig jedes oder jedes 2. Jahr ein Bauchschnitt? Mit Wachintubation jedes Mal? Das will ich einfach nicht, weil ich dann nur noch in Angst lebe. - Wenn es irgendwie nicht möglich sein sollte, dann muß ich aber wissen, wie man das unter Kontrolle halten kann.

Das mit "Ausweidung" ist nicht böse gemeint, aber es scheint ja nicht so einfach zu sein, und ich fürchte mich natürlich davor, dass sie ganz viel in mir herumschneiden, stückweise Darm entfernen, vorübergehend künstlicher Darmausgang nicht ganz auszuschließen. Natürlich macht mir der Gedanke an all das Angst. Dass Krebs-OPs noch ganz viel schlimmer sind, weiß ich durch meine Freundin.

Ja, ich möchte mich schon von dem leitenden OA operieren lassen. Er hat ja schon die Spiegelung und die Ausschabung gemacht, und überhaupt war er derjenige, dem die GM-Schleimhaut auffällig erschienen ist. Es ist also ein gewisses Vertrauen da.

Ich glaube Blizza :)_ hatte dir den Krebskompass empfohlen.

Um ehrlich zu sein: Ich traue mich dort nicht hin. Das Thema ist derartig mit Angst bei mir belegt, dass ich es dort nur bis auf die Startseite geschafft habe und dann die Seite wieder zugemacht habe.

Dagegen ist eine HE egal mit welcher OP-Methode oder sogar Komplikationen (wie bei mir) regelrecht Kleinkram.

Vielleicht bin ich hier im Thread auch gar nicht mal richtig, wenn hier so viele Mädels wegen bereits entstandenem Krebs operiert worden sind. Da muß meine Geschichte wirklich lächerlich wirken.

Ich denke wirklich, dass ich mich hier im Thread verabschiede. Ich wünsch euch Mädels wirklich alles alles erdenklich Gute, haltet die Ohren steif und lasst euch bitte nicht unterkriegen :)* :)* :)*

p#eacphes6g8


smaragdauge

Deine Erkrankung ist doch nicht lächerlich. Silberbraut meinte nur das normale HE's gegen ekn erhöhtes krebsrisiko was du hast lächerlich wirken.ich kann verstehen,das man vom Arzt seines Vertrauens operiert werden möchte,aber ich würde wahnsinnig werden 2 monate warten zu müssen.

Lass dich aber gut beraten zwecks Hormontherapie nach entfernung der eierstöcke.ich darf zum Beispiel keine Hormone nehmen, da wir in der Familie ein erhöhtes Schlaganfallrisiko haben.bin froh, das ich noch einen habe. Der hat zwar feradet auch eine Zyste, aber ich hoffe sie löst sich von alleine auf.wünsche dir alles erdenklich Gute.

silberbraut

Nein; ich werde nichts übertreiben. Heute morgen fahre ich mal hin und frage, ob ich die erste Woche weniger Stunden machen kann.Bin gespannt.

Wünsche euch allen auch einen schönen Tag. Hiet hat es vorgestern toral viel geregnet, sodass es im Wald total matschig war.Heute scheint es wieder schön zu werden.aber noch sind es frische 10Grad draußen. Erstmal jetzt einen Kaffee :)D

p+eachResx68


Weniger Stunden ist nicht , darf mich aber jederzeit hinsetzen und ausruhen.na das ist doch was ;-) .

Und nur 3 tage. Das wird wohl klappen denke ich.heute nachmittag wieder Kontrolle beim Urologen;ob nieren sich stauen.Also so ganz langsam habe ich keine Lust mehr auf Ärzte :|N aber wat mutt dat mutt, nicht wahr?

sqilbeCrbra`ut


Smaragdauge, ich denke, du hast mich völlig falsch verstanden.

Es gibt kein Mädel hier im Faden, das keine Angst vor der OP hatte. Deshalb können wohl auch alle deine Ängste verstehen. Bei den meisten hier fiel die Entscheidung zur HE aus dem Leidensdruck heraus, der durch gutartige, aber kraftraubende Veränderungen in der GM entstanden ist (z.B. horrende Blutungen). Von einem invasiven Karzinom war wenn meine ND mich nicht täuscht einzig Blizza:)_ , wie sie dir selbst 2 Seiten zurück schrieb betroffen. Wo hast du das

Vielleicht bin ich hier im Thread auch gar nicht mal richtig, wenn hier so viele Mädels wegen bereits entstandenem Krebs operiert worden sind.

also gelesen?

Ich mache die Hysterektomie und deine Probleme mit keinem einzigen Wort lächerlich. Wenn ich so empfinden würde, würde ich überhaupt nicht mehr hier schreiben.

Mir stieß das Wort

Ausweidung

sauer auf, weil dieser Gedanke dir durchaus nach der OP Probleme bereiten könnte. Es gibt tatsächlich Frauen, die sich nach dem Eingriff nicht mehr als vollwertige Frau fühlen. Wenn du also bereits im Vorfeld solch negativ belegte Begriffe verwendest, ist die Gefahr dafür sehr groß. Positives Denken ist unabhängig von der Diagnose (und auch bei jeder anderen Krankheit) sehr wichtig.

Ich habe damals angefangen im Krebskompass zu lesen, um den gesamten Komplex der GM-Erkrankungen besser zu verstehen. Dazu gehört z.B. auch der Fakt, dass eine Abrasio ein Eingriff ist, den jeder Assistenzarzt als ersten operativen Eingriff beherrschen muss. Dazu braucht man also keinen OA, sorry, das ist einfach eine Tatsache.

Ich würde mich an deiner Stelle schon fragen, warum niemand die Entwicklung der Hyperplasie vorher bemerkt hat. Es entwickelt sich nicht von jetzt auf gleich eine Hyperplasie mit Atypien. Da du bereits 2 Eingriffe wegen ES-Zysten hinter dir hast, hätte das hohe Endometrium im US schon früher auffallen müssen. Auch das ist ein Fakt: Dazu sollte jeder Ultraschaller in der Lage sein.

Zum Thema Verwachsungen möchte ich dir noch den Rat geben, die Ärzte nach Verwendung einer "Adhäsionsbarriere" zu fragen. Evtl. lässt sich das Problem damit zumindest minimieren. Bei mir wurde diese Barriere bei der 2. Nach-OP verwendet. Es hatten sich innerhalb von 72 h Verklebungen gebildet, die zu einem Subileus geführt haben.

Noch eine Bemerkung dazu:

seit wer weiß wie lange keinen Eisprung mehr

Fehlende Eisprünge sind in deinem Alter nichts Ungewöhnliches. Die Zahl der Eisprünge nimmt im Vorfeld der WJ drastisch ab, sonst würde der Wechsel ja nie eintreten. In der Folge der fehlenden Eisprünge sinkt zuerst der Progesteronspiegel. Die Östrogene sinken erst später, weil das Vorläuferhormon der Östrogene fehlt. Vorläufer der Östrogene ist das Progesteron... Ich könnte noch einiges dazu schreiben. Bin mir aber nicht sicher, ob du überhaupt noch mitliest.

Ich wünsche dir alles Gute :)*

shilb/erbOrauxt


Peaches, schade, dass dein AG bei der Reduzierung der Stunden nicht mitspielt :°_ Auf jeden Fall wünsche ich dir, dass er sich nächste Woche an sein Versprechen hält und du dich wirklich noch schonen darfst.

Konnte dir wenigstens der Urologe gute Nachrichten übermitteln? :)* :)* :)*

p}eacch:es6x8


Keine Nierenstauung in Sicht.also alles gut.in 3 wochen nochmal US und Blutabnahme schildrüsen-, Nierenwert.dann am 30.09.entfernung ambulant der Schiene und am nächsten Tag im kh kontrastmittel röntgen ob Harnleiter dicht.davon gehe er aber aus.das hoffe ich ....

Denke schon das sie Rücksicht nehmen .Unsere Filialleitung ist immer gestresst und hektisch. Hatte schon wieder Panik wen sie für mich einteilen soll,falls ich weniger arbeiten kann.die frau ist eh zu nichts zu gebrauchen.

Meine Brüste tun weh.irgendwie hat sich scheinbar nach der HE alles hormonell verschoben. ;-)

Wünsche euch allen noch einen schönen Abend und schlaft schön.werde noch schön lesen.das buch ist gerade spannend.

ACng<el0?290/4


Hallo ihr Lieben,

ich wollte euch nur ein schönes Wochenende wünschen. Wir sind seit Donnerstag zurück und der Alltag hat uns wieder. Gestern hat mein Mann gearbeitet und ich habe Arzttermine wahrgenommen. Am Donnerstag dem 15 August war ich noch beim Notdienst der Tag war bei uns Feiertag weil ich mal wieder ne Ohrentzündung hatte. Gestern war ich dann bei meinem und anstatt endlich fertig zu sein mit den Tropfen darf ich jetzt dreimal am Tag und noch bis Dienstag statt bis morgen grrrrr. Es k.... mich sowas von an. Er meinte wenn die Tropfen nicht helfen bei der Entzündung würde man auf Tabletten umsteigen und im schlimmsten Fall muss man ins KH um intravenös Antibiotikum zu bekommen. Aber ich denke auch dieses Mal geht die Entzündung weg. Aber für wie lange frage ich mich.

Im übrigen war es in Hannover so schön mit dem Kleinen der ist wirklich allerliebst bekommt nun leider auch schon eine Brille wegen Hornhautverkrümmung und da hat er Aufstand gemacht er will keinen Gille wie er sagt. Dann bekommt er seine letzten vier Zähne Backenzähne dafür war er aber noch sehr umgänglich.

So ich wünsche euch allen einen schönen Abend ich gehe jetzt in die Badewanne habe eine Gelenkentzündung was meine Schmerzen in der Hüfte und Knie sind. Ist gar nicht meine Arthrose auch gut.

Dann ist meine Mama ziemlich fertig sie hat ja schon lange Schlafapnoe nun hat man festgestellt das sie mit fünf anderen im Saarlan die apnoe hat in einem sehr extremen Stadion. Man kann sowas ja nicht heilen und sie muss nun nachts die Maske umbedingt aufhaben und auch beim Mittagsschlaf und hat Angst mittags ein zu schlafen ohne die Maske. Der Doktor sagte doch gestern zu ihr die Krankheit wäre unheilbar und sie würde daran auch sterben. Aber ich denke man wollte ihr nur klar machen wie wichtig es ist die Maske auf zu setzten sie hatte es zu Hause nämlich nicht gemacht. Sie ist ja ohne Maske immer 6 mal und mehr nachts aufgestanden. Jetzt nur noch 3 mal.

so genug ich wünsche euch was

s7ilberDbraxut


Peaches, super, dass soweit alles i.O., wenn du schon mit der Harnleiterschiene arrangieren musst. Ich drück dir die Daumen für die kommende Arbeitswoche. Gutes und möglichst problemloses Gelingen :)* :)* :)*

Angel, och menno, dein Enkel ist doch noch so klein und dann schon eine Brille. Aber es gibt Schlimmeres. Er wird sich bestimmt schnell daran gewöhnen.

Für dein Ohr lass ich ein paar :)* :)* :)* hier. Du bist aber auch wirklich geplagt damit :°_


Allen anderen liebe WE-Grüße @:)

Der Alltag hat mich wieder und ich komm kaum dazu überfällige Mails zu beantworten :-/

pxeac=he,s68


Bin auch gespannt, wie es sein wird nach 6 wochen Couching wieder arbeiten zu gehen,zudem ich ja trotz allem viel trinken muss und dementsprechend viel rennen muss ;-D .Ich mache drei Kreuze wenn die Schiene entfernt wird.

Ab Dienstag mittag geht bei mir der Alltag auch wieder los.

Morgen erstmal mit meinem einen Hund zum Tierarzt. Hat einen komischen Knoten unter der Haut.das werden sie wohl wegmachen müssen und dan hoffen das es harmlos ist.habe im Moment keine Kraft für negative Dinge.aber ich hoffe das Beste.

Wünsche euch einen schönen Sonntag. @:)

ATnghel02(904


@ Silberbraut

das schlimme an der Brille ist das sie wohl weil er ja noch wächst sehr schnell wahrscheinlich wegen dem Gestell gegen eine neue ausgetauscht werden muss.

Und diese Brille kostet das Gestell schon 89 Euro und Entspiegelung nochmal 20 Euro.

Man kann nur hoffen das der Kleine Mann bemerkt das er besser oder anders sieht mit der Brille. Ansonsten sehe ich Essig das er die Brille anbehält bezw sich anziehen lässt.

So morgen hat mich mein Alltag wieder der Urlaub war viel zu kurz zum auspannen. Dann freue ich mich nicht unbedingt morgen wieder arbeiten zu müssen. Man hat mich letztes Jahr als Springer eingesetzt Gott Sei Dank nur für kurze Zeit mit mir noch vier andere Kollegen die alle nicht mehr da sind. Wir sind von unserer Abteilung ) verliehen worden an den Outbound (Outboundtelefonie) Ich würde lieber in unserer bleiben.. Wurde aber Donnerstag von meiner Chefin angerufen war gerade erst eine Stunde aus dem Urlaub zu Hause. Ob ich könnte später kommen ich hätte Schulung ob das auch gehen würde bei mir und ich würde auch wieder in meine Abteilung zurück. Ich frage mich ob ich als einzige rüber muss, das wäre weniger schön aber es wäre auch leider nicht zu ändern.

In der Abteilung wo ich arbeite normal da rufen die Kunden an und man wartet auf Anrufe. In der anderen Abteilung ruft man selbst Kunden an. Mal abwarten was morgen ist.

so ich lasse mir jetzt Badewasser ein zum Entspannen. Wir haben gerade ungefähr Tausende von Dias angschaut und sortiert. Sind noch von meinem SV.

tLeufelcRhen0x9


Smaragdauge du hast silberbraut wirklich nicht richtig verstanden.

Jede OP ist ein Eingriff und niemals eine Kleinigkeit. Es ist schade, dass du hier nicht mehr mit mischen willst. Die Mädels hier sind top und es ist immer jemand da, der einen Aufbaut, Fragen beantwortet, oder einen lieb in den Arm nimmt.

peaches schade das du nicht verkürzt arbeiten darfst. Pass aber auf dich auf und wenn du merkst es geht nicht, dann ab zum Arzt und nicht die Heldin spielen. Für deinen heutigen Start viel Erfolg und ein paar :)* :)* :)*

Angel dir schicke ich auch ein paar Heilsternchen :)* :)* :)* damit dein Ohr endlich mal Ruhe gibt. Das es dich auch immer so Ärgern muss :°_

Der kleine Mann wird sich bestimmt schnell an seine Brille gewöhnen, es ist nur schade, das es keine gibt die mit wächst.

silberbraut dich hat der Alltag ja auch wieder voll im Griff. Hoffentlich kannst du aber immer noch von deinem tollen Urlaub zehren und das die Erholung nicht schon wieder der Vergangenheit angehört.

Alle ich bin total erschossen. Morgens komme ich kaum aus dem Bett und tagsüber bin ich nur am gähnen und körperlich am ende meiner Kräfte. Sowie ich von der Arbeit kommen, mache ich das nötigste im Haushalt und häng dann nur erschossen rum. Deswegen bin ich zur Zeit auch nicht viel on.

Hoffentlich vergehen die Tage bis zu unserem Urlaub schnell.

So, ich muss jetzt weiter arbeiten. Bis bald, einen schönen Tag, bleibt, oder werdet schnell gesund und Grüße an alle, auch an die Mädels die ich jetzt nicht Namentlich aufgeführt habe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH