» »

Wenn man die Pille durchnimmt...

K,leinvMixo hat die Diskussion gestartet


Ich nehme die Cerazette, das ist ja ne Pille, die man ununterbrochen nimmt.

Jetzt habe ich mich grad mal gefragt: Wenn Frau mit einer bestimmten Anzahl Eier geboren wird und ne Pille immer durchnimmt, also ihre Tage nicht bekommt, verschieben sich ihre Fruchtbarkeitsjahre dann nach hinten, weil die Eier quasi "liegen bleiben" und dann später noch "aufgebraucht" werden müssen? oder gibt es, auch wenn man keine Periode bekommt bei einer Pille, trotzdem nen Eisprung und ein Ei wird "verbraucht"? ":/

Ist vielleicht ne doofe Frage |-o und im Grunde nicht weiter wichtig, es hat mich nur grad mal interessiert.

Muss man denn vom Körper her nicht irgendwann mal seine Tage bekommen? Es kann doch nicht gut sein, wenn man die Jahre lang unterdrückt? ":/ (soweit ich weiß, gibt es dazu noch keine Langzeitstudien)

Antworten
Awlexonor


Nein, die fruchtbare Phase verlängert sich dadurch nicht. Da spielt auch das sonstige Hormongefüge eine Rolle und das verändert sich mit dem Alter.

Muss man denn vom Körper her nicht irgendwann mal seine Tage bekommen? Es kann doch nicht gut sein, wenn man die Jahre lang unterdrückt? (soweit ich weiß, gibt es dazu noch keine Langzeitstudien)

Die Pille gibt es seit den 60ern also knapp 50 Jahre. All die Damen die sie seitdem nehmen nehmen an einer Langzeitstudie teil und bis jetzt scheint es ja zu passen.

Im Grunde genommen ist es schnuppe: Die Schleimhaut verwest da ja nicht vor sich hin sondern wird ganz normal vom Blutkreislauf versorgt.

r0egistrriertxerSenf


Die Eier "verbrauchen" sich allein durch das Alter. Die Anzahl derer, die reifen und springen dürfen sind auf die Menge die vor der Geburt schon angelegt wurden und allein schon bis zur Pubertät abgestorben sind so verschwindend gering, daß sich das auf den "natürlichen Schwund" nicht signifikant auswirkt. Schau Dir "Naturvölker" an: da sind Frauen ab der Pubertät entweder mit SChwangerschaft oder Stillen beschäftigt, heißt da springen in ihrem Leben vielleicht hmmm 30 Eier insgesamt. Trotzdem kriegen die ganz normal ihre Wechseljahre zu einer ganz normalen Zeit.

Die Schleimhaut verwest da ja nicht vor sich hin sondern wird ganz normal vom Blutkreislauf versorgt.

Genau. Die Blutung ist ja kein "entgiften" oder "ausschwemmen von Überflüssigem" oder so, sonder kommt dadurch zustande, wenn die Schleimhaut nicht mehr hormonell versorgt wird und damit dann quasi "verhungert". Solange sie Gestagene bekommt, sei es natürlicherweise nach dem Eisprung durhc den Gelbkörper, verlängert wenn eine Schwangerschaft eintritt, oder künstlich über die Pille, ist sie glücklich und bleibt vor Ort. Machst Du pillenpause oder stirb der Gelbkörper, rauscht sie raus, aber eben nur aufgrund des Hormonmangels, nicht weil das "müßte" oder so. :)*

SZprinTgchxild


Ich wollt nur noch hinzufügen, dass es unter der Pille bzw. der Cerazette keinen Eisprung gibt.

Im natürlichen Zyklus baut sich die Schleimhaut in der ersten Zyklusphase auf, dann erfolgt der Eisprung, und 10 bis 16 Tage später blutet die Schleimhaut ab, wenn keine Schwangerschaft eingetreten ist. Die "Tage" unter der Pille sind aber keine Konsequenz eines Eisprungs, sondern eine Hormonentzugsblutung (weil man ein paar Tage die Pille nicht genommen und keine neuen Hormone zugeführt hat).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH