» »

Welche Pille ist gut gegen starke Kopfschmerzen vor der,

Mvau=siu2x3 hat die Diskussion gestartet


Periode ??? Habe immer eine Woche bevor ich meine Tage bekomme oft Kopfweh und kurz bevor ich die bekommen so starke Kopfschmerzen bis hin zu Migräne, das ist echt schlimm. Und wenn ich dann meine Tage habe, hab ich jeden Tag Kopfschmerzen. Das ist echt nicht mehr schön. Hat jemand ähnliche Beschwerden? oder diese Beschwerden gehabt und sie durch eine bestimmte Pille weg bekommen? Nehme im moment die femigoa.

Würde mich seht über antworten freuen.

LG

Antworten
F9allisnAlngel0x4


bei mir ist es ähnlich, allerdings nicht mit kopfschmerzen sondern mit verdammt starken magenkrämpfen, das hatte ich schon bei meiner alten pille und bei meiner neuen die ich seit nem halben jahr nehme sidn die schmerzen auch noch da :-(

Mdausxi23


Aha. Und welche Pille hast du mal genommen und welche nimmst du jetzt?

S=truxwwel


Habe verschiedene Pillen über einen Zeitraum von 20 Jahren genommen und während der einwöchigen Pause immer tierische Kopfschmerzen gehabt. Der Arzt meinte damals das es durch den plötzlichen Hormonentzug während der Pause käme. Kaum nahm ich die erste Pille, waren die Schmerzen verschwunden.

lg M.

M+au~sit23


Aha. Und wieviele Pille hast du insgesamt ausprobiert? War die femigoa vielleicht auch dabei? Weil das ist die Pille die ich momentan nehme. Oder war die Lyn-Ratio-Sequenz dabei? Die gibt es aber glaube ich noch nicht so lange.

Na ja werde es mit der Lyn noch probieren, habe am 14.1 einen Termin. Selbst wenn ich dann auch Kopfschmerzen habe, na dann muss ich damit leben. aber meine jetzige kostet 17€ und die Lyn nur 12€. Wenn sich die Preise nicht geändert haben.

Freue mich auf Antwort

LG

Sat;reuwweul


Hallo Mausi23,

dei Pillen die Du mir nanntest habe ich nicht gehabt, aber doch schon einige ausprobiert. Hier zähle ich Dir die auf, an welche ich mich noch erinnern kann:

Angefangen und lange Jahre genommem und auch gut vertragen habe ich Ovanon, danach bekam ich durch Arztwechsel (der meinte Ovanon sei zu stark ) Oviol, irgendwann dann wegen Haarausfall Diane35 und dann wieder über mehrere Jahre Minulett. Diese setzte ich dann ab um schwanger zu werden was auch promt klappte. Anschließend meinte die Fä ich sollte eine andere, warum auch immer, probieren. Dann folgten so glaube ich Sorten wie Yasmin, belara und cerazette. Gelandet bin ich wieder bei Minulet, die ich aber auf Grund eines Hörsturzes absetzen mußte und nun keine Pille mehr nehmen durfte. Daraufhin ließ ich mich sterilisieren weil kein Kinderwunsch mehr da war, ich mittlerweile 40Jahre alt war und es leid war jeden Monat darauf zu hoffen das meine Tage kommen. Das war eine gute Entscheidung und die Kopfschmerzen war ich auch endlich los. Aber sicherlich bist Du noch einige Jährchen jünger als ich und Du mußt nur die richtige Pille finden oder aber anders verhüten.

M_aus@i2x3


Hallo Struwel,

also die Pillen die du alle genommen hast schon habe ich noch nicht gehabt. Habe mal die Monostep genommen aber nicht lange, dann die femigoa und auf Grund meiner starken schmerzen habe ich die valette bekommen, davon habe ich aber starken Haarausfall bekommen, die haben ich dann nach 3 Monaten abgesetzt. und dann habe ich wieder die femigoa genommen, die nehme ich jetzt schon seit über 3 Jahren. Na ja aber will dann doch mal ne andere ausprobieren.

Bin erst 23 werde im März 24 und sterilisieren lassen will ich mich nicht. Später vielleicht mal. Und anders verhüten will ich auch nicht. Weil würde ich die Pille nicht nehmen hätte ich noch zusätzlich starke Unterleibsschmerzen und durch die Pille sind die so gut wie gar net mehr da, halt nur die starken Kopfschmerzen.

Mir is letztens eine Pille ins Waschbecken gefallen und jetzt fehlt mir eine, müsste am 15 Jan die letzte nehmen und die fehlt mir. Mal sehen was der FA dazu sagt.

LG

GZretYchQen


Hallo Mausi 23,

mir geht es ähnlich wie Dir, nur ich hab Migräne während der ersten Tage der Regel. Die Pille wechseln hat bei mir nichts gebracht, aber es gibt Pille die man einfach durchnehmen kann,

also ohne Pause. Ich nehme die Belara, alle paar Monate bekomme ich eine Abbruchblutung, ohne Kopfschmerzen und die Pille wird einfach weiter genommen.

LG Gretchen

M/ausit23


Hi Gretchen,

ja bei mir war das jetzt auch schon so schlimm das ich wirklich die Vermutung hatte das es Migräne ist. Mir war da ja auch richtig übel bei, als ob ich brechen müsste.

Wie meinst du das du bekommst dann ne Abbruchblutung? Weißt du denn dann wann diese Abbruchblutung kommt und wie lange ist die dann da? Was kostet die Belara den? Habe jetzt schon mehrfach gelesen das jemand die Belara nimmt.

Freue mich über eine Antwort

LG

bav%gonsexn


Hormonentzugs-Kopfschmerz/-Migräne

Hallo!

Ich habe 14 Jahre lang mit der Pille verhütet und dabei folgende Präparate eingenommen: Cilest, Minulet, Marvelon, Lyn ratiopharm, Gravistat 125 (alles Einphasenpräparate), Triquilar (Dreistufenpräparat), Oviol 22 (Zweiphasenpräparat), Biviol (Zweistufenpräparat). Lediglich unter Biviol waren die hormonentzugsbedingten, migräneartigen Kopfschmerzen während der einnahmefreien Tage milder ausgeprägt bzw. bisweilen gar nicht vorhanden. Mein FA hat mir zu folgenden Alternativen geraten: 1. Einnahme von Östrogentropfen während der "Pause", 2. Wechsel zu einer reinen Gestagenpille (damals gab es noch nicht die ovulationshemmende Cerazette, alles andere war mir zu unsicher), 3. Wechsel zur Hormonspirale. Nun trage ich seit 07/2001 die gestagenabgebende Spirale Mirena und habe während der Blutung keine Kopfschmerzen mehr.

Grüße, Bianca

nRe4vhermlore


@Mausi23

Hast du es eigentlich schon mal mit dem "Durchnehmen" der Pille probiert. Vielleicht reduziert dies ja die Nebenwirkungen. Oder ein reines Gestagenpräparat. Wenns nicht funktioniert, kann man ja wieder umsteigen.

Belara hat im Übrigen antiandrogene Wirkung, ganau wie die Valette. Würde mir also erst Gedanken über die möglichen Nebenwirkungen machen.

Viel Glück

M"auswi2x3


@bvgonsen und wie hast du die Lyn vertragen? ovulationshemmend was bedeutet das?

Na ja aber ne Spirale möchte ich nicht. Das bekommen doch meistens auch die Frauen die schon ein Kind haben oder?

@nevermore Ne mit durch nehmen habe ich es noch nicht probiert. Gestagenpräparat ??? Was bedeutet das denn? antiandrogene Wirkung aha, sagt mir auch nicht wirklich etwas. Aber die valette habe ich mal genommen 3 Monate habe sie dann wieder abgesetzt weil ich starken Haarausfall bekomme habe dadurch aber schmerzen hatte ich gar keine davon.

LG Mausi

bNabentte2x0


hi,

ich nehme die pille Cerazette.hatte davor auch jegliche ausprobiert und hatte kopfschmerzen, bei dieser jedoch fast gar keine mehr.

nFeveTrm[ore


@mausi23

Hallo,

also ovulationshemmend heißt, den Eisprung verhindernd. Das machen alle Mikro- und alle höherdosierten Pillen, die eine Östrogen-Gestagen-Kombination beinhalten (diese schützen 3-fach). Eine MInipille ist ein reines Gestagenpräparat, enthält also keine Östrogene. Die Gestagenpräparate verhindern nicht den Eisprung, sie verdicken den Zervixschleim und hemmen die Funktion des Eileiters, schützen somit weniger zuverlässig und müssen sehr genau bzgl. der Einnahmezeit genommen werden (Toleranz nur ca. 3 h).

Die Cerazette ist ein Gestagenpräp. verhindert aber trotzdem den Eisprung ( gilt als "moderne Minipille"). Die hat eben den Vorteil, daß Nebenwirkungen durch Östrogene wegfallen. Kostet ca. 28 EUR für drei Monate.

Androgene sind die männlichen Geschlechtshormone. Antiandrogene Pillen werden häufig bei Frauen eingesetzt, die zuviele Androgene produzieren, was z.B. zu übermäßiger Akne führen kann. Die antiandrogene Wirkung setzt genau dort an, blockiert die Rezeptoren und kann somit Akne reduzieren (hemmt also die Wirkung der männlichen Geschlechtshormone). Valette, Belara und Evra (Pflaster) haben diese Wirkung.

Ich selbst habe diese Pillen alle noch nicht genommen, kann Dir also nichts über die Verträglichkeit sagen, muß sowieso jeder selbst ausprobieren, wie er sie verträgt. Habe aber schon sehr oft von starken Nebenwirkungen bei antiandrogenen Pillen gehört. Hast ja selbst gesagt, daß du bei der Valette Haarausfall hattest.

Viele Grüße

Mha+usix23


@babette aha und welche Pillen hast du alle ausprobiert? Und wie nimmt man dann die Cerazette? 21 Tage und dann 7 Tage Pause oder nimmt man die durch ???

@nevermore danke für deine Aufklärung was die ganzen Begriffe bedeuten. Ja von der valette hatte ich starken Haarausfall, leider, denn schmerzen hatte ich da gar keine, wäre der Haarausfall nicht gewesen hätte ich sie weiter genommen. Und ich war von der Pille auch sehr gereizt, häufig sehr schlecht gelaunt, deswegen habe ich sie dann auch abgesetzt. Weiß jetzt nicht genau ob ich dich das schon mal gefragt habe, welche Pille du nimmst ???

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH