» »

Welche Pille ist gut gegen starke Kopfschmerzen vor der,

bdabetGte20


an mausi23

habe schon etliche probiert wie z.B.Leios,Belara,Valette,Cilest und noch 2 andere deren Namen ich nun aber nicht mehr weiß.Die Cerazette nimmt man durchgehend ein,also ohne Pause.Der einzige Nachteil ist jedoch,dass viele Frauen in den ersten paar Monaten Zwischenblutungen haben, da sie so niedrig dosiert ist.Ich nehme sie nun 3 Monate,hatte den ersten Monat jeden Tag Blutungen doch danach wurde es immer weniger und nun sind sie fast ganz weg.Außerdem bleibt die Monatsblutung meistens ganz aus(was jedoch normal ist bei der Pille,das is au net schädlich oder so).

Mlaus4i23


na ja Zwischenblutungen fände ich aber sehr unangehnem, da nehme ich glaube ich lieber ne Pille wo ich dann 7 Tage Pause mache. Ich weiß aber echt nicht welche, mein FA soll mir da was empfehlen is glaube ich am besten, oder?

LG

b|vgeonsexn


-> Mausi23

Der Begriff "ovulationshemmend" wurde inzwischen ja schon fachgerecht und völlig korrekt erklärt.

Bei der "Lyn", die ich jahrelang nahm, handelte es sich um ein Einphasenpräparat, d. h., alle Pillen der 22er-Packung (hierbei betrug die Pause nur 6 Tage) enthielten die gleiche Zusammensetzung (Östrogen + Gestagen) in immer der gleichen Konzentration, so daß die Reihenfolge, in der man die Dragées nimmt, nicht so entscheidend ist. Diese Pille ist mit 50 µg Ethinylestradiol sehr hoch dosiert gewesen; ich bekam sie verschrieben, weil ich unter einigen anderen Präparaten (Mikropillen) Zwischenblutungen hatte. Trotz der hohen Dosierung vertrug ich Lyn sehr gut, ich hatte nur das Problem, daß ich bisweilen etwas Wasser einlagerte, vor allem im Sommer. Diese Lyn wurde vor Jahren vom Markt genommen. Ich erfuhr es per Zufall, als ich mir ein neues Rezept mitnehmen wollte. Deshalb mußte ich mir auch etwas anderes einfallen lassen. Ich probierte dann noch verschiedene andere Präparate, die ich z. T. aber nicht gut vertrug, und hatte auch eine Ausschabung wegen der Zwischenblutungen, nach der sich aber nichts besserte. Es gab m. W. auch immer noch eine Zweiphasenpille von Ratiopharm, "Lyn sequens" oder so ähnlich. Aber ob die noch auf dem Markt befindlich ist, vermag ich nicht zu sagen - ich habe sie nie genommen.

Spiralen können heute wegen des verbesserten Materials und ihrer damit verbundenen besseren Verträglichkeit auch kinderlosen Frauen eingelegt werden. Früher verhielten sich die Frauenärzte eher zurückhaltend, weil es hieß, der Rückholfaden würde das Risiko in sich bergen, daß über ihn Keime in die Gebärmutter aufsteigen und langfristig zu Unfruchtbarkeit führen. Heute sind die Fäden aus anderen Materialien.

Grüße, Bianca (37 & kinderlos)

Mlausxi23


Ach so, die Lyn die es jetzt gibt ist eine andere als du sie genommen hattest? Habe mal im Inet geguckt und unter [[http://www.docmorris.com]] gibt es die aber da kostet die 15,29€. und da macht man auch nur 6 Tage Pause. Steht auf jedenfall 3x 22 15,29€ und 22 stück 11,44€.

1 Kaps. enthält: 0,05 mg Ethinylestradiol

weitere Bestandteile: Titandioxid; Triglyceride; Gelatine; Eisen(III)-oxid; Glycerol; Stärkehydrolysat; Sorbitol; Mannitol

und was war in der drin die du genommen hast?

Aber die die du genommen hattest, hat doch 12€ für 3 Monate gekostet oder?

Und warum macht man denn bei der nur 6 tage Pause?

LG

nOev|er6more


wir haben uns schon mal unterhalten, ich nehme auch die Femigoa und habe keinerlei Nebenwirkungen oder Schmerzen.

Hast du schon mal unter [[http://gelbe-liste.de]] geschaut? Zu erreichen von [[http://med1.de]] aus. Ansonsten hat man keinen Zugriff. Dort sind glaube ich alle Medikamente auf dem dt. Markt aufgelistet, einschl. Preise, Zusammensetzung und verkürzter Packungsbeilage.

Meayusxi23


ach ja stimmt ja wir hatten uns schon mal unterhalten. Ja war eigentlich auch mit der femigoa zufrieden, wenn nur nicht immer diese starken Kopfschmerzen wären. Ich meine gut es muss nicht unbedingt an der Pille liegen, aber es ist ja schon komisch das ich immer so starke Kopfschmerzen immer paar Tage bevor ich meine Regel bekomme habe und auch während der Periode. Man könnte zwar jetzt auch sagen es liegt nicht an der Pille weil die schmerzen sind immer in der Zeit in der ich ja die 7 tägige Pause mache ??? Was sagst du denn dazu?

Ne in der gelben Liste habe ich noch nicht geguckt. Finde sie irgentwie über med1. auch nicht.

LG

n<evexrmore


Hi

hab mal in der Packungsbeilage von Femigoa gelesen, daß als Nebenwirkungen Kopfschmerzen und sogar Migräne auftauchen können. Wenn diese Auftreten soll man den Arzt informieren und evtl. die Pille absetzen. Steht auf der ersten Seite unter "Gegenanzeigen, Wann ist ein sofortiges Absetzen der Einnahme von Femigoa erforderlich?" Weiß ja nicht, wielange das mit deinen Kopfschmerzen schon so geht. Finde es halt ein wenig komisch, daß du die Kopfschmerzen schon vor deinen Tagen bekommst, schätze, dann kann es ja nicht mit dem Hormonabfall während der Pause zusammenhängen. Vielleicht solltest Du einfach mal jetzt verschiedene andere Pillen mit anderen Gestagenen ausprobieren oder eben, wie schon erwähnt, das "durchnehmen", bzw. alle 3 Monate eine 7-tägige Pause machen. Man sollte aber vorher mit seinem FA darüber sprechen und das nicht einfach so ausprobieren. Vielleicht kannst du so die Kopfschmerzen auf 4 mal im Jahr reduzieren. Würde es an deiner Stelle mal in Erwägung ziehen.

Zur gelben Liste kommst du über den Link Experten, dann Arzneimittelforum und dann auf Gelbe Liste. Dort sind sämtliche Medik. alphabetisch aufgelistet oder können über die Suchfunktion angesteuert werden.

Viele Grüße

M(aBusi{23


Danke. Ja, warum bin ich nicht selber darauf gekommen das ich mal in der Packungsbeilage nach lese. Also ich habe seit meinem 12 Lebensjahr öfter Kopfschmerzen (aber medizinisch wurde alles gecheckt, alles ok). Und vor den Tagen, also meist ist es kurz bevor ich die bekomme an dem Tag das ich fast Migräne habe oder es Migräne und wenn ich die Tage habe dann sind öfter auch so schlimm. Und wenn ich so dann mal Kopfweh habe wenn ich die Pille nehme kann es auch am Wetter liegen, weil so bald das Wetter umschlägt bekomme ich Kopfweh, aber nicht immer so stark. Also so schlimm mit den Kopfschmerzen ist es seit ca. 4 Monaten. Glaube mein FA muss mir echt ne andere Pille verschreiben. Ich hoffe sehr das es dann endlich besser wird, weil habe keine Lust ständig Schmerztabletten zu nehmen.

Und du bist mit der femigoa immer noch zufrieden? Na ja jede Pille wirkt ja anders bei Frauen ne.

Ok werde dann mal in die Gelbe Liste schauen.

LG

M%aus i23


Habe die Lyn gefunden:

[[http://www.gelbe-liste.de/db/db1.html]]

also das ist die Lyn die es noch gibt, denke ich mal.

n"ev?erm%orxe


Hallo,

hab mir die Lyn mal angeschaut. Ich glaube aber, daß du die nicht nehmen kannst. Bin zwar keine Ärztin, aber nach der Anwendungsanleitung erfüllst du glaube ich nicht die Voraussetzungen. Die Femigoa ist mittel dosiert. Bei der Lyn wird davon geredet, daß man sie nur nehmen soll, wenn es selbst bei einer höheren Dosierung als die Femigoa hat, es zu Zwischenblutungen kam. Solltest also mal mit deinem FA über die richtige Pille mit der richtigen Dosierung reden. Apropos, die Femigoa kostet ab sofort statt 16,84 nun 20,22. Das ist ja echt die absolute Frechheit. Also ich vor 8 Jahren mit der Femigoa anfing hat sie nur 25,50 DM gekostet, jetzt sind wir fast umgerechnet bei 40 DM. Ganz schön happig. Zum Glück habe ich mir letztes Jahr noch eine Packung geholt.

Bislang kann ich über die Femigoa echt nicht klagen. Eventuell etwas Libidoverlust, geht aber noch. Ansonsten habe ich keine Nebenwirkungen bemerkt. Meine ehemals starken Regelschmerzen sind mit der Zeit völlig verschwunden, Kopfschmerzen hatte ich eh nie. Jetzt bemerke ich kaum, daß ich meine Tage habe, außer Rückenschmerzen.

Würde an deiner Stelle schnell mit dem FA sprechen, denn ständig mit Schmerzen rumlaufen ist ja auch nicht das wahre.

Gute Besserung

Mvausxi23


Danke, das ist nett von dir das du dir die Lyn mal genauer angeuckt hast. Na ja günstiger als die Femigoa ist die Lyn ja dann auch nicht.

Und was sagst du zu dieser Pille:

Nora-ratiopharm Filmtbl.

Kombipräparat

Zusammensetzung:

1 Filmtbl. enth.: 0,03mg Ethinylestradiol u. 0,5mg Norethisteron. Weit. Bestandteile: Lactose , Maisstärke, Povidon, Magnesiumstearat, Methylhydroxypropylcellulose, Macrogol. Farbst.: E 171. ???

Die steht auch in der Gelben Liste. Und die soll 15,46€ für 66 Filmtbl. kosten, das geht ja ne. In der Gelben Liste steht auch schon der Preis für die femigoa 20,22e also wird der Preis für die nora auch der aktuelle sein ne.

LG

MPauspi23


meine 63 Filmtbl. und nicht 66Filmtbl.

bJvg~onPsen


Lyn ratiopharm

"Meine" Lyn enthielt (ich habe gerade noch einen alten Beipackzettel gefunden - mein Gott, der muß über fünf Jahre alt sein...) 0,05 mg Ethinylestradiol (= Östrogen) und 2,5 mg Lynestrenol (= Gestagen). Ein Blisterstreifen bestand aus 22 Dragées. Der Vorteil dieser Pille bestand ganz klar in drei Punkten: Erstens war der Wochentag, an dem man die letzte Pille eines Streifens nahm, der gleiche wie der, an dem man wieder mit einem neuen Blisterstreifen beginnen mußte, so daß man sich immer nur einen Wochentag zu merken brauchte. Zweitens betrug die Pause insofern nur sechs statt sieben Tage; somit war die ohnehin schon geringe Wahrscheinlichkeit, daß während der einnahmefreien Tage eine befruchtungsfähige Eizelle heranreift (oder auch nur eine Zyste), verschwindend gering. Drittens war die Pille so hoch dosiert, daß ich selbst dann keine Zwischenblutungen bekam, wenn ich gleichzeitig andere Medikamente einnehmen mußte. Soweit mir bekannt ist, wurde dieses Präparat damals auch für die Frauen entwickelt, die unter einer Dauermedikation mit anderen Mitteln stehen, welche die Pillenwirkung mitunter einschränken können. Natürlich stellte die hohe Dosierung andererseits aber auch einen Nachteil dar, denn wer nimmt schon gern eine hohe Dosis von etwas zu sich, wenn es auch eine geringere tut.

Mein FA hat mich zwar schon mal zu dem Präparat Marvelon falsch beraten, indem er behauptete, das gäbe es nicht mehr, obwohl es nachweislich einige Freundinnen noch nahmen, aber Lyn in der von mir genannten Zusammensetzung gibt es anscheinend tatsächlich nicht mehr.

nOev}ermo%re


Das Norethisteron ist das Gestagen und mit 0,5 sehr hoch dosiert. Es ist ein Gestagen der ersten Generation, was bedeutet, daß es teils stärkere nebenwirkungen hervorrufen kann. Zum Vergleich: In der Femigoa ist Levonorgestrel, das ist ein höherentwickeltes Gestagen der 2.Generation und ist nur mit 0,15 in etwa mittlere Dosierung ( die Getsagene der 2.Gen. haben meist weniger oder geringere nebenwirk. als die gestagene der 1. gen.). 0,03mg Ethinylestradiol ist mittel dosiert und ist so ziemlich in jeder Pille enthalten. Meist variiert nur das Gestagen. Welche Dosierung für dich die Richtige ist, weiß ich leider nicht. Ansonsten scheint die Nora keinen weiteren Anwendungsbeschränkungen zu unterliegen, deshalb könntest Du sie evtl. nehmen,das kann aber nur dein FA entscheiden. Die inhaltsstoffe wirken ja bei jeder frau unterschiedlich. Ob nun das Östrogen oder das Gestagen für die Kopfschmerzen zuständig ist kann ich nicht beurteilen. das gestagen ist jedenfalls in erster Linie für die Verdickung des Zervixschleim verantwortlich und das Östrogen in Verbindung mit dem gestagen für den Eisprung und die Blutung. Da du keine Zwischenblutungen hast, glaube ich nicht, daß du eine höhere Dosierung als bislang brauchst. Frag also mal bei deinem FA nach.

Viel Glück

Mvausi(2x3


@ bvgonsen ich glaube die Ärzte wissen manchmal selber nicht genau welche Pillen nicht mehr auf dem markt sind, ne?

Ich glaube aber mittlerweile das ich eher meinem FA nach der nora fragen werde. Dann ist diese Lyn die es jetzt gibt anscheinend wirklich eine neue ne.

@nevermore also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe ist die Lyn höher dosiert als die nora, richtig?

Werde meinem FA mal nach der nora fragen mal sehen was er dazu sagt oder ob er mir eine andere empfiehlt. Habe ja am 14.1 endlich einen Termin. Und mal sehen was er dazu sagt weil mir ja eine Pille fehlt für den 15Jan. was meinst du was er dazu sagt ???

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH