» »

Mastopathie...

SXfogFlikatxelle hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich schiebe hier die volle Panik. War heute zum Routinecheck beim Gyn. Eine neue, weil meine eigentliche hatte mich in einer Beschwerdesituation nicht behandelt.

So, unterleibsmäßig siehts im Ultraschall gut aus, aber beim Tasten der Brust fand sie was. Sie meinte es könnten kleine Zysten sein, bedingt durch die Regel. Bin grad bei Tag 3. Ich hab auch immer im Zusammenhang mit der Regel, trotz Yasminelle, ein Spannen in der Brust. Ich habe nie was getastet und dann heut das..

Sie meint, es hätte keine Eile, sie will nur sicher gehen. Denkt es ist ne Mastopathie. ABER.. Ich hab so Angst. Muss am Dienstag hin zur Mammografie und Sono. Bis dahin sterb ich. Mir gehts grad psychisch ohnehin nicht gut, hab eh mit Panik zu tun und dann das..

Kann mir jemand was dazu sagen? Spürt ein Gyn ob es was harmloses ist?

Help.. Sfogliatelle

Antworten
sZilb6erbrxaut


Spürt ein Gyn ob es was harmloses ist?

Im Prinzip kann der FA das recht gut abschätzen. Zysten sind klar abgegrenzt, haben also keine "Ausläufer". Mach dich nicht verrückt. Ich habe schon einige Jahre eine Mastopathie mit Zyste in der Brust. Beim ersten Mal wurde eine Mammografie und eine Sonografie gemacht. Seidem gehe ich 1 x jährlich zur Sono, wo überprüft wird, ob die Zyste größer geworden ist.

C%hrixs64


Hallo,

die Mastopathie begleitet mich nun schon seit mehr als 22 Jahre und habe ab und an auch Zysten in der Brust.Im Ultraschall lassen sich diese recht gut darstellen.Mit der Mammographie dazu, bist dann auf einer recht sicheren Seite.

Klar machst du dir Gedanken,weil du selber nichts ertastet hast und von der FÄ nun diese Nachricht.

Aber wie silberbraut schon schrieb,mach dich nicht verrückt.

Wünsche dir für Dienstag ganz viel :)* :)* :)*

LG *:)

Stfoygli1atexlle


Ich danke Euch... Es beruhigt mich schon etwas. Ich versuch mich einfach mal abzulenken. Bei meiner Tante wurde bei einem allgemeinen Brustscreening für alle Frauen von 50-70 in unserer Stadt durch Zufall ein Turmor entdeckt.. Na ja, ich hoffe mal das Beste..

Wird es bei Euch behandelt? Kann man das behandeln? Hattet ihr ne Biopsie? Ist das notwendig? Muss man dafür stationär bleiben?

Liebe Güte, so viele Fragen.

LG

s9ilber}brau.t


Bei mir wird bisher nur jährlich kontrolliert. Sollte die Zyste zu groß werden, wird die Flüssigkeit entleert. Sowas wird i.d.R. ambulant gemacht.

Wie schon geschrieben, mach dir keine unnötigen Sorgen!

Viel Glück am Dienstag @:)

HKinatxa


Als ich einmal bei meiner FÄ war, kurz vor der periode hab ich ihr auch erzählt dass die brust immer spannt. dann hat sies auch abgetastet, und eine verhärtung gespürt. zur kontrolle hat sie noch einen ultraschall der brust gemacht, aber gemeint, dass es nicht selten wäre, wenn die brust vor und während der regel spannt, oder aber auch bisschen verhärtet ist. kann von frau zu frau unterschiedlich sein.

Ich denke es wird schon alles gut gehen :)

Srfogl%iatel6lxe


Ihr macht mir Mut! Vielen Dank @:)

Werde Euch berichten am Dienstag! Bin jetzt etwas ruhiger geworden!

S$fogl?iatxelle


Hallo und Guten Abend,

ich möchte nochmal allen danken, die mir so lieb hier geantwortet haben und Mut zugesprochen haben.

Ich war heute bei meiner Mammo und alles ist gut.

Ich bin so froh. Die Dame, die bei der Mammo mich in das Teil zerrte, war total lieb. Sie sah mir meine Panik an. Sie meinte noch, der Doc würde mich dann rufen und wenn noch was unklar ist eine Sono machen.. Halbe Stunde gewartet. Doc rief mich.. Machen sie sich bitte mal frei. Da wars aus. Ich hab nur noch gezittert, konnte nichts mehr sagen.. :°( krass.. hab mich x Mal entschuldigt, aber der war auch so lieb, hat meinen Arm gestreichelt und mir alles erklärt.

Es ist definitiv nichts. Die Ärztin hat wahrscheinlich nen Lymphknoten fehlinterpretiert, aber der gehört dahin, wo er zu sehen war und die Größe war auch absolut normgerecht. Manno.. er meinte dann noch, ich soll mir zu Hause mal ein Schnäpschen gönnen.. Oh Mann. Ich weiß, ich Jammerlappen.. aber meine Familie ist vorbelastet und der Doc riet mir dazu mit meiner Gyn zu reden, dass ich halbjährlich zur Sono soll. Das würde mir glaub ich auch ein besseres Gefühl geben..

Manno, ich danke Euch nochmal.. Ich hab nen Sekt getrunken und bin so froh, dass alles gut ist!!!

LG Sfogliatelle

C4hrisx64


Eine super Nachricht :)^

Ich freue mich für dich :)z :)_

In diesem Sinne weiterhin alles Gute @:)

Liebe Grüße *:)

s ilbetrbraxut


sfogliatelle, den Sekt hast du dir wirklich verdient.

Ich freue mich auch sehr für dich :)_

Und für die Zukunft wünsche ich dir ebenso Alles Gute @:) @:) @:)

S}fogliRatelle


Danke, das ist sehr lieb von Euch!!! Ihr habt mir echt geholfen!!! @:) @:) @:) @:)

S8atinxe


Schön, dass alles normal ist bei dir. :-)

Mastopathie hatte ich auch schon mal vor Jahren. Meine Brüste haben dauernd nur gespannt und geschmerzt. Wenn ich getastet hab, waren überall Verhärtungen. Ich war natürlich auch verunsichert, weil meine Tante ein Jahr zuvor an Brustkrebs starb. Ultraschall UBS Mammographie ergaben aber zum Glück nichts.

Ich hab dann kurz drauf die Pille abgesetzt und meine Brust war wie ausgewechselt. Weich und ohne Schmerzen. Das tat so gut. Eine Erleichterung. :-)

Falls du Beschwerden hast, kannst du ja mal überlegen die Hormone abzusetzen.

Sjatixne


Huch, das muss "und" heißen und nicht UBS. |-o Blöde Rechtschreibprüfung...

S!fo]gliatelMle


Hallo Satine,

das mit den Hormonen wollte ich schon längst tun. Aber ich weiß noch keine konkrete Alternative. Kupferspirale trau ich nicht, wegen Schwangerschaft durch Verrutschen und die Gynefix setzt meine Gyn nicht..

Wegen mir sofort ohne Hormone.. Hab jetzt eine Woche Pillenpause und es ist wunderbar.. Glaube bald auch, dass meine Unterleibsschmerzen damit zusammen hingen, weil momentan ist nichts..

LG

S*atiBne


Hm, bei mir war es halt einfach mit dem Absetzen. Mein damaliger Freund ist sterilisiert und nun als Single wird ja eh erstmal mit Kondomen verhütet, falls Bedarf besteht. ;-)

Ich hab mir damals vorgenommen mit NFP zu beginnen, war aber zu inkonsequent dafür. Kann mir aber vorstellen, dass man das gut machen kann, wenn man erstmal die Gewohnheit hat.

Sollte ich wieder eine Beziehung haben mit einem zeugungsfähigen Mann, dann überlege ich auch wegen der Gynefix. Das legt mein Gyn auch nicht, aber in meiner Stadt wäre eine Ärztin, die das macht.

Aber da mach ich mir dann erst wieder Gedanken, wenn es soweit ist. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH