» »

Periode bleibt aus, aber Schwangerschaft ist ausgeschlossen

M\onipM


Außerdem habe ich von ihr ein Rezept zugeschickt bekommen,"Dekristol-Kapseln" nennen diese sich,hat jemand mal mit diesen Medikamenten Erfahrungen gemacht ???

Dekristol ist ein Vitamin D präparat. Wurde bei dir ein Vitamin D Mangel festgestellt?

Hyimbe;ere9x0


waaaaaaas?! das hat frau dornauf gesagt

die bella hexal ist gar nicht zur verhütung zugelassen, kann deshalb auch nicht zu verhütungszwecken verschrieben werden

ich hab sie auch beim ersten gespräch gefragt, ob ich denn etwas auf kassenrezept bekomme und sie meinte, das sei problemlos möglich. auh andere präperate.

ich hab bei meinem alten endokrinologen die bella hexal auch über 20 auf kasserezept bekommen.

du kannst dir deine befunde auch schicken lassen, musst nur 1€ kopie- und portokosten übernehmen

mal sehen, was man mir so am DI sagt, am MI hol ich rezept und befunde

Muss ich nochmal nachfragen. ":/

Dekristol ist ein Vitamin D präparat. Wurde bei dir ein Vitamin D Mangel festgestellt?

Genau..ich schätze,das liegt daran,weil ich die Sonne so oft es geht,meide... :-|

GHänseIbldümxlein


Ich hab meine Blutung bekommen :)=

HIimbeVerex90


:)^ :)^ :)^ :)=

GlänsneblcümlNein


Natürlich mit allem drum und dran ich leide ein bisschen vor mich hin und freu mich aber total ;-D

Nun mal sehn, wie sich das entwickelt... heißt ja nicht, dass ab nun alles glatt läuft ;-) Oder kann man nun PCO oder sowas ausschließen? Bekommt man da gar nie die Blutung oder nur selten?

HGi=mbeepre90


Soweit ich mich über PCO informiert habe,kann man bei PCO die Tage auf jeden Fall bekommen..diese kommen aber in den meisten Fällen ziemlich unregelmäßig bis gar nicht und es ist auch meiner Meinung nach absolut auszuschließen,dass eine Frau mit PCO unfruchtbar ist...ganz bestimmt können Frauen mit dieser Diagnose Kinder bekommen! :)z

G*än seblWümlxein


Naja da hilft nun nur abwarten. Hab am 16.9. ja den Termin beim Gyn, aber bis dahin wird man ja nicht viel mehr wissen....also ob es nochmal ein so langer Zyklus wird oder nicht.

PBowcerP6uffi


Oder kann man nun PCO oder sowas ausschließen? Bekommt man da gar nie die Blutung oder nur selten?

PCO sind nur polyzystische ovarien, diese können ein symptom vom PCO-syndrom sein, abgekürzt auch PCOS.

oligo- und amenorrhoe sind mögliche symptome, die sich auch gerne verschieben können.

ich selbst habe keinen zyklus, dann gibt es wieder frauen mit 30-40-tage-zyklen und dann wiederrum welche, die ab und zu ein monster von 100-300 tagen haben und dann wieder ein halbes jahr fast normale zyklen aufweisen.

ich denke, solche mischformen mit monstern dazwischen kommen bei PCOS am häugfigsten vor :)z

ich hab mir anfangs total viel druck gemacht, ich dachte, ich muss unbedingt einen funktionierenden zyklus haben. schließlich wollte ich doch mit NFP verhüten und bei allen anderen klappte es, nur bei mir nicht.

das hat mich so furstriert und innerlich vergiftet. man muss seinen körper so akzeptieren, wie er nunmal ist. auch wenn das heißt, dass man gar keine mens mehr bekommt oder nur noch alle 150-300 tage, man ist okay, so wie man ist :)_

Gvänse/blümtlein


Also von frustriert bin ich noch weit weg. Ich finde es ganz spannend meinen Körper zu beobachten. Verhütung möchte ich damit sowieso nicht (zumindest im Moment).

Ich möchte nur, falls ich irgendwas hätte, was behandlungsbedürftig ist, mir keine Vorwürfe machen wollen, ich hätte es ignoriert

PyowerPxuffi


@:) das ist eine gute einstellung! ich wünschte, ich hätte diese von anfang an gehabt.

je mehr ich probierte, sprich schilddrüse eingestellt, tieflagentee, metformin und es funktionierte einfach nichts, desto schlimmer wurde der innerliche ärger gegen den eigenen körper.

hier im forum bekommt man ja von nicht betroffenen immer suggeriert, dass es immer ein lösbares problem gibt und sätze ala

"hey, die pille unterdrückt nur die symptome, geh zum endokrinologen, der findet und behebt das problem" sind einfach nur utopisch und schüren falsche hoffnungen, da sie nur die psoitive seite, aber niemals die negative zeigen. die gibt es.

ich wünschte, mir hätte mal jemand gesagt, dass es auch einfach so kommen kann, dass sich nichts ändert. dann hätte ich meinen körper mit seinen defekten viel schneller akzeptieren können, anstatt ihn dafür zu hassen, dass er nicht nach schema f funktioniert.

GWän?seblümxlein


Klar hab ich auch Tage wo ich da sitze und traurig bin und mich hasse dafür, dass nicht einfach alles so sein kann wie es soll....aber ich kann nichts dran ändern, wenn ich mich drüber ärger bringt das nur noch alles mehr durcheinander. Ich bin eigentlich auch eher vom Typ sich-total-wahnsinnig-machen @:)

G^änsebTlümleixn


Klar hab ich auch Tage wo ich da sitze und traurig bin und mich hasse dafür, dass nicht einfach alles so sein kann wie es soll....aber ich kann nichts dran ändern, wenn ich mich drüber ärger bringt das nur noch alles mehr durcheinander. Ich bin eigentlich auch eher vom Typ sich-total-wahnsinnig-machen @:)

OMmozxe


@ Powerpuffy:

Ich habe auch jahrelang die Bella Hexal zur Verhütung bekommen (vorher Diane 35, ist derselbe Wirkstoff). Wieso geht das nicht ???

@ Himbeere:

Ich kann nur sagen, in 3 Monaten ist echt spät! Lass Dir besser zügig aktuelle SD-Werte schriftlich in Kopie aushändigen: TSH basal (sollte nicht über 2,5 liegen, wenn man Beschwerden hat, und besser bei ca. 1!), fT3 und fT4 (TPO und Tg-Antikörper waren mal gemacht worden ??? -> Hashimoto?). Bei Vit. D3-Mangel kann ich hochdosiertes Vigantolöl von Merck empfehlen, es hat keine anderen Wirkstoffe beigemischt und wirkt (bei mir) sehr gut. LG und weiter alles Gute!

PTower6PufUfi


@ omoze

nach dem CPA-skandal ist sie nicht mehr zur ausschließlichen kontrazeption zugelassen, sondern für die zeitlich begrenzte therapie bei AB-resistenter akne, hirsutismus und alopezie.

Diane-35 wird vom Arzt oder von der Ärztin bei Frauen verschrieben, welche von männlichen Hormonen abhängige Krankheiten haben wie:

– Akne (resistent auf andere Therapien), insbesondere wenn diese mit stark fettiger Haut (Seborrhö) einhergeht,

– krankhaft vermehrte Gesichts- und Körperbehaarung (Hirsutismus),

– durch männliche Hormone bedingter starker Ausfall des Kopfhaares vom männlichen Typ bis zur Glatzenbildung (androgenetische Alopezie),

und gleichzeitig eine Empfängnisverhütung wünschen.

Obwohl Diane-35 empfängnisverhütend wirkt, darf es nur bei Patientinnen zum Einsatz kommen, die aufgrund der oben beschriebenen Krankheitsbilder hormonell behandelt werden müssen

Behandlungsdauer, Absetzen des Präparates

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach dem Schweregrad der Krankheitssymptome (Androgenisierungserscheinungen) und ihrem Ansprechen auf die Behandlung; im Allgemeinen beträgt sie mehrere Monate.

Es wird empfohlen, dass die Behandlung 3 bis 4 Zyklen nach dem vollständigen Abklingen der durch die männlichen Hormone verursachten Symptome beendet wird. Diane-35 darf darüber hinaus nicht ausschliesslich zur Empfängnisverhütung weiter angewendet werden. Falls die von männlichen Hormonen abhängigen Krankheitsbilder wieder auftreten, kann nach Rücksprache mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin erneut mit Diane-35 behandelt werden.

ich finds gerade nicht, aber vor ein paar tagen hab ich mir die packungsbeilage der cyproderm (ebenfalls ein generikum der diane) durchgelesen und dort war auch vermerkt, dass der arzt die therapie überdenken soll, wenn sich nach 6-12 einnahmemonaten keine besserung eintritt.

CPA kam deshalb in die schlagzeilen, weil es vermehrt zu leberschäden führen und für verweiblichungen an männlichen feten verantwortlich sein soll, zudem hat es eine überdurchschnittlich hohe thrombogenität.

aufgrund der indikationen darf sie also nicht "zur verhütung" verschrieben werden und schon gar nicht auf privatrezept, wenn himbeere unter akne leidet :|N

@ gänseblümlein

:)_ ich finde, der faden hier hilft ungemein, sich selbst und seine krankheit zu akzeoptieren. ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber mein zyklus ist mir sowas von egal, hauptsache, es geht mir gut.

G@änse~blXüxmlein


ich finde, der faden hier hilft ungemein, sich selbst und seine krankheit zu akzeoptieren. ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber mein zyklus ist mir sowas von egal, hauptsache, es geht mir gut.

Ja ich freu mich auch sehr, dass ich hier schreiben kann :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH