» »

Periode bleibt aus, aber Schwangerschaft ist ausgeschlossen

l$e sanNg reaxl


und

- ein Haufen Nebenwirkungen, der vielleicht auf dich zu kommt

GKäXnseQblümleixn


vielleicht. Vielleicht aber auch nicht. Ich bin mir durchaus aller möglichen Nebenwirkungen bewusst und sehe die Pille nicht als Bonbon

l0e _san?g rxeal


:)^

G'änselbClümlfexin


Um so gruseliger find ich die Vermarktung der Pille. Ein persönlicher Daueraufreger. Erst wollte mir mein Fa die "Pink Luna" geben (wie kann eine Pille so heißen %-| ), gab mir aber dann die Mona Hexal, da sie länger haltbar ist (Wirkstoff ist ja der selbe).

Auch die ganzen HPs.... wo absolut alle Nebenwirkungen verschwiegen oder verharmlost werden, schrecklich!

Genauso regen mich aber auch die Leute auf, die keine Ahnung von der Wirkweise haben und auch keine Ahnung was vergessen bedeutet. Wenn ich ein Medikament nehme, setze ich mich damit auseinander. Nunja.... so sind die Menschen verschieden ;-)

Mein Fa schlug übrigens vor, ich könne am 4. oder 5. Tag der Blutung vorbeikommen wegen dem Hormonstatus. Meint ihr, ich sollte das tun? (War beim dem Doc noch nie, außer wegen der PD am Montag). Oder zum Endo in meiner neuen Stadt? oder abwarten, wos jetzt ja nicht schlecht aussieht....

lle saxn9g 8real


Ehm. Ein Hormonstatus macht meiner Meinung nach nach der Pille Danach keinen Sinn... Aber ich glaub nicht, dass sich das auf 6 Monate auswirkt wie bei der "normalen" Pille. ":/

G5änsebalümleiwn


Achja, die PD hab ich wieder voll vergessen |-o Danke :)* Hät ich auch mal drauf kommen können ;-D

I nixmixni


Ich kontrolliere bei der Gynefix auch jeden morgen wenn ich eh nach dem Schleim schaue ob der Faden da ist, normal lang ist und zupfe ein wenig.

Wäre sie lose würde sie mitkommen. Deswegen vertraue ich der Gynefix.

Gzänasebl+ümlein


Der Faden ist also immer spürbar? Ist er auch für den Partner beim Sex spürbar? Kann der Kondome kaputt pieksen?

f*ettna?epf ch2enhuLe<pfe%r


Kondome macht der faden nicht kaputt ;-)

Und ob der partner ihn spürt, kommt auf die länge an :)

Ich muss den faden auch immer richtig suchen, weil der so kurz ist %-| ;-D

IZnTi]mini


Also ich spür ihn nur mit den Fingern wenn ich danach taste, nicht durchgehend, nicht das das falsch rüberkommt ;-)

Ob der Partner ihn spürt kommt wie hüpfer schon sagte auf die Länge an.

Bei mir war er zuerst sehr lang, was mich gestört hat, jetzt ist er so 2-3 cm würde ich schätzen und kürzer würde ich nicht wollen.

GxänseJb;l-ümlein


Hm, vielleicht trau ich mich ja doch irgendwann mal. Erstmal wird es bei Kondomen bleiben.

PxowTerPPuffxi


Ehm. Ein Hormonstatus macht meiner Meinung nach nach der Pille Danach keinen Sinn... Aber ich glaub nicht, dass sich das auf 6 Monate auswirkt wie bei der "normalen" Pille.

Doch, das funktioniert problemlos. Grund: Die Pille Danach enthält im Gegensatz zur Antbabypille nur Gestagen, kein Östrogen. Dies wird nicht im Fettgewebe gespeichert und damit auch nicht dauerhaft im Körper. Es findet keine Reaktion an Estradiol, SHBG und Androgenen statt, auch Schilddrüsenhormone bleiben unberührt.

Viele Frauen mit Ammenorrhoe bekommen auch Gestagen, zum Auslösen der Blutung, um einen Hormonstatus anzufertigen. Dies stört die Hormone nicht, warum sollte es dann bei der Pille Danach anders sein? @:)

Gänseblümlein, wenn du dich für ein IUP entscheiden solltest: Bedenke, gerade bei Zyklusstörungen+IUP kommt es sehr häufig zu Blutungsstörungen. Greade bei PCOS schleichen sich unter der Gynefix oftmals Schmierblutungen oder Dauerblutungen sein, die einem das Leben ganz schön schwer machen können. Ich hatte 13 Monate lang durchgänig Probleme damit und hab sie auch deswegen ziehen lassen. Später merkte ich dann, dass es diese Kombination wohl häufiger gibt.

Bevor ich mir also ein IUP legen lassen würde, würde ich erst versuchen, die Zyklusstörungen abzuklären und dem Endo einen Besuch abstatten. oGTT und ACTH-Test+Hormonstatus gehören da auf alle Fälle dazu.

@:)

G/änse.blümlexin


Meine Blutung ist irgendwie ziemlich schwach... ist halt die Frage ob das überhaupt die Regelblutung ist. Wenn sie es nicht ist, dann wäre es mit dem Hormonstatus ja wieder Banane %-|

PjowerPPuffxi


Muss nicht sein. ZT 3-5 richtet sich vorallem an sehr feine Störungen, große Probleme lassen sich auch außerhalb dieser Definitionen ausmachen und verschaffen einen Überblick.

Also bei mir wurden jetzt mehrere Hormonstati gemacht, mit Blutung, ohne Blutung, zwischen dem 3.-5. ZT, am 10. ZT, irgendwann am 100. ZT und zwischen 2-10 Monaten pp

Sehr überraschend Ergebnis: Alle Hormonstati zeigten das selbe Ergebnis :)z

Selbst wenn es zu früh oder zu spät sein sollte, Richtungen lassen sich immer erkennen. Eine gesunde Frau zeigt nach dem 5. ZT keine Hypernadrogenämie und eine Frau mit Hyperandrogenämie zeigt am 100. ZT keine normalen Hormonwerte.

Ich würds machen lassen, einfach, um einmal zu sehen, was da so los ist. Wenn du den Arzt wechselt, wird der ohnehin einen neuen Hormonstatus anfertigen und da kannst du immer noch auf ZT 3-5 bestehen.

GDäns~eblHüm-lexin


Ist halt so, dass ich bei dem Gyn ja auch erst einmal (wegen der PD) war und nun 800km weit weg ziehe, darum ist eben die Frage, ob das überhaupt was bringt oder ob ich mir lieber vor Ort nen Arzt suche. Am besten dann auch einen Endo....

Oder ob ich abwarte, denn ist es die normale Blutung wäre der Zyklus 36 Tage lang gewesen, das wär ja an sich schonmal nicht so ganz verkehrt ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH