» »

Periode bleibt aus, aber Schwangerschaft ist ausgeschlossen

P%owerxPufxfi


;-D prima! meiner ist schon am 18. juli

da muss man echt mit langen wartezeiten rechnen, ich hab den termin schon mitte märz gemacht. ich drück uns beiden die daumen, dass es sich lohnen wird.

[[http://docs.google.com/viewer?a=v&q=cacheü6LZrk7rjIQJ:[[www.endokrinologikum.com/upload/files/z_downloads_97_mein_labor_Ausgabe_2_2010.pdf+dr+imke+dornauf+pco&hl=de&gl=de&pid=bl&srcid=ADGEESi7sUZiqXgHMF7O3OUFS-JRDVlXHeE1d-HOo_89gVlifoCriShDJck-3CyfV_1lXELiCbCEbl-XUczggMGWKvxB2YPjpf8C0EmmhknNb0U6K5lPwmK12IDrUOd5X5ZfDGqwt5cv&sig=AHIEtbT9UO1hgG6jY-peLflrP3q6evZjgw]]]]

sie hat hier einen artikel zu PCOS verfasst, in welchem sie berichtet, wie wichtig es ist, die ursachen zu bestimmen und das oGTT und ACTH gemacht werden, klingt schon mal ordentlich :)z

PAowe|rPuxffi


[[http://www.google.de/url?sa=t&source=web&cd=3&ved=0CCQQFjAC&url=http%3A%2F%2Fwww.endokrinologikum.com%2Fupload%2Ffiles%2Fz_downloads_97_mein_labor_Ausgabe_2_2010.pdf&rct=j&q=dr%20imke%20dornauf%20pco&ei=jQ2mTb-UFMXssgbZmKyDBw&usg=AFQjCNFJ7ySf9k66vyqpkfCphFQxTOyj4A&cad=rja]]

..jetzt aber ;-)

Oqmozxe


Hallo Ihr Beiden! Nur noch eine Ergänzung (ich hoffe, Himbeere liest sich die obigen Links und/oder das Buch vor Juli mal in Ruhe durch...) zum Thema OGTT: Der normale Blutzuckerbelastungstest alleine genügt nicht. Der SD-Spezialist, wo ich hingehe, kennt sich da top aus. Man muss (wenn es um die Insulinresistenz geht) unbedingt auch das Insulin mitbestimmen. Bei mir waren nämlich die BZ-Werte immer okay, auch in der Schwangerschaft, und trotzdem hatte ich öfter Schwindel oder Unterzuckerungen... man kann beim Hausarzt auch einfach schon mal nüchtern Blut abnehmen lassen und Glukose und Insulin bestimmen -> HOMA-Score ist das Stichwort (hatte mein HA noch nie gehört!!).

Wenn ein Belastungstest (OGTT), dann jedesmal Blut abnehmen (nicht mit dem Meßgerät, ist zu ungenau), und zwar nüchtern, 1 Stunde nach dem Saft und 2 Stunden nach dem Saft, und jedesmal auch das INSULIN mit abnehmen lassen! Wenn das Insulin (Ergebnis) nach 1 und 2 Stunden arg angestiegen ist (bei mir um das Zehnfache!), ist die Insulinresistenz deutlich nachgewiesen.

LG

O$mo*ze


Ps. Wichtig ist auch, dass man die 2 Stunden ganz ruhig im Wartezimmer sitzt und nicht etwas – wie mein HA empfiehlt – während dieser Zeit in der Stadt spazierengeht o.ä.!!!

H{imbyeere9x0


@ Omozoe:

Also bei meinem Blutzucker muss ich eigentlich nichts überprüfen lassen,da ich keine Diabetikerin bin.

PKowerxPufxfi


die überprüfung des blutzuckers ist aber wichtig, um ein PCOS zu diagnostizieren. man nennt diesen test oGTT. mehr als die hälfte aller frauen mit PCOS hat eine insulinresistenz, eine vorstufe zu diabetes typ 2.

bei einer IR muss man nicht unbedingt symptome haben, sie kann jahrelang unbemerkt bestehen. problematisch bei PCOS ist, dass eine IR die androgene anheben kann und somit akne, hrsutismus und haarausfall verstärken kann oder überhaupt auslösen kann.

ich bin normalgewichtig, hab keinen einzigen diabetes-fall in meiner gesamten familiengeschichte und trotzdem hab ich mit hoher wahrscheinlichkeit eine IR. während der einnahme von metformin ist mein haarausfall sogar merklich besser geworden.

Hrimbmeere90


@ Powerpuffi:

Ach so,ok,dann werde ich das machen!

Hat eine Person mit der Diagnose PCOS eigentlich auch oft psychische Probleme?? (Depression,ect.)

H#imb^eerxe90


@ Powerpuffi:

Ich hatte übrigens noch nie Probleme mit Haarausfall,kann aber dann trotzdem PCOS vorliegen??

PYowerkPuffi


klar, ich hab zum beispiel keine akne @:)

ob du symptome bekommst und welche symptome bekommst, ist ganz unterschiedlich und individuell. ich hab nur probleme mit leichtem hirsutismus und leichtem haarausfall und bekomme halt meine periode nicht mehr.

Hii,mbee=re9x0


Darf ich fragen,wie alt du bist,Powerpuffi??

Hirsutismus,Haarausfall und das Ausbleiben der Tage könnte bei Frauen ja auch altersbedingt sein..

PBowerxPuffi


;-D ich bin 20! die wechseljahre sind es wohl hoffentlich nicht. vor 2 jahren, also mit 18 hab ich das erste mal die pille abgesetzt und 10 monate keine mens bekommen.

irgendwann bin ich dann zum frauenarzt und zum endokrinologen und bekam die diagnose "ovarielle und adrenaler hyperandrogenämie, PCO, hashimoto"

ich weiß also seit zwei jahren, dass ich entweder PCOS oder AGS haben könnte, schlimmstenfalls sogar eine mischform, dazu viele kleine follikel an den eierstöcken, die sich aber erst nach längerer zeit ohne pille ausbilden und eine schilddrüsenunterfunktion, ausgelöst durch hashimoto.

in diesen 2 jahren gabs immer ein ewiges hin und her von pille an- und wieder absetzten, weil ich echt verzweifelt bin/war. es geht nicht mit und es geht nicht ohne.

jetzt hab ich die faxen dicke und bin bereit, die fehlenden tests zu machen und neue therapieansätze zu testen, geduldiger zu sein, auf NFP zu verzichten, denn NFP macht unheimlich druck, wenn man zyklusstörungen hat.

ich weiß zur zeit nicht mal, an welchem ZT ich bin und das ist auch gut so. einen ES würde ich mit höchster wahrscheinlichkeit auch ohne NFP bemerken :)^

H7imbxeberxe90


Was für ein Zufall,ich bin auch 20! *:)

Siuqrfeerfix


Aalso ich möchte keine Panik machen, allerdings ist mir ein Fall bekannt, bei der eine Frau mit demselben Problem einen Tumor an der Hypophyse hatte :(v und dadurch ein Hormon ausgeschüttet wurde, wie es stillende Mütter auch im Blut haben... und dadurch wurde die monatliche Blutung unterdrückt.

Drück dir die Daumen, daß nur eine kleine Ursache vorhanden ist und ohne große Medikamente oder Sonstiges behoben werden kann. :)^

P1owerOPuffi


:)_ prima! dann hab ich endlich jemanden gefunden, der versteht, wie sich "sowas" anfühlt, wenn man anders ist.

psychische probleme wie depressionen entstehen nicht durch das PCOS direkt, sondern die symptome. unerfüllter kinderwunsch, akne, starker hirsutismus sowie starker haarausfall und übergewicht sind ja extrem belastend, vorallem für frauen.

ich war die ersten 6 monate nach der diagnose auch total fertig, mittlerweile kann ich damit umgehen. ich hoffe halt einfach nur, dass ich irgendwann etwas finde, was mir einen zyklus beschafft, 40-60 tage wären total super, das würde mir absolut reichen.

aber ich bin auch so extrem ungeduldig :=o

PTower!Puffi


@ Surferfix

du meinst ein prolaktinom? auch dieses problem wird per blutanalyse beim endokrinologen erkannt. es gibt übrigens auch tumore an eierstöcken und nebennieren, die männlichen hormone ausschütten können und damit mit PCOS/AGS verwechselt werden können.

tumore erkennt man aber relativ leicht daran, dass die referenzwerte stark überschritten werden.

meine rede ist, immer alle werte selbst kontrollieren. 4 augen sehen mehr als zwei :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH