» »

Periode bleibt aus, aber Schwangerschaft ist ausgeschlossen

I#nimiOnxi


:°(

Pzower`Pufxfi


@ moni

danke für deine antwort :)z

ich hätte noch eine frage dazu: in der packungsbeilage habe ich bei meiner früheren einnahme von met entdeckt, dass man beispielsweise bei einer vollnarkose 2 tage vor und danach auf metformin verzichten soll.

ich hab es bei alkohol davon abgeleitet so gemacht, dass ich die dosis halbiert habe bzw. die einnahme ausgelassen habe, wenn ich etwas getrunken habe.

meinst du, das könnte das risiko minimieren?

allerdings hat mich das in meinen therapierfolgen immer zurückgeworfen und ich bekam sofort wieder zwischenblutungen.

wenn man dies 4x im monat machen würde, hätte die einnahme überhaupt noch einen sinn?

@ himbeere

hast du denn unmittelbar kinderwunsch?

schlimmstenfalls kann es sein, dass deine periode bzw dein eisprung gar nicht mehr eintritt.

eine garantie, dass sich deine zyklusstörungen legen werden, gibt es also nicht, auch wenn du 10 jahre wartest.

"unfurchtbar" würde ich das nicht nennen. unsere körper sind aufgrund der hormonellen störung lediglich nicht in der lage, selbstständig einen eisprung herbeizuführen.

bei kinderwunsch kann man diesen medikamentös einleiten mit clomifen oder einer kombination von metformin und clomifen und hat damit sogar richtig gute chancen :)z

HQi+mbHeeare90


@ Powerpuffi:

Zurzeit nicht,aber ich bin 21 Jahre alt und möchte bestimmt irgendwann mal Kinder bekommen. :)z

Ich habe mir jetzt in 2 Wochen einen Termin bei meiner Frauenärztin geben lassen und werde sie nun auch darüber informieren,dass ich nun schon so lange keinen Eisprung mehr hatte,vielleicht weiß sie da ja Rat..der Telefontermin mit Fr. Dr. Dornauf ist ein Tag davor,naja,mal schauen,ich persönlich fände es sehr,sehr schlimm,wenn ich irgendwann nicht schwanger werden könnte! :°(

M#onixM


meinst du, das könnte das risiko minimieren?

Ganz ehrlich: Nein, ein Tag die tablette weglassen bringt hier wahrscheinlich, außer dass es den Therapieerfolg möglicherweise mindert, keine Wirkung. Das Metformin zirkuliert weit länger im Körper-deswegen sind es bei OPs ja auch gesamt 4-5 Tage ohne.

wenn man dies 4x im monat machen würde, hätte die einnahme überhaupt noch einen sinn?

Sinn schon, sie wäre nur nicht mehr besonders effizient und man hätte das Risiko von Therapieversagen.

P!owerPuxffi


okay, dann fällt metformin damit eindeutig für mich aus.

ich weiß noch, wie ich das erste mal den beipackzettel gelesen habe, ich war total begeistert von den "geringfügigen" NW, bis ich zu dem punkt mit der laktatazidose kam :-o

@ himbeere

aber warum solltest du denn nicht schwanger werden können? :)*

eisprünge lassen sich auslösen, wenn sie nicht von alleine kommen, wenn das nicht funktioniert, bleibt immer noch die künstliche befruchtung.

ich bin mir sehr sicher, dass ich schwanger werden kann und mach mir in diese richtung überhaupt keine sorgen.

mein rezept lag heute nicht im briefkasten ]:D das wird eng mit der blutung und meinem termin.

warum hab ich überhaupt duphaston bekommen? bestimmt nicht mal auf kassenrezept. mir wäre CMA wesentlich lieber gewesen zzz

P~oweirPu&fxfi


warum hab ich überhaupt duphaston bekommen? bestimmt nicht mal auf kassenrezept. mir wäre CMA wesentlich lieber gewesen

lustigerweise doch auf kassenrezept, obwohl es dafür gar keine indikation hat ]:D

was soll denn diese medizinische willkür?

HUimGbelere9x0


Ich glaub's nicht! Ich habe gestern endlich wieder meine Tage bekommen!!! :-D

Ocmoxze


Na, das ist doch schon mal gut! Würde trotzdem die Schilddrüsenuntersuchung und evtl. -behandlung nicht außer Acht lassen, denn gerade für eine Schwangerschaft und auch während einer Schwangerschaft sind gute Schilddrüsenwerte ganz ganz wichtig...habe da in meinen anderen Fäden (in dem einen grünen auf jeden Fall) einige Links genannt. GLG und weiter alles Gute!!!

H+imbeqerex90


Na, das ist doch schon mal gut! Würde trotzdem die Schilddrüsenuntersuchung und evtl. -behandlung nicht außer Acht lassen, denn gerade für eine Schwangerschaft und auch während einer Schwangerschaft sind gute Schilddrüsenwerte ganz ganz wichtig...habe da in meinen anderen Fäden (in dem einen grünen auf jeden Fall) einige Links genannt. GLG und weiter alles Gute!!!

Jaa,das werde ich auf jeden Fall machen,ich habe ja noch den Telefontermin mit Fr. Dr. Dornauf vom Endokrinologikum und die kann mir dann ja berichten,was bei der Untersuchung meiner Blutwerte,bezüglich meiner Schilddrüse und Hormone rausgekommen ist,bin echt mal gespannt,ich tippe ja auf PCO... :-/ GLG zurück und allen ein schönes Wochenende!!! @:)

O+mozxe


Ja, dann lass Dir alle Ergebnisse unbedingt schriftlich in Kopie geben! Ich wiederhole mich zwar, aber oft hat man nicht "nur" PCO, sondern häufig ist das sozusagen die Begleiterscheinung der SD-Erkrankung und tritt oft noch zusätzlich mit einer Insulinresistenz auf. Es sollten möglichst weder TPO- noch TG-Antikörper vorhanden sein und der TSH-Wert nicht über 2, besser noch deutlich unter oder = 1! FT4 auch nicht zu niedrig...kannst sie mir gern schicken, auch als PN. Ich bin grad nicht oft im Forum...GLG

P@owe<rPuxffi


@ Omoze

eigentlich ist es umgekehrt, ein hashi ist in den meisten fällen eine begleiterscheiung eines PCOS. mehr als 50% aller betroffenen haben eine UF :)z

eine schilddrüsendysfunktion kann in einigen fällen zwar eine leichte hyperandrogenämie und ein prolaktinom auslösen, umgekehrt kommt es aber wesentlich häufiger vor.

PCO sind übrigens nur die polyzystischen ovarien und können ein symptom des PCOS, dem polyzystischen ovarialsyndroms, sein.

@ himbeere

das freut mich für dich :)_

ich bin sehr gespannt auf deinen telefontermin, wenn du jetzt deine mens bekommen hast, wird deine folgetermin bestimmt schneller vergeben als meiner.

ich muss erst am 17. wieder hin, dann werden ACTH-test und ein oGTT gemacht *aufgeregt bin*

P)fefgfermiCnz-likör


Lässt du jetzt doch ACTH Test und OGTT machen? :)*

Ich darf im Oktober wieder, Somatomedin C Check %:|

PJorwerPufxfi


ui, das hört sich spannend an! wieder IGF-I?

wie wird sowas therapiert? :)_

ja, allerdings nicht aus meiner intention heraus, die haben darauf bestanden wegen späterem kiwu. aber gut, ich beschwere mich nicht :=o

ich verliere momentan echt sooo viele haare, ich könnte kotzen und brauch unbedingt eine therapie :-(

PKfeHffermi"nzliikör


Gar nicht, weil keine Ursache auffindbar.

Übergewicht: negativ

Wachstum: negativ (haha ;-D )

Schwangerschaft: negativ

Akromegalie: Stimulationstest negativ.

:-X

Ist schon richtig, dass du es mal auschecken lässt. Ich habe ja auch dem CYP 21 Gentest zugestimmt, wegen Late-Onset-AGS. Der schlägt ja dann auch an, wenn du ein Allel betroffen ist. Ist ja rezessiv, wird aber wichtig, wenn man schwanger werden will. Wenn der Partner auch ein betroffenes Allel hat, nicht sooo toll, wenns hinhaut :-/

Aber ich bin ja negativ :)z

I$nimpinxi


Himbeere

:)= :)= :)=

mein Endotermin

Endotante war stolz auf mich weil ich ja schon 8 kg abgenommen habe, was ich schon vor dem Metformin angefangen hab.

Joah, sie meint das mit dem Haarausfall, trockene Haut und schwitzen wird wohl erst nach einer ganzen Weile besser, aber die Tendenz sei ja gut und Nebenwirkungsäßig komme ich ja auch gut klar, das hat sie sehr gefreut.

Joah, wegen Libidoverlust, Müdigkeit etc lässt sie jetzt noch Eisen, Vit B12, Zink und so überprüfen, Telefontermin dann übernächsten Montag.

Ich hab sie auch noch mal gefragt wegen Metformin und Alkohol und sie meinte die Grenzen wären wohl fließend, weil jeder ja Alkohol anders verträgt. Zwei Glas Rotwein sind ganz klar zu viel, zwei große Alsterwasser aber kein Problem, schon gar nicht wenn man über den Abend verteilt regelmäßig was dazu isst.

Ich für meinen Teil werde mich da also nicht groß einschränken, weil viel mehr trinke ich eigentlich selten.

Und sie meinte halt auch, dass wenn ich weiß, dass ich abends auf eine große Feier gehe und viel trinken möchte ich morgens und abends das Metformin einfach nicht nehmen soll und eben darauf achten regelmäßig zu Essen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH