» »

Leukozyten im Urin !?

Gklamfo'urmgaus hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Heute war ich beim FA.

Es wurde ein ganz kleiner Prozentsatz Leukozyten im Urin festgestellt.

Sie hat mich gefragt, ob ich denn Blasenprobleme hätte. Ich verneinte.

Jetzt mache ich mir Gedanken, was das sein könnte.

Sicher ist wichtig zu wissen, dass ich heute morgen noch nicht gefrühstückt und wenig (untypisch für mich) getrunken hatte.

Was kann das sein ??

Gruß *:)

Antworten
r>ed-v}amp


Besteht die Möglichkeit auf ne Schwangerschaft?

rjed-&vamp


Urindiagnostik: Urinbeimengungen: Leukozyten

Werden Leukozyten im Urin gefunden, deutet das auf eine Entzündung oder einen Infekt hin. Ebenso wie rote kann man auch weiße Blutkörperchen (Leukozyten) im Urin ausfindig machen. Werden Leukozyten im Urin festgestellt, so spricht man von einer Leukozyturie. Eine Leukozyturie deutet auf einen Infekt oder eine Entzündung im Bereich der Nieren oder der ableitenden Harnwege hin. Finden sich mehr als 5 Leukozyten innerhalb des Gesichtsfeldes unter dem Mikroskop, so gilt das als pathologisch. Manchmal sind so viele Leukozyten im Urin, dass die seine Farbe milchig-trüb bis eitrig aussieht.

Bei steriler Leukozyturie sollte an eine urogenitale Tuberkulose gedacht werden. Wichtig ist noch die Unterscheidung einer Leukozyturie mit gleichzeitigem bakteriellen Befall, oder ohne Bakterien. Finden sich keine Bakterien, so spricht man von einer sterilen Leukozyturie. Eine sterile Leukozyturie kommt vor bei einer interstitiellen Nephritis (entzündliche Veränderung des Nierengewebes). Die kann z. B. hervorgerufen werden durch Tumore oder durch Schmerzmittelmissbrauch. Es besteht auch ein Verdacht auf Trichomonaden (Geißeltierchen aus dem Darm und den Genitalien), Candida (Pilz) und Mykoplasmen (zellwandlose Bakterien). Insbesondere aber ist wichtig, dass eine sterile Leukozyturie auch auf eine urogenitale Tuberkulose hinweisen kann.

Top

GDlamcourmxaus


hmm... also schwanger bin ich definitiv nicht. Das hätte sie ja auch im Ultraschallbild gesehen.

Wie das genau mit diesem Bakterienbefall oder nicht-Bakterienbefalla aussieht, das weiß ich nicht.

Villeicht ist aber noch wichtig zu wissen (das hätte ich ihr sagen sollen!),

dass ich derzeit erkältet bin und mein Immunsystem eher schwach ist.

Neuerdings muss ich auch nachts aus die Toilette, das ist sonst nie so.

Ich trinke immer sehr viel und muss dementsprechend oft austreten.

Kann das vielleicht auch so etwas "Temporäres" sein ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH