» »

Nicht schon wieder Pillenwechsel..

HSulaHcoop hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr *:)

ich nehme die Pille seit neun Jahren, anfänglich weil ich extrem starke Regelblutungen und Schmerzen hatte. Letztes Jahr bekam ich dann immer stärkere Zwischenblutungen und entschied mich für einen Pillenwechsel. Zuerst nahm ich Trigoa 3 Monate lang und vertrug sie nicht, da ich 1.)Schmerzen in den Beinen bekam (habe erhöhte Thrombosegefahr und diese Nebenwirkung sollte unter Trigoa nicht so hoch sein wie bei anderen Pillen), 2.)Brustziehen (die ganze Einnahmezeit über) und 3.) die Zwischenblutung blieb.

Hauptsächlich war der erste Grund für mich ausschlaggebend wieder zu wechseln und die FÄ verschrieb mir Novial (hatte diese nach den Aussetzblutungen genommen). Mein Problem mit der neuen Pille ist, dass ich immer mehr an Gewicht zunehme, was vorher nie der Fall war. Die Zwischenblutungen hatte ich nur 2 Tage lang (aber auch viel geblutet), vor der 2. Einnahmephase .

Ist das anfangs normal bei mehrphasigen Pillen?!

Ich möchte dem Körper einen erneuten Wechsel nicht schon wieder zumuten und am liebsten die Pille einfach ganz absetzen. Meine Befürchtung ist aber, dass sich wieder die Symptome zeigen bevor ich die Pille zum ersten Mal nahm..

Denkt ihr der Körper muss sich noch daran gewöhnen und das Gewicht sich einpendeln?

Welche Erfahrungen habt ihr allgemein bei Pillenwechseln gemacht?

Ich werde einen Termin bei der FÄ ausmachen, davor würde ich mich aber über eure Erfahrungsberichte und Ratschläge freuen.

Lieben Gruß

Antworten
lUe Gsantg xreal


Bei erhöhter Thrombosegefahr bist du absolut kontraindiziert für hormonelle Verhütung!!! :-o :(v

Nebenwirkungen findest du im Beipackzettel, alle sind möglich, auch nach jahrelanger problemloser Einnahme.

ICH an deiner Stelle würde sofort absetzen und hormonfrei verhüten.

lIe $sang rxeal


Deswegen geb ich dir auch gar keinen anderen Rat, weil du dir mit hormoneller Verhütung allgemein extrem schadest... :|N

H*inatxa


am liebsten die Pille einfach ganz absetzen

hör auf dein bauchgefühl, das sagt einem oft die richtige antwort. :)

nach 9 jahren pilleneinnahme kann es vorkommen, dass die symptome wegen denen du die pille angefangen hast zu nehmen, auch weg sind.

darf man fragen wie alt du bist?

H=ula!Hooxp


Das ging aber schnell mit dem Antworten :-)

le sang real

Ich habe bei den von mir besuchten Frauenärzten lange gedacht, sie hätten das Nutz-Risikoverhältnis gut abgewogen.

Mit dem Alter wird man aber reifer ;-) . Um Hinatas Frage zu beantworten, ich bin 25.

l7e sacng freal


Ich habe bei den von mir besuchten Frauenärzten lange gedacht, sie hätten das Nutz-Risikoverhältnis gut abgewogen.

Frauenärzte wollen doch nur ihre Präparate an die Frau bringen.

Wie gesagt, setz lieber pronto ab, spart dir ne Menge Ärger.

HZulaHoxop


Frauenärzte wollen doch nur ihre Präparate an die Frau bringen

Das stimmt! Meine jetztige FÄ meinte, man müssen eben so lange ausprobieren, bis eine Pille passt. Da dachte ich mir schon, mit mir nicht :(v

Wie verhütest du denn?

HJin`atxa


Ich habe bei den von mir besuchten Frauenärzten lange gedacht, sie hätten das Nutz-Risikoverhältnis gut abgewogen.

so naiv war ich auch mal^^ aber so tiefe gedanken machen die sich meistens gar nicht – ich weiss, klingt nicht toll.

25. also pille genommen seit du 16 warst... ich bin der meinung dass man wenn man zu früh mit der pille anfängt sich den ganzen zyklus zerschießt. soll heissen, wenn man dann absetzt, dauert es ewig bis sich wieder alles eingependelt hat (muss aber auch nicht sein!).

Mit 16 wächst man noch, die körperliche entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen. Man nimmt dem körper quasi die chance sich selbst einzupendeln.

Es ist gut möglich dass die genaue ursache für deine schmerzen und blutungen sich inzwischen erledigt habt. Wurden zumindest andere ursachen für die beschwerden abgeklärt? endometriose kann ebenso solche symptome verursachen.

wie gesagt ist alles meine eigene meinung, das muss nicht so sein.

Tu dir aber selbst den gefallen und setze ab, vor allem wenn dein bauch es dir sagt. Es ist sicher nicht angenehm jeden tag was schlucken zu müssen von dem du weisst dass es dir eigentlich widerstrebt.

auch wenn ich dir die frage zu dem 'ist das normal bei den mehrphasenpräparaten' nicht beantworten kann, kann ich dir aber sagen, dass eine gewichtszunahme eine gängige nebenwirkung der pille ist.

Frauenärzte wissen oft nicht viel über die pille, sie sind ja auch für die erkennung und behandlung von krankheiten ausgebildet, nicht dafür die perfekt passende hormonkombination zu finden, die du optimal verträgst.

l!e saYng rxeal


Ich mach [[www.nfp-regeln.de.tl NFP]] mit Kondomen, liebäugele aber schon seit Längerem mit ner Kupferspirale...

H'u1laH$oop


soll heissen, wenn man dann absetzt, dauert es ewig bis sich wieder alles eingependelt hat (muss aber auch nicht sein!).

Genau deshalb zögerte ich Abzusetzen, da ich mitten in der Abschlussarbeit stecke und nicht weiß wie mein Körper darauf reagiert. Kombiniert mit Prüfungsstress stelle ich mir das unschön vor. :-/

Wisst ihr wie man den Körper dabei unterstützen kann, diese Änderung zu überstehen?

Iynimi7nxi


Wisst ihr wie man den Körper dabei unterstützen kann, diese Änderung zu überstehen?

Einfach in Ruhe lassen ist das Beste. :)z

l{e san:g ireaxl


Ich hab bisher nach keinem einzigen Absetzen Probleme gehabt. Zyklus sofort wieder da, keine zu starke Blutung, keine zu starken Schmerzen. :)^

HYinatxa


Dann kannst du das absetzen ja auch erstmal verschieben bis nach der prüfung wenn du so einen 'bammel' davor hast.

aber aus (meiner) erfahrung bessert sich das recht schnell. es kann dir aber keiner sagenw ie du auf das absetzen reagierst.

manche haben ein halbes jahr keine regel, andere haben direkt nach der letzten pille einen 28-32 tage zyklus (mein fall). manche haben stimmungsschwankungen, andere nicht.

Einfach machen soll sich auch ebwährt haben, wenn du nicht mehr dran denken musst sie zu nehmen. wenn du nicht mehr dran denken musst, was du bei schmerzen im bein machen musst, es gibt viele faktoren die das günstig beeinflußen können :)

nur mut. stell dir auch die frage: kann es denn schlimmer kommen?

Beispiel: als ich die pille wieder nahm mutierte ich innerhalb von ein paar tage vom 'normalzustand' zu einem 'monster'. ich awr unleidlich, hatte keine freude mehr an meinem partner von s*x ganz zu schweigen.

Nach einem blister direkt wieder abgesetzt, weil ich keinen bock drauf hatte. mir gings sehr schnell wieder sehr gut :)

HJulaH[oop


Danke für euren Zuspruch, ich bin positiver gestimmt sie nicht mehr zu nehmen :-)

Zumal es auch stressig ist herauszufinden, welche Pille "geeignet" ist für mich und sich das körperlich negativ auswirkt.

So oder so ist es eine Umstellung.

als ich die pille wieder nahm mutierte ich innerhalb von ein paar tage vom 'normalzustand' zu einem 'monster'. ich awr unleidlich, hatte keine freude mehr an meinem partner von s*x ganz zu schweigen.

Vielleicht werde ich anfangs ohne Pille zum Monster, mein armer Freund ;-D

le sang real

Mit NFP müsste ich noch warten oder?

lDe sa{ng rexal


NPF kannst du sofort nach dem Absetzen beginnen, aber unter der Pille machts keinen Sinn.

Die letzte Pille, die ich nahm, war die Valette, und zwar für 4 Monate. Bereits nach 2 Wochen hatte ich erste Nebenwirkungen, die immer heftiger wurden (besonders Stimmungsschwankungen), sodass ich bald wieder abgesetzt hab. Leider kämpfe ich immer noch mit den Nachwirkungen (schwächere Libido, trockene Haut im Intimbereich) -.-

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH