» »

Hygiene bei Pilz, Blasenentzündung und Co

zGwieCbel1 hat die Diskussion gestartet


So, weil ich dieses Forum so super finde, muss ich hier gleich noch ne Frage stellen, dir mir schon lange am Herzen liegt:

Ich gehöre auch zu diesen Frauen, die ständig (abwechselnd) mit Pilzinfektionen, anderen vaginale Infektionen und Blasenentzündungen von Arzt zu Arzt läuft.

Wie man solche Infektionen sinnvoll vorbeugt, habe ich allerdings immernoch nicht recht verstanden. Ich erlaube mir deshalb, hier all diese Fragen zu stellen, dir mir die Ärzte nicht zu recht beantworten konnten.

Die "normale" Hygiene (täglich duschen und frische Unterwäsche) betreibe ich selbstverständlich.

1.)Immerwieder bekomme ich von Ärzten den tollen Ratschlag zu hören, dass ich mich auf der Toilette von vorne nach hinten abwischen sollte (was ich ja fast schon erniedrigend finde, meine Mama hat damals, als sie mich vor etwa 24 Jahren in die Geheimnisse der Klopapierbenützung einweihte, eigentlich einen so guten Job gemacht dass Auffrischungskurse bisher garnicht nötig waren >:( ), weil für die meisten Infektionen e-coli Bakterien verantwortlich seien. Ich habe aber bis heute nicht verstanden, wieso e-coli, ein ganz bestimmtes Darmbakterium, überhaupt für Pilze, bakterielle Infekte und auch Harnwegsinfekte verantwortlich sein kann?! Kann mir jemand erklären was e-coli macht wenn es ins Scheidenmilieu kommt? Und mussten da früher (oder heute in anderen Ländern) nicht die Leute permanent krank seien? Da gab es ja noch garkein Klopapier bzw. man hat sich wochenlang nicht gewaschen!

2.)Man soll sich nach jedem Stuhlgang waschen

Das habe ich mir mittlerweise angewöhnt, aber ich finde es so schwer realisierbar im Alltag. NORMALERWEISE richte ich es so ein, dass ich morgens auf die Toilette gehe und danach dusche. Aber es kommt immer wieder vor, dass ich morgens keine Zeit habe, oder garnicht muss, sondern erst am Nachmittag wenn ich an der Uni bin und keine Dusche habe, oder am Nachmittag ein zweites Mal muss, usw. Und dann fühl ich mich total unsauber und stell mir schon vor wie die Bakterien nun nach vorne kriechen und krieg gleich schon wegen der Vorstellung Beschwerden.

Ich hab eine rege Verdauung und gehe manchmal mehrmals am Tag. Kann mir aber nicht vorstellen dass es so gut ist, sich da so oft zu waschen, damit zerstört man doch wieder das natürliche Milieu? Und wie ich Mitbewohnern oder Freunden erklären soll, dass ich immer nach der Toilette unter der Dusche verschwinde? Wie realisiert ihr das? Ein Bidet haben wir leider nicht.

3.)Man kann sich sowas auf öffentlichen Toiletten holen

Wenn das stimmt, habe ich das ganze Infektionsprinzip nicht verstanden. Also selbst wenn man sich auf die eklige Brille draufsetzt- berührt irgendjemand von euch mit seinen Genitalien die Brille? Und selbst wenn, müsste sich dann nicht kurz zuvor eine Frau mit einer ähnlichen Infektion so eigenartig an genau diese Stelle gesetzt haben? Weiß ja nicht wie lange solche Bakterien und Pilze überhaupt ohne den Mensch als Wirt auf ner Klobrille überleben? Oder bleiben die dann an den Oberschenkeln "kleben" und wenn man sich dann die Hose raufzieht werden sie in die Genitalien befördert? ":/ Funktioniert eine Infektion wirklich so?

4.)Nicht 2x dasselbe Handtuch für den Intimbereich verwenden – aber gut getrocknet muss es natürlich schon werden. Benutzt ihr wirklich täglich ein frisches Handtuch? Ich halte das für sehr umweltschädigend. Bin daher dazu übergegangen, mich trockenzuföhnen. Aber auch hier stellt sich die Frage: Wie lange überleben denn diese Bakterien überhaupt auf nem Handtuch? Brauchen die nicht den Menschen oder eine Schleimhaut als Wirt?

5.)Wie sieht es mit der Übertragung auf andere Körperteile aus?

Kann ich einen (unbemerkten) Scheidenpilz zB durch Berührung auf meine Hände (Nagelpilz), übers Handtuch auf meine Füße (Fußpilz) oder in den Mundraum meines Freundes (durch Oralsex) übertragen? Bin schon total paranoid.. Einmal hatte ich hartnäckig solche entzundenen Mundwinkel, was ja auch ein Pilz sein soll. Könnte die Übertragung Oralsex->Mund meines Freundes->Küssen->Mein Mund stattgefunden haben? Oder kann er einen eventuellen Pilz im Mundraum beim Oralsex auf mich übertragen?

6.)Kann ein Pilz/ eine bakterielle Infektion von selbst heilen?

Die Ärzte sagen nein. Ich habe es aber schon öfter erlebt, nachdem ich so etwas soo oft habe, gehe ich nicht jedesmal zum Arzt. Manchmal warte ich einfach eine Weile und lebe enthaltsam...und es verschwindet wieder. Heißt das es war garkeine richtige Infektion? (Wenn ich aber mit denselben Beschwerden zum Arzt gehe, findet der meistens was. Allerdings auch immer was anderes :-/ ) Oder heißt es, die Infektion ist noch da, aber ich spüre sie nicht mehr?

7.)Warum juckt eine Blasenentzündung so?

Wenn ich eine BE habe, kommt irgendwann die Phase wo nach jedem Wasserlassen nicht nur die Harnröhre höllisch brennt, sondern auch der Scheideneingang furchtbar juckt. Das konnte mir noch kein Arzt beantworten. Ich dachte daher immer, meine BE sind auch durch Pilze verursacht. Es hat aber noch nie ein Arzt Pilze in meinem Urin entdeckt, und eine auf mein Bitten hin versuchte Behandlung der BE mit Pilztabletten schlug auch nicht an. Es juckt aber definitiv im Scheideneingang, dort wo der Urin beim Wasserlassen garnicht so gut hinkommt wie an alle anderen Stellen.

8.)Meine Infektionen stehen alle in direktem Zusammenhang mit Sex. Kein Sex=keine Infektion. Viel Sex=Mit ziemlicher Sicherheit eine Infektion. Das zieht sich aber schon seit 10 Jahren, und in der Zeit hatte ich mehrere unterschiedliche Partner. Die können doch nicht zufällig alle dieselben Bakterien am Penis gehabt haben? Warum bekomme ich dann von allen dieselben Infektionen (egal ob ich Kondome verwende oder nicht)? Und was hat dann e-coli damit zu tun?

Ich habe auch schon gehört, dass beim Sex eben bei manchem Stellungen von hinten die e-coli Bakterien in die Scheide befördert werden. Seither geht mir das nicht aus dem Kopf. Und wenn mein Freund sich beim Eindringen etwas "ungeschickt" anstellt, und zuerst eher auf den "Hintereingang" zielt, dann kann ich den Sex gar nicht mehr genießen, weil ich mir dann schon wieder vorstelle, wie die e-coli Bakterien jetzt in meine Scheide befördert werden. Wie macht ihr das? Schickt ihr den Freund nachdem er sich etwas "verlaufen" hat schnell duschen? Bei mir passiert das total oft...das liegt ja nunmal auch nah zusammen %-|

Vielleicht kann ja die eine oder andere Leidensgenossin was dazu sagen *:)

Antworten
AylVeonor


zu 1: In der Scheidenflora tummeln sich zahlreiche Bakterien, Pilze, Viren, etc. Im Idealfall überwiegen die guten Milchsäurebakterien die alles andere niederknüppeln. Kommt es zu einem Ungleichgewicht können sich die anderen Mitbewohner hemmungslos ausbreiten und verursachen Beschwerden.

Finden wir uns damit ab: da unten herrscht Krieg.

zu 2: ganz ehrlich: nie gehört, nie gemacht. Wäre das für das Überleben der menschlichen Zivilisation notwendig hätten wir die letzten paar Tausend Jahre wohl nicht überlebt.

zu 3: Weiß ich nicht. Aber bei öffentlichen WCs hatte ich bisher keine Probleme. Ich meide aber auch die ganz versifften. Eventuell könnte da ein Utensil helfen womit man auch als Frau im Stehen pinkeln kann.

zu 4: Mache ich allerhöchstens wenn ich wirklich mal was habe. Und dann habe ich so kleine Handtücher die ich danach direkt in die Wäsche entsorge.

zu 5: nie gehört, nie gesehen

zu 6: ich denke schon das das in leichteren Fällen möglich ist. Aber ich finde es immer sinnvoll den Körper dabei zu unterstützen damit es schneller über die Bühne geht.

zu 7: Blasenentzündungen hängen oft mit einer instabilen Scheidenflora zusammen. Und die kann auch mal jucken.

zu 8: nimmst du hormonelle Verhütung? Die kann die Scheidenflora anfälliger für Infekte machen. Sex stellt dann natürlich auch noch eine zusätzliche Reizung dar, die ebenfalls das Gleichgewicht kippen kann.


Was hast du denn bisher schon an "Eigenbehandlung" gefahren? Hast du mal was genommen um die Scheidenflora zu unterstützen? Das ist gerade nach einer Pilz- oder AB-Behandlung sehr sinnvoll. Da gibt es verschiedene Produkte, zB VagiC, Döderlein Zäpfchen oder Milchsäurepräparate.

Mein persönlicher Favorit in jeder Lebenslage ist das MultiGyn ActiGel.

zwwie5bel1


Hallo *:)

Ich habe früher hormonell verhütet und dann aus genau dem Grund abgesetzt, weil ich immer gehört hatte, das würde die Anfälligkeit für Infektionen begünstigen. Ich muss aber sagen, dass meine Infektionen nicht unbedingt weniger geworden sind.

Habe ich keinen Sex, habe ich auch keine Infektionen, egal ob mit oder ohne hormoneller Verhütung (es gab immer Zeiten, wo ich trotz hormoneller Verhütung lange keinen Sex hatte)

Habe ich Sex, und "übertreibe" es vielleicht mal ein wenig, bekomme ich eine Infektion, egal mit welcher Verhütung.

(Möchte aber aus anderen Gründen weiterhin nichthormonell verhüten).

Aber das verstehe ich eben nicht so recht. Bei "zuviel" Sex ist die Schleimhaut gereizt und anfälliger für Infektionen, klar. Aber dazu braucht es ja auch Bakterien. Habe ich- und zufällig jeder meiner unterschiedlichen Sexpartner- denn soviele Bakterien "da unten", dass sich sofort jede Menge einnisten, wenn ich mal eine etwas wunde Schleimhaut habe?

Meine Freundinnen können Sex haben soviel sie wollen und stimmen ihren Stuhlgang nicht mit ihren Duschzeiten hab und haben garnichts. Und ich bemüh mich so, auf Hygiene zu achten und kriegs trotzdem nicht hin :-/

Und dann muss ich mir anhören, ob ich mich auch richtigrum abwische %-|

Ja, diese Mittelchen zum Aufbau der Scheidenflora kenne ich und verwende ich auch ab und zu. Bin allerdings auch etwas ängstlich diesbezüglich, weil es schon mehrmals passiert ist dass ich unmittelbar nach der Anwendung so eines Zäpfchens eine Infektion bekommen habe. Zufall? Seitdem traue ich mich nicht mehr so recht.

S;tell>ax80


Wurden deine Blutwerte denn schon mal überprüft? Der Grund für eingerissene Mundwinkel (und häufige Infektionen) kann auch ein Eisenmangel sein und der tritt bei Frauen gar nicht so selten auf.

Deine Aussagen zu Hygiene und Bakterien kann ich gut nachvollziehen ;-) allerdings kann man es mit der Hygiene auch übertreiben und dadurch die Scheidenflora praktisch vernichten. Du kannst diese e-coli-Bakterien nicht komplett aus deinem/seinem Intimbereich verbannen, deshalb musst du vorrangig deine Scheidenflora und deine Haut im Intimbereich (+dein Immunsystem) stärken!

Was ich bei Problemen mit BEs sinnvoll finde ist

- vor dem Sex sollten sich unbedingt beide den Intimbereich waschen/duschen, auch wenns unromantisch ist

- du solltest davor und danach viel Wasser trinken, damit du nach dem Sex auch gleich aufs Klo gehen kannst und die Bakterien ausgespült werden

- eine Frau sollte sich (nach meiner Ansicht und mein Hautarzt ist auch dieser Meinung) im Intimbereich nur mit klarem Wasser waschen und möglichst nicht öfter als ein Mal täglich. Bei Bedarf kann man den Intimbereich auch mit einem in Olivenöl getränkten Tuch reinigen.

- Hautpflege ist für den Intimbereich bei solchen Problemen unabdingbar (ein gutes Olivenöl auf die feuchte Haut aufgetragen tut da sehr gut), bitte keine Babyprodukte!

- Nach dem Sex oder bei Bedarf kann ein Milchsäurepräparat (das man Verträgt!!) oder das Actigel gute Dienste leisten

- bei den ersten Anzeichen einer BE habe ich immer ein Bärentraubenblätter-Präparat + Natron/Basica genommen und konnte dann meistens auf ein AB verzichten (das ja oft wieder Scheidenpilze nach sich zieht).

Meiner Meinung heilt eine Pilzinfektion nicht von selbst! Wenn du nach dem Sex Probleme wie Wundsein, Brennen, Juckreiz verspürst muss das keine Pilzinfektion sein. V.a. nach häufigen Lokalbehandlungen von Pilzen haben Frauen oft diese Probleme und es kann sein, dass man auch keine normalen Milchsäurezäpfchen mehr verträgt.

KZamika/zi0x815


Wie lange verhütest du denn schon hormonfrei?

Das kann auch erstmal eine Weile dauern, bis sich alles wieder regeneriert.

Behandelst du eigentlich auch fix mal selbst vermeintliche Infektionen? Oder lässt du die immer abklären beim Doc?

Schickt ihr den Freund nachdem er sich etwas "verlaufen" hat schnell duschen?

Wie verhüten mit Kondom, das kann man in dem Fall schnell mal wechseln. Würde ich an eurer Stelle vielleicht auch mal ausprobieren, da Sperma bei einer ohnehin schon etwas gereizten Schleimhaut nicht das Optimalste ist (basischer PH-Wert neutralisiert deinen eigenen sauren PH-Wert und setzt somit die Immunabwehr herab).

z]wiiebel1


Der Grund für eingerissene Mundwinkel (und häufige Infektionen) kann auch ein Eisenmangel sein

Mein Eisenwert schon paarmal überprüft, und wenn zu niedrig, hab ich Eisentabletten bekommen. War aber schon länger nicht mehr zu niedrig. Hab ne eher schwache Periode. Aber werd ihn mal wieder ansehen lassen, das wusste ich nicht!

allerdings kann man es mit der Hygiene auch übertreiben und dadurch die Scheidenflora praktisch vernichten

Ist mir schon bewusst! Aber übertreiben tu ich's eh nicht, wie schon geschrieben: 1x täglich duschen und Wäsche wechseln.

Die meisten deiner Tipps kenne und befolge ich.

Ich trinke zum Glück auch schon "von Natur aus" sehr viel, darum fällt mir das schonmal leicht.

Vieles, finde ich, mindert aber auch auf Dauer die Lebensqualität. Wie eben dieses Waschen nach dem Stuhlgang. Auch das unmittelbar vor/nach dem Sex auf die Toilette und vor/nach dem Sex waschen. Das finde ich nicht so realisierbar im Alltag. Und nimmt ja auch wirklich jegliche Romantik/Spontaneität.

Mal ehrlich: Wenn ich Beschwerden hab, mag ich eh keinen Sex haben. Und wenn ich beschwerdefrei bin, möchte ich ja nicht die ganze Zeit an BE-Vorbeugung denken. Da steckt ja das Wort BE schon drin, und ich hab das Gefühl, durch das viele Daran-Denken krieg ich erst recht eine BE.

Ich habe sogar die Beobachtung gemacht, wenn ich mal lange Zeit nicht daran denke, und völlig "normal" lebe, nicht nachm Sex auf Toilette usw, dann kommt ewig keine Infektion.

Ich mag ja nicht mein Leben auf Infektionsvorbeugung ausrichten :-( Ich find, da leidet auch total das positive Verhältnis zu Sexualität und seinem eigenen Körper (zumindest bei mir).

Klar, unmittelbar nach einer Infektion pass ich besser auf, und ich schau zum Beispiel dass ich wenn ich abends Sex habe, vor dem Einschlafen nochmal auf die Toilette gehe. Aber bin ich dann doch zu faul und bleibe liegen, fühl ich mich irgendwie "schmutzig" und stelle mir vor, dass sich die Bakterien jetzt ausbreiten, und habe ein schlechtes Gewissen. Kennst du das? Man wird so ein bisschen "paranoid" %-|

Den Tipp mit dem Öl kannte ich noch nicht. Normales Olivenöl? Und was bewirkt das?

zRwiYeqbel1


muss mich mal selbst zitieren |-o , hab vergessen hinzuzufügen:

Ich habe sogar die Beobachtung gemacht, wenn ich mal lange Zeit nicht daran denke, und völlig "normal" lebe, nicht nachm Sex auf Toilette usw, dann kommt ewig keine Infektion.

Meine Infektionen treten eigentlich fast hauptsächlich nach "zuviel" Sex auf. Also wenn man sich halt nach einer "wilden" Nacht hinterher etwas wund fühlt. Aber dass es mit meinen anderen Vorbeugemaßnahmen irgendwie korreliert, habe ich noch nicht bemerkt ":/

zUwiebfel1


Wie lange verhütest du denn schon hormonfrei? Das kann auch erstmal eine Weile dauern, bis sich alles wieder regeneriert.

Ich bin seit 2.5 Jahren hormonfrei. Die erste Zeit hatte ich mit vielen "Umstellungssymptomen" zu kämpfen (Brustschmerzen, starke Regelschmerzen, unreine Haut, das übliche), das hat sich mittlerweile alles ziemlich normalisiert. Interessanterweise hatte ich in der "Umstellungszeit" garkeine Infektionen (und keine Migräne- zwei Dinge, die ich mit der Pille loswerden wollte. Beide sind zurückgekommen. ":/ )

Behandelst du eigentlich auch fix mal selbst vermeintliche Infektionen? Oder lässt du die immer abklären beim Doc?

Naja ich muss ja hin, um die Tabletten oder sonstige Medis zu bekommen. Bei uns bekommt man das nicht einfach so in der Apotheke. Ich musste neulich sogar mit einer Apothekerin um ein rein pflanzliches BE-Mittelchen streiten, das nichtmal laut Packungsbeilage Nebenwirkungen hatte %-| Die glauben ich verschacher das am nächsten Drogenumschlagplatz)

SitelYlax80


Auch das unmittelbar vor/nach dem Sex auf die Toilette und vor/nach dem Sex waschen. Das finde ich nicht so realisierbar im Alltag. Und nimmt ja auch wirklich jegliche Romantik/Spontaneität.

Mich nervt es auch manchmal Wenn ich allerding dadurch keine BEs mehr bekomme, halte ich das für das kleinere Übel. Ständige BEs sind nicht soo gesund für die Blase. Manche Frauen bekommen irgendwann eine Reizblase, werden inkontinent etc. Also zumindest dirket nach dem Sex auf Toilette zu gehen, halte ich für gut durchführbar.

Den Tipp mit dem Öl kannte ich noch nicht. Normales Olivenöl? Und was bewirkt das?

Ja, normales Olivenöl. Schau mal hier

[[http://www.kraeuterweisheiten.de/olivenoel-und-olivenblaetter.html]]

Ich kann es nur empfehlen. Wenn die Haut intakt und gut gepflegt ist, haben Bakterien auch weniger Chancen.

aRmilyx87


Hallo zwiebel,

tut mir ja echt leid, dass du so sehr unter den infektionen leidest. will dir mal den informativen link hier da lassen:

[[http://www.profamilia.de/fileadmin/dateien/fachpersonal/03-02-vulva.pdf Familienplanungsrundbrief von Profamilia: Schwerpunkt – Beschwerden im Bereich von Vagina und Vulva]]

- vor dem Sex sollten sich unbedingt beide den Intimbereich waschen/duschen, auch wenns unromantisch ist

Ich habe mich schon länger gefragt, wie der Tipp sich eigentlich damit vereinbaren lässt:

allerdings kann man es mit der Hygiene auch übertreiben und dadurch die Scheidenflora praktisch vernichten.

vor und nachdem sex zu duschen/waschen grenzt ja schon ein wenig an übertriebene hygiene. wenn man dann vielleicht schon morgens vor der arbeit/uni/schule geduscht hat (weil man nicht weiß, dass man an dem tag sex haben wird), dann hat man sich 3 mal an einem tag gewaschen. auch wenn das nur mit wasser ist, es macht ja trotzdem etwas aus. zumal sich mir der sinn auch nicht erschließt, da es ja keine fremdkeime sind, die die infektionen verursachen, sondern physiologische keime, die also auch bei einem großteil der frauen ohne infektionen nachweißbar sind. was genau würde man denn beim waschen wegwaschen?

Meine Infektionen treten eigentlich fast hauptsächlich nach "zuviel" Sex auf. Also wenn man sich halt nach einer "wilden" Nacht hinterher etwas wund fühlt.

beginnst du dann immer sofort mit einer behandlung oder wartest du erstmal etwas ab? vielleicht ist die vermeintliche infektion ja nur eine irritation?

hast du mal versucht deine ernährung umzustellen? ich glaub ja sehr zuckerhaltige nahrung begünstigt pilze, oder so.

da du schreibst, dass du sowohl mit bakterieller vaginose als auch mit Blasenentzündung und pilzen probleme hast, drängt sich mir die frage auch, ob die vielleicht auch einander bedingen?

BE werden ja oft mit ABs behandelt, welche dann wiederum die Pilze begünstigen. auch einige BV-mittel begünstigen pilze usw.

vielleicht gibt es ja eine hauptbaustelle, die wir uns anschauen sollten, und dann erledigen sich die anderen von selbst...

oder treten die infektionen ganz unabhängig voneinander auf?

lg, amily

z'wie@belx1


Mich nervt es auch manchmal Wenn ich allerding dadurch keine BEs mehr bekomme, halte ich das für das kleinere Übel.

Ja, das ist es auch leider ;( Aber langfristig ist es eigentlich schon mein Ziel, nicht ständig mit dem Gedanken an BE und ihrer Prävention leben zu müssen.

Naja, ein Gutes hat es jedenfalls auch, seit ich mit BEs zu kämpfen habe, habe ich mir wirklich angewöhnt, sehr viel zu trinken. Das ist ja auch ansonsten gesund.

Das mit dem Olivenöl werde ich probieren, vielleicht hab ich ja nicht besonders viele Bakterien, sondern besonders angegriffene Haut. Kannst du mir da ein Produkt empfehlen oder so? Will ja nicht unbedingt das Olivenöl aus der Küche nehmen.. ":/ ?

dann hat man sich 3 mal an einem tag gewaschen.

...vergiss nicht noch nach jedem Stuhlgang %:|

zumal sich mir der sinn auch nicht erschließt, da es ja keine fremdkeime sind, die die infektionen verursachen, sondern physiologische keime, die also auch bei einem großteil der frauen ohne infektionen nachweißbar sind. was genau würde man denn beim waschen wegwaschen?

Das frage ich mich eben auch. Daher dachte ich immer, es müssten Fremdkeime sein, aber es können ja nicht alle meine Sexpartner bisher dieselben Keime gehabt haben. Und mit Kondom passiert es ja auch. Müssen also doch eigene Keime sein ":/

beginnst du dann immer sofort mit einer behandlung oder wartest du erstmal etwas ab? vielleicht ist die vermeintliche infektion ja nur eine irritation?

Ja, ich warte immer ein wenig ab. Bekomme ja nicht sofort einen Termin beim Arzt bzw. muss in eine Ambulanz und dafür muss man ja so lange Wartezeit einplanen, dass es meist garnicht anders geht.

Aber ich habe manchmal bei den "Pilzinfektionen" das Gefühl: Manchmal gehe ich mit diesen Symptomen zum Arzt, er diagnostiziert einen Pilz oder eine bakterielle Infektion, verschreibt mir Medis, nach ner Woche bin ich gesund.

Und manchmal gehe ich einfach mit genau denselben Symptomen nicht zum Arzt, weil ich einfach keine Zeit habe, und lebe enthaltsam, trage Baumwollwäsche und vermeide Irritationen (Radfahren etc), dann bin ich auch nach ner Woche wieder gesund ":/

hast du mal versucht deine ernährung umzustellen? ich glaub ja sehr zuckerhaltige nahrung begünstigt pilze, oder so.

Ja, ich hab mal so eine Pilzdiät gemacht. Über 2 Monate. Am Ende hatte ich stark abgenommen und bin sogar umgekippt. OK, wahrscheinlich hab ich die auch nicht richtig durchgeführt, also nur alles Verbotene (=alles was ich gern esse: Milchprodukte, jeglicher Zucker, jegliche Kohlehydrate, Hefe, Obst) weggelassen und keine guten Alternativen gefunden (Fleisch mag ich nicht, da bleibt nurnoch Gemüse :(). Aber ich fand es echt hart, und für mich nicht realisierbar.

Außerdem lese ich sehr oft, dass dieser Zugang, Pilze durch die Ernährung zu beeinflussen medizinisch sehr umstritten ist. Wenn man bloß den Zucker einschränkt, bleibt immernoch viel, wovon sich die Pilze ernähren können (der Fruchtzucker in Obst, der Milchzucker in der Milch, Kohlehydrate,...) und soviel braucht der Pilz garnicht. Da müsste man dann eben schon so eine strenge Diät machen wie die oben.

BE werden ja oft mit ABs behandelt, welche dann wiederum die Pilze begünstigen. auch einige BV-mittel begünstigen pilze usw.

Ich habe zum Glück seit Jahren kein AB mehr genommen. Früher waren meine BEs so heftig, dass ich starke AB oft nehmen musste. Das hat natürlich die Pilze begünstigt. Aber die hatte ich auch schon vorher regelmäßig, schon seit meiner Kindheit.

In den letzten Jahren sind die BEs zwar häufig und unangenehm, aber werden nicht mehr so akut. Ich beginne schon beim ersten Symptom mit einer wahnwitzigen Trinkorgie (bis zu 8l/Tag) und meinen Naturmittelchen, und heile das so in 1 bis 2 Wochen aus. Anfangs bin ich noch zum Arzt gegangen damit, aber etwas anderes als AB verschreiben konnten/wollten die alle nicht tun. Also heile ich jetzt alle meine BEs selbst, und würde mir erst AB holen, wenn es wirklich nicht weggeht oder in die Nieren aufsteig o.ä.

Mit den AB mach ich mir ja meinen ganzen restlichen Körper kaputt, und es kann ja nicht sein dass ich mal mit 50 an einer schwereren Infektion sterbe, weil ich in meiner Jugend schon gegen jegliches AB resistent gemacht wurde. :|N

S1telVlxa80


@ amiliy87

vor und nachdem sex zu duschen/waschen grenzt ja schon ein wenig an übertriebene hygiene.

Das kann ich jetzt nicht finden. Ich finde es total unhygienisch abends nach der Arbeit Sex zu haben, OHNE dass man sich vorher nicht wenigstens den Intimbereich gewaschen hat. Natürlich kannst du die Bakterien nicht alle entfernen aber man kann die Anzahl doch gravierend verringern und je weniger Bakterien vorhanden sind, umso weniger können auch in deine Blase gelangen.

Genausowenig würde ich mich danach ungeduscht wohlfühlen. Mit einem passenden Intimöl zur Pflege ist das bisschen Wasser für den Intimbereich sicher nicht das Problem.

Übertriebene Hygiene heißt für mich v.a. sich als Frau mit Duschgel oder Intimwaschlotionen im Intimbereich zu waschen und das dann noch mehrmals täglich.

@ zwiebel1

Es spricht nichts dagegen, natives Olivenöl extra aus der Küche zu nehmen (vielleicht in Bio-Qualität). Man kann aber genauso Hagebuttenkernöl oder Nachtkerzenöl (aus der Apotheke) nehmen.

Warst du mit dem Pilzproblem denn schon mal bei einem Dermatologen? Wenn du seit der Kindheit Pilzinfektionen hast, muss es dafür ja wohl einen Grund geben.

aKmily}87


Ich finde es total unhygienisch...

das subjektive empfinden sagt wohl wenig darüber aus, wieviel noch gut ist. objektiv reicht einmal täglich.

Natürlich kannst du die Bakterien nicht alle entfernen aber man kann die Anzahl doch gravierend verringern

und genau darin liegt auch ein problem. denn es werden nicht nur die "bösen" bakterien entfernt (btw, wie sind die da überhaupt hingelangt?) sondern vorallem auch die guten. wie soll das dann besser für mich sein?

auch wasser trocknet die schleimhäute und die haut aus und da kann es nicht die lösung sein, dass man um das dann auszugleichen wieder körperfremde stoffe zuführt.

Übertriebene Hygiene heißt für mich v.a. sich als Frau mit Duschgel oder Intimwaschlotionen im Intimbereich zu waschen und das dann noch mehrmals täglich.

übertrieben heißt mehr als nötig. empfehlenswert ist einmal am tag, alles darüber ist unnötig.

lg, amily

SLteplla8x0


@ amiliy87

Ich habe wirklich keine Lust auf Grundsatzdiskussionen oder Spitzfindigkeiten. Ich lege hier MEINE Meinung dar (das sieht man z.B. an dem "ich" oder dem "für mich"), und versuche, anderen Frauen, die Probleme haben, zu helfen.

Ich hatte jedenfalls seit Jahren weder Blasenentzündungen noch Pilzinfektionen oder sonstige Scheideninfektionen und das obwohl meine Haut wg. eines Ekzems grundsätzlich sehr empfindlich ist. MIR haben diese Dinge geholfen.

BE- und Pilzgeplagten Frauen kann ich deshalb nur empfehlen, meine Tipps mal auszuprobieren.

z&wieb^exl1


Ich finde es total unhygienisch abends nach der Arbeit Sex zu haben, OHNE dass man sich vorher nicht wenigstens den Intimbereich gewaschen hat.

Hm, ich finde das kommt darauf an. Natürlich ist Sex frisch geduscht (beide) sehr schön, aber wenn die letzte Dusche nicht allzulang her ist und ich in der Zwischenzeit nicht irgendwie stark geschwitzt habe oder so, habe ich eigentlich nicht das Gefühl, mich vor dem Sex nochmal extra waschen zu müssen.

Und, wie gesagt, ich finde es schwer realisierbar. Wenn ich immer, wenn wir uns nahekommen sagen müsste: "Warte Schatz, ich muss mich noch schnell waschen" dann ist ja wieder die Stimmung/ die Situation hin.

Ist es uns BE-geplagten denn wirklich nicht möglich, spontanen Sex aus Leideschaft zu haben? :-(

Es spricht nichts dagegen, natives Olivenöl extra aus der Küche zu nehmen

Und, sorry für die dumme Frage, aber wo genau wendet man das an |-o ?

Also so richtig auf der Schleimhaut, zwischen den Schamlippen und am Scheideneingang? Aber nicht innen?

Und riecht das dann nicht? Oder ist irgendwie eklig beim Oralsex? Möcht ja nicht nach griechischem Salat riechen untenrum |-o Und wenn man Schamhaare hat, klebt das dann nicht irgendwie unangenehm in den Haaren?

Wenn du seit der Kindheit Pilzinfektionen hast, muss es dafür ja wohl einen Grund geben.

Ich war wirklich schon bei vielen Ärzten, aber bisher hat wirklich keiner irgendwelche Versuche gestartet, herauszufinden woher das kommt. Man sagt mir immer nur, dass ich eben dazu neige. Manche Ärzte sagte mir, es könnte vom Darm kommen, woraufhin ich meinen Stuhl untersuchen ließ und ein leichter Pilzbefall (etwas über "Normalmenge") festgestellt wurde. Den habe ich über Jahre hinweg mit Pilzmedikamente und eben oben genannter Diät versucht auszuheilen, bestimmt 5 Kuren habe ich da gemacht, aber der anschließende Stuhltest brachte wieder dasselbe Ergebnis: Der Wert liegt höchsten ein bisschen über der Norm.

Mittlerweile haben mir wieder einige Ärzte gesagt, dass dieser Darmpilz überberwertet wird, und angeblich ein großer Prozentteil der Menschen eine gewisse Menge an Pilzen im Darm haben, was nicht problematisch sei.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH