» »

3 Wochen Dauerregel seit Einsetzten Implanon

ixso!mVer8x5 hat die Diskussion gestartet


hallo,

vor genau 3 Wochen bekam ich mal wieder meine Regel, und meine FA meinte ich solle mir das Stäbchen, sofern ich es möchte, am Anfang der Regel einsetzten lassen. Gesagt - getan, also hab ich mir einen Tag Später das Implanon einsetzten lassen. So, nun wollen aber meine Tage nicht aufhören. Sprich ich hab seit 3 Wochen meine Regel, das sind aber nicht nur Schmierblutungen sondern so wie in etwa der letzten 2 - 3 Tage der normalen Regelblutungen. Ich weiß nicht was ich machen soll, ob ich noch abwarten soll und sich alles einpendelt. Denn ich habe auch sonst keine Nebenwirkungen, auch kein Schwindelgefühl oder ähnliches... fühl mich eigentlich fit, nur ist es trotzdem belastend.

Danke im voraus.

Antworten
ELowexn


Also

ich hab auch das Implanon, aber nur noch bis morgen :-D, dann wird es rausgenommen. Ich hatte seit dem Einsetzen niemehr meine Periode, was mit Problemen verbunden ist. Und zwar haben meine Eierstöcke nun ein Haufen Eier, die nicht springen. Das verursacht bei mir gr. Schmerzen im Unterleib.

Ich würde dir dringend raten zum Frauenarzt zu gehen. Will dich ja nicht beunruhigen, aber hier im Forum gibt's eine Menge schlimme Geschichten über Implanon. Aber lass dich dadurch nich verunsichern. Ich vertrage es leider auch nicht, wie viele andere auch, jedoch gibt es auch viele die sich nichts besseres vorstellen könnten...Damit muss man, wenn man es dann schon hat, seine eigenen Erfahrungen sammeln. Aber wie schon gesagt, lass dich bei deinem Frauenarzt noch mal durchchecken.

Wünsche dir viel Glück und liebe Grüße !

C1or ollxa


Solche Blutungen sind klassische Nebenwirkungen des Implanon, die häufig auftreten.

Trotzdem würde ich dir auch raten deinen Frauenarzt mal zu kontaktieren.

s.chlfemm\erzu0nge220x1


Geh lieber zum FA. Es ist nicht gut wenn man zu viel Blut verliert.

Aber das ist typisch für das Implanon. Ich hatte bis vor 2 Monaten die Cerazette, ist ja das selbe Harmon wie in dem Implanon, und da kamen meine Tage wann sie wollten und gingen meist auch erst nach 2-3 Wochen.

Hast Du vorher nicht Cerazette probiert? Um zu schauen ob du das Harmon überhaupt verträgst?

Ich wollte auch das Stäbchen, aber mein FA verschrieb mir erstmal Cerazette, um zu schauen wie ich reagiere, ich habe es nicht vertragen ( unregelm. Zyklus, keinen Bock auf Sex, Schwindel, fettige Haare, Akne etc. )

Wäre ja schade wenn Du es jetzt wieder rausnehmen lassen würdest, denn dann sind 300 Eus im Ars.... ! Und Cerazette kostet für 3 Monate ca. 35 Eus, wäre der Verlust nicht so arg gewesen!

Trotzdem Dir alles Gute!

Ciao

i0soYmer8<5


nein habe vorher diese produkt nicht genommen, wurde mir auch nicht gesagt, bzw wusste nicht das es das gibt. sonstige nebenwirkungen habe ich ja nicht. aber wenn ich es rausnehmen lassen müsste wäre es auch nicht so wild, da es mich ja nichts kostet, da ich noch unter 20 bin. jeodhc würde ich es gerne behalten, sofern sich wieder alles einpegelt.

trotzdem danke

BKäqrle7x7


Also ich hab auch das Implanon, und obwohl ich die Cerazette vorher ausprobiert und auch vertragen habe, habe ich bei dem Implanon doch heftige Nebenwirkungen. Soviel zu dem Cerazette-Test. Hab das Stäbchen jetzt sein 2 1/2 Jahren drin und lasse es mir nächsten Montag rausmachen. Ich hatte allerdings das andere Extrem: Gar keine Blutungen mehr, dafür Wechseljahrerscheinungen... naja, seis drum, jedenfalls die Dauerblutungen kommen scheinbar öfters vor, Du kannst Dir ja mal die Erfahrungen auf der Site anshttp://www.gyn.de/verhuet/implanon.php3?lng= anschauen. Wenn die Blutungen nicht aufhören, solltest Du auf jeden Fall zu Deinem FA gehen, denn es ist nicht eben gesund, ständig zu bluten. Und achte darauf, dass Dein Stäbchen immer gut tastbar ist, sonst ists am Ende noch verschwunden wie bei Vielen ! ;-)

Ich drück Dir jedenfalls die Daumen, dass die Blutungen aufhören und Du das Ding verträgst, denn an sich isses ja schon klasse...

TcRAUjM{FR)AU


@isomer85

Ich hab auch das Implanon drin, mittlerweile seit 3 Jahren und 11 Monaten, nächsten Monat wird es unter Vollnarkose entfernt... Es wurde zu tief in den Muskel eingesetzt und kann daher nur mehr mittels Vollnarkose entfernt werden. Der Versuch, es mit örtlicher Betäubung rauszuholen wurde nach 2 Stunden schmerzhaft aufgegeben... Seit fast einem Jahr nehme ich mit Unterbrechungen zusätzlich den NuvaRing, da das Implanon nicht mehr zuverlässig ist.

Leider vertrage ich das Implanon auch nicht, ich hatte alle 3 Jahre immer ca. 3 Wochen lang Blutungen, dann ca. 4 Wochen Pause, dann wieder Blutungen... Der Arzt wollte mir bis zuletzt einreden, dass sich das einpendelt, doch das war nicht der Fall. Jetzt mit dem Nuvaring zusätzlich hab ich meine Periode wieder normal, ca. 5 Tage lang - welch Wohltat!!! Da nehm ich die paar Pickel gern in Kauf, die ich davon bekomme... ;-)

Ich hab mal dazwischen 2 Monate keinen Ring genommen, da hatte ich wieder 3 Wochen lang meine Tage, obwohl das Implanon anscheinend nicht mehr wirken soll... ich glaub aber, dass das noch immer Hormone abgibt... Gerüchten zu Folge soll es ja bis zu 5 Jahre lang wirken, wenn auch nicht mehr so ganz zuverlässig wie zu beginn...

Wenn du mit dem Implanon klar kommst, und die Blutungen nicht zu heftig sind, kannst du ja ein paar Monate damit verhüten und abwarten, du verlierst ja nix, wenn du abwartest und es später dann entfernen lässt, vielleicht pendelt es sich ja bei dir ein... Viel Glück jedenfalls damit!

LG,

Bjuslxä


Ebenfalls verlängerte Blutungen

Ich habe mir vor knapp einem Monat das Implanon einsetzen lassen. Ohne vorher ein Testmedikament einzunehmen. Ich dachte, der Arzt erzählt erstmal was, aber das ging so schnell, und da wars schon drin. Der Eingriff kostete 500 Franken. Abgesehen von den blauen Flecken war es nicht schmerzhaft. Nach einer Woche bekam ich dann auch meine Tage. Das Problem: ICH HABE SIE IMMER NOCH!!! NOCH mehr als 3 Wochen später!!! Frauen, überlegt euch gut, ob ihr euch das antun wollt- vorallem, wenn euer Freund/Mann nicht mit euch schlafen will, wenn ihr blutet...

kqarEo19


Implanon

:-o

Hallo Ihr

, ich blute eigtl. immer, seit über 1 Jahr. Und wiedergefunden werden kann kann das Ding auch nicht, weil es nicht darstellbar ist, wenn es nicht direkt unter der Haut liegt.

Karo19

F&raIn-ca


Leidensgenossin

Ist aber bei Dir noch nicht so schlimm, ich kenne das umgekehrt: zuerst keine und später Dauerblutungen mit der Gestagen Pille (das Gleiche ist im Implanon) und sie hört nicht mehr auf.

Weiß jemand warum Fauen da so verschieden reagieren?

HQannax19


hallo!

also ichhab mir das implanon vor genau einem monat einsetzen lassen. hab vorher 5 monate cerazette genommen, keine periode mehr gehabt.

und gestern kamen sie dann nach fast nem halben jahr freiheit. punkte genau wie sie normalerweise hätten kommen sollen, jedoch schwächer als damals.

und nuja, ehm, so dumm das klingt, leutz, ihr habt alle *hoff ich* vorher den beipackzettel gelesen bzw euch schlau gemacht über das implanon. und da stehen halt eben nebenwirkungen und leider auch, dass die regel wie sie will kommen kann und nur 1/4 aller getesteten frauen innerhalb der ersten drei monate keine blutungen hatte. das is net viel.

von daher.... klar, nervig ist es ohne ende mit dauerblutungen und gesundheitlich gut sicherlich auch net....

aber das risikio sind wir alle freiwillig eingegangen. von daher find ichs net ok, dann ez hinterher zu motzen.... wie bei jedem mdeikament gehen wir ein risiko ein.... die pille ist nix andres.

gibt nur sehr wenig frauen, die richtig positiv auf reine gestagenpräparate reagieren...

ansonsten kann ich nur aus meiner kurzen erfahrung mit implanon reden:

ich hab blaue flecke von dem ding seit dem einstzen,w eil ich hanteltraining mach und das stäbchen anscheined irgendwas quetscht, wenn der muskel angespannt wird. etwas juckreiz hatte ichd ie erste woche, ansonsten ist aber alles ok und ich hoffe, dass diese blutung in 3-4 tagen rum ist *s*

weiterempfehlen würd ichs net, weil 300 Euro verdammt viel auf einen haufn sind und die wenigstens frauen auch wirklich solang das ding drin haben, dass es sich lohnt.

Dwas Paxmel


Implanon

Hallo!

Ich hab das Implanon jetzt seit 3 Jahren und 3 Monaten. Ich habe es super vertragen und hatte seit der Einsetzung keine einzige Blutung mehr. Fand ich sehr positiv, da ich viel im Urlaub bin. Ich habe jetzt nur das Problem, dass der Arzt das Implantat nicht mehr findet und ích noch nicht weiß, wie es entfernt werden kann. Mein Arzt hat angedeutet, dass ich evtl. unter Narkose operiert werden muss ???. Leider hab ich von ihm bisher keine vernünftige Beratung erhalten. Hoffe aber das Beste!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH