» »

Schmerzen links im Unterleib, Ausbleiben der Periode

ä=pfeIlcxhen


Wie gesagt, ich warte mal bis Anfang nächster Woche und dann gehe ich, wenn entweder die Tage nicht kamen oder es nicht besser oder es sogar schlimmer wird (na dann geh ich auch früher). Ich beobachte mal..

Ich kann dann ja weiter berichten, was passiert..

Liebe Grüße und danke für Eure Antworten!

*:)

äWpfe+lcxhen


Achja, kann ich denn drauf bestehen, dass ich nur einen Ultraschall bekomme und nicht richtig untersucht werde?

bduddlxeia


Du entscheidest, was du zulassen möchtest.

Allerdings reagiert nicht jeder Arzt auf Ablehnung vorgeschlagener Untersuchungen gelassen, du müsstest also eventuell mit "verschnupften" Reaktionen leben.

(Oder eben von Anfang an kurz dein Problem schildern, wenn dies geht... :)* ).

äOpf&elchxen


Irgendwie hab ich jetzt doch beim Arzt angerufen und mach das vorm Wochenende.. heute Nachmittag soll ich vorbeikommen und joa..

Angst hab ich aber schon. In die Schule geh ich heute nicht.. die Bauchschmerzen sind zwar nicht soo schlimm, aber dafür immer da. Auch beim Sitzen jetzt immer..

S6mi,llix2


Liebes Äpfelchen,

das war die richtige Entscheidung! :)* Mach' dir keine Sorgen.

Zu welchem Arzt gehst du nun? Sprich doch deine Ängste einfach (wenn das geht) offen an.

Ich drücke dir auf jeden Fall fest die Daumen. Kannst ja mal berichten, was der Arzt gesagt hat. :)_

ä?pfewlchxen


Ich hab erst beim Hausarzt angerufen, weil ich wusste, dass die ein Ultraschallgerät haben, aber die Sprechstundenhilfe hat gemeint, dass ich zum Frauenarzt gehen soll..

Eigentlich wollte ich mit einer Freundin zu ihrer FÄ gehen, weil die heute einen Termin hat, aber ich geh zu dem von meiner Mutter, weil viele immer sagen, dass Männer einfühlsamer sind und so..

Außerdem kennt der mich vom Sehen seit meiner ersten Sekunde, weil er damals im Krankenhaus Dienst hatte, als ich geboren wurde ;-D

Ob ich meine Ängste sag, das weiß ich nicht.. meine Mutter ist ja auch bei dem und sie weiß zwar, dass ich schon mein erstes Mal hatte, aber sie weiß nicht, dass es unfreiwillig war.. aber er dürfte ihr davon auch gar nichts sagen, oder?

Erst treff ich mich mit meiner Freundin, dann geh ich mit ihr zu ihrem Termin und danach gehen wir zu meinem, weil ich keinen Termin bekommen hab. Ich sollte so vorbeikommen..

*:)

S9migl*lix2


Ich bin auch bei einem FA und finde das auch vollkommen ok.

Keine Angst, dein Arzt darf deiner Mutter überhaupt nichts erzählen. Da brauchst du dir keine Gedanken machen.

Schön, dass du heute Nachmittag Unterstützung hast!!

ä~pfexlchxen


Ich berichte dann, was es letztendlich war, bzw. ob überhaupt was ist @:)

E?mili'exA


Kannst du deine Mama denn nicht einfach zum Arzt mitnehmen? Sie muss ja nicht unbedingt mit in den Behandlungsraum, aber jemanden, dem man vertraut im Wartezimmer zu haben, kann auch schon sehr hilfreich und beruhigend sein.

ERmilixeA


Erst treff ich mich mit meiner Freundin, dann geh ich mit ihr zu ihrem Termin und danach gehen wir zu meinem

Das ist natürlich auch eine Möglichkeit :) Ich drück dir die Daumen.

SFmill3i2


mein erstes Mal hatte, aber sie weiß nicht, dass es unfreiwillig war

Kommt denn daher deine Angst vor dem Arztbesuch?

Hast du darüber schon mal mit jemandem geredet?

JcotQueelixa


aber ich geh zu dem von meiner Mutter, weil viele immer sagen, dass Männer einfühlsamer sind und so..

das kann ich nur bestätigen. in meiner schwangerschaft hatte ich beides und ich muss sagen, dass männer, da bei mir echt besser sind. ich hab bei frauen immer das gefühl, dass sie ewntdwer zu übervorsichtig sind, oder genau das gegenteil. männer machen den eindruck, dass sie genau wissen, was sie tun. keine ahnung warum, aber ich würde einen arzt auf jeden fall imer bevorzugen

vielleicht ist dein arztbesuch ja auch gar nicht so schlimm, wie du es dir vorstellst. vor allem wenn du das erste mal dort bist, dann wird er auch darauf achten, dich nicht gleich mit irgendwas zu überrumpeln. mein arzt z.b. sagt mir immer genau was er macht, auch, wenn ich es schon kenne :)z

das finde ich ganz gut.

und wwas smilli eben meinte wollte ich auch fragen.

war es denn mit einem fremden oder einem freund ??? ich hoffe diese fragen sind nicht zu aufdringlich.

ä3pfelechxen


Ich bin in dem Thema so empfindlich, weil ich als Kind mehrmals sexuell belästigt wurde, da gings nie weiter als Anfassen und Sprüche und Festheben und so, also da ist nie was passiert.

Erst letztes Jahr. Ist eine ganz komische Sache, weil der Typ mich erst abgefüllt hat und dann das eben ausgenutzt hat. Ich hab mich aber auch nicht gewehrt, bzw. ich weiß auch fast gar nichts mehr davon. Ich hab in der Therapie gesagt, dass so etwas passiert ist, aber bin nicht drauf eingegangen und er meint, dass ich in dem Moment dissoziiert habe und mich deshalb nicht gewehrt habe (wie gesagt, hab ja auch ein Blackout, wobei ich direkt danach total klar war). Den Typen hab ich am Strand im Urlaub kennengelernt.

Ich weiß aber, dass ich nicht wollte, weil ich kurz davor noch mit einer Freundin geredet habe, dass ich so etwas nie nie will und es zu einem kleinen Zwischenfall kam, dass er kein Kondom hatte und ich zu dem Zeitpunkt nur so erleichtert war, aber dann weiß ich nicht mehr will, nur, dass er sich eins geholt hat und dann ist alles schwarz.

Danach war ich eben stundenlang im Bad duschen und habs auch bis heute nicht wirklich verkraftet, also ja, meine Angst vor Berührungen und speziell vor Jungs (ich bin absolut beziehungsunfähig) kommt daher. Hab auch oft Flashbacks (halt von den Gefühlen danach).

Von einer Vergewaltigung kann man da ja nicht wirklich sprechen, weil ich mich nicht gewehrt habe, aber naja..

Richtig darüber geredet hab ich noch nie, dafür schäme ich mich zu sehr (gerade, weil ich mich nicht gewehrt habe)..

Mir war es immer wichtig mein erstes Mal mit meinem Freund zu haben (den ich aber nie hatte), weil ich eben seit den Belästigungen schon angeknackst war...

Alles scheiße gelaufen..

S`milxli2


Äpfelchen, das tut mir leid. :)*

Vielleicht wäre es aber schon ganz gut, dass du irgendwann mal darüber redest und es verarbeitest. Damit du irgendwann eine ganz normale Beziehung führen kannst. Und schämen musst du dich dafür überhaupt nicht.

E{mil>ieA


Von einer Vergewaltigung kann man da ja nicht wirklich sprechen, weil ich mich nicht gewehrt habe...

Würde ich so nicht sagen. Ok, der Junge wußte anscheinend nicht, dass du es nicht wolltest, wenn du nichts gesagt, oder dich sonst gewehrt hast. Allerdings spricht die Tatsache, dass du daran keine wirkliche Erinnerung mehr hast, obwohl du dich an das Danach wieder normal erinnern kannst (es also nicht nur auf den Alkohol geschoben werden kann), und auch dass du Flaschbacks hast, ja nicht von einem normalen Erlebnis, das in beiderseitigem Einverständnis geschehen ist. Du hast dich auf etwas eingelassen, was dir dann über den Kopf gewachsen ist.

Das ist unglaublich belastend. Zumal du als Kind ja auch sexuell belästigt wurdest. Ich hoffe, dass du es irgendwann verarbeiten und dennoch eine Beziehung eingehen kannst – mit jemandem, dem deine Bedürfnisse wichtig sind.

So ist natürlich klar, dass du Angst vor Berührungen hast, aber das kannst du dem Arzt ja sagen. Und wenn es nur darum geht, dass du sagst, dass du vor der Behandlung große Angst hast.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH