» »

Pap3D und Zwischenblutung, besteht da ggf. ein Zusammenhang?

M?ondbkind hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

habe mal wieder große Sorgen. Vor knapp einem Monate wurde mir ein Pap3D gefunden, vorher war der Abstrich immer völlig unaufällig gewesen.

Ich sollte vorab sagen, dass ich die Pille Yasminelle seit knapp 10 Monaten nehme und eigentlich (bis auf einmal im Oktober) nicht Probleme, ZB, etc hatte.

Mittwoch Nacht bin ich dann auf'm Klo um Pipi zu machen und sehe beim Abwischen einen schelimigen Blutklumpen im Toilettenpapier. Seitdem habe ich leichte bräunliche Zwischeblutung. Freitag war es dann mal weg und gestern Abend habe ich wieder ZB, diesmal mit so komischen braunen Fäden drin. Ob das vorher war weiß nicht, habs mir nicht genau vorher angeguckt. ;-)

So, war dann auch Freitag bei meinem FA (weil ich natürlich direkt in Angst verfallen bin) der mich dann auch untersucht hatte und meinte, dass soweit nichts wäre, keine Zysten oder sonstiges was die Blutungen verursachen könnte. Er meinte, dass in meiner Gebärmutter kaum Schelimhaut wäre und da eigentlich nicht mehr viel kommen sollte. Hmm..gestern und heute kam dann leider doch noch einiges. Ist das normal?

Weiterhin würde ich eigentlich am Dienstag die letzte Pille nehmen und müsste dann meine Periode kriegen, was warscheinlich schwer wird ohne Schleimhaut in der Gebärmutter. Also frage ich mich ob ich dann deismal einfach keine Blutung in der Pause haben werde?! ???

Mache mir jetzt erstmal Sorgen warum ich überhaupt ZB bekommen habe da ich weder die Pille vergessen habe noch anders eingenommen habe noch hat sich sonst irgendwas geändert was das hervorgerufen haben könnte. Mache mir natürlich jetzt enorm Sorgen, dass es was mit dem Pap3D Befund zutun haben könnte... :°( Bin deswegen schon total aus'm Häuschen und das kommt da jetzt gerade gar nicht gut.

Würde mich sehr über eure Erfahrung/Meinung freuen.

Viele Grüße,

Mondkind %:|

Antworten
S{apiexnt


hallo du,

ich habe kürzlich einen ähnlichen beitrag geschrieben. vielleicht findest du ihn noch.

wann sollst du denn wieder zum pap-abstrich, hat man dich auch zur dysplasiesprechstunde geschickt? das würde ich auf jeden fall noch machen. ich hatte auch einen 3d, der jetzt zum glück wieder weg ist. hast du medikamente bekommen? das könnte evtl die schmierblutung erklären. auch ansonsten kann es während der pilleneinnahme ja mal zu schmierblutungen kommen. mach dir nicht zu viele gedanken, geh regelmässig zur vorsorge und mach normal deine pillenpause - dann abwarten, wie es danach weitergeht.

AflMeoxnor


Hallo Monkind,

Zwischenblutungen können unter der Pille immer mal auftreten.

Ob und wie stark du in der Pause blutest ist aber total wumpe.

Hat dir dein FA denn ein paar Tipps gegeben was du tun kannst um den PAP Befund zu verbessern?

Mzon5dkinxd


Hallo ihr Lieben und danke für eue Antworten.

Also mein FA hat mich weder richtig über den Befund aufgeklärt noch habe ich irgendwelche Medikamente bekommen. Nehme auch sonst nichts ein, nur mal am Rande. Er geht wohl davon aus, dass es nur mal ne einmalige Sache war weil ich die Vorsorge woanders (Urlaubsbedingt) gemacht habe. Auch dort hat man mir nur gesagt, dass man das in 3 und in 6 MOnaten nochmal überprüfen sollte un solange erstmal nichts gemacht werden kann.

Auch möchte man mich nicht auf HPV untersuchen, bei mehren Ärzten sagte man mir, dass dies nicht nötig sei.

Naja, die ZB hatte ich bisher wie gesagt eigentlich noch nie daher bringe ich das natürlich ein bisschen damit in Verbindnung.

Glaubt ihr denn, das das was damit zutun haben könnte? Habe jetzt u.T schon gelesen, dass bei Gebärmutterhalskrebs Blutungen gerade nach dem GV und auch so auftreten können... :-(

Oh Mann, immer was anderes...

Azl7eo=nor


Ich halte es, wie gesagt, für eine Zwischenblutung die Pillenbedingt ist.

Außerdem hast du aktuell keinen Gebärmutterhalskrebs, sondern nur ein paar Zellen die ein bißchen ausgetickt sind, sich aber wieder einkriegen können.

Was helfen kann:

Kondome verwenden

viel Obst und Gemüse, wenig Fleisch, wenn möglich kein FastFood

Alkohol und Zigaretten sein lassen

grünen Tee trinken

M4ondk|ind


Das meinte mein FA auch, allerdings hatte ich bisher eigentlich nie ZW, bis auf einmal. Aber klar, kann natürlich sein. Was mich allerdings noch interessiert ist, ob ich denn meine Tage dann trotzdem noch kriege wenn ich in ein paar Tagen die Pille aussetze?! Bin nämlich ab dem 24.05.2011 11 Tage im Urlaub und wäre doof wenn ich da imme rnoch ZB hätte oder wieder. Total blöd!

Das ich mein Imunsystem in die Gänge kriegen müsste sagte der FA auch und liest man ja auch im Internet. Wenn ich mal so naiv fragen darf, warum genau Kondome verwenden? :-X

LG

A:lQeoenor


Ob du in der Pause blutest kann man nicht sagen. Das ist leider relativ unberechenbar.

Wenn ich mal so naiv fragen darf, warum genau Kondome verwenden?

Weil in Sperma Stoffe drin sind die das Austicken der Zellen fördern können. Durch die Kondome verhindert man den Kontakt von Sperma und Zellen und kann so helfen das sie sich wieder erholen können.

Mpo^nadkixnd


Hmm..ok. Sowas in der Art dachte ich mir schon. Andererseits schlafe ich ja schon ein wenig länger mit meinem Freund ohne Kondom und bisher sind da ja auch keine Zellen ausgetickt. ;-) Der letzte Test im Januar war ja ok und der davor im Juni 2010 auch. Merkwürdig!

A~leonxor


Hat vielleicht noch was anderes das Immunsystem belastet?

Krankheiten, Stress, usw?

Die PIlle kann das uU auch begünstigen.

S]apiVexnt


ich finde es komisch, dass kein hpv-test gemacht werden soll. das war bei mir das erste, was nach dem 3d gemacht wurde... um zu gucken, ob ich hpv-high-risk habe. und tataaaa... ich hab sie leider alle. dann bekam ich eine salbe und vaginalzäpfchen, die (ich weiss nicht mehr wie) jedenfalls die regenration der zellen begünstigen sollten. die habe ich mir dann abends reingetan. dann hat man mich noch zur dysplasiesprechstunde ins krankenhaus geschickt, wo eine untersuchung mit koloskop und eine gewebeentnahme erfolgte, um den befund abzusichern. nachdem das alles war, musste ich dort 3 monate später wieder hin - da war der 3d dann weg. DANN musste ich 3 monate spöter wieder zur normalen gyn, und der 3d war noch immer weg.

wundert mich, dass bei dir so gar nichts unternommen wird. (ok, ich bin privat versichert... hoffe nicht, dass es damit zusammenhängt.....)

frag doch lieber noch einmal nach.

M8ond>kZinxd


@ Aleonor

Also krank war ich jetzt nicht, habe schon mehr Stress, das heißt ich neige dazu mir selbst Stress zu machen wo eigenbtlich keiner ist. Habe weiterhin halt in den letzten MOnaten viel mit Pilzen und IUnfektionen zutun, allerdings jetzt auch nicht mehr seit Februar, abe rkann ja sein, dass es vielleicht noch daher kommen kann?!

@ Sapient

Hmm...also bei mir wurde nichts dergleichen gemacht und alle Ärzte mit denen ich gesprochen habe meinten alle abwarten und HPV UNterushcung wäre unötig. Mein FA wo ich immer hingehe meinte auch, dass die KK die Untersuchung nicht zahlt. Ist natürlich schon die Frage ob du die Ärzte das jetzt deswegen gemacht haben oder aus einem anderen Verständins heraus. Als ich noch privat versichert war, wurden auch immer zig Untersuchungen gemacht. %-|

B{liczz!a|rxd


Noch ist der HPV-Test in Deutschland derzeit lediglich eine Kassenleistung bei leichten Zellveränderungen

und nach vorausgegangener Therapie einer Krebsvorstufe. Auf Ihren

Wunsch kann der Test aber als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) auch im Rahmen der

Vorsorge durchgeführt werden, wenn Sie die Kosten selbst tragen.

[[http://www.bioscientia.de/dataFile/bioscientiaDeDe/File/Gebaermutterhalskrebs-Risiko.pdf Quelle]]

Bei mir wurde zum ersten Mal ein HPV-Test gemacht, nachdem ich 3mal hintereinander PapIIId hatte. Ich bin gesetzlich krankenversichert und mußte zu dem Test nichts dazuzahlen.

LG

MJondQkind


WEnn ich das richtig verstanden habe, muss ich also erstmal 3x einen Pap3D haben?! Hm..irgendwie nicht so toll. :(v Aber wie schon gesagt, habe ja die Ärzte auch bewusst drauf angesprochen aber die meinten alle, dass es unerheblich wäre ob ich HPV habe oder nicht... Ich weiß mittlerweile gar nicht mehr was ich glauben soll. :|N

A2leoxnor


Ich würde sagen: für den Moment ist es unerheblich. Ein PAP3d kann sich von alleine wieder erholen.

Konzentrier dich da drauf!

@:)

B|lizzvard


Unerheblich finde ich das nicht, immerhin gilt ein vorhandener HPV-High-Risk als gewisser Risikofaktor für Gebärmutterhalskrebs.

Bei mir wurden die beiden High-Risk-Typen 16 und 18 festgestellt, und leider hatte ich 2mal ein Carzinoma In Situ und später sogar ein Mikro-Karzinom. Daher würde ich an deiner Stelle schon auf einem HPV-Test bestehen, wenn der PapIIId länger anhalten sollte.

Auch die hier im Faden empfohlene Dysplasie-Sprechstunde würde ich dir raten, wahrzunehmen, wenn sich der Pap nicht wieder bessert. :)* Aber warte erstmal deinen nächsten Abstrich ab, es kann genau wie bei sapient sein, dass wieder alles in Ordnung ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH