» »

Hypermenorrhoe?

byudd*leia


Ich hoffe halt, dass nicht irgendwie ne OP nötig ist...

Eine Ausschabung kann bei starken Blutungen Diagnostik und Therapie zugleich sein.

Ich drück die Daumen, :)*

SOilvLerPeaxrl


Ja ich weiß, hab ja oft genug bei Abrasios assistiert... Aber gerade deswegen bin ich net so wirklich scharf darauf... :=o

Aber naja, wenns muss dann muss halt.

bPuoddclexia


O sorry, ich dachte, du wärest beim Chirurgen, da hab ich wohl etwas verwechselt. ":/

S+ilvexrPeaxrl


Teilweise.... Ich hab bis letzten September bei einem gearbeitet. Das ging aus verschiedenen Gründen auseinander.

Gelernt hab ich aber 2,5 Jahre beim Gynäkologen und das letzte Jahr dann bei ner Allgemeinmedizinerin. :-)

bUudTdlexia


Alles klar. ;-)

SYi=lv!erPxearl


Irgendwie geht mir grad ziemlich die Düse... Hab schon schiss, dass die morgen was größeres finden...

Immerhin hab ich mittlerweile mitbekommen, dass für das Lipödem eher die Östrogene verantwortlich sind, also sind die Gestagene wohl nicht ganz so tragisch. Muss halt während der Einnahme, wenn ichs wirklich machen muss, die Beine regelmäßig kontrollieren lassen.

biuddlxeia


Irgendwie geht mir grad ziemlich die Düse... Hab schon schiss, dass die morgen was größeres finden...

Verständlich, gerade, wenn man zuvor doch schon ein bißchen Ahnung hat und die "was wäre wenn"- Fragen durchdenkt.

Kraft und Mut für morgen, :)*

ScilvLer&Pexarl


Danke, das ist lieb! @:)

SOi>lve-rPearxl


So, eine Sorge weniger. Die Überweisung bekomm ich ohne wenn und aber. :)^

S8iklve(rPearxl


Also, der Chefarzt hat mich persönlich geschallt. Er hat gemeint, diese zwei Myome wären so klein, dass die nix machen könnten. Die Gebärmutter ansich wäre allerdings normal groß, nur die Wand an der Stelle vom Myom wäre etwas verdickt, was aber normal wäre. Wenn sie aber dort gemessen hätte, wäre sie natürlich auf ein längeres Ergebnis gekommen durch das Myom. Naja.

Er meinte auch, dass Hormone nicht unbedingt gut seien. Er hat mir jetzt Cyklokapron [[http://www.diagnosia.com/de/medikament/cyklokapron]] verschrieben. Ich solls am 2. und 3. Blutungstag nehmen in der Dosierung 3x2 Stück. Hat zwar ein geringes Risiko Thrombosen zu fördern, aber die sind, soweit ich das gesehen habe, geringer als bei der Pille oder gleich. Und ich schätze es eher mal als geringer ein, da ich die Tabletten ja nur 2 Tage im Monat nehmen muss und nicht 1 Jahr am Stück jeden Tag.

Naja, mal sehen was dabei rumkommt.

b_ud(dlexia


..also Messfehler, keine wirkliche Vergrößerung? Umso besser für dich. :)*

Naja, mal sehen was dabei rumkommt.

Wenn es läuft wie geplant, eine Verringerung der Blutungsstärke.

Hirtentäschel (auch als Kapsel, Styptysat) hattest du getestet?

Wenn deine Familienplanung abgeschlossen ist, wäre eine Endometriumablation eventuell noch eine Option (wenn es so jetzt nicht klappt).

Und:

Schilddrüsenwerte waren im letzten Jahr bei der Kontrolle in Ordnung.

Da vielleicht nachhaken, die Schilddrüsensituation kann via Sexualhormone auch die Blutungslänge/-stärke beeinflussen; Werte vom letzten Jahr sind wie die Zeitung von gestern. ;-)

Ich habe (erstmal) fertig.... ]:D

S7ilv*erPeaxrl


Na denn... ;-)

Ja, also so wie ich ihn verstanden hab hält er die Gebärmutter für normal groß. Evtl. minimal größer, aber auf jeden Fall nicht unnormal.

Hirtentäschel hab ich jetzt noch nicht getestet. Wäre evlt. einen Versuch wert, bevor ich mit dem anderen Zeug anfang... :-/ Als was nimmt man das? Tee, Globuli?

Ja über eine Endometriumablation haben wir auch geredet, aber er meinte, da ich noch so jung wäre, wäre es sinnvoller erstmal anderes zu testen bevor wir Methoden wählen, die das Kinderkriegen unmöglich machen.

Ich will zwar eigentlich keine mehr und sehe das auch so, dass es im Moment körperlich zu gefährlich wäre. Aber man weiß ja nie...

Zum HA muss ich eh bald wieder wegem Ferritin-Wert. Dann hau ich ihn nochmal auf die SD-Werte an.

bmudadxleia


Hirtentäschel hab ich jetzt noch nicht getestet. Wäre evlt. einen Versuch wert, bevor ich mit dem anderen Zeug anfang... Als was nimmt man das? Tee, Globuli?

Tee geht, soll aber ziemlich widerlich schmecken.

Standardisierte Wirkstoffmenge hast du in Styptysat, dies sind Tabletten, reduziert z.T. die Blutungsmenge erheblich.

Preislich ist der Tee wesentlich günstiger.

Zum HA muss ich eh bald wieder wegem Ferritin-Wert. Dann hau ich ihn nochmal auf die SD-Werte an.

Wäre schon sinnvoll, vielleicht lässt sich da schon durch geänderte Einstellung etwas regeln.

Viel Erfolg, :)*

SLilverYPeaxrl


Danke Dir! @:) Ich meld mich obs geholfen hat. ;-)

STilve%rPea|rxl


Liebe Buddleia,

vielleicht könntest Du mir nochmal behilflich sein. Ich möchts jetzt doch erstmal mit dem Styptysat versuchen. Wieviele muss ich denn davon am Tag einnehmen und wann? Nur an den problematischen Menstagen oder gleich wenn sie beginnt?

Danke schonmal! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH