» »

Scheide immer wieder Wund.

Sjt|orm7y0x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin langsam echt am Verzweifeln mit meiner Freundin.

Erstmal vorweg: Ich (21) bin mit meiner Freundin (18) etwa 5 Monate zusammen, sind beide sehr glücklich und auch so haben wir großes Vertrauen zueinander und gehen mit allen Theman offen um.

Aber jetzt kommt unser größtes Manko unserer Beziehung: Der Sex. Wir hatten beide schon mehrere Sexualpartner, sprich an Erfahrung fehlt es uns beide nicht.

Nur ist seit dem sie mit mir zusammen ist so, dass sie nach einmal Sex schon jedesmal sehr Wund ist, dass wir keine zweite Runde starten können. (Mit ihren anderen Partnern hatte sie nach ihrer aussage mehrmals am Tag Sex ohne Probleme) Anfangs vermuteten wir, dass es an der feuchtigkeit lag. Worauf sie die Pille wechselte und ich Gleitgel besorgte (Durex). Nun ist sie wirklich wieder sehr feucht (läuft regelrecht aus) und auch wenn ich mein Bestes Stück eingel bekommt sie diese "Wundheitsprobleme".

Dann haben wir wieder ein paar Tage keinen Sex und dann funktioniert es wieder einmal wieder einmal ganz ohne Probleme, freuen uns auf das nächste mal und am nächsten Tag wieder dieses Wundheitsgefühl in ihr wenn ich eindringen möchte. (Wie gesagt, feucht genug ist sie aber und wir helfen sogar schon mit Gleitgel nach falls wir merken dass es ein wenig trockner wird)

Was sie mir immer sagt, dass mein Penis an der einen Stelle recht "dick" scheinen zu mag und sie meint dass er in ihr zu arg reibt. Was ich ja irgendwie nicht wirklich glaub dass es an der dicke liegen kann, weil ja irgendwie mal auch ein Baby da durch passen muss ;-) Sie erklärt den Wundenschmerz zumindestens so, dass er ziemlich am Anfang der Vagina ist (so um den Beckenbodenmuskel, meint aber der seis nicht)

Aber uns macht es schon langsam echt fertig. Dass verlangen nach uns gegenseitig ist echt groß, aber ich hab auch keine Lust ihr immer weh zu tun. :( Und verrückte Gedanken wie verkleinerung und so schwirren mir auch schon durch den Kopf.

Ich hab jetzt auch gelesen, dass gewisse Östrogensalben, die man vom Gyn verschrieben bekommen kann, die Haut in der Scheide stabiler machen sollen, weil durch die Mikropille des Östrogenhaushalt auch sehr gering sein kann, und dünne, rissige trockene Haut in der Vagina auslösen kann.

Bzw. viele schreiben immer wieder, dass sie ganz von der Pille abraten und selbst auch dann bessere Erfahrungen gemacht haben. (Meine Freundin hat Angst die Pille ganz abzusetzen, einmal wegen Schwanger werden und wegen Stimmungsschwankungen)

Was ihre vermutung ist, dass mein Penis zu arg in ihr reibt. (was ich meinerseits nicht glaube, weil wie soll dann irgendwann da ein Baby durchpassen bzw. hätte ich nicht dann schon mehr Probleme beim eindringen) Ihr Frauenarzt hat auch gemeint dass sie normal gebaut sei beim Eingang. (also nicht eng oder so) Noch dazu hatte ich bei anderen Frauen keine Probleme in der Hinsicht.

Was mit heute auch gekommen ist, ob es vielleicht mit dem Gleitgel zusammen hängen kann. Weil wir jetzt seit dem Pillenwechsel es immer mit Gleitgel gemacht haben?!? Es ist von Durex und eigentlich sollte es dem Vaginalen pH entsprechen. (steht zumindestens drauf)

Wie man sieht, hab ich mich schon ein wenig mit dem Thema befasst, weil ich meine Freundin damit auch nicht allein da stehen lassen möchte. Wir würden aber dennoch erst einmal vielleicht eine "einfache" Methode anwenden und nicht mit Pillenwechsel o.ä. anfangen.

Antworten
KoaFmika-zi081x5


Wir würden aber dennoch erst einmal vielleicht eine "einfache" Methode anwenden und nicht mit Pillenwechsel o.ä. anfangen.

Tut mir leid dich da etwas enttäuschen zu müssen, aber die Pille ist bei solchen Problem in der Regel die 'einfachste Methode' bei der man ansetzen kann. Die Pille greift extrem in den Hormonhaushalt ein und kann das empfindliche Scheidenklima stören und auch Entzündungen hervorrufen und die Scheide austrocknen. Ein Blick in die Packungsbeilage ihres Präparats unter dem Stichwort "Nebenwirkung" bringt da vielleicht etwas Licht ins Dunkel.

Pillenwechsel bringen da meisten auch nicht den gewünschten Erfolg, die meisten Frauen haben erst Erleichterung, wenn die Pille komplett abgesetzt wird.

Ansonsten könnt ihr natürlich auch mal ein anderes Gleitgel ausprobieren. Das wäre nun recht schnell und recht einfach auszuprobieren.

Ibt's_CJust_xMe


Ich hab jetzt auch gelesen, dass gewisse Östrogensalben, die man vom Gyn verschrieben bekommen kann, die Haut in der Scheide stabiler machen sollen, weil durch die Mikropille des Östrogenhaushalt auch sehr gering sein kann, und dünne, rissige trockene Haut in der Vagina auslösen kann.

Das ist keine Dauerlösung. Da die Kombination Östrogensalbe + Mikropille (also auch östrogenhaltig) das Thromboserisiko gegenüber der Pille nochmals erhöht, sollte man sie meines Wissens nach nur kurzzeitig anwenden.

Bzw. viele schreiben immer wieder, dass sie ganz von der Pille abraten und selbst auch dann bessere Erfahrungen gemacht haben. (Meine Freundin hat Angst die Pille ganz abzusetzen, einmal wegen Schwanger werden und wegen Stimmungsschwankungen)

Das kann ich definitiv bestätigen.

Was die Angst deiner Freundin angeht, habt ihr euch mal mit alternativen Verhütungsmitteln beschäftigt? Es gibt sichere hormonfreie Verhütungsmittel, die man als Schwangerschaftspaniker auch noch miteinander kombinieren kann, wenn man möchte.

Stimmungsschwankungen? ":/

Die bekommt man doch eher von der Pille als ohne...

Wie man sieht, hab ich mich schon ein wenig mit dem Thema befasst, weil ich meine Freundin damit auch nicht allein da stehen lassen möchte. Wir würden aber dennoch erst einmal vielleicht eine "einfache" Methode anwenden und nicht mit Pillenwechsel o.ä. anfangen.

Sehr löblich von dir.

Allerdings muss ich mich Kamikazi anschließen, das Absetzen der Pille ist die einfachste Möglichkeit, hormonelle Verhütung als mögliche Ursache auszuschließen. Die meisten anderen "einfachen" Optionen sind Herumdoktorei an den Symptomen.

Sftpormyx04


Was die Angst deiner Freundin angeht, habt ihr euch mal mit alternativen Verhütungsmitteln beschäftigt? Es gibt sichere hormonfreie Verhütungsmittel, die man als Schwangerschaftspaniker auch noch miteinander kombinieren kann, wenn man möchte.

Ich hab mich damit schon ein wenig beschäftigt. Nur scheinbar traut sie denen anderen Sachen noch nicht so. Wobei ich dieser Kupferkette "Gynflex" doch rechtes vertrauen schenke, da sie ja einen sehr ähnlichen Perlindex hat wie die Pille.

Letzendlich bleibt es dennoch ihre entscheidung auf was sie umsteigen möchte. Zwingen kann ich sie dazu nicht. (Schade dass es nicht die Pille für den Mann gibt ^^)

Stimmungsschwankungen?

Die bekommt man doch eher von der Pille als ohne...

Hab ich mir auch Gedacht. Aber ich kann auch nur dass weitergeben/glauben was sie mir sagt.

IUtz's_Jdust_Mxe


Wobei ich dieser Kupferkette "Gynflex" doch rechtes vertrauen schenke, da sie ja einen sehr ähnlichen Perlindex hat wie die Pille.

Die heißt Gynefix. ;-)

Persönlich habe ich damit keine Erfahrungen, aber im Forum gibt es viele zufriedene Anwenderinnen (natürlich auch einige weniger zufriedene).

Letzendlich bleibt es dennoch ihre entscheidung auf was sie umsteigen möchte. Zwingen kann ich sie dazu nicht.

Das stimmt wohl. Da die meisten Verhütungsmittel im Körper der Frau ansetzen, ist sie auch diejenige die sich damit wohlfühlen muss.

(Schade dass es nicht die Pille für den Mann gibt ^^)

Mehrere Studien dazu wurden eingestellt, da die Nebenwirkungen sehr ähnlich denen der Pille für die Frau waren. Die Männer waren aber nicht bereit, diese nur wegen der Verhütung hinzunehmen. ;-)

(Ich als Frau allerdings auch nicht. )

Kondome mögt ihr wohl nicht? Die würden keinen Eingriff in ihren Körper erfordern oder man könnte sie dazunehmen, wenn sich deine Freundin mit einer anderen Methode anfangs unsicher fühlt.

S}tor"mlyJ04


Was man noch dazu sagen muss ist, dass es meine Freundin eben sehr verwundert dass dies erst seit wir zusammen sind auftritt und selbst keinen wirklichen zusammenhang mit der Pille sieht, sondern es nur auf meinen Freund abwälzt. :(v

Ich weiß, jeder Mann wünscht sich einen größeren. Ich bin einer der sich zur Zeit nen kleineren wünscht, nur um ihr zu beweisen dass es sehr wahrscheinlich nicht daran liegt >:(

S<tormxy04


Sorry für den Doppelpost

Kondome mögt ihr wohl nicht? Die würden keinen Eingriff in ihren Körper erfordern oder man könnte sie dazunehmen, wenn sich deine Freundin mit einer anderen Methode anfangs unsicher fühlt.

Nein. Kondome können wir beide nicht wirklich leiden. Es heißt zwar immer "gefühlsecht", aber ich weiß nicht wer sowas auf die Packung schreibt ^^ (ich weiß, safty first, aber in einer Beziehung seh ich dass nicht so enge ;-) )

Die heißt Gynefix.

Persönlich habe ich damit keine Erfahrungen, aber im Forum gibt es viele zufriedene Anwenderinnen (natürlich auch einige weniger zufriedene).

Ich werd mit ihr denke ich nochmal in Ruhe darüber reden. Vielleicht auch mal mit zum Frauenarzt gehen, wenn sie das möchte und uns noch andre Vorschläge sagen lassen. (Ich hoff nur, dass dieser das nicht ganz verweigert, weil man ja immer wieder liest, dass es FÄ gibt, die alle Schuld von der Pille weisen)

dbeepJ.rexd


Nebenwirkungen können immer auftreten.

Ich würds jetzt gar nicht auf die Größe schieben, solange die nicht extrem aus dem Rahmen fällt, sollte das mit Entspannung und genügend Feuchtigkeit funktionieren.

Ich würde auch zum Pille absetzen raten.

Int's_JSust_Mxe


Was man noch dazu sagen muss ist, dass es meine Freundin eben sehr verwundert dass dies erst seit wir zusammen sind auftritt und selbst keinen wirklichen zusammenhang mit der Pille sieht, sondern es nur auf meinen Freund abwälzt. :(v

Nebenwirkungen schleichen sich gerne erst über die längere Dauer der Einnahme hinweg ein.

Die Größe deines "Freundes" sehe ich übrigens nicht ursächlich für die Probleme deiner Freundin. Bei ausreichender Feuchtigkeit und Entspannung sollte sie kein Problem darstellen. Möglich wäre allerdings, dass sie das Problem dadurch verstärkt, dass beim GV einfach mehr Reibung entsteht.

Da man die Größe deines Penis aber schlecht ändern kann, müsst ihr wohl oder übel an den Rahmenbedingungen drehen.

zpuplpa


ich würde noch ein anderes gleitmittel ausprobieren. zum beispiel wurde ich mit dem silikonhaltigen (achtung: flecken auf wäsche, dafür sehr ergiebig) gleitmittel von pur total wund, schon nach kürzester zeit. mit dem gleitmittel auf wasserbasis (keine flecken, aber man "klebt" danach) von pur ist das überhaupt kein problem mehr. keine ahnung ob das anderen auch so geht... testen ist angesagt ;-) bei mir hat das absetzen der pille auch viel dazu beigetragen, dass es besser ist. der tipp mit der kondommarke kann ich mir ja dann wohl bei euch sparen....

C<olchixcin


weil ja irgendwie mal auch ein Baby da durch passen muss

Dafür reißt bei einer Geburt ja auch manchmal einiges kaputt und eine Geburt ist auch sicher kein Glücksgefühl-Lieferant, sondern eher mit heftigen Schmerzen verbunden. Das Argument zieht also nicht ;-)

Was mir immer hilft ist mich nach dem Sex mit MultiGynActigel einzuschmieren... Dann geht das wundsein schneller weg.

Bei mir hat aber auch Pille absetzen sehr geholfen – erst dadurch wurde ich überhaupt erst wieder feucht.

S?tor,myx04


Die Größe deines "Freundes" sehe ich übrigens nicht ursächlich für die Probleme deiner Freundin. Bei ausreichender Feuchtigkeit und Entspannung sollte sie kein Problem darstellen. Möglich wäre allerdings, dass sie das Problem dadurch verstärkt, dass beim GV einfach mehr Reibung entsteht.

Ne denk ich auch nicht. 18,5cm lang, 5,5cm breit. Würd ich jetz zwar als überdurchschnittlich sehen, aber jetzt nicht als "Rahmensprenger". o:)

Zumahl hat es ja sonst auch immer funktioniert. Also warum ausgerechnet bei ihr jetzt nicht?!

zum beispiel wurde ich mit dem silikonhaltigen (achtung: flecken auf wäsche, dafür sehr ergiebig) gleitmittel von pur total wund, schon nach kürzester zeit. mit dem gleitmittel auf wasserbasis (keine flecken, aber man "klebt" danach) von pur ist das überhaupt kein problem mehr.

Wir nutzen schon eins auf Wasserbasis. :-( Aber wir könnten auch eine andere Marke probieren, wobei sie eigentlich schon von selber extrem feucht ist beim Akt (falls es mal klappt ohne dass sie schmerzen hat)

Hab aber auch schon gehört, dass manche Frauen scheinbar auf Gleitgel recht sensibel reagieren (Steht auch auf der Packung "wenn sie reizungen spühren, nicht weiter verwenden" und dass ist schon das Gleitgel auf Wasserbasis und dass, was dem Vaginalen pH Wert entspricht)

zbupxpa


naja, vielleicht reagiert sie eben gerade auf euer gleitgel nicht besonders toll... ich würde sicher ne andere marke ausprobieren und ev. auch ein silikonhaltiges. jede frau ist anders ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH