» »

Starke Regelschmerzen- es wird immer schlimmer?

r.obxyn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich hoffe, hier kann mir jemand weiterhelfen, denn ich bin so langsam ein wenig ratlos.

Kurz zu mir: Ich bin 18 Jahre alt und habe seit etwa 5 Jahren meine Periode.

Von Anfang an hatte ich dabei immer starke Schmerzen, aber diesen Monat war es wirklich unerträglich. Direkt nach dem Eisprung (kann den relativ genau festmachen, da ich immer eine Art Mittelschmerz habe) fing es an: Starke Brust- und Rückenschmerzen (vorallem auch im Bereich der Nieren ??? ) und auch Unterleibsschmerzen. Die Tage direkt vor dem Beginn der Periode taten genauso weh wie Regelschmerzen bei der Blutung. Als ich dann am Dienstag meine Periode bekam, war es kaum auszuhalten. Trotz relativ hoher Dosis Ibuprofen musste ich den Tag über im Bett bleiben, die Schmerzmittel haben so gut wie nicht geholfen. Gestern war es schon etwas besser und heute ist es schon wieder relativ gut auszuhalten. Habe aber immernoch Schmerzen im Nierenbereich, was mich stutzig macht.

Mir scheint außerdem, die Schmerzen schaukeln sich von Monat zu Monat hoch. Auch beim Sex habe ich manchmal Schmerzen.

Ich weiß, eigentlich kann nur ein Arzt das ganze hier richtig beurteilen. Mit meinem Frauenarzt kann ich allerdings nicht besonders gut reden und ich weiß nicht recht, was ich ihm sagen sollte. Regelschmerzen haben immerhin relativ viele Frauen und ich habe Angst, nicht so richtig ernstgenommen zu werden. Ich wollte mich hier einfach mal ein bisschen umhören, was das sein könnte-ob es vielleicht normal ist- und ob ich vielleicht auch selbst etwas dagegen tun könnte.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe :)z

Antworten
S~millxi2


Du schreibst vom Eisprung – das heißt, du nimmst keine Pille?

VjampJireV_Hexart


Unter der Pille hat man keinen Eisprung – heisst das du nimmst keine?

Ich würde dir raten, dir einen anderen Frauenarzt zu suchen, denn dem Arzt sollte man vertrauen können, er ist ja für solche Probleme da ;-) ich gehe zum Beispiel lieber zu Frauen als zu Männern..

Was die Schmerzen angeht, würde ich auch lieber den Arzt fragen um zu klären, ob organisch kein Problem vorliegt.

Bei mir helfen Schmerzmittel eigentlich immer gut, aber so wie du es beschreibst, muss es unerträglich sein :(v

LG :-)

r~obyxn


Genau, nehme keine Pille :) Habe ich zeitweise, bin aber nicht so gut damit zurechtgekommen. Vielleicht wäre es angesichts der Schmerzen aber garnicht so schlecht :/

VlamSpire"_HnearLt


Stimmt, jetzt wo ich dran denke, sind die Schmerzen mit der Pille viel weniger geworden. Habe jetzt nur noch leichte Schmerzen einseitig und nehme die Pille seit 4 Jahren.

Was für Probleme hattest du denn mit der Pille wenn ich fragen darf?

Käme vielleicht eine andere Sorte in Frage?

l(e saTng rxeal


Lass untersuchen, woher die starken Schmerzen kommen.

Außerdem Magnesium versuchen, Schmerzmittel kombinieren und [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/516368/ hier]] mal reinlesen.

lse san@g rexal


Die Pille würde ICH nur wegen Regelschmerzen NIE nehmen. :|N

SMunfwlo@wer{_73


Es bleibt Dir nur der Gang zum Arzt – der solche Beschwerden einfach ernstzunehmen hat. Wenn Dein Gyn es nicht tut, solltest Du Dir schnellstens einen anderen suchen. Gerade bei dem Thema erfordert es ein gutes Verhältnis zum Arzt.

Ich hatte in Deinem Alter auch extreme Schmerzen (und extrem starke Blutungen). Z.T. mit Kreislaufzusammenbrüchen und ähnlichen Nettigkeiten. Schmerzmittel halfen nicht viel (versuch' ggf. mal Buscopan, weil es krampflösend wirkt!).

Habe dann mit der Pille angefangen, da man keine Ursache fand. Jahre später nach dem Absetzen der Pille hatte ich diese Probleme nicht mehr.

Aber die Pille sollte keine Lösung sein; zunächst sollte man checken, ob organisch alles okay ist. Ggf. nicht nur beim Gyn, sondern auch beim Internisten/Urologen/Nephtrologen (weil Du schreibst was von Nierenschmerzen).

Lass' es unbedingt abklären – und entscheide dann angesichtws der Befunde, wie die bestmögliche Behandlung für Dich aussehen kann. Bei mir war's damals halt die Pille, aber...

SWudnQfloweErx_73


@ le sang real:

"Nur" wegen Regelschmerzen: Die habe ich jetzt auch, aber das, was ich früher erlebt habe, war die Hölle (schmerztechnisch). Da kann die Pille durchaus sinnvoll sein – besser, als Magenschäden durch Schmerzmittel etc.

SXmil+li2


Ich würde noch die Schilddrüse überprüfen lassen. (Aber vom Endokrinologen, nicht vom Hausarzt)

S*zusza-31x05


Die Pille würde ICH nur wegen Regelschmerzen NIE nehmen. :|N

Ich habe es sehr lange gemacht und ich werde es jetzt wieder tun.

Ich habe auch sehr starke Schmerzen, die ich selbst mit Buscopan Plus nicht gelindert bekomme. Hinzu kommt, dass ich sehr lange und stark blute, Eisentabletten nehme ich täglich ein. Bei mir ist organisch alles bestens, ist vielleicht familiär bedingt, meine Mutter hatte auch immer sehr starke Blutungen... Du siehst Robyn, es gibt noch andere Frauen, die jeden Monat darunter leiden! :°(

Was mir allerdings zu denken gibt sind deine geschilderten Nierenschmerzen. Die zählen eigentlich nicht zu den typischen Periodenschmerzen (wie z.B. Rücken und Unterleib). Daher würde ich dir auch empfehlen, den Arzt diesbzgl. aufzusuchen. Alles Gute!! :)* :)* :)* :)*

r0ovbyn


Hatte mit der Pille Magen-Darm- und Hautprobleme, meine Stimmung war auch ziemlich daneben. Hatte verschiedene Sorten (Lamuna, Cerazette und Qlaira) und bin mit keiner zufrieden gewesen, deshalb habe ichs gelassen.

Aber mittlerweile sind es ja nicht "nur" Regelschmerzen- die ganze zweite Zyklushälfte ist unangenehm für mich.

Danke schonmal für die Tipps. Höre mich mal nach einem anderen Gyn hier in der Gegend um. :/

lHe san_g reaxl


Mir hat die Pille so viel kaputt gemacht (auch 9 Monate nach Absetzen noch), dass ich nie wieder Hormone nehmen möchte. :-|

rBobyRn


Ich bin nicht ganz sicher, ob es die Nieren selbst sind, aber auf jeden Fall da in der Gegend sitzt der Schmerz. Habe nicht das Gefühl, dass es der Rücken ist. Habe aber ohnehin öfter mal Probleme mit der Blase (Reizblase/öfter mal Entzündungen), sodass das nicht unbedingt zusammenhängen muss, aber es hat halt alles so zeitgleich angefangen diesen Monat. Werde das wohl auch mal checken lassen müssen.

Kenn mich mit der Schilddrüse nicht aus, wusste garnicht das die mit Regelschmerzen etc zutun haben kann, behalte ich im Hinterkopf. Danke :)

l|e Gsangr re4al


Rückenschmerzen habe ich während der Regel auch, das ist normal. Wärme hilft mir sehr gut.

Wenn du eh oft Blasenprobleme hast, ist die Pille denkbar schlecht, weil die solche Infektionen noch fördert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH