» »

Starke Schmerzen beim Ersten Mal / Frauenarzt

Z6umra209 hat die Diskussion gestartet


Hallo Forum *:)

Ich hab seit geraumer Zeit ein Problem, was mich nun doch mittlerweile sehr belastet, und ich weiß nicht genau was ich noch dagegen tun kann, und hoffe, dass vielleicht irgendjemand einen Rat für mich hat :-(

Es ist etwas weit läufig, daher werde ich es erstmal erklären wie es angefangen hat:

Vor ungefähr 2-3 Jahren (kurz bevor ich 16 wurde) hatte ich zum ersten mal eine richtige Beziehung. Mein Freund war zwar etwas älter als ich, nichts desto trotz aber unglaublich aufmerksam, hingebungsvoll und alles in allem einfach toll.

Meine Mum ist daraufhin auch mit mir zum Frauenarzt gegangen, damit ich mir die Pille verschreiben lasse, das hat auch alles geklappt, und auch die erste Untersuchung beim Frauenarzt war nicht allzu schlimm, nur etwas unangenehm aufgrund der gänzlich neuen Situation dort.

Wie es dann so kam wollten mein Freund und ich nach ein paar Monaten dann auch versuchen, miteinander zu schlafen.

Leider fingen genau da die Probleme an :-(

Es war alles wunderschön, nahezu perfekt in meinen Augen, Angst hatte ich nicht und auch verkrampft war ich nicht (jedenfalls nicht so, dass ich es bemerkt hätte) und wir sind es sehr langsam angegangen.

Leider hatte ich trotzdem Schmerzen bei seinem Versuch, in mich ein zu dringen, woraufhin wir es bei dem Versuch belassen haben.

Ein paar Tage später versuchten wir es erneut, ohne Erfolg, da diesmal die Schmerzen wieder da waren, sogar noch stärker, es fühlte sich für mich einfach an, als würde man mir ein Messer versuchen dort hinein zu stechen, und egal wie sehr ich die Zähne auch zusammenbiss, es ging nicht, und eigentlich bin ich nicht so sehr schmerzempfindlich.

Die Beziehung jedenfalls dauerte etwas über ein Jahr, und es hat nie geklappt. Wobei wir am Ende es auch nicht mehr Versucht haben, da ich mich dann auch immer direkt verkrampft habe, aus Angst, da ich nicht mehr Erwartet habe, dass die Schmerzen mal nicht da sein sollten, und diesen Weg so einfach umgangen sind.

Mittlerweile bin ich fast 18, und seit nun 9 Monaten mit meinem neuen Freund zusammen.

Ich Vertraue ihm total was seine Vorsichtigkeit angeht und er steht auch absolut hinter mir, da ich ihm gleich vor dem ersten Versuch von meinen Problemen erzählt habe und er versucht auch keineswegs mich irgendwo zu drängen, und er ist auch nie enttäuscht dass es nicht klappt.

Jedenfalls versuchten wir es auch, aber es war wieder genau das gleiche, obwohl ich mich die ersten male so sehr entspannt habe wie es für mich möglich war, und er versuchte auch durch z.B. Massagen zu helfen.

Als ich zudem letztes Jahr ca. im September wieder beim Frauenarzt war, war das leider so zu sagen der Horror für mich.

Als ich auf dem Stuhl platz genommen hatte, und meine FÄ versuchte, mit dem Metall-teilchen (leider ist mir der Name entfallen) den Scheideneingang zu öffnen um den Abstrich zu nehmen, habe ich dabei sehr starke Schmerzen gehabt, was vorher eigentlich nur unangenehm war und mal geziept hat. Der Abstrich an sich war ebenfalls mit Schmerzen verbunden, einzig und allein das abtasten war nur unangenehm und hat nur 1mal geziept.

Als ich nach der Untersuchung Zuhause angekommen bin, hatte ich Bauchschmerzen und bin erstmal aufs Klo gegangen, hatte dann aber sobald ich etwas locker gelassen habe sofort starken Schmerz und auch eine Art brennen gespürt.

Das war zwar am nächsten Tag weg, aber die nächste Untersuchung beim FA war wieder genauso stark mit Schmerzen verbunden wie die letzte, sodass ich mittlerweile schon 3 Wochen vor dem Termin beim Frauenarzt ständig Angst bekomme wenn ich daran denke, und wenn ich rauskomme mich nurnoch in die Arme meines Freundes kuschel und aus dem weinen erstmal nicht mehr heraus komme.

Außerdem habe ich vor einer ganzen Zeit in Werte und Norm ein Referat über Beschneidung bei Frauen gehalten, wie/wo das gemacht. Zuerst fand ich das garnicht schlimm, aber seit ca 2 Monaten hab ich des öfteren Vorstellungen von sowas, und verkrampfe mich dabei total, aber diese Vorstellungen kommen einfach so, irgendwann, ohne großen Grund auf, wodurch ich mittlerweile schon merke wie sich mir der Hals zu schnürt wenn sich z.B. mein Freund meinem Unterleib nährt, was ich aber gerade noch so unterdrücken kann, da ich weiß dass er immer sehr Vorsichtig ist, aber die Angst ist mittlerweile einfach ständig und überall da.

Ich weiß nun einfach nicht mehr was ich tun soll, des alles was ich bisher versucht habe hat nichts gebracht.

So hab ich es mit leichten Beruhigungsmitteln vor dem Frauenarzt versucht, habe leicht Schmerzmittel die ich Morgens und Abends einnehme, habe gründlich mit der FÄ darüber gesprochen die aber nirgends etwas auffälliges gesehen hat, ein MRT wurde durchgeführt, habe auf den Rat der Frauenärztin versucht, vorsichtig einen Finger in die Scheide einzu führen, was aber auch nicht Erfolgreich war :(

Den einzigen "festen" Anhaltspunkt konnte mir ein berfeundeter Physiotherapeut verschaffen, der mir gesagt hat, dass ich bei den Oberschenkeln innen bis hoch zum unteren Rücken Teil recht verhärtete Muskeln habe, aber ob das nun davon kommt weiß man ja auch nicht genau :-|

Antworten
UIn/kqnown4xu


habe auf den Rat der Frauenärztin versucht, vorsichtig einen Finger in die Scheide einzu führen, was aber auch nicht Erfolgreich war :(

Was heißt das?

Den einzigen "festen" Anhaltspunkt konnte mir ein berfeundeter Physiotherapeut verschaffen, der mir gesagt hat, dass ich bei den Oberschenkeln innen bis hoch zum unteren Rücken Teil recht verhärtete Muskeln habe, aber ob das nun davon kommt weiß man ja auch nicht genau

Was hier die Ursache von ist, das lässt sich nicht so einfach sagen. Vielleicht bist Du da auch so verkrampft, weil Du diese negativen Erfahrungen gemacht hast.

Du könntest es mit einer anderen Frauenärztin probieren, oder mal abklären, ob das psychologische Ursachen hat.

ZNurax09


Also damit meinte ich, dass sie mir geraten hat, selber etwas mehr zu testen was Selbstbefriedigung angeht, weil ich ja so empfindlich bin da, in der Hoffnung, dass das dadurch zurück geht.

Und das mit den psychologischen Ursachen hält sie für recht wahrscheinlich, aber was kann ich dagegen tun?

Theraphie oder gibt es da auch noch andere Wege? :-/

dEeep.rTe=d


Nimmst du die Pille noch? Die kann die Scheidenschleimhaut austrocknen, und dann tuts weh.

Einen Pilz oder eine Infektion hat der Frauenarzt ausgeschlossen?

Zlurax09


Ja, die Pille nehme ich noch, hatte zwischendurch einmal gewechselt da mir bei der alten immer im Alltag leichter Übel wurde z.B. bei sehr warmen Wetter, das geht aber mittlerweile.

Und ein Pilz oder sonstiges wurde bisher auch nicht gefunden.

d'eeps.gred


Wie wärs, wenn du es mal ganz ohne Pille versuchst?

3Javarxia


hm...also das problem hatte ich gaaaaanz am Anfang auch ;-)

ich wollte es zwar...aber irgendwie war ich unbewusst einfach total verkrampft. Das ist jetzt KEIN Tip an dich, sonder ich erzähl einfach wies bei mir geklappt hat....

Nach 2 "Fehlversuchen" habn wir beschlossen einfach erstmal nichtmehr darüber zu reden (das find ich verkrampft nämlich noch mehr). irgendwann ham wir uns n schönen abend gemacht und ne flasche sekt geköpft... und was soll ich sagen... danach gings.. ^^ hat zwar soweit ich mich erinner anfangs trotzdem weg getan. aber es war okay.

nimmst du denn tampons? die müssen "da" ja auch irgendwie rein. (oder nimmt man die erst nach dem ersten mal? ist so lang her... ^^)

Zzurjax09


Das wäre vielleicht eine Möglichkeit, was meint ihr wielange ich da vielleicht warten sollte, bzw wann es dann evt. am besten geht?

Und nein, von Tampos lasse ich die Finger, das hab ich bisher nicht gewagt aufgrund der anderen Dinge :-|

d`ee@p=.rexd


Mit dem Pille absetzen?

Einfach keine mehr einnehmen, wenn du mit dem aktuellen Blister feritg bist.

Zmurax09


Also meine Frage war darauf bezogen, ob es bis dahin schon "nichtmehr ausgetrocknet" sein könnte :-|

Oder ob ich sobald ich die abgesetzt habe noch eine Woche oder so warten sollte.

dyeep}.rxed


Das kann schon dauern, wenns geht mindestens für ein halbes Jahr absetzen.

Zxura0x9


Hmm, könnte man auch statt die Pille gleich ab zu setzen es vielleicht erst mit Gleitgel versuchen? Sollte ja fast den gleichen Effekt haben :-|

d#eep.xred


Ja, ganz absetzten wäre auch ein Möglichkeit.

Gleitgel kannst du auch versuchen, aber die Pille trocknet die Haut an sich aus, so dass das nicht immer was bringt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH