» »

Wiederkehrende schmerzhafte "Pocke" in Vagina

hIun-dunddkatxz hat die Diskussion gestartet


Bin langsam am verzweifeln wegen der Ungewißheit und weil weder das www, noch meine FÄ Aufschluß geben kann!!!

Seit ca. 8 Monaten habe ich im Abstand von ca. 6-7 Wochen eine "Pocke" in der Nähe des Scheideneingangs (Innenseite kleine Schamlippen). Siet kraterförmig aus, als ob ein Stück Haut "rausgerissen" wurde, farblich unauffällig, höchstens minimal röter als der Rest. Ist druckempfindlich und schmerzt, z.B. beim Reiben mit Toilettenpapier oder GV. Nach ca. 2 Wochen verschwindet es wieder von selber, um dann nach 6-7 Wochen erneut aufzutreten. War 5 mal exakt an der gleichen Stelle aufgetreten u. ist jetzt zum ersten Mal an einer anderen Stelle (Seite).

Pilz, Infektion, Herpes ist ausgeschlossen. Meine FÄ weiß auch nicht was es sein kann, es wurde beim vorletzten Mal sogar eine Biopsie vorgenommen, ohne Befund.

Das es immer wiederkehrt und anscheinend undefinierbar ist, macht mir Angst, schlägt mir aufs Gemüt und legt auch mein Liebesleben lahm!! :°(

Gibt es hier jemand, der eine Idee hat ??? Bin für jeden Hinweis dankbar!!!

Liebe Grüße

Antworten
MDil7andxrae


Öhm...ich hatte lange sowas ähnliches. Rasierst du vielleicht nass? Bei mir kam es damals von der Nassrasur ohne Schaum.

War hinterher so schlimm, dass es ne richtige Eiterwunde war. Mittlerweile habe ich an der Stelle eine Narbe mit einem schwarzen Punkt (überbleibsel des eingewachsenen Haars -.-).

Wäre das einzige, was mir jetzt so eifällt.

h]undu0nDdkaxtz


Hallo Milandrae,

ja mache ich, danke für den Hinweis. Hattest Du es denn nur einmal oder öfters?

Seltsam ist, dass es immer in den gleichen Abständen (alle 6-7 Wochen) auftritt und auch immer 2 Wochen (roundabout) anhält. Das würde dagegensprechen....hhmm.....Dieses herausgerissene kleine Hautstückchen obendrauf ("kraterförmige" Pocke) würde dafürsprechen...Allerdings müsste es dann ja auch wie doll bluten, gerade an so einer empfindlichen, stark durchbluteteten Stelle, was nicht der Fall ist. Daher denke ich eher nicht, dass es daran liegt. Aber ich werde in Zukunft trotzdem mehr drauf achten und noch mehr Schaum beim rasieren verwenden ;-)

Wer hat noch ne Idee oder ähnliches gehabt? Gibt es hier auch Experten (FÄ), welche antworten?

Vielen Dank vorab und LG

M}i,lanQdrxae


Ich hatte das auch durchaus öfter. In welchen Abständen kann ich nicht sagen, aber es kam mir damals regelmäßig vor. Bei mir hat der FA damals aber auch gleich an die Intimrasur gedacht. Da ich aber keine andere Möglichkeit hatte, als zu rasieren (unverträglichkeiten gegenüber Wachs und Co.), musste ich mich mit dieser üblen Begleiterscheinung abfinden.

Wie fühlt sich diese Pocke denn an? Ist sie rau oder glatt? Bei mir war es damals rau und schmerzte sogar bei einer normalen Jeansnaht.

Irgendwann hörte es einfach auf. Wie gesagt, habe jetzt nur eine kraterähnliche Narbe und einen schwarzen Punkt zurück behalten. Schön ist was anderes, aber besser als diese blöden Schmerzen damals.

Hoffe du findest noch den Grund für deine Beschwerden. @:)

S=carswick


sie schreibt doch an der innenseite der kleinen schamlippe. also ich hab da keine haare und somit auch nix zu rasieren...??

find ich aber interessant, dass man lieber schmerzen hat und unangenehme entzündete stellen als dass man das rasieren einfach bleiben lässt.

h{unAdu[ndkaxtz


So - Rasieren fällt flach, daran liegt es definitiv nicht, erstens wachsen an dieser Stelle keine Haare und ich hab seit meinem Beitrag nicht mehr rasiert. Jetzt ist es schon wieder da und dieses Mal sind es sogar mehrere Pusteln. Bin am verzweifeln. Liebesleben findet keins mehr statt, die Ungewissheit macht mich kirre. Nach umfangreichen "google"-Recherchen könnte es (von der Optik her) Syphillis sein.

Aber Abstrich und Biopsie war ohne Ergebnis...!!! Bin am verzweifeln!!!!!!

S1onne&n_Bluxme_


Vielleicht nochmal einen anderen Gynäkologen um Rat fragen? Kann manchmal Wunder wirken, denn es gibt immer Dinge, die einige FÄ noch nicht gesehen haben und andere kennen sich damit eben doch aus.

Kenne das von anderen Krankheiten und gesundheitlichen Problemen. Manche Ärzte schütteln ratlos den Kopf und dann findest du einen, der guckt einmal drauf und weiß was es ist, verordnet ein Medikament und dann wirds gleich besser und verschwindet.

Kqami&kaziz0815


Ich würde an deiner Stelle mal einen guten Dermatologen aufsuchen. Die sind was Haut- und Geschlechtskrankheiten angeht oftmals etwas besser informiert als Frauenärzte. Möglich wäre ja auch eine Allergie oder so etwas wie Schuppenfelchte/Neurodermitis etc. Da würde ich nochmal nachforschen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH