» »

Nasse Tampons

G3alaxyx82 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich brauche mal euren Rat....

Ich habe seit ein paar Zyklen immer wieder mal richtig nasse Tampons. Die sind so nass dass man sie ausdrücken könnte. Es ist mir auch schon passiert dass mir richtig Wasser raus lief. Und ich bin mir ganz sicher dass es nicht aus der Blase kam. Da war teilweise mein Slip richtig nass. Zudem hab ich ab und an mal eine Zwischenblutung....

Also war ich heute bei meiner Ärztin. Sie hat einen Vaginalen Ultraschall gemacht und gemeint dass die Eierstöcke und Gebärmutter ohne Befund sei. Sie hat auch kein Wasser gefunden im Gegenteil sie meinte es seie alles ziemlich trocken. Sie hat einen Abstrich gemacht und auch der war in Ordnung.

Tja nun wollte ich mal euch fragen ob euch sowas bekannt vorkommt und was ihr vermutet. Normal ist das doch nicht oder ???

Danke

Antworten
folow:erli


Es ist mir auch schon passiert dass mir richtig Wasser raus lief. Und ich bin mir ganz sicher dass es nicht aus der Blase kam. Da war teilweise mein Slip richtig nass. Zudem hab ich ab und an mal eine Zwischenblutung....

Wenn du nicht hormonell verhütest, kann das einfach sehr flüssiger Zervixschleim sein. Ich hab das auch manchmal, dass ein "Schwall" rausläuft. Und gepaart mit Zwischenblutungen zur selben Zeit deutet das auf Eisprung hin.

Verwendest du Tampons außerhalb der Periode?

LG

GWalaGxy8x2


ich verhüte mit der Pille.

Nein ich benutze das Tampon nur innerhalb der Periode.

Heute war der letzte Tag der Periode und es tropfte heute einfach so heraus nachdem ich das Tampon entfernte. :-/

H2opp3el:_Hässchenx91


diese zwischenblutung sind bei der pille aber "normale" nebenwirkungen, da könnte ein präperatwechsel helfen :)*

M'ülEli2B010


Würde da die Lösung auch gerne mal wissen. Ich hatte auch mal sowas, aber nur ein einziges mal und seitdem nicht mehr.

Da kam mitten im Zyklus einfach ein Schwall Wasser raus. Aber wirklich richtig viel, wie eine Pfütze. Den ganzen Tag lang kam auch immer wieder noch etwas, es war auch genau farblos wie Wasser und flüssig wie Wasser. Das konnte sich auch kein Arzt erklären was das war. Ich habe es unter Akte XY abgelegt und dort verstaubt dieses Rätsel nun :)^

H^oppel_NHäschxen91


also ich habs um den eisprung rum auch manchmal so schlimm das ich einfach "auslaufe", teilweise richtig schwallartig.

das ist dann aber zervixschleim...

M@ülli-2010


Also bei mir war das im Urlaub, vielleicht ist von Swimmingpool & Meer ja irgendwie Wasser in die Gebärmutter gekommen (was eigl. doch nicht passieren kann?) und das ist dann wieder rausgelaufen?

Könnte das bei dir auch so sein Galaxy?

G`alax&y82


Danke für eure Antworten, es beruhigt mich ein wenig.

Ich hatte gelesen dass sich bei Ovarialkarzinomen auch Wasser ansammelt und direkt Panik bekommen.

Vom Schwimmen kann es nicht sein. beim Duschen könnte vielleicht etwas wasser herein gekommen sein da ich mich teilweise mit der Brause in der Hand abspritze. Aber das kann doch nicht so viel sein. Sehr merkwürdig.

Das mit dem Zevix kann doch dann nicht während der Periode sein oder?

Das mit den Zwischenblutungen nehm ich mal auch nicht zuuu ernst.

Ach ich hab so Kopfschmerzen weil ich mir den ganzen Tag das schlimmste ausgemal thabe

MNülliq20x10


Beim Arzt warst du ja und was Schlimmes wurde ausgeschlossen, also dann kann es nur irgendwas Harmloses, wenn auch Mysteriöses sein.

Jedenfalls kenne ich die Antworten von wegen das sei bestimmt nur Zervixschleim.

Meiner Meinung nach kann es das nicht sein bei solchen Mengen! Das war bei mir damals so viel, das hätte man auch mit was anderem verwechseln können ;-) Aber ich bin nicht inkontinent und die Blase war auch nicht voll vorher :-D

Bei mir war die einzige Erklärung halt echt, dass Meerwasser oder Poolwasser irgendwie reingelaufen ist und dann wieder rauskam. Bei dir möglicherweise von der Dusche, wobei ich mir da auch nicht vorstellen kann dass da solche Mengen reinkommen.

Mxelannie0x8


Also wenn ich nicht wüsste, dass ihr keinen Sex hattet, würde ich vermuten, es könnte eine weibliche Ejakulation gewesen sein. ":/ :-o

PYa4ula'1


Also bei mir war das im Urlaub, vielleicht ist von Swimmingpool & Meer ja irgendwie Wasser in die Gebärmutter gekommen (was eigl. doch nicht passieren kann?) und das ist dann wieder rausgelaufen?

Mülli2010

Genau, das kann nicht passieren, in die Gebärmutter kann kein Wasser laufen, die ist eng verschlossen.

In die Scheide (Vagina) sollte eigentlich auch nichts hineinlaufen, aber das kann wohl bei manchen Frauen mal passieren, wenn der Scheideneingang etwas "lose" ist.

Zervixschleim, der "wie Wasser" läuft, habe ich auch manchmal. Warum sollte das nicht auch mal eine größere Menge sein?

Wenn du Urin nach Gefühl/Geruch ausschließen kannst - was sollte es schließlich sonst sein?

Eine andere Feuchtigkeitsquelle gibt es in der Gegend ja nicht, sofern du nicht hochschwanger bist und es Fruchtwasser war ... ;-D

P'aUulxa1


P.S.: Wobei, wenn es am Ende der Regel war:

Da habe ich in den letzten Tagen (Cup-Benutzerin) immer zwischendrin mal sowas wie Wundwasser, leicht gelbliche Flüssigkeit, im Cup, bevor dann nochmal etwas Blut kommt oder die Regel ganz zuende geht.

Das sind dann ein paar wenige ml, aber ein Tampon fasst ja nicht viel, der könte davon schon "nass" werden.

G2alaxxy82


Aber wieso Wundwasser? Woher soll das denn kommern?

Also ich hab das immer mal wieder. Während der Periode oder auch nicht. Ganz unabhängig davon.

MAl ne andere Frage wie lange dauert bei euch son Vaginaler Ultraschall. Ich hatte nicht das Gefühl dass sie da lange geguckt hat das war mehr ein .... jep auf der seite ist alles ok...uuuund hier auch. So keine 2 Minuten fertig. Ich hab in 2 wochen einen Termin bei einer anderen Ärztin bei der ich auch schon mal war. Ich will auf jeden fall auf Nummer sicher gehen da ich eine Risiko Patientin bin und auch meine Tante und Mutter unter 30 an Eierstockkrebs erkrankt sind.

:(

PDaulxa1


Wundwasser von der Wunde in der Gebärmutter, die da vorher geblutet hat ...

Ich kenne das nur am Ende der Periode, gerade erst wieder. Dann ist es wohl nicht das Gleiche, was du beschreibst.

P!auGl1ax1


Ultraschall geht meist relativ schnell.

Ich denke, es kommt darauf an, ob sie nur nach den Eierstöcken guckt, oder auch nach Blase, Darm und Douglasraum, und ob sie schnell ein gutes Bild "findet". Ultraschall ist ja nicht wie Röntgen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH