» »

Endometriumablation und das Danach?

BKien[chexn30 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr lieben,

Ich habe am 19.05. eine Endometriumablation machen lassen müssen mit einer Eileiterdurchtrennung über den Bauch. Soweit ist auch alles ok nur habe ich immernoch Schmierblutungen und am Freitag wären es dann 3 Wochen von der OP her.

Meine Fragen nun an euch: ;-)

Wielange waren eure Blutungen nachher noch da? ":/

Wann habt Ihr wieder Sex gehabt,ist Selbstbefriedigung in der Zeit Ok?-Weil Sex darf man ja nicht >:(

Hat sich euer Lustempfinden nach der Op verändert -stärker /weniger – weil es bei mir doch schon sehr stark wird das hatte ich auf keinen Fall vorher so doll.

Ich würde mich freuen wenn sich jemand findet wo mir Ihre Erfahrungen zu dem danach beschreiben kann, es macht mich irre das es nicht aufhört mit den Schmierblutungen und das ich andauernd an Sex denken muss macht es auch nicht wirklich besser :=o

Ich freue mich auf eure Antworten,

Lg, Bienchen 30

Antworten
s=ilbertbraxut


Hallo Bienchen, *:) ich kenn mich zwar mit der Ensometriumablation nicht aus, aber allgemein sind leichte Blutungen nach OP's innerhalb der GM bis zu 4 Wochen normal. Sie dürfen nur nicht stärker sein als die Periode.

Was deine Lust auf Sex angeht, könnten deine Hormone im Augenblick "Schuld" sein. Die eigentlich Aufgabe, die Schleimhaut in der GM aufzubauen, ist durch die Ablation praktisch passé. Das könnte dazu führen, dass deine Libido ein bisschen aufmüpfig ist. Abgesehen davon habe ich für mich festgestellt, dass man eh mehr Lust hat, wenn man nicht darf.

Gegen SB dürfte nichts einzuwenden sein solange du nichts vaginal einführst hab ich sogar nach der HE gemacht.

Ich wünsche dir gute Besserung *:)

sDielberYbraxut


Ersetze s durch d und ergänze e

B\iencghen3x0


Hi Silberbraut

Danke für die Antwort, naja die stärke der Blutung schwangt es gibt Momente da ist nicht viel aber dann gibts auch wieder wo es schon doller ist aber auf keinen Fall schlimm also an eine normal regelblutung kommt das grad bei weitem nicht drann ;-)

einführen tu ich nix ausser manchmal :)^ |-o

Ich bin beruhigt das es bis 4 Wochen gehen kann da habe ich ja noch Luft,grins.

Mir machts halt Angst weil wenns jetzt nicht klappt ich die GM entfernen lassen muss das is also meine letzte Chance deswegen kann ichs kaum erwarten das es aufhört zu bluten :)z

Ok vieleicht findet sich noch wer der die Endometriumablation hat machen lassen wäre schön von euren Erfahrungen zu hören, wiwi *:)

sOilEberbIraut


Bienchen, ich erinnere mich an dich. Du hattest dich mal im GM-entfernung vaginal gemeldet.

Ich wünsche dir, dass deine Probleme mit Hilfe der Ablation jetzt ein Ende haben und du die GM behalten kannst.

Alles Gute :)*

BWie@nchenx30


@ Silberbraut

Ja da hast du recht nur wäre ich ja bei euch drüben falsch gewesen^^

Danke dir das wird hoffentlich bald besser ich halte euch auf dem laufenden hier^^ wiwi^^ :-D

GHrotxtig


Hatte im September 2009 eine Endometriumablation. Die Wundblutung ging 3 Wochen. Bin sehr zufrieden damit, war eine super Entscheidung.

Was deine Lust auf Sex angeht, könnten deine Hormone im Augenblick "Schuld" sein. Die eigentlich Aufgabe, die Schleimhaut in der GM aufzubauen, ist durch die Ablation praktisch passé.

Stimmt sind wohl die Hormone, allerdings geraten diese nicht durch eine Endometriumablation durcheinander, sonder an der Eileiterdurchtrennung.

Bni5enzchenx30


@ Grottig

danke für die Info, wegen der Eileiterdurchtrennung renn ich rum wie eine dumme? Die sind doch noch drinn, sind doch nur durchtrennt worden, wie geht denn das?

Darf ich dich fragen womit die EA bei Dir gemacht worden ist? Bei mir war es mit einer elktrischen Schlinge und dem Rollerball. Wie lang bist du beschwerdefrei? War nach 3 Wochen dann für immer schluss mit den Blutungen oder kamen noch leichte Nachblutungen? Sorry das ich so aufdringlich bin aber bin wirklich für jede Aussage dankbar. Meinst du auch das ich mit der Sb nix verkehrt machen kann? Weil die GM zeiht sich ja da zusammen kann es sein das es deswegen noch nicht aufhört mit bluten oder hat das damit nix zu tun?

Lieben Dank für eucre Antworten,find ich supie^^ @:)

s_ilb$erbTrauxt


Was deine Lust auf Sex angeht, könnten deine Hormone im Augenblick "Schuld" sein. Die eigentlich Aufgabe, die Schleimhaut in der GM aufzubauen, ist durch die Ablation praktisch passé.

Stimmt sind wohl die Hormone, allerdings geraten diese nicht durch eine Endometriumablation durcheinander, sonder an der Eileiterdurchtrennung.

Im Prinzip stimmt beides. Ich hatte zeitlich um einen längeren Zeitraum versetzt zuerst eine Eileiterdurchtrennung und später eine Abrasio. Beide Male spielten die Hormone verrückt. Das muss aber nicht bei jeder Frau so sein.


Die Eileiter werden übrigens nur durchtrennt, selten entfernt. Da muss schon pathologisch etwas auffällig sein.

Im Normalfall werden sie (so war es bei mir) 3-fach durchtrennt und mit Hitze koaguliert. Dabei achtet man darauf, dass die Blutversorgung der Eierstöcke nicht unterbrochen wird, um das Hormonchaos zu verhindern. Beleidigt sind die ES anfangs meist trotzdem.

BOien:chven30


Hi nochmal^^

Also habe grad im Befund nachgeschaut es war eine normal Tubensterilisation.

Aber wenn Ihr mir das so sagt ist das auch ok für mich das is nix schlimmes damit kann ich dann leben ausserdem ist es ja kein Schmerz sondern nur bisschen nervig grins aber das ist auszuhalten dank eurer Erklärung jetzt. Ok dann kann ich nur hoffen das die Blutungen dann mal irgendwann aufhören ich bin ja noch guter Hoffnung hihi. Danke für eure beruhigenden Worte ,das macht Mut.

Ok ich melde mich wenns aufgehört hat wieder und sag euch dann wielange es bei mir gedauert hat^^

Danke euch allen wiwi^^ *:)

fXia$mmxa


Hallo Bienchen,

ich hatte letztes Jahr im Sommer eine Endometrium Ablatio – wie lange die Blutung dauerte, weiß ich nicht mehr genau, ca. 2-3 Wochen, war aber jedenfalls sehr unkompliziert.

Geändert hat sich seitdem nur die Stärke und Dauer der Periodenblutung, und zwar sehr zum Positiven; bin also mit dem Eingriff sehr zufrieden! :)^

Bciencjhenx30


@ fiamma

Danke dir für die Antwort, mich macht das warten total kirre vorallem weil auch noch so wie ich hier erfahren meine Hormone spinnen. Ich hoffe das ich auch nach 3 Wochen ruhe habe das wäre nämlich am Freitag,freu,freu^^ Also hören die Blutungen nicht richtig auf ? Weil mir der Arzt sagte das sie normalerweise ganz verschwinden wenns richtig gemacht wird?

lg, bienchen^^

f8ia(mmxa


Soweit ich mich erinnere, sagte der Arzt mir vor der OP, dass insgesamt 80% einen Erfolg haben im Sinne von "keine Blutung mehr", "schwache Blutung" oder "normale Blutung" (dafür gab es jeweils auch wieder Prozentangaben). Die restlichen 20% haben keinen Erfolg. Wie gesagt, ohne Gewähr.

Ich habe jetzt immer einen Tag lang eine normal bis schwache Blutung, und dann noch 1-2 Tage Schmierblutung, alles in allem sicher weniger als 10% des Blutverlustes, den ich zuvor hatte.

Wäre die Blutung komplett weg, würde mir das auch irgendwie "unnormal" vorkommen; ich bin also perfekt zufrieden mit dem Ergebnis.

G|rott~ig


Also hören die Blutungen nicht richtig auf ? Weil mir der Arzt sagte das sie normalerweise ganz verschwinden wenns richtig gemacht wird?

Mir hat der arzt erklärt, dass meist ein paar kleine "Inselchen" übrigbleiben, in der sich sehr wohl die Schleimhaut aufbaut und dann abblutet. Und so ist es auch. Aber wie fiamma bereits schrieb, die Stärke und Dauer ist gemindert. Ich z.B. habe 1-2 Tage eine leichte Schmierblutung und keinerlei Unterleibsschmerzen mehr. Vorher hab ich geblutet wie eine abgestochene S... und vorallem fast ein Jahr ohne Pause. Mir wollte die Ärztin immer nur Hormone andrehen, hab dann die Endometriumablation durchgesetzt und bin sehr glücklich damit. Ist doch mehr Lebensqualität.

BDiencRhen3x0


Ja das kann ich gut nachvollziehen ich selber mache den mist nun schon 8 einhalb Jahre mit nicht hilft deswegen auch jetzt die Ablation mal schauen ob das hilft. Aber so wie es bei euch klingt kanns ja auch gut gehen von daher bin ich mal guter Hoffnung^^

Wegen dem Bluten:.........ich kanns mir ehrlich gesagt sehr gut ganz ohne vorstellen ich wäre im Januar fast verblutet weil es einfach nicht mehr aufgehört hat dann haben sie die Abrosio gemacht ,dann haben sie mich in die künstlichen wechseljahre versetz uw. Hat leider alles nichts geholfen, von daher...........also ich brauchs nicht wirklich, wegen mir kann das auch ganz wegbleiben^^

Aber wenns am Ende auch so wie bei euch ist dann kann ich damit bestimmt auch gut leben hauptsache nicht mehr in dem Maße wie jetzt^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH