» »

Endometriumablation und das Danach?

Gprocttixg


Welche Methode wurde denn angewandt bei dir?

B!ixencrhexn30


Eletroschlinge und Elektroball, also alles mit Strom das ist wohl zur Zeit das was am besten wirkung zeigt, weil ich drauf bestanden habe das da auch garnix mehr drinn sein sollte, die haben mich doch glatt im op noch angelacht und gesagt wir machen die Halle nun leer. Die waren gut grins^^

ftiaxmmxa


@ Bienchen

Diese Methode wurde bei mir auch angewandt.

Bei Dir kann es ja echt nur besser werden, wenn die Blutungen so krass waren. Seit wann war das denn schon so?

Bei mir dauerte die Periode zwar "normal lang" (ca. 5 Tage), aber ich verlor alleine am ersten Tag mehr als einen Viertelliter Blut, eher 300-400 ml – dachte auch, ich müsste regelrecht verbluten.

Hast Du denn durch den hohen Blutverlust irgendwelche Mangelerscheinungen bekommen?

BjiencVhen30


@ fiamma

guten morgen,

ja ich hatte erheblich Beschwerden, ich ahtte immer,wirklich immer Schmerzen im Unterleib dann hat sich mein HB -eisen- Wert nicht mehr erholt und ich bin zu guter letzt mit dem Krankenwagen Notfallmäßig ins Krankenhaus gekommen. Von Sex ect. war keine Rede mehr es ging nichts mehr.

Deshalb haben Sie mich erstmal provisorisch ausgeschabt mehr hat mein Gesundheitszustand nicht zugelassen. Jetzt nach 3 Monaten mit Eisenpräperaten ist der Wert wieder 13 er war zum schluss bei 7,3 Normal ist er ja bei 12-15. Von daher bin ich jetzt auch extrem ängstlich was die Blutung brtrifft habe einfach Angst das ich wieder zu viel verliere, deswegen war auch meine Frae an euch wie lang und wie doll Ihr nach der Op geblutet habt. Bei mir wird es jetzt röter das Blut also nicht mehr rosa, ich weis nicht ob ich jetzt auch noch meine Regel dazu bekomme ich könnte grad heulen.

Nochmal meine Frage auch wenn ich jetzt nerve,es ist mir wirklich.

Wie waren eure Blutungen nach der Op war es auch mal zwischenzeitlich wieder richtig rot oder nicht? Ich beobachte das jetzt mal noch heute wenns nicht weniger werde ich wieder rein müssen ,man ich hab die schnau..... sowas von voll, das gibts doch nicht.

Seid mir alle ganz lieb gegrüßt @:) *:)

Glrot,txig


Wie waren eure Blutungen nach der Op war es auch mal zwischenzeitlich wieder richtig rot oder nicht?

Ja war hellrotes Blut. Man kann das sehr gut vom Periodenblut unterscheiden, denn das ist eher altes Blut mit Stückchen.

Eisenmangel hatte ich auch dauerhaft, habe auch fast ein Jahr durchgeblutet. Den Eisenmangel bin ich trotzdem nicht los geworden, die Ursache scheint bei mir eine andere, gefunden hat sie aber keiner.

f6iammxa


Hallo Bienchen,

vom Zeitrahmen ist das bei Dir doch noch ganz normal, dass es immer wieder mal etwas bluten kann.

An welchem Zyklustag bist Du gerade? Könnte es denn sein, dass aktuell noch die Regel dazukommt?

Ich kann mich jedenfalls daran erinnern, dass die ersten beiden Regelblutungen nach dem Eingriff zwar bereits deutlich schwächer waren als zuvor, aber immer noch stärker als sie es dann nachfolgend waren (und bis heute sind). Daraus folgere ich, dass der komplette Heilungsprozess dann letztlich doch ein paar Monate gedauert hat. Beschwerden hatte ich aber wie gesagt weiters keine!

Also: mache Dir nicht zu viele Sorgen – und wenn Dir das Ganze keine Ruhe lässt, gehe zum Gynäkologen. Vermutlich sollst Du dort eh mal zur Kontrolle vorbeischauen, oder?

:)*

BMien\chXen30


^** @grottig

guten morgen^^

ja hast du keine Eisentabletten bekommen? Sie haben mir im Kh kräuterblut empfohlen das habe ich die ersten 2 Monate noch zusätzlich genommen. Aber pass bitte gut auf deinen Eisenwert auf er darf nicht zu niedrg werden sonst hast auch nur beschwerden,das wäre schade.

Wegen den Blutungen:

Ich habe keine Ahnung warum das nun doch so rot wird das ist nicht rosa. Kann es sein das trotz der op die rchtige regel jetzt schon kommt? Es ist nicht dolle aber halt richtig rot, macht mich irre :-(

BAiIeTncheznx30


ja aber erst nächste woche mein fa ist im urlaub der hat nerven den muss ich dann was erzählen,grins.

was meine zyklus tage angeht kann ich dir leider keine nennen ich weis es nicht weils immer kommt wann es will und das auch über den ganzen monat verteilt, sorry da kann ich dir keine Antwort drauf geben. Ich rufe dann um 11 mal im kh an die haben mir geagt da sie mich operiert haben kann ich mich auch jederzeit an sie wenden mal schauen was sie mir sagen. Aber du kannst schon recht haben,ich schiebe seid dem ding auch echt panik wenn ich nur blut sehe das is schlimm geworden aber ich kann nix dagegen machen tut mir leid. Aber ich bin guter hoffnung das alles ok ist weil wenn was wäre dann müsste ich ja auch schmerzen haben und da ist blos gut nix da nur ganz leichtes kneifen ab und an an den eierstöcken aber du sagtest ja gestern das die es so einen eingriff manchmal übel nehmen, grins von daher ich rufe dann dort mal an und dann weis ich mehr, gott das macht mich fertig,mensch meier^^

Gnrot~tixg


ja hast du keine Eisentabletten bekommen?

Klar. Immer wenn der wert gut war, wurden sie wieder abgesetzt. Dann hat es 3-4 Wochen gedauert und der Wert war wieder im Keller, immer das gleiche Spiel. Das hat sich auch nach der OP nicht verändert, bei mir scheint die Ursache wohl eine andere zu sein. Seit Juli 2010 nehme ich kontinuierlich Eisentabletten.

Ich habe keine Ahnung warum das nun doch so rot wird das ist nicht rosa. Kann es sein das trotz der op die rchtige regel jetzt schon kommt? Es ist nicht dolle aber halt richtig rot, macht mich irre

Ich habe meine Periode genau nach Plan wieder bekommen. Ich weiss ja nicht, wann du wieder dran bist mit der Periode, ausserdem wurde ja vor der Verödung sicherlich ausgeschabt, bei mir zumindest.

Bqi"enche)n30


ja ich wurde davor ausgeschabt ,das machen die wohl immer davor.

meine letzte Periode hatte ich am 9.5. und das ging durch bis jetzt mit dem bluten ,wurde am 19 operiert und bis jetzt läuft es,hmm ich habe keine Ahnung ???

BUienc_hen3x0


So ich weis jetzt warums nicht aufhört mit den Schmieblutungen ich habe ein Myom in GM wand und rechts am Eierstoch ne Zyste, kann nur hoffen das die Zyste bald verschwindet dann sollte es auch aufhören zu bluten. Was wir wegen dem Myom machen weis ich noch nicht soll in 4 Wochen nochmal vorbei kommen wenns nicht aufhört und den Rest besprech ich mal mit meinem FA. Na hoffendlich geht alles gut, so ein mist mensch.

Wiwi

f|iaPmma


Hallo Bienchen,

vor Deiner Endometrium Ablatio hattest Du doch normalerweise eine eingehende Ultraschalluntersuchung!? Warum wurde das also nicht schon vorher alles gesehen (Myom + Zyste)?? Das hätte man bei der OP dann doch gleich mit berücksichtigen können, oder?

Ist Dein Gyn zugleich der Arzt, der Dich operiert hat? Falls ja, hole ggf. noch eine zweite Meinung ein.

B#ienlchen3x0


Hi fiamma,

es ist so das dieses Mxom in der Gebärmutterwand steckt ,welches auf dem ultraschal nicht wirklich zu sehen ist es wurde auch nur gefunden weil sie wohl irgenwas davon mit abgekocht haben, sie haben in den Resten die Sie zur Untersucheung geschickt haben teile von dem Myom gefunden deswegen wissen wirs auch nur. Nein ich bin mit dem Problem schon in einer Klinik und gestern war auch extra nochmal der operierende Arzt dabei die anderen habens nicht gefunden aber er gestern hat es gott sei dank gefunden. Nun bin ich am Überlegen was ich machen soll bin grad bissl unwissend aber ich gehe nächste Woche nochmal zu meinem Frauenarzt und spreche mit Ihm drüber ,ich habe deinen Rat mit ner 2. Meinung schon von Anfang an beherzigt und die Klinik wo ich bin ist direkt auf solche Sachen spezialisiert,also da bin ich wirklich in guten Händen :)z

Sie wollen es nochmal mit der endometriumablation rauskochen wenns in den nächsten 4 Wochen nicht aufhört zu bluten. Ich habe auch gestern mal Klartext geredet und gesagt das wenn es danach nicht besser geworden ist und es nicht aufhört ich möchte das sie die GM entfernen, er wollte wissen wie alt ich bin ,30 da sagte er das das noch zu zeitig ist aber er liess sich drauf ein das wenn das dann nicht klappt das sie sie die GM dann wohl doch entfernen, denn ich habe keine Lust mehr drauf das geht nun 8einhalb Jahre. Aber wenigstens wissen wir jetzt was der Grund für den ganzen Ärger ist und da kann man anpacken :)=

Ich grüße euch alle und melde mich wenns was neues gibt,wiwi @:) *:)

fEiammxa


Hallo Bienchen,

na, immerhin ist da einiges am Laufen und kommt etwas mehr Licht ins Dunkel.

Wenn Du nun aber nach so kurzer Zeit nochmal eine Endometrium Ablatio brauchst, fände ich das schon etwas krass... :-o

Ich kann verstehen, dass nach über 8 Jahren der Leidensdruck enorm ist – irgendwann läuft das Fass dann einfach über und will man nur noch seine Ruhe haben.

Trotzdem überstürze jetzt nichts – immerhin bist Du nun sehr nahe dran an Veränderungen, hoffentlich positiven!

Drücke Dir jedenfalls die Daumen! @:) :)*

Buien&chen3x0


Danke dir für deine aufmunternden Worte^^

Nein übertstürzen tue ich nichtx ich will ja noch die 4 Wochen warten danach muss ich ja auch mind. 3 Wochen warten wegen der Wundheilung und dann wirds auch bischen dauern bis dann ein evtl. Termin gemacht wird. Von daher habe ich noch genug Zeit aber ich bespreche mich sowieso erst nochmal mit meinem Frauenarzt was er dazu meint vieleicht kann er mir genauer zeigen wo das Myom nun sitzt dann kann man auch genauer schauen ob man vieleicht sogar noch warten kann bis man das entfernt ich weis es ja auch nicht^^ Auf alle Fälle werde ich vorher genau mit den beiden Stellen reden also FA und die Klinik das muss ich genau abklären bevor ich mir was rausschneiden lass das ist ganz klar und da hast du auch vollkommmen recht. Aber es ist auch so wie du schon richtig festgestellt hast ich habe nach diesen vielen Jahren einfach keine grße lust mehr irgendwas noch auszuprobieren sie wollten mir auch gestern wieder Hormone geben oder so eine Hormonspirale haben sie mir auch angeboten aber das habe ich gestern gleich abgelehnt denn das habe ich alles schon zigfach probiert und das hilft leider auch alles nicht bei mir :°( Ich weis es nicht was man noch machen kann aber wenns nur rausläuft das sie mir wieder Hormone geben wollen dann wäre es mir persönlich lieber sie holen sie raus denn Hormone nehme ich keine mehr das ist eins was ganz sicher ist. Lg, bienchen^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH