» »

Kann nicht mit meinem Freund schlafen, Schmerzen

MOausix444 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Und zwar hab ich folgendes Problem:

Ich bin jetzt 3 Jahre mit meinem Freund zusammen und konnten bis jetzt noch nicht miteinander schlafen, jedes Mal hab ich sehr heftige Schmerzen, er kann erst garnicht eindringen... wenn er es versucht, hab ich das gefühl, dass direkt die Haut, die richtig After verläuft einreißt und ich glaube das ist auch immer so der Fall, da ich danach beim Wasserlassen ein heftiges Brennen an der Stelle spüre..

Ich war schon bei mehreren Ärzten und alle haben mir nur Salben etc. verschrieben...

Nun frage ich mich, ob man das nicht operativ ändern könnte.. Ich hab davon schonmal was gelesen, dass dann die Haut etwas "erweitert" oder ähnliches ...

Hat das jemand schonmal gemacht oder kennt das Problem?

Antworten
Sycarxo


Das klingt ziemlich heftig... Von OP-Möglichkeiten habe ich zwar nichts gehört aber – mein Beileid. :)*

B*eengaulCxat


vll ist er zu groß ?

dann tuts nämlich richtig wehh

Sfcaxro


Aber wenn er zu groß ist, kann man auch nicht viel machen. Wenn sie sich lieben ist es umso mehr schade, wenn es untemrum nicht passt. Und verdammt frustrierend. Man sagt immer, das sei gar nicht so schlimm und ließe sich leicht beheben, aber in Wahrheit ist es einfach nur mies, wenn der Deckel nicht auf den Topf passt oder der Topf zu klein ist. :°_

M8anusTi4x44


Es liegt nicht an ihm, sondern an mir, da es bei mir immer aufreißt und das finde ich nicht normal..

Skcarro


:-o Wie reißt es denn auf? Ich dachte, das sei nur eine Andeutung, dass du Angst hast, es KÖNNE passieren.

und ich glaube das ist auch immer so der Fall, da ich danach beim Wasserlassen ein heftiges Brennen an der Stelle spüre..

Ist mit "danach" nach dem Sex gemeint? Meinst du damit, du hattest schon mal richtig Sex mit ihm und hast es da gemerkt oder ist er tatsächlich in den 3 Jahren nicht einmal in dich eingedrungen?

fjlorxasun


kenne das mit dem aufreißen, aber das kommt nur, wenn man nicht richtig "geil" ist, dann reißt der so genannte Damm, der auch bei der Geburt einreißen kann, ein. Du solltest vor dem Sek mal Oekolpcreme draufschmieren. Nimmst du die Pille? Das kann auch die Schleimhäute trocken machen. Habt ihr es schonmal mit Gleitgel versucht?

M|au6sin444


Nein, wir haben es immer nur versucht, ganz drin war noch nie in den 3 Jahren, da ich immer so höllische Schmerzen (bis zu Tränen in den Augen) dabei habe und es reißt wirklich immer ein, das ist keine Angst "was wäre wenn" sondern es ist tatsächlich so und nach dem Sex-Versuch hab ich immer ein höllisches Brennen beim Wasserlassen...

S7cawrxo


Und wie kommt dein Freund damit klar? :-( Ich meine nicht, dass ich vermute, er würde verrpckt werden, wenn es nicht klappt, schließlich spricht die lange Beziehungszeit für euch... Aber ich frage mich echt wie er das aufnimmt, 3 Jahre mit dir zusammen zu sein, es zu wollen, aber nicht zu können.

Klingt zumindest für mich belastend. %:|

Mwausi4x44


@ florasun:

Cremes hab ich schon viele benutzt und die haben nicht geholfen, deswegen bin ich da eher skeptisch..

Und ob das nur kommt wenn nicht richtig "geil" ist bezweifel ich auch..

Nehme die Pille im Moment nicht und ja Gleitcremes und Gels wurden auch schon oft verwendet, leider auch immer ohne Erfolg..

Mgausi4x44


Nicht nur für ihn ist es belastend, für mich leider auch :( Nach den Versuchen bin ich immer richtig fertig, aber er schafft es immer wieder mich aufzubauen..

Klar sagt er, dass es ihm nichts ausmacht und das er selbst, wenn es nie im Leben klappen würde, er trotzdem nie mit mir schluss machen würde wegen so einer sache und das er mich über alles liebt und das wir das hinbekommen, aber trotzdem bin ich immer traurig...

S.h}im.one


Darf man fragen was die Ärzte (welche Ärzte überhaupt ? Gyn oder Hausarzt ?) genau diagnostiziert haben ?

Creme hört sich irgendwie nur danach an, als ob die für die Folgen der missglückten Versuche gedacht ist undn icht irgendwas mit einer möglichen Ursache zu tun haben...

M2ausi4x44


Ich war bei 3 Frauenärzten und bei Profamilia, die mich dann auch nochmal zu einer FÄ geschickt haben, allen haben mir entweder Cremes verschrieben oder gesagt, alles okay und es wird schon, aber die letzte FÄ meinte, dass man evtl eine OP machen könnte..

SBhyixmone


OP ? Ok...

Feine Risse am Damm sind nicht so selten – gab hier im Forum auch schon elen lange eitrage darüber – und könen diverse Gründe haben. Das reicht von Pilzinfektionen über Nebenwirkungen von Hormoneller Verhütungs die das ganze begünstigen kann bis hin zu..Veranlagung.

Was man als dauerhafte Lösung machen kann wenn es immer wieder auftritt bin ich überfragt – wäre mal interessant zu wissen was sie da operieren will, aber ansonsten kann Intimpflegecreme durchaus auch vorbeugend helfen. Ansonsten ggf. Abstrich machen (Pilzinfektion) oder Pille absetzen.

Mehr fällt mir derzeit auch nicht ein...

ErmilpieA


Ist es denn dein erster Freund? Wenn nicht: hat es bei dem davor ohne Probleme geklappt?

Wie ist es, wenn du selbst etwas einführst? Einen Finger z.B. – geht das auch nicht?

Wirst du nicht richtig feucht?

Ich hab mal was gelesen, dass der Scheidenmuskel zu stark ausgeprägt sein kann. Das kann man wohl operieren, aber vorher würd ich nochmal überlegen, ob es vielleicht nicht doch psychische Gründe haben könnte (schlechte Erfahrung).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH